Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...
Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum... - # 2

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
heike65

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 16 im Thema

Beitrag von heike65 » Fr 22. Sep 2017, 19:44

einmal ist mir das passiert, ziemlich zu anfang, da hab ich das vorgezogen im Auto zu warten bis meine Frau wieder zurück war.
Mehr nicht, und ich hab da mitlerweile keine probleme mehr, sollen die Nachbarn schauen, oder die Kunden im Laden, ihr Problem.

LaraCD
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 306
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:17
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 17 im Thema

Beitrag von LaraCD » So 24. Sep 2017, 01:27

Das Problem kenne ich auch ganz gut :)
Bei mir ist es im Prinzip so, wie es Marion auch schon beschrieben hat: Wenn ich mit etwas nicht so zufrieden bin, dann geht das Zögern los.
Das kann das Make Up sein oder auch die Kleidung oder manchmal auch einfach äußere Umstände.
Kürzlich wollte ich zb mal wieder los. Hatte mich am Tag vorher schon drauf gefreut. Doch dann: Regen und Sturm. Der hatte dann zwar am Nachmittag nachgelassen, aber irgendwie war die Stimmung weg. Hätte mich dann in kurzer Zeit fertig machen müssen, damit es sich noch lohnt und das war dann nichts.

Zeitdruck kann ich zB auch überhaupt nicht haben. Wenn es in Stress ausartet, dann geht die Lust ziemlich schnell verloren.
Beim Styling reichen auch manchmal Kleinigkeiten. Besonders, wenn irgendwas nicht so klappt, wie ich mir das vorher überlegt habe. Dann kommt schnell ein Tief und verhagelt die Stimmung. :)
Hinterher ärger ich mich manchmal, dass ich dann zu Hause geblieben bin.
Ich glaub das hat bei mir auch viel damit zu tun, dass ich nicht so oft Gelegenheiten für Outdoor Trips habe. Da will man dann eben, dass alles (nahezu) perfekt ist und wenn dann irgendwas nicht so läuft, dann kommt schnell Unzufriedenheit auf, die dann zur Unsicherheit führt.

Es gab auch schon Momente, wo ich dann richtig gefrustet war und mich dann erst mal richtig abreagieren musste, d.h. richtig mit Sport auspowern.
Das ist meistens dann der Fall, wenn ich irgendwie insgesamt unzufrieden bin. Dann stelle ich schnell das ganze Umstylen in Frage und es kommt mir dann alles irgendwie albern vor. Dann hab ich immer den Drang das weibliche zu unterdrücken und es quasi in die Tonne zu kloppen und dann am besten etwas richtig männliches machen (Sport, Handwerken was auch immer). Weiß natürlich, dass das Quatsch ist und nicht funktioniert und meistens hält so eine Stimmung auch nur bis zum nächsten Tag, aber gab auch schon mal längere Down Phasen dadurch.
Tjaja, die Emotionen. Ist halt auch nicht so leicht einer männlichen und weiblichen Seite gerecht zu werden. :D

Wenn dann aber mal alles klappt, dann fühle ich mich bei meinen Ausflügen immer besonders gut und merke richtig, wie der innerliche Stress Level abbaut. Wie Elsa bei Die Eiskönigin: Ich bin frei....ich bin frei.... :D

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2242
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 998 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 18 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 24. Sep 2017, 17:54

Hallo,

das Problem "Aufstylen aber dann nicht losgehen." hatte ich auch schon öfter. Da gab es die unterschiedlichsten Gründe dafür. Anfangs war es hauptsächlich die Angst und Unsicherheit, als ich noch nicht so oft unterwegs gewesen bin. Und wenn ich dann doch irgendwo hin gefahren bin, habe ich mich öfter nicht aus dem Auto getraut. Zeitdruck ist auch ein Problem, oder besser gesagt, nicht mit der Auswahl der Kleidung fertig zu werden, und dann so spät weg zu kommen, dass man nur noch wenig Zeit hat, das Frausein zu genießen. Denn jetzt zum WGT in Leipzig bin ich vergleichsweise schnell fertig gewesen, als der Regen am Pfingstsontag gegen Nachmittag aufgehört hat. Da wusste ich nämlich schon ganz genau, was ich anziehen wollte. Eine Perfektionistin bin ich eher nicht (mehr). Oft genug wird nur noch der Bartschatten weggeschminkt, dazu Wimperntusche und Lippenstift, damit ich endlich los komme, in der Vorfreude, dass dann draußen alsbald die innere Anspannung von mir abfällt.

Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1234
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 625 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 19 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Mo 25. Sep 2017, 09:06

man tut solang als wäre das die selbstverständlichste Sache der Welt, bis es tatsächlich so ist :-)
Das trifft es bei mir auch am besten. Nach einer längeren Zeit, in der ich TG nicht praktiziert habe, brauche ich immer etwas Zeit, um es wieder selbstverständlich werden zu lassen. Und vom Anspruch an das perfekte Passing bin ich auch abgekommen. Je natürlicher ich mich gebe, um so weniger falle ich auf.
Viele Grüße
Vicky

cristelle
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 40
Registriert: Do 9. Mär 2017, 11:00
Pronomen:
Wohnort (Name): münchen
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 20 im Thema

Beitrag von cristelle » Mo 25. Sep 2017, 09:27

hi,
wenn die unruhe in mir hochsteigt, nehme ich das fahrrad. auf dem fahrrad bin ich freier, power mich mehr aus und fühle mich nicht so ausgesetzt. das bild, man steht auf einem präsentierteller und ist sehr öffentlich, macht uns zu schaffen. ich halte mich dann sozusagen "fest" am fahrrad. es stimmt schon. wir machen uns zu sehr stress anstatt so zu tun "als wäre es das normalste der welt" und irgendwann stellt sich das gefühl ja auch ein. es sind diese ersten 5 minuten (nur diese sehr kurze zeit) die uns alles vergnügen welches sich einstellt versauen. und meistens ist unser kopf schon ein paar tage vorher damit beschäftigt sich auf den tag vorzubereiten.....fehlt uns vielleicht mehr zuspruch von frauen, verkäuferinnen und freundinnen ?

greetings
cristelle

Cabriotussi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 146
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 22:19
Geschlecht: Gelegenheitsgaby
Pronomen: sie
Wohnort (Name): südwestl. NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 21 im Thema

Beitrag von Cabriotussi » Mo 25. Sep 2017, 23:06

Das Fahrrad vermittelt natürlich eine gewisse Sicherheit im Sinne von "notfalls irgendwo schneller weg kommen als andere". Je nach dem, welches Outfit man gerade trägt, kann es aber natürlich auch unpraktisch sein. :?
Wobei ich (ganz selten) in der Stadt auch schon Mädels in Minirock und Heels auf Herrenrädern gesehen habe. (ap) (he)

Zum "Festhalten" nehme ich gerne die Handtasche (das machen Biomädels glaube ich auch, was man so hört), manchmal auch Haus- oder Autoschlüssel. Ich kann dann ja schnell aufschließen. Sicherheit. Ist natürlich alles totaler Quatsch, aber emotional helfen tut es ja tatsächlich. (ap)

Ich habe mich nun ernsthaft zusammengerissen und gefragt, warum ich es nicht einfach gemacht habe. Gestern im Auto und Heute hat es jedenfalls wieder geklappt wie es soll. (so)

Ich hatte sowieso mehrere "Gründe" es zu machen. Letztens in der Stadt hatte ich eine Frau um die 30 gesehen, deren Outfit ich für eine Shoppingtour total stylisch und chic fand. Sie stand vor einer Sehenswürdigkeit, die ich gerade fotografierte. Von der hübschen Frau hab ich natürlich kein Bild gemacht, obwohl das wirklich niemand gemerkt hätte (ich hätte das Bild auch nur für mich gemacht und würde so etwas niemals hochladen - vergeigt). Da ich die Kleider in den richtigen Farben aber habe, dachte ich mir, gut dann stylt Gaby es eben nach und die hell-pinken Tussisneakers müssen eh mal "outdoor" eingeweiht werden. (he)
Ganz simpel. Große, weite kuschelige Strickjacke und dazu schicke enge Leggings im Lederlook. Stylisch, total feminin und suuuper bequem. Ein Halstuch hatte sie (natürlich, leider) nicht getragen, aber Gaby kann ja nicht ohne, sie muß. (ki)

Und der zweite Grund, quasi losgehen zu müssen: das Make-up geht dem Ende entgegen und Hugo Woman ist auch fast leer. Also ein rechtfertigender Notstand, Gaby MUSS jetzt losgehen. Also stylen, losfahren, drei Bildchen in der Abendsonne, und: shoppen. (gitli)

Liebe Grüsse
Gaby.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
* ich mach' ein glückliches Mädchen aus mir *

Katja-H
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 129
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 20:09
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 22 im Thema

Beitrag von Katja-H » Di 26. Sep 2017, 20:57

Hallo ihr Lieben,

da bin ich ja richtig froh, dass es nicht nur mir so geht.

Hatte auch mich schon einige Male komplett "aufgestylt" an der Wohnungstür wieder rumgedreht und dann das Sofa belagert.
Angst vor irgendwelchen Bekannten, die mich hätten erkennen können, ist es definitiv nicht. Ich lebe Katja nur dort aus, wo mich niemand kennt.
Eher das Gefühl, dass ich nicht ganz stimmig rüberkomme, dass ich selbst den Mann in mir zu deutlich erkenne - dass sich der "Schalter zur Frau" noch nicht ganz umgelegt hat. Ist auch nur ein Gefühl, negiert aber das sonst eher gute Selbstbewusstsein als Frau.

Glücklicherweise kommt das in letzter Zeit eher selten vor.

Liebe Grüße

Katja
Natürlich hätte ich gerne eine Körpergröße von ca. 1,72 m, Kleidergröße max. 40, die Kurven an den richtigen Stellen, reine Haut und volles, langes, leichtfrisierbares Haupthaar - aber das hätten viele "Original"-Frauen auch gerne ;-).

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1572 Mal
Danksagung erhalten: 1838 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 23 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Di 26. Sep 2017, 21:20

Katja-H hat geschrieben:
Di 26. Sep 2017, 20:57


.... "aufgestylt" an der Wohnungstür wieder rumgedreht und dann das Sofa belagert.

...Ich lebe Katja nur dort aus, wo mich niemand kennt....


Ääähm....verstehe ich nicht. Dort wo Du wohnst, kennt Dich niemand? :o
Let's embrace the time we have, from our birth to our last breath. Don't drown in your memories, for now is your time (Mille Petrozza)

Cabriotussi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 146
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 22:19
Geschlecht: Gelegenheitsgaby
Pronomen: sie
Wohnort (Name): südwestl. NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 24 im Thema

Beitrag von Cabriotussi » Di 26. Sep 2017, 21:39

Hallo Michelle,

aus Erfahrung sage ich Dir: in einem Vielfamilien-Haus mitten in einer Großstadt geht so etwas. Um so schöner ist es, wenn man zusätzlich eine Heimat hat, in der jeder jede/n kennt. Allerdings ist in solchen Orten Crossdressen meist nicht so angesagt, vor allem wenn man nicht geoutet ist und das dort mittelfristig auch nicht vor hat...

Viele Grüsse (888)
Gaby
* ich mach' ein glückliches Mädchen aus mir *

heike65

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 25 im Thema

Beitrag von heike65 » Di 26. Sep 2017, 21:47

Versteh ich auch nicht ganz, vermutlich Tiefgarage etc und dann gehts ab in die ferne Stadt

Leute zieht euch mal den Zahn das Entfernung schützt, zumindest die die mit Frau unterwegs sind.

Wir wohnen in der nähe von Flensburg (so grob) und mein Angestellter meinte ich wäre Thema beim letzten Kaffeeklatsch seiner Frau gewesen, man hätte mich (eine der Kaffeeklatschtanten) in Hamburg als Mädel gesehen....... erkannt an meiner mich begleitenden Frau

das war aber auch schon alles, also entspannt bleiben

und ich wohne aufm dorf, ach ne Kleinstadt 8000Einwohner

Cabriotussi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 146
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 22:19
Geschlecht: Gelegenheitsgaby
Pronomen: sie
Wohnort (Name): südwestl. NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 26 im Thema

Beitrag von Cabriotussi » Di 26. Sep 2017, 22:21

heike65 hat geschrieben:
Di 26. Sep 2017, 21:47
Versteh ich auch nicht ganz, vermutlich Tiefgarage etc und dann gehts ab in die ferne Stadt
So dürften aber viele von uns angefangen haben, oder heute noch so machen... Glücklich ist, wer das nicht muss. Und sich in Ruhe zu Hause vor dem Spiegel fertig machen kann. Wie alle anderen Mädels auch. Selbstverständlich ist das aber (leider) nicht für jede von uns...
Ich genieße es. Vor meinem Spiegel und in meiner Wohnung geht es im Moment gut. Eine tolle Sache.

Und ja, Bekannte treffen kann man wirklich überall. Die Welt ist wirklich klein, das muss einem/r klar sein. Aber selbst wenn man kein perfektes Passing hat, wird man nicht sofort erkannt. Zwar vielleicht als Mann, aber nicht direkt als "der So und so". Daher ist es doch meist relativ sicher. Hat man natürlich die Frau dabei, kann man(n) dadurch ebenfalls mit erkannt werden. Würde meine Liebste das wissen, wäre mir das aber egal... ;)

Liebe Grüsse (moin)
Gaby
* ich mach' ein glückliches Mädchen aus mir *

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2242
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 998 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 27 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 26. Sep 2017, 23:32

heike65 hat geschrieben:
Di 26. Sep 2017, 21:47
Leute zieht euch mal den Zahn das Entfernung schützt, zumindest die die mit Frau unterwegs sind.
Das war meiner Ex-Lebensgefährtin und mir schon vor 7 Jahren klar. Sie war u.a. wegen der dicken langen blonden Mähne (bis zum A... runte) eine sehr auffallende Erscheinung, und hat damals gemeint, das mit mir nur zusammen losziehen kann, wenn sie auch eine Perücke trägt. Dann hat sie gleich für uns beide Perücken bestellt ... :mrgreen:

Übrigens wird man als Frau gestylt in der "Fremde" von Bekannten noch viel eher an der Stimme erkannt. :wink:

(Das weiß ich, weil ich von Leuten gehört habe, dass sie alte Schulfreunde, die sie 40-50 Jahre nicht gesehen, und die sich äußerlich extrem verändert hatten, nur wegen der Stimme wiedererkannt haben.)

Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

heike65

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 28 im Thema

Beitrag von heike65 » Mi 27. Sep 2017, 00:02

@ michiwell
warum die Verkleidung deiner Partnerin , ob nun ex oder.., du bleibst doch derselbe Mensch?

entweder zueinander stehen oder nicht

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1572 Mal
Danksagung erhalten: 1838 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 29 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mi 27. Sep 2017, 07:26

Huhu Gaby,

ich finde nur halt die Aussage an sich widersprüchlich bzw. unverständlich. Wenn man sich nur dort auslebt, wo einen (vermeintlich) niemand kennt, wie kann man dann an der eigenen Wohnungstür wieder kehrt machen und zuhause bleiben? Dann muss doch die ursprüngliche Intention gewesen sein, sich eben doch dort auszuleben, wo man bekannt ist....oder bin ich jetzt total verwirrt?

Liebe Grüße
Michelle

Zum Thema sichere Orte: Wie ihr wisst, komme ich aus dem Ruhrpott. Mir ist aber auch schon ein Bekannter in Hamburg über den Weg gelaufen. Murphy´s Law^^
Let's embrace the time we have, from our birth to our last breath. Don't drown in your memories, for now is your time (Mille Petrozza)

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1572 Mal
Danksagung erhalten: 1838 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Aufstylen aber dann nicht losgehen. Warum...

Post 30 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mi 27. Sep 2017, 07:29

@Heike: Ich denke, die Verkleidung der Partnerin sollte dazu dienen, das Michi nicht so schnell enttarnt wird :)
Let's embrace the time we have, from our birth to our last breath. Don't drown in your memories, for now is your time (Mille Petrozza)

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“