Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen
Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen - # 2

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2968
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1406 Mal
Danksagung erhalten: 2105 Mal

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 16 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 1. Okt 2017, 12:26

Astrid hat geschrieben:
So 1. Okt 2017, 12:20
Dazu fällt mir ein: ...
Hallo Astrid,

das, was Manu beschrieb, funktioniert ja nur, wenn du den Slip über(!) das ganze Strumpfhaltergefrickel anziehst.
Über Fragen der Bequemlichkeit dieses "Arrangements" zu diskutieren, ist allerdings müßig. :wink:


Liebe Grüße und dir auch einen schänen Sonntag
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Regina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 13:24
Geschlecht: meist männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 17 im Thema

Beitrag von Regina » So 1. Okt 2017, 17:05

MichiWell hat geschrieben:
So 1. Okt 2017, 12:26
das, was Manu beschrieb, funktioniert ja nur, wenn du den Slip über(!) das ganze Strumpfhaltergefrickel anziehst.
Tut mir leid das Schreiben zu müssen, aber das stimmt einfach nicht. Mal davon abgesehen, dass anhand der Wortwahl bereits deutlich wird, dass MichiWell wohl selten Strümpfe am Halter trägt und anzunehmen ist dass sie nicht aus eigener Erfahrung schreibt.

Ich war grad gestern im Dirndl unterwegs. In einem Festzelt in Hannover. Drunter trug ich einen Hüfthalter mit sechs kurzen Strumpfhaltern. Meinen Slip wie immer unter dem Hüfthalter. Zum Pipi machen brauchte ich den Slip nur leicht zur Seite zu ziehen. Danach ließ sich alles schnell und einfach wieder gut richten.
Mit einer Strumpfhose, die eventuell noch über den Bauch geht, wäre das ganze Geschäft ungleich komplizierter. Weniger das Ausziehen als das wieder Anziehen danach. So ein Dirndl sitzt da schon stramm. Da bekommt man die Strumpfhose nicht so einfach wieder dort hin wo sie mal war.

Liebe Grüße,
Regina
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. (Erasmus von Rotterdam)

ulla
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 227
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 14:28
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 18 im Thema

Beitrag von ulla » So 1. Okt 2017, 17:34

Hallo Regina
Strümpfe tragen,ist auch Sache was nicht über Nacht wirklich funktioniert.
Sitzen sie zu locker,ziehen diese am Knie Wasser (nach volksmund).Sitzen
sie sie straff,ist Laufmasche nicht weit weg.Anstoßen sollten wir auch nicht unbedingt.
Für mich persönlich sind Strümpfe unverzichtbar.
Gruß Ulla

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3364
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2396 Mal
Danksagung erhalten: 2866 Mal
Gender:

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 19 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » So 1. Okt 2017, 17:46

Regina hat geschrieben:
So 1. Okt 2017, 17:05
...Meinen Slip wie immer unter dem Hüfthalter. Zum Pipi machen brauchte ich den Slip nur leicht zur Seite zu ziehen. Danach ließ sich alles schnell und einfach wieder gut richten.

Hmm....ob das auch bei Menschen ohne vorn was dran funktioniert :?: (moin)
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

ulla
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 227
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 14:28
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 20 im Thema

Beitrag von ulla » So 1. Okt 2017, 17:55

Hallöchen Michelle_E.
Glaube über dem genauen Ablauf unsere Geschäfte,müssen wir nicht jedem Mitglied hier Auskunft geben.
Sollte nicht als unfreundlich von mir verstanden werden.
Gruß Ulla

Jennifer78
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Jan 2016, 18:50
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 21 im Thema

Beitrag von Jennifer78 » So 1. Okt 2017, 18:39

Hallo,

ich finde eine Strumpfhose ist viel praktischer - schon alleine beim anziehen - geht viel schneller. Die Billig Dinger für 99 Cent taugen nichts. Mann sollte schon etwas Geld investieren. Dann sitzen die Strumpfhosen auch besser und rutschen nicht. Ich habe eine FSH Wolford Opaque gekauft 1999, die ich oder meine Frau öfter mal tragen - und sie ist immer noch heile und passt.
LG Jennifer

Manu.66
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 550
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:10
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hage
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 22 im Thema

Beitrag von Manu.66 » So 1. Okt 2017, 19:33

Hi Astrid!

Eine schöne Beschreibung eines nicht so schönen Erlebnisses.

Bei mir ist Dank der Hormone nicht mehr allzu viel zu fummeln und in wenigen Monaten überhaupt nichts mehr. Unter einer Anzugshose sind Strümpfe mit Halter natürlich schon etwas besonderes. Kann mir lebhaft vorstellen, wie sehr Du in dem Moment geflucht hast. Wenn wir schon mal bei dem Thema sind, mir passiert es hin und wieder, dass auf der Toilette etwas zwischen Brille und Becken "durchstrahlt". Das ist auch ziemlich unangenehm und kann momentan in manchen Situationen leider nur durch "Handgreiflichkeiten" verhindert werden. Ich hasse das und hoffe inständig, dass auch das bald der Vergangenheit angehört.

Liebe Grüße
Manuela

PS
Regina, Du sprichst mir aus der Seele und hast die Problematik mit der Strumpfhose und dem perfekt sitzenden Kleid/Dirndl auf der Toilette passgenau im wahrsten Sinne des Wortes beschrieben. Und natürlich trage ich den Slip auch unter dem Strumpfhalter - darüber würde er ja spannen und könnte überhaupt nicht gut sitzen - es sei denn es sind die Omabomber von Bezug und Absatz der Raiffeisenbezugsgenossenschaft! Die kleinen lassen sich super unter dem Strumpfhalter runterziehen und wieder in Position bringen - das mit zur Seite ziehen habe ich noch nicht probiert.
Mein Lebensmotto: "Ich kann, weil ich will, was ich muss." (Kant)

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3364
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2396 Mal
Danksagung erhalten: 2866 Mal
Gender:

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 23 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » So 1. Okt 2017, 20:29

Hallo Ulla,

keine Angst, ich habe es nicht als unfreundlich aufgefasst. Meine Frage war auch mehr mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Es ist mir ja egal, wer sich hier wie erleichtert.

LG
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 24 im Thema

Beitrag von Brigitta » So 1. Okt 2017, 21:37

Hallo,

das Thema ist ja hier im Forum nicht neu, doch gibt es - wie ich feststellen darf - immernoch neue Aspekte ...

@Jennifer:
,,, ich finde eine Strumpfhose ist viel praktischer - schon alleine beim anziehen - geht viel schneller ...
Also, vielleicht liegt's an meinem Alter oder an der fehlenden Erfahrung, aber bei mir ist das umgekehrt:
Wenn ich meine Feinstrüpfe anziehe, dann wird zuerst der Strapshalter (meine Mutter sagte dazu 'Hüfthalter')
angelegt, die Nylons dann wie "längere Socken" hochgezogen, beide angestrapst, fertig! :)
Bei einer FSH brauch ich dafür gefühlte Stunden, um erst das eine Bein, dann das andere ...
... und dabei muss ich mich noch verrenken, weil beide Strümpfe am Höschenteil so dicht zusammenhängen. (ag)
Damit komme ich nun mal nicht klar! Geht es anderen vielleicht auch so oder bin ich allein so ungelenkig?

Liebe Grüße
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2968
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1406 Mal
Danksagung erhalten: 2105 Mal

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 25 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 1. Okt 2017, 22:59

Regina hat geschrieben:
So 1. Okt 2017, 17:05
Mal davon abgesehen, dass anhand der Wortwahl bereits deutlich wird, dass MichiWell wohl selten Strümpfe am Halter trägt und anzunehmen ist dass sie nicht aus eigener Erfahrung schreibt.
Hallo Regina,

wenn du mich zitiert, darfst du mich auch gerne direkt ansprechen. Dann iin der dritten Person über mich zu schreiben, finde ich einfach unhöflich. :wink:

Tatsächlich habe ich keinerlei Erfahrungen, die stammen eher aus Berichten der Trägerinnen, wo schon mal empfohlen wurde, den Slip drüber zu ziehen. Und wenn Manu schreibt, dass es mit angestrapsten(!) Strümpfen sooo viel leichter als bei einer Strumpfhose sei, den Slip zu wechseln, dann ist für mich die Vermutung naheliegend.

Davon abgesehen ist ein Dirndl lang genug, dass ich dazu wohl Strümpfe trage würde - halterlose natürlich - wenn ich denn Dirndl mögen würde. Aber das ist eine andere Geschichte. Soll jede tragen, was sie mag.


Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Gender:

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 26 im Thema

Beitrag von Saari » Mo 2. Okt 2017, 08:25

Ich lese im Forum das Für und Wider beim Anziehen und Tragen von Strumpfhosen über oder unter dem Slip.
Schon gut: Jedem das Seine, aber für mich ist es an der Tageordnung, daß ich zuerst den Slip, dann die Strumpfhose und, wenn ich im Rock resp. Kleid zum Weggehen trage, nutze ich abschließend noch einen Sloggi, also ein Miederhöschen.
Nur zu Hause oder beim Tragen einer Hose verzichte ich auf das Miederhöschen.
Somit kann ich mir sicher sein, daß ich keine Probleme bekomme, wenn wieder einmal etwas rutscht.

Regina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 13:24
Geschlecht: meist männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 27 im Thema

Beitrag von Regina » Mo 2. Okt 2017, 10:20

Hallo Saari,

wenn ich Strumpfhosen trage mache ich das genauso. Dann fühle ich mich gut verpackt und alles bleibt an Ort und Stelle.

Mir geht es auch nicht um ein Entweder - Oder. Ich trage beides gern und entscheide das ganz spontan, nach Stimmung, Anlass und Outfit.

Liebe Grüße,
Regina
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. (Erasmus von Rotterdam)

Manu.66
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 550
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:10
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hage
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 28 im Thema

Beitrag von Manu.66 » Mo 2. Okt 2017, 17:27

Hi Mädels!

Genau so ist es - je nach Stimmung - mal so, mal so!

Soll ja schließlich auch kein Glaubenskrieg werden. Hier sollte auch - ganz neutral und ohne daraus eine Ideologie zu machen - nur das Für und Wider beider Möglichkeiten erörtert werden.

Ein Nachteil für diejenigen von uns, die gern mal Nylons anziehen mit Halter ist ganz einfach die normative Kraft des Faktischen: Es gibt in den entsprechenden Textilabteilungen der Geschäft so gut wie keine Halterstrümpfe mehr. Lediglich die Halterlosen, die eh nur von 12 bis Mittag wirklich halten und mit denen jede Bewegung zu einem gefährlichen Spiel mit der Schwerkraft wird. Ich habe es jedenfalls aufgegeben, Halterlose als wirkliche Alternative zu sehen.

Für den Winter hatte ich mir übrigens schon letztes Jahr warme Wollstrümpfe bestellt, die wirklich bis über die Oberschenkel und kurz vor dem Poansatz hochgezogen werden können. Aber auch die, die angeblich solo halten sollen, müssen mit einem Strumpfgürtel abgesichert werden - oder alternativ über eine Strumpfhose gezogen werden, dann halten sie wie angegossen. Die Strümpfe kommen übrigens aus den USA, genauer aus Los Angeles, und sind wirklich nahezu die einzigen auf dem Markt, die wirklich hoch gehen. Normale Overknees sind in der Regel viel zu kurz. Und sie halten wirklich warm.

Liebe Grüße
Manuela

PS
Schade, habe gerade noch mal nachgeschaut, die American Apparel Cotton Solid Thigh-High Sock - Black / One Size gibt es leider in Europa zur Zeit nicht mehr! Und direkt in den USA bestellt kosten sie über 30 USD zzgl.Versand - das ist mir dann zu teuer!
Zuletzt geändert von Manu.66 am Di 3. Okt 2017, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Lebensmotto: "Ich kann, weil ich will, was ich muss." (Kant)

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2968
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1406 Mal
Danksagung erhalten: 2105 Mal

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 29 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 2. Okt 2017, 18:07

Manu.66 hat geschrieben:
Mo 2. Okt 2017, 17:27
die Halterlosen, die eh nur von 12 bis Mittag wirklich halten und mit denen jede Bewegung zu einem gefährlichen Spiel mit der Schwerkraft wird.
Hallo Manu,

das lese ich immer wieder, kann es aber nicht nachvollziehen. Scheint mir ein ähnliches "Problem" wie bei Strumpfhosen zu sein. :?

Ich genieße die Freiheit mit Halterlosen, wenn ich mal keine Strumpfhose trage. Eigentlich habe ich eher ungeeignete Beine für Halterlose (sehr lang und sehr schlank), aber ich kann die den ganzen Tag tragen, ohne dass sie sich auch nur 1 Millimeter bewegen, und das selbst im Sommer, wo man gelegentlich schwitzt. Meine Beine sind natürlich immer schön glatt rasiert, gewaschen, und die Stelle, wo das Haftband ist, eincremen oder mit eingecremten Händen anziehen sollte man natürlich auch nicht. So viel ist sicher, und immer vorausgesetzt, dass die gewählte Größe wirklich passt. :wink:

Was du über diese anderen Woll-/Strick-Strümpfe schreibst, die angeblich auch so halten sollen, da stimme ich die zu. Ob nun als Overknees oder ganz lange Strümpfe - ohne ein Silikon-Haftband bleiben die nicht dort, wo sie sollen. - Ganz egal, was der Hersteller verspricht. Da muss man immer noch eine nicht zu glatte, gut sitzende Feinstrumpfhose drunter ziehen, oder die langen Strümpfe auf die altmodische Art "antackern". :mrgreen:

Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3364
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2396 Mal
Danksagung erhalten: 2866 Mal
Gender:

Re: Nylonstrümpfe vs. Nylonstrumpfhosen

Post 30 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mo 2. Okt 2017, 18:15

MichiWell hat geschrieben:
Mo 2. Okt 2017, 18:07
Manu.66 hat geschrieben:
Mo 2. Okt 2017, 17:27
die Halterlosen, die eh nur von 12 bis Mittag wirklich halten und mit denen jede Bewegung zu einem gefährlichen Spiel mit der Schwerkraft wird.
...aber ich kann die den ganzen Tag tragen, ohne dass sie sich auch nur 1 Millimeter bewegen, und das selbst im Sommer, wo man gelegentlich schwitzt.
Ist bei mir genau so, die halten auch wirklich den ganzen Tag.

LG Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“