Dieses Forum wandelt sich
Dieses Forum wandelt sich

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2701
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Dieses Forum wandelt sich

Post 1 im Thema

Beitrag von conny » Sa 7. Jul 2018, 22:35

Ich finde es interessant, wie sich in diesem Forum im Laufe der Zeit Themenschwerpunkte verschieben und dabei neue Mitglieder mehr oder weniger das Geschehen bestimmen. Ältere , d.h. langjährige Mitglieder lesen dann zwar oft noch on-line mit, beteiligen sich aber nicht mehr an den Diskussionen. Der Lauf der Dinge !?

Marlene
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 349
Registriert: Di 12. Apr 2011, 12:50
Geschlecht: dazwischen
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 2 im Thema

Beitrag von Marlene » Sa 7. Jul 2018, 22:53

Hallo,

was soll daran nicht in Ordnung sein? Ich bin auch schon sehr lange dabei, lese mit, finde vieles dabei interessant und nehme Anregungen und Denkanstöße für mich mit. Wenn die, die schon lange dabei sind, irgendwann mal alles für sich abgeklärt hätten, wäre wahrscheinlich die Luft aus diesem Forum schon raus. Es ist wie es ist und es ist gut so..

Marlene

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1038
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 561 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 3 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Sa 7. Jul 2018, 23:44

Juhu,

Themen, Jüngere: Es soll schon so sein und es sit auch vollkommen richtig. Alles andere würde dem Forum langfristig schaden.
Jedoch rätsele ich manchmal drüber, wie ich das Schweigen der Ureinwohner zu deuten habe: Ist es gewollt (weil uninteressant, unter der Würde, Schweigegelübde, etc.) oder werden sie eingeschüchtert ?

VlG
The trick is to keep breathing

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2312
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 4 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Sa 7. Jul 2018, 23:55

Moin,

ich bin nun auch schon lange dabei. Alles hat seine Zeit und die ist manchmal am Ende angelangt. So habe ich zu meiner Entwicklung mit den flach geschnittenen BHs vieles mitgeteilt, aber nun habe ich meinen Weg gefunden und da gibt es einfach nichts weltbewegendes neues mehr; genauso mit dem Thema Pueraria Mirifica; da habe ich mein Experiment laufen und das alles neigt sich einem natürlichen Ende Zu. Es gibt für manche Themen einfach keine neuen Erfahrungen und Erkenntnisse mehr.So scheint es zumindest. da sind nun einfach mal neue Mitglieder mit ihren Themen dran; so ist das Leben eben, wie es eben ist. Trotzdem schaue ich täglich im Forum nach... ))):s

Grüße, Ulrike-Marisa :wink:

Deli
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:13
Pronomen:
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 5 im Thema

Beitrag von Deli » So 8. Jul 2018, 00:22

conny hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 22:35
Ich finde es interessant, wie sich in diesem Forum im Laufe der Zeit Themenschwerpunkte verschieben und dabei neue Mitglieder mehr oder weniger das Geschehen bestimmen. Ältere , d.h. langjährige Mitglieder lesen dann zwar oft noch on-line mit, beteiligen sich aber nicht mehr an den Diskussionen. Der Lauf der Dinge !?
Ist das ein Problem?
So wird das Forum doch auch niedrigschwelliger für Jüngere z.B. Oder willst du für immer in eurer kleinen Stammrunde sitzen?

Marielle
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1565
Registriert: Do 11. Aug 2011, 10:52
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ikke
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 6 im Thema

Beitrag von Marielle » So 8. Jul 2018, 00:59

Namd Conny,

hmm...... ich bin nicht sicher, ob du dasselbe meinst / wahrnimmst wie ich. Aber so oder so: Wahrscheinlich ist das der Lauf der Dinge. Und vielleicht entspricht es auch ein bisschen dem derzeit gesamtgesellschaftlich üblichen (Konsum-)Verhalten. Man bringt sich kurzfristig irgendwo ein, solange es spannend ist, solange man davon profitiert oder man damit (zumindest gefühlt) Statusgewinn generieren kann und wenn die Spannung und/oder der Profit und /oder der Statusgewinn nachlässt, klinkt man sich aus und zieht weiter. Ich bedaure das sehr, weil ich denke, dass damit ein riesiges soziales Entwicklungspotential für die einzelnen Menschen, auch für die Community und sogar für die Gesellschaft insgesamt, ungenutzt bleibt.

Es bleibt allermeistens bei den primären, hier in diesem Forum (dankenswerterweise) auch noch den sekundären Themen, Fragen und Antworten. Die sind irgendwann für alle von uns enorm wichtig gewesen, für mich auch, aber richtig spannend wird es doch erst bei der dritten, vierten und fünften Ebene des eigenen Seins und Handelns. Dabei geht es dann um Kontexte und darin wirksame Zusammenhänge (Aktion und Reaktion), gesellschaftliche Positionierung und Rückwirkung (Diskurs) und, daraus folgend, um Abgleich, (Neu-)Positionierung, konstruktiven Disput / bewusste Diskursteilnahme und damit auch um den Versuch der Einflussnahme und um die ehrliche Selbstkritik.

Ein wesentlicher Aspekt ist dabei, aus meiner persönlichen Sicht, dass es um zwei verschiedene, für die meisten Menschen (auch seriell) inkompatible Ansprüche geht; quasi Selbsthilfe vs. Aktivismus. Selbst wenn der Aktivismus nicht lautstark auf der Strasse stattfindet, sondern in Form des Disputs oder auch nur der Schilderung abweichender Meinungen / Positionen, d.h. im Versuch der Weiterentwicklung von Positionen, existiert, kollidiert er sofort und massiv mit dem Selbsthilfebedarf, weil dieser Bedarf notwendigerweise keinerlei (In-)Fragestellungen oder Forderungen verträgt. Diese beiden Ideen von Gemeinschaft, einerseits Selbsthilfe im gegebenen System und andererseits Versuch der Änderung des Systems, sind m.E. untereinander weitestgehend unverträglich. Sie funktionieren nicht zusammen. Sie können auch nicht zusammen funktionieren, wenn die Selbsthilfe nicht zu einer individuell stabilen Positionierung führt, sondern in der Vermittlung der Adoption als richtig und zielführend geglaubter, stereotyper Verhaltensmuster stecken bleibt.

Vielleicht erklärt das (mehr oder weniger) deine Wahrnehmung. Wenn nicht, ist es zumindest mal wieder eine Frage der dritten Ebene, über die zu diskutieren lohnt.

Hab es gut

Marielle
As we go marching, marching, we bring the greater days
For the rising of the women, means the rising of the race
No more the drudge and idler ten that toil where one reposes
But the sharing of life's glories, Bread and Roses, Bread and Roses.

Luna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 152
Registriert: Do 3. Mai 2018, 20:40
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 7 im Thema

Beitrag von Luna » So 8. Jul 2018, 08:47

Hallo zusammen,

als eine der "Jungen" (was die Dauer der Mitgliedschaft anbelangt :wink: ) fühle ich mich angesprochen, auch wenn ich mit meinen grad mal 50 Beiträgen in 2 Monaten hier sicher nicht das Geschehen bestimme.

Ich denke, dass sich das Forum immer wieder wandelt, ist ein ganz natürlicher Prozess und hält es letztlich auch am Leben.
Diejenigen, die gerade das Forum für sich neu entdeckt haben, sind - was das Thema Trans* anlangt - vielleicht eher am Beginn ihres Weges, haben daher viele Fragen, kommen mit ihren Problemen (Themen) an bzw. befinden sich uU grad in einer schwierigen Situation mit sich selbst, der Familie usw. und haben so auch "erhöhten" Diskussionsbedarf. Manche sind vielleicht auch einfach deshalb aktiver, weil für sie das hier alles neu und aufregend ist, weil es (das erste Mal?) die Möglichkeit gibt, sich mit Betroffenen austauschen zu können, ohne sich gleich völlig outen zu müssen.
Auch das "Thema" an sich wandelt sich im Lauf der Jahre. Trans* ist heute in den Medien und der Gesellschaft (dank der jahrelangen, unermüdlichen Aufklärungsarbeit vieler Betroffener) viel präsenter, woraus sich neue Diskussionsaspekte (wie zB laufende Gesetzesänderungen) ergeben.
Die "Alten" (will sagen schon jahrelang aktiven Mitglieder) haben demgegenüber vielleicht ihren "modus vivendi" (schon) gefunden und daher persönlich weniger Diskussionsbedarf. Manche sind vielleicht den ganzen Weg samt vollständiger Transition und GaOP gegangen, und das Ganze ist für sie überhaupt kein Thema mehr.

Wie auch immer: Ich persönlich schätze nicht nur den Austausch mit Leuten, die grad in einer ähnlichen Situation sind wie ich, sondern hoffe auch auf den Input der "Alten", die mir schon etliche Schritte voraus sind. Ich wäre daher auch froh, wenn diese nicht nur stillschweigend mitlesen, sondern sich auch in Themen beteiligen, die für sie pesönlich vielleicht längst gegessen sind. So bleibt mir vielleicht die eine oder andere Katastrophe erspart. :lol:
Und wenn man das Gefühl hat, dass Manche sich in ihrem (forums)jugendlichen Überschwang zu sehr in den Vordergrund drängen, kann man sich ja selbst an der Diskussion beteiligen und so das Verhältnis wieder etwas zurechtrücken. :wink:

Alles Liebe
Luna

Jenina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 402
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Gender:

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 8 im Thema

Beitrag von Jenina » So 8. Jul 2018, 08:49

Hallo,

ich glaube dass gerade die Veränderung das Überleben dieses Forums gesichert hat. Und die Tatsache dass es eben auch um den Blick auf die gesamte Gesellschaft geht und nicht bei der Nabelschau einer begrenzten Community bleibt. Außerdem neigen gerade TS dazu sich nach einer mehr oder weniger gelungenen Transistion zurückzuziehen.

Ich bin extra aus einem anderen Forum, dass ich jahrelang als meine Heimat angesehen habe, hierher umgezogen, weil dort keine so offenen Diskussion mehr möglich war und einige besonders unerträgliche Menschen dort die Deutungshoheit beansprucht haben. Das tötet jedes Forum. Man merkt es am geringen Interesse der Member, die dann nichts mehr schreiben.

Diese Forum lebt jedenfalls, auch wenn vielleicht das Publikum wechselt und durchaus auch vielfältiger wird. Un nicht zuletzt lebt es durch die aktive und konsequente Moderation, wohin zum wiederholten Male mein Dank und meine Bewunderung geht.

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

Cybill
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1751
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Wird überbewertet!
Pronomen:
Wohnort (Name): Falkensee
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 1002 Mal
Gender:

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 9 im Thema

Beitrag von Cybill » So 8. Jul 2018, 10:47

Alles fließt. Auch in diesem Forum.
Da ist nichts, wovor unsereins Angst haben muss. Auch wir ändern uns täglich. Solange die notwendige Offenheit da ist können wir nur profitieren.

Schönen Sonntag wünscht Cybill, die heute "Atemlos durch DIN A8" das Konzert im Olympiastadion betreuen muss.
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

Aubergine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 494
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:17
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Zwischen Stuttgart und Karlsru
Membersuche/Plz: 75xxx
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 789 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 10 im Thema

Beitrag von Aubergine » So 8. Jul 2018, 11:27

Hallo,

Ist das nicht ein völlig normaler Prozess? Die Zeit verändert, klärt und zeigt neue Wege auf.
Wenn ich da an meine Anfänge denke und was bis heute daraus geworden ist....Wenn mir das jemand vor 2 1/2 Jahren vorausgesagt hätte, den hätte ich für verrückt erklärt.
Natürlich bin ich immer noch täglich hier im Forum unterwegs, allein schon um den Werdegang „meiner Mädels“ zu verfolgen. Ich habe ja inzwischen sehr viele real kennengelernt, konnte beim „ Schlüpfen“ helfen und stehe gerne mit Rat und Tat zur Seite. Das poste ich aber meist nicht im Forum sondern vermittle es persönlich.
Daher poste ich auch im Ganzen weniger.
So und ähnliche Entwicklungsprozesse gibts bei allen und daher ist oftmals der Gesprächsbedarf im anonymen Netz in die Realität mit Freunden verlagert.

LG Aubergine
Brauchst du Hilfe beim Schminken und Stylen? Schau hier:
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=42&t=13403 oder "NEU" bei www.transpassabel.de

Bianca D.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2911
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 18:02
Geschlecht: weibl.
Pronomen:
Wohnort (Name): Schacht Audorf/ Düsseldorf
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 612 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 11 im Thema

Beitrag von Bianca D. » So 8. Jul 2018, 12:19

conny hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 22:35
langjährige Mitglieder lesen dann zwar oft noch on-line mit, beteiligen sich aber nicht mehr an den Diskussionen. Der Lauf der Dinge !?
Moin,

ich denke schon, daß das zumindest in meiner Person eine natürliche Entwicklung ist. Das Thema Transition ist für mich im Grunde kein Thema mehr, Entwicklungen (Gesetze, ICD-Einstufungen, etc...) verfolge ich aber schon, weil mich die Thematik eben wegen meiner eigenen Geschichte interessiert. Daraus folgt natürlich, daß ich die Forenwelt hier nicht mehr mit Fragen löchere, wie zu Beginn meiner Zeit hier an Bord. Dazu kommt die große Vielfalt hier im Forum, die es schwer macht, an den Themenüberschriften zu differenzieren, ob es sich um Trans spezifische Fragen handelt oder eher aus der CD- Community.
Luna hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 08:47
sondern hoffe auch auf den Input der "Alten",
Fragen hilft,per PN oder E-mail.. )))(: . Dann gibt es auch Input. Nicht immer sofort, aber in der Regel innerhalb von 2-3 Tagen. Ich bin gerne bereit, bei Fragen aus meinen Erfahrungen zu berichten. Vielleicht sollten wir hier eine Liste machen, wer von uns Trans * als Ansprechpartner zur Verfügung steht?

@ Anne - Mette:Taugt der Vorschlag was? wäre das möglich, auf der Portalseite so einen Reiter zu installieren?

Schönen Sonntag

LG Bianca
Zuletzt geändert von Bianca D. am So 8. Jul 2018, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Ick wees nüscht,kann nüscht,hab aba jede Menge Potenzial

Victoria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 263
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 15:49
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Düsseldorf
Membersuche/Plz: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 12 im Thema

Beitrag von Victoria » So 8. Jul 2018, 14:49

Moin,

kann mich da nur uneingeschränkt Bianca D. anschließen!
Bianca D. hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 12:19
Fragen hilft,per PN oder E-mail.. )))(: . Dann gibt es auch Input. Nicht immer sofort, aber in der Regel innerhalb von 2-3 Tagen. Ich bin gerne bereit, bei Fragen aus meinen Erfahrungen zu berichten. Vielleicht sollten wir hier eine Liste machen, wer von uns Trans * als Ansprechpartner zur Verfügung steht?
Bin da gerne berreit mich auch persönlich einzubringen!

Schönen Sonntag noch..

LG
Vicci
Auf Regen folgt immer Sonnenschein

Sabrina Verena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 23:58
Geschlecht: genderfluid
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Rechts vom Neckar
Membersuche/Plz: Nordrätien, Südgermanien
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Gender:

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 13 im Thema

Beitrag von Sabrina Verena » So 8. Jul 2018, 15:35

Laila-Sarah hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 23:44
Juhu,

Themen, Jüngere: Es soll schon so sein und es sit auch vollkommen richtig. Alles andere würde dem Forum langfristig schaden.
Jedoch rätsele ich manchmal drüber, wie ich das Schweigen der Ureinwohner zu deuten habe: Ist es gewollt (weil uninteressant, unter der Würde, Schweigegelübde, etc.) oder werden sie eingeschüchtert ?

VlG
Hallo!
Ich denke es liegt daran, dass die Älteren halt nicht mehr soviele offene Fragen haben und auch nicht mehr das Mitteilungsbedürfnis.
An Einschüchterung denke ich hier nicht.
Das fuktioniert nicht mal bei Travesta, und dort wird man trotz schlampiger Moderation viel eher gesperrt oder gelöscht.
LG Verena
Solange Du in Dir selber nicht zuhause bist, bist Du nirgendwo zu Haus.

Maka Ke Wakan Die Erde ist heilig
Lakota Sioux

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2557
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2478 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal
Gender:

Re: Dieses Forum wandelt sich

Post 14 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » So 8. Jul 2018, 15:44

Ich schließe mich Bianca und Vicci an.
Bin ja auch durch mit der Transition, für mich gibt es allenfalls mal in Ausnahmefällen Fragen, die dann aber auch in erster Linie an Frauen gerichtet wären die auch durch die Transition sind.
Fragen die ich nicht unbedingt der Öffentlichkeit stellen möchte.

Gerne beantworte ich Fragen zum Thema soweit es mir möglich ist.

LG Tatjana

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“