Wochenende für mich
Wochenende für mich

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
CDLena
Beiträge: 7
Registriert: So 10. Feb 2019, 17:40
Geschlecht: M
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Wochenende für mich

Post 1 im Thema

Beitrag von CDLena » Fr 8. Mär 2019, 09:06

Hey ihr Lieben,

Ich hatte vergangenes Wochenende das Haus mal für 2,5 Tage für mich. Daher hab ich beschlossen, diese einmal komplett als Lena zu verbringen. Das war der (bisher) längste Zeitraum, über den ich das getan habe.
Jedenfalls habe ich erst mal meine Männerklamotten aus dem Schrank geräumt und durch weibliche Kleidung ersetzt, auch die Unterwäsche.
Dann gings erstmal ins Bad zum schminken. Ich hatte mir in den Tagen vorher ein paar Tutorials angesehen, um besser zu werden und war recht zufrieden mit dem Ergebnis.
Zurück zum Kleiderschrank und ein hübsches Kleid angezogen, fertig war ich. Den Rest des Tages hab ich dann größtenteils so verbracht, wie ich es ansonsten auch getan hätte- habe also vor allem fürs Studium gelernt- aber zwischendurch auch mal umgezogen und eine kleine Modenschau für mich gemacht.
Am zweiten Tag habe ich dann keine Kleider mehr getragen, sondern einfach einen Rock mit top bzw. später Langarmshirt (mein Zimmer ist im Keller und mir war kalt😄).
Ich habe auf jeden Fall gemerkt, dass es sich (für mich) besser anfühlt, alltäglichere weibliche Kleidung zu tragen, als meine Kleider, die man eigentlich nur zu besonderen Anlässen tragen würde (Partys oder so). Es war einfach natürlicher und ich fühlte mich weiblicher und weniger als einfach ein Mann in einem Kleid, falls ihr versteht, was ich meine.
Insgesamt war es definitiv eine schöne Erfahrung, über einen längeren Zeitraum Lena zu sein, aber die zwei Tage haben mir dann auch erstmal gereicht. Ich habe auch gemerkt, dass ich so eben nicht durchgehend leben möchte, aber kurze Phasen zwischendurch sind wirklich schön 😉😍

Schönes Wochenende euch 😙

MöchtegernDaniela
Beiträge: 27
Registriert: Do 14. Feb 2019, 21:21
Geschlecht: M
Pronomen:
Wohnort (Name): Tostedt
Membersuche/Plz: 21255
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Gender:

Re: Wochenende für mich

Post 2 im Thema

Beitrag von MöchtegernDaniela » Fr 8. Mär 2019, 10:48

Seitdem meine Frau von meiner Kleiderwahl weiß trage ich zuhause eigentlich nur noch Damenklamotten. Aber nicht ausschließlich, nur das was mir gefällt und gemütlich ist wird kombiniert. Hab z.B. Unterwäsche ausprobiert, aber das gibt mir irgendwie nix und ist unpraktisch. Allerdings könnte ich IMMER Röcke und Strumpfhosen tragen, sogar zum schlafen. Aktuell bin ich aber in einer Phase in der ich ein wenig wütend bin es nicht auch draußen zu können :(

Aber es ist schön sowas zu lesen, kann die Glücksgefühle gut nachvollziehen :)

Nina_68
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 187
Registriert: So 22. Nov 2015, 08:22
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Wochenende für mich

Post 3 im Thema

Beitrag von Nina_68 » Fr 8. Mär 2019, 10:55

Hallo Lena,

ein schöner Bericht. Du hast in dem 2,5 Tagen viel über Dich gelernt. Bericht bitte wie du dich weiter entwickelst, würde mich interessieren.

Viel Spaß im Leben

Nina

Vincent
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 439
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:20
Geschlecht: enby
Pronomen: er
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 80995
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal
Gender:

Re: Wochenende für mich

Post 4 im Thema

Beitrag von Vincent » Fr 8. Mär 2019, 14:55

Hallo Lena,
eine längere Zeit am Stück verrät einem oft mehr über die eigenen Bedürfnisse, und manchmal ist das Ergebnis anders als erwartet.
Der aufschlussreichste Teil war bei mir eine Woche, im dauernden Kontakt mit anderen, fast ohne Rückzugsmöglichkeit, als Frau zu leben.
Seit dem ist mir klar, dass ich doch mehr der Mann im Kleid bin, und sein will, bzw. immer irgendwo auf oder zwischen beiden Seiten stehe.
MöchtegernDaniela hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 10:48
Allerdings könnte ich IMMER Röcke und Strumpfhosen tragen, sogar zum schlafen. Aktuell bin ich aber in einer Phase in der ich ein wenig wütend bin es nicht auch draußen zu können :(
Aber es ist schön sowas zu lesen, kann die Glücksgefühle gut nachvollziehen :)
Du kannst, Daniela!
Laaaange Zeit habe ich es genauso gesehen wie Du, war der Meinung ich könnte nur als Frau tragen was ich will und womit ich mich wohl fühle um irgendwann zu erkennen, dass auch Mann tragen kann was er will und das ohne die ganzen vermuteten und befürchteten Probleme.
Ich war dann der harte Kerl mit Rock :roll:

Mittlerweile habe ich auch das überstanden - Ich will und muss keiner Norm gerecht werden, meist betrachtet man mich als Mann, manchmal auch nicht ... Passt!

Liebe Grüße
Vincent

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“