Ich sah Eine
Ich sah Eine

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
Frl_Astrid
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 165
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Ich sah Eine

Post 1 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Fr 2. Feb 2018, 06:01

<t>als ich spät Abends von der Arbeit kam ,Sie stand vor mir in der S-Bahn wollte wie ich aussteigen und drückte wie wild auf dem Knopf herum das die Tür sich öffnet, der Zug stand aber noch nicht .Ich sprach zu Ihr" Schwester du musst warten bis der Zug angehalten hat"aber Sie drückte weiter wie wild. Dann sagte ich "Schwester bleib ruhig es tut dir niemand was "Da ich Sie schon aus dem Fenster an einem vorliegenden Bahnhof stehen sah wusste ich das es eine "Schwester "ist und wollte auf diese weise Kontakt aufnehmen.<br/>
Nach dem Aussteigen rannte Sie förmlich vor mir weg ,ich blieb noch stehen und rauchte eine um Sie nicht nochmehr in Panik zu versetzen. <br/>
<br/>
Eine andere Situation ,in den Promenaden im Leipziger Hbf fährt eine Frau hinter mir die Rolltreppe hinauf, meine Blicke schweiften über Leute und ich drehte mich Gedankenversunken um und sah Ihr ins Gesicht ,für einen Moment erschracken wir beide ,Sie weil ich vermutlich so dicht vor Ihr stand und ich weil ich keine Schwester vermutet hatte</t> Auf meine Frage "trinken wir einen Kaffee "hab ich keine Antwort bekommen, die Rolltreppe war zuende und Sie lief schnell davon .
Tage später sah ich Sie wieder auf dem Bahnhof und ich wollte diesen Kontakt (hatte ich doch bis dato noch keinen zu Gleichgesinnten) lief hinterher in der Menge verborgen und verlor Sie. schade !
Ist es euch auch mal passiert?
wäre es nicht schön mit einem "codewort "Ihr zu sagen "hi ich bin auch ein Mädel nur im M-modus" dachte ich doch der Begriff Schwester ist selbst erklärend

liebe Grüsse Astrid

JanaH
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 367
Registriert: Di 10. Okt 2017, 07:13
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Kiel
Membersuche/Plz: Kiel
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal
Gender:

Re: Ich sah Eine

Post 2 im Thema

Beitrag von JanaH » Fr 2. Feb 2018, 06:46

Hallo Astrid,

ich denke, Du wirst nur ganz wenige Menschen finden, die mal spontan nen Kaffee mit Dir trinken.
Da werden Transmenschen auch nicht anders sein.
Zum Thema Begegnungen: in „freier Wildbahn“ ist mir bis jetzt noch niemand über den Weg gelaufen
oder das Passing war so gut, dass ichs nicht bemerkt habe.
Ob ich jemand ansprechen würde? Eher nicht.
Als Jana bin ich zwar aufgeschlossener als früher, aber generell doch eher zurückhaltend eingestellt.

Liebe Grüße und einen schönen Tag

Jana

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1106
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 457 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Gender:

Re: Ich sah Eine

Post 3 im Thema

Beitrag von Magdalena » Fr 2. Feb 2018, 07:14

Hallo,

ja so wie Jana es beschreibt, sehe ich es auch. Selten wird es spontan zu einem Kaffee miteinander kommen. Neben dem sich ertappt fühlen, hat ja jede ihr eigenes Leben. So ist auch meist den Tag geplant, selbst für die Aufgeschlossensten.

Einmal ist mir Eine von uns begegnet. Sie war aber so gut, dass ich es nicht gleich erkannte. Erst später ihr Bericht in einem anderen Forum über den Besuch meiner Arbeitsstätte mit einigen Bildern öffnete mir die Augen.
Aber angesprochen hätte ich sie doch nicht.

Viele Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2145
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 1832 Mal
Danksagung erhalten: 1067 Mal
Gender:

Re: Ich sah Eine

Post 4 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 2. Feb 2018, 07:32

Ich würde eine fremde T* genauso wenig ansprechen wie eine biologische Frau oder einen Mann, zumindest nicht auf der Strasse.
Bin mir trotz Aufgeschlossenheit und Selbstbewusstsein auch nicht sicher ob es mir gefallen würde einfach angesprochen zu werden.
Auf einen Kaffee würde ich schon gar nicht mitgehen.
Ich würde allerdings höflich antworten, allerdings auch distanziert.
Anders natürlich wenn mich X nach dem Weg oder sonstiges sinnvolles fragen würde.
In der Kneipe oder Gaststätte wo man oft sowieso ins Gespräch kommt würde ich mich sicher anders verhalten.

LG Tatjana

Vincent
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 316
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:20
Geschlecht: Mann
Pronomen: er
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 80995
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Gender:

Re: Ich sah Eine

Post 5 im Thema

Beitrag von Vincent » Fr 2. Feb 2018, 07:41

Hallo Astrid,
Ich habe schon mehrfach "Schwestern in freier Wildbahn " gesehen wenn ich genau darüber nachdenke, eigentlich alle paar Wochen .
Vermutlich sind unsere Sinne diesbezüglich auch schärfer, der Rest der Menschen scheint nichts zu bemerken oder sich nicht dafür zu interessieren.
Wie auch immer, finde ich es problematisch Fremde anzusprechen, ohne besonderen Grund, aber erst Recht wenn / weil man sie enttarnt hat, bei etwas, das nicht 100% gesellschaftlich üblich und akzeptiert ist.
Trifft man nicht auf eine absolut souveräne selbstbewusste Person muss es fast schief gehen, im Männermodus allemal.
Gäbe es keinen vollkommen anderen, sinnvollen Grund, als die Kleidung, würde ich keine Schwester ansprechen.
LG

Vincent

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2242
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1002 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 6 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 2. Feb 2018, 08:05

Hallo Astrid,

ich habe das auch schon erlebt, "Einer von uns" zufällig draußen in der Öffentlichkeit zu begegnen. Es war in Leipzig im C&A, ich war mit zwei Freundinnen zusammen Shoppen, und sie stand an der Kasse direkt hinter mir. Ich habe sie erkannt (enttarnt), als ich mich nach meinen zwei Begleiterinnen umgeschaut habe. Ich vermute, dass sie TS war und noch ziemlich am Anfang ihrer "Karriere". Sie ist meinem Bilck ausgwichen, obwohl sie zuvor, als ich mit der Verkäuferin sprach, sicherlich an meiner Stimme gehört haben muss, dass ich auch keine Biofrau bin. Das habe ich respektiert, und sie nicht angesprochen.

Zu deinen zwei Begegnungen:

So, wie du sie angesprochen hast - ganz ehrlich - da hätte ich mit Sicherheit auch nicht reagiert, und hätte so bald wie möglich das Weite gesucht. Ich möchte nicht angebaggert werden und "Schwester" ist eine Anrede, ein Signalwort, was unter tuntigen Schwulen gebräuchlich ist. So als Ansprache von Fremden mag ich das daher überhaupt nicht. Da ich mein fremdes Gegenüber nicht einschätzen kann, und keinerlei homosexuelles Interesse habe, würde ich deshalb auf keinen Fall auf eine solche Begrüßung eingehen. Ich habe (zwar nicht als Frau unterwegs) schon erhebliche Zudringlichkeiten von Schwulen erlebt, die nicht verstehen und akzeptieren wollten, dass Nein auch NEIN bdeutet. Auf weitere solche Erfahrungen habe ich einfach keinen Bock.


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Daenerys Targaryen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Membersuche/Plz: 50935
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 7 im Thema

Beitrag von Daenerys Targaryen » Fr 2. Feb 2018, 08:24

Bonjour!

Ich sehe das wie Michi. Ich empfinde es als unangenehm, geclockt zu werden.

Wenn mich dann noch jemand als "Schwester" anspricht, würde ich auch weglaufen. Nicht, weil ich den Begriff so schlimm finde, sondern weil "Schwester" eine Nähe impliziert, die ich nur zu Menschen empfinden kann, mit denen mich mehr verbindet als das bloße Tragen weiblicher Klamotten.

LG Daenerys
Me too.

Frl_Astrid
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 165
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 8 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Fr 2. Feb 2018, 10:29

Hallo Mädels, ihr seht mich am Boden zerstört andererseitz(wie auch immer dieses Wort geschrieben wird ) sind Eure Worte dazu das Empfinden Fremden gegenüber ein Argument
Ob dieses Wort" Schwester" in das Vokabular der Schwulen fällt weiss ich nicht ,hatte da, wie schon gesagt eher an ein Codewort gedacht
was dann auch meine Frage an Euch war
Die sich dahin gehend schon erübrigt hat ,das der spontane Kontakt untereinander in der Öffentlichkeit nicht so unbedingt erwünscht ist
Eigentlich schade da ich diesbezüglich schon nette Leute( männliche und weibliche im M-modus) kennengelernt habe
mit lieben Grüssen Eure Astrid

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 377
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: such Dir eins aus
Wohnort (Name): Niederbayern, LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 9 im Thema

Beitrag von sbsr » Fr 2. Feb 2018, 11:22

Frl_Astrid hat geschrieben:
Fr 2. Feb 2018, 06:01
" Schwester du musst warten bis der Zug angehalten hat"aber Sie drückte weiter wie wild. Dann sagte ich "Schwester bleib ruhig es tut dir niemand was "
...
wäre es nicht schön mit einem "codewort "Ihr zu sagen "hi ich bin auch ein Mädel nur im M-modus"
Warum hast Du statt einem Codewort nicht genau das gesagt? Wenn ich mir sicher wäre, einer Trans*-/Teilzeitfrau begegnet zu sein, warum dann nicht einfach "Hallo, ich gehöre dazu, bin nur gerade inkognito"? Ohne dabei Aufsehen zu erregen, also nicht quer durch den halben Zug, versteht sich.

Ehrlich gesagt, auch wenn ich den Begriff Schwester in unserem Zusammenhang kenne (gleichwohl nicht besonders mag), der wird von so vielen Gruppierungen in unterschiedlichen Bedeutungen verwendet. Da würde ich, wenn mich ein völlig fremder Mann so anspricht, auch ganz schnell das Weite suchen.

Ich habe nur ein einziges Mal einen Mann im Rock (weiße Bluse, Bart) registriert, in der Londoner City an der Fußgängerampel auf der anderen Straßenseite. Entweder achte ich nicht gut genug auf meine Umwelt, oder hier am Lande sind wir einfach zu wenige.
LG, Svenja

Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Frl_Astrid
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 165
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 10 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Fr 2. Feb 2018, 12:08

hi Svenja ,das wäre vermutlich die bessere Ansprache gewesen und hätte Sie nicht in die "Flucht "geschlagen
liebe Grüsse Astrid

YvonneTV
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 677
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Membersuche/Plz: 70xxx
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 11 im Thema

Beitrag von YvonneTV » Fr 2. Feb 2018, 12:57

Da stimme ich Michi und Daenerys auch zu (yes) (smili)

Hab auch schon oft "Mädels von uns" gesehen, doch nie in der freien Wildbahn angesprochen. Ein GEMEINTES "ich finde es super wie Du bist" kann von so Unbekannten schnell verschrecken,
weil das schon was sehr persönliches Ist )))(:
Ganz liebe Grüsse - Yvi

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1151
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 12 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Fr 2. Feb 2018, 13:24

Ein ehrliches Kompliment für ein gelungenes Outfit oder ein schönes Detail ohne irgendeinen Hinweis auf die Besonderheit der angesprochenen Person ist hilfreicher.

So habe ich heute Vormittag in einem Laden von einer Angestellten ein Kompliment zu meinem wetterfesten Look erhalten. Schlicht und ehrlich, ohne darauf angesprochen zu werden, dass ich als Mann....... usw.

Manchmal ergeben sich aus solchen "Türöffnern" Gespräche, manchmal auch nicht.

Freundliche Worte bauen jeden Menschen auf.

LG
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Cabriotussi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 146
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 22:19
Geschlecht: Gelegenheitsgaby
Pronomen: sie
Wohnort (Name): südwestl. NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 13 im Thema

Beitrag von Cabriotussi » Fr 2. Feb 2018, 13:46

Genau so ist das. Aus einer Alltagssituation kann sich ein gutes Gespräch ergeben, und aus diesem wiederum mehr werden. Nur einfach "wollen wir Kaffee trinken" ohne weiteren Zusammenhang, dürfte auch unter Cisgendern nicht gerade eine übliche Vorgehensweise sein.

Wobei ich einen Freund habe, der genau sowas erfolgreich kann, aber er dürfte eine absolute Ausnahme sein (und sein Gespräch beginnt dann auch nicht gleich mit "wollen wir Kaffee trinken").

Woher soll das Mädel denn wissen, dass Du tatsächlich eine Gleichgesinnte bist, und nicht irgendein komischer, der sie in eine verfängliche Situation locken will, um "schmutziges" anzufangen. Habe ich selbst zwar (zum Glück) noch nie erlebt, aber derer soll es auch nicht so wenige geben.

Dass Du Kontakte zu Gleichgesinnten suchst, kann ich absolut verstehen. Vorschlag: schau Dich doch hier mal um, wer in Deiner Gegend (oder zumindest zumutbarer Entfernung) angesiedelt ist. Gefällt Dir, was sie schreibt und berichtet, und empfindest Du da etwas Sympathisches. Wenn ja, schreibe ihr eine PN. Über irgendwas von mir aus. Auch hier nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Der Rest ergibt sich. (smili)

Oder schau Doch mal, ob es in Deiner Gegend irgendwelche Treffen o.ä. gibt - falls nein, und es Dir wichtig ist, sei bereit, auch ein bisschen weiter dafür zu fahren. Du musst es ja nicht jedes Wochenende machen. Lohnen kann sich das aber durchaus.

Liebe Grüsse, die Gaby.
* ich mach' ein glückliches Mädchen aus mir *

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2242
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1002 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal

Re: Ich sah Eine

Post 14 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 2. Feb 2018, 13:52

Frl_Astrid hat geschrieben:
Fr 2. Feb 2018, 10:29
Hallo Mädels, ihr seht mich am Boden zerstört ...
Hallo Astrid,

ob nun Signalwort oder Codewort, gemeint ist dasselbe. Ich bin bei meiner Einschätzung der Situation auch erst mal nur von meinem Kenntnisstand und Erfahrungsschatz ausgegangen.

Die Ansprache fremder Menschen ist oft nicht einfach, und hat meiner Meinung nach gar nicht sooo sehr mit unserer Besonderheit zu tun. Wenn es keinen triftigen Grund gibt, warum man von Fremden angesprochen werden könnte, dann reagieren wohl die meisten Menschen sehr vorsichtig, und es ist stark davon abhängig, wie schnell, sicher, und unmißverständlich man sein Anliegen herüber bringt, und das man sein Gegenüber von der Unbedenklichkeit der Annäherung überzeugen kann. Anderenfalls entsteht Unsicherheit und die fremde Person fängt an, mögliche Bedrohungsszenarien durchzuspielen. Das ist ein ganz normales Verhalten.

Es wurden ja bereits Vorschläge gemacht, wie man sich anderen annähern und zu erkennen geben könnte. Wenn du magst, können wir ja nächste Woche noch mal in der Rosalinde drüber reden, falls du wieder Zeit für einen Besuch hast.


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Yasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1094
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Gender:

Re: Ich sah Eine

Post 15 im Thema

Beitrag von Yasmine » Fr 2. Feb 2018, 18:59

...ich würde niemals mit einem Fremden einen Kaffee trinken gehen.
Sorry, ist so.

LG
Yasmine

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“