Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...
Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ... - # 4

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13178
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 639 Mal
Danksagung erhalten: 4527 Mal
Gender:

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 46 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 4. Dez 2015, 09:07

Moin,

Forum - das wünsche ich mir

https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 81#p129281

Gruß
Anne-Mette

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 47 im Thema

Beitrag von Brigitta » Fr 4. Dez 2015, 09:08

Danke Jalana,
(smili)
gerade die letzten Posts zeigen doch wieder, wie wichtig eine gelegentliche Reflexion darüber ist, wie wir im Forum miteinander umgehen!
Die Überschrift hat Anne-Mette inzwischen auch entsprechend geändert (ap)
:()b
Liebe Grüße
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

martina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 707
Registriert: Di 29. Jan 2008, 22:48
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 48 im Thema

Beitrag von martina » So 6. Dez 2015, 12:04

Jalana hat geschrieben:Im Einzelnen wünschen wir uns z.B. ...

- die Toleranz im Forum so zu erleben, wie wir sie uns auch draußen – in der Öffentlichkeit - erhoffen
- vor dem Widerspruch zu einem Beitrag das Gelesene zu überprüfen, ob es nicht auch anders gemeint sein kann
- von Neulingen: Sich zuerst in die Thematik / Beiträge / Vergangenheit der Betroffenen einzulesen
- den eigenen Beitrag zu überprüfen, ob die Formulierung irgend jemand verletzen könnte
- statt mit dem verbalen Säbel zu rasseln, lieber eine Sonnenblume in die Hand zu nehmen
- sich hin und wieder auch mit dem vorletzten Wort zu begnügen
- statt „Das ist so!“ eher „Könnte es so sein?“ zu formulieren
- die Rechthaberei / Besserwisserei anderen Teilnehmern zu überlassen
- sich zu fragen, ob es nicht besser wäre, über den Beitrag noch eine Nacht zu schlafen
- vor dem Posting erst einmal die Faktenlage zu recherchieren
...
trotzdem kommt es immer wieder mal zu persönlichen animositäten. das ist hier im forum nicht anders als im wirklichen leben, obwohl man es hier doch anders erwarten sollte. in diesen fällen würde ich mir wünschen, dass ein solches rumgezicke nicht öffentlich im forum (entsprechend der obenstehenden auflistung) erfolgen würde, sondern per pn. in den beiträgen äussere ich öfter mal genau diesen wunsch, es kommt aber nichts. also setze ich solche leute auf die ignore-liste.
liebe grüsse
martina
Wenn es uns gelingt, uns aus unseren eingebildeten Beschränkungen zu befreien und unser inneres Feuer anzuzapfen, dann sind die Möglichkeiten unbegrenzt. (Dean Karnazes)

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13178
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 639 Mal
Danksagung erhalten: 4527 Mal
Gender:

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 49 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 6. Dez 2015, 12:53

Moin,
trotzdem kommt es immer wieder mal zu persönlichen animositäten.
Die kommen in der Regel nicht von allein oder mit dem gerade vorherrschenden Tiefdruckgebiet, sondern haben ihre Ursache.

Etwas mehr Zurückhaltung würde dafür sorgen, dass sie nicht so hochgekocht werden und das
also setze ich solche leute auf die ignore-liste.
nicht nötig sein sollte )))(:

Aber jedem/jeder das Seine (moin)

Gruß
Anne-Mette

Inga
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2646
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 50 im Thema

Beitrag von Inga » So 6. Dez 2015, 15:26

Hi,

Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

... dass die eingeübte Behutsamkeit im Umgang miteinander nicht verloren geht.

Liebe Grüße
Inga

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 51 im Thema

Beitrag von Lina » Di 8. Dez 2015, 02:28

@Jalana hat geschrieben:
Im Einzelnen wünschen wir uns z.B. ...
...
- statt „Das ist so!“ eher „Könnte es so sein?“ zu formulieren


:::::::::::::

Was lange keine Garantie für irgend etwas sein muss. Wie neulich als jemand, die für eine Aktion Mitstreiterinnen suchte, sich wild über die einfache Frage, "ist es eine angemeldete Demo?" aufregte.

Auch noch jemand, die ausgerechnet auch in diesem Thread tätig, tut sich offensichtlich auch schwer mit Fragen ...

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1515
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 52 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Di 8. Dez 2015, 05:42

Dazu passen dann "Ich"-Botschaften statt "Du musst" oder "nur das ist richtig".

Ich kann nur aus meinem Erfahrungswissen berichten. Über andere Menschen zu schreiben, ist Spekulation. Im schlimmsten Fall führt es zu s.g. "Microaggressions". Den Begriff fand ich in einer "Psychologie heute". Das sind versteckte, teilweise unbewusste Übergriffe, z.B. "für ein Mädchen rechnest Du sehr gut". Das Lob ist eigentlich eine Abwertung. Besser wäre "Du rechnest sehr gut". Ähnliches beobachte ich hier auch immer wieder. Kein Wunder, wenn die B/Getroffene "hoch geht".
Viele Grüße
Vicky

Nur Mannsein ist mir zu wenig, nur Frausein (noch) zu viel ...

lilijana
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 620
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:16
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Heilbronn
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 53 im Thema

Beitrag von lilijana » Di 8. Dez 2015, 08:38

Hallo

... das Denken und die Sprach/Schreibgewohnheiten des anderen zu hinterfragen, das ganze aus seiner Sichtweise zu sehen und zu verstehen.

Viele liebe Grüße
Lilijana
Manche Menschen brauchen lange, bis sie geboren wurden.

colibri
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 142
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 10:22
Geschlecht: androgyn
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 54 im Thema

Beitrag von colibri » Mi 9. Dez 2015, 17:19

Tja, die Macht des Wortes. Es braucht vielleicht > 1000 Worte, um eine Beziehung aufzubauen, aber es reicht mitunter ein einziges Wort, um sie zu zerstören.
Und trotzdem - da schließe ich mit ein - rutscht einem mal was falsches raus. Dann ist es draussen und man kann es nicht mehr einfangen. Da ist dann der Mund manchmal schneller als das Hirn, und das ist schade.
Ich finde aber, dass die Diskussionen hier meist sehr gut laufen. In anderen Foren/Bereichen sieht das oft ganz anders aus und dort wird nur noch verbal aufeinander eingeschlagen.

Grüsse an die Runde,
colibri

PolitTunte
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 63
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 55 im Thema

Beitrag von PolitTunte » Do 16. Aug 2018, 13:42

Ich habe, auch als Administrator, in den letzten Jahren ein paar Erfahrungen gesammelt.

Auf diesem Hintergrund einen ganz dicken Dank an Dich, @Anne-Mette, die hier einen Raum zur Verfügung stellt, den ich nicht hoch genug einschätzen kann.

Ich habe mir erlaubt, die ganz oben formulierten Hoffnungen mit Quellenangabe in meinem Forum Poli(t)tunten bei Gayroyal zu zitieren, liebe @Jalana. Ich hoffe, dass dies erlaubt ist. Ich gebe zu, ich habe mir erst hinterher die Frage gestellt.

Meine Erfahrung bestätigt die Aussage mit den Ich-Botschaften.

Was ich auf keinen Fall für richtig halte, ist es, persönliche Animositäten auf Privatnachrichten zu verschieben. Hier werden die Hemmungen noch geringer und die Möglichkeit einer Gegenrede mit der Begründung, warum ich mich verletzt fühle, schwieriger. Hier sollte eher jede*r überlegen, wie das, was er sagt, beim anderen ankommt. Für mich ist ein Abbruch der Kommunikation immer nur die "ultima Ratio", die allerletzte Lösung. Bei einer "Schlammschlacht" im Privaten bleibt aber leider oft keine andere Möglichkeit.
Ich habe in solchen Fällen schon Mal nachgefragt, ob ich das gesagte öffentlich machen darf und dies nach Zustimmung auch anonymisiert schon getan. Es kam zwar die Aussage, dass diejenige, die die Angriffe unterhalb der Gürtellinie gefahren hat zu dem Gesagten stehen könne. Die Person ist allerdings öffentlich nie aus der Deckung gekommen. Ich hatte alllerdings danach privat Ruhe ohne sperren zu müssen.

Ich hoffe, mein Ton war jetzt nicht zu verletzt und "zickig".

Ralf (...ich denke immer noch über Marlene nach. Erfülle ich damit nur Erwartungen oder möchte ich den Namen?
Ralf-Marlene

Luna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 106
Registriert: Do 3. Mai 2018, 20:40
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 56 im Thema

Beitrag von Luna » Do 16. Aug 2018, 17:12

PolitTunte hat geschrieben:
Do 16. Aug 2018, 13:42

Was ich auf keinen Fall für richtig halte, ist es, persönliche Animositäten auf Privatnachrichten zu verschieben. Hier werden die Hemmungen noch geringer und die Möglichkeit einer Gegenrede mit der Begründung, warum ich mich verletzt fühle, schwieriger. Hier sollte eher jede*r überlegen, wie das, was er sagt, beim anderen ankommt. Für mich ist ein Abbruch der Kommunikation immer nur die "ultima Ratio", die allerletzte Lösung. Bei einer "Schlammschlacht" im Privaten bleibt aber leider oft keine andere Möglichkeit.
Hallo Polittunte,
Deine Argumentation hat was - für die Beteiligten. Ich wäre allerdings froh, würden manche Privatfehden via pn ausgetragen. Es regt mich richtig auf, wenn interessante Themen verloren gehen bzw gekapert werden, weil Einzelne sich über zig Postings hinweg beflegeln müssen.

Alles Liebe
Luna

p.s.: nach den letzten Wochen bin ich froh, dass jemand das Thema wieder mal nach oben geholt hat.

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1515
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 57 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Do 16. Aug 2018, 17:48

Ich habe im Streitfall zu meinen Kindern immer gesagt, dass es mich nicht interessiert, wer angefangen hat, sondern wer als erster damit aufhört ...
Viele Grüße
Vicky

Nur Mannsein ist mir zu wenig, nur Frausein (noch) zu viel ...

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2522
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1135 Mal
Danksagung erhalten: 1709 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 58 im Thema

Beitrag von MichiWell » Do 16. Aug 2018, 20:27

PolitTunte hat geschrieben:
Do 16. Aug 2018, 13:42
Meine Erfahrung bestätigt die Aussage mit den Ich-Botschaften.

Was ich auf keinen Fall für richtig halte, ist es, persönliche Animositäten auf Privatnachrichten zu verschieben. ...

Ich hoffe, mein Ton war jetzt nicht zu verletzt und "zickig".

Ralf (...ich denke immer noch über Marlene nach. Erfülle ich damit nur Erwartungen oder möchte ich den Namen?
Hallo Ralf,

vorab: ich finde deinen Ton ganz in Ordnung. )))(:

Grundsätzlich sehe ich diese Ich-Botschaften als den richtigen Weg, um bemühe mich darum, obgleich ich mehr als einmal erlebt habe, dass mir dies als Schwäche ausgelegt und als willkommene Gelegenheit zum Nachtreten genutzt wurde.

Mit privatem Austausch habe ich persönlich grundsätzlich gute Erfahrungen gemacht, ganz gleich ob die Kontaktaufnahme von mir oder meinem Gegenüber ausging. Allerdings habe ich in den wenigen Fällen, wo ich eine Eskalation befürchten musste, auch eine Kontaktsperre aktiviert, um mich gar nicht erst weiter provozieren zu lassen. Eine dieser wenigen Personen hat dann etwas später und mit viel Krawall dieses Forum verlassen.

Und zu deinem Nachdenken über Marlene: Ich finde ihn sehr harmonisch zu deiner Erscheinung. Die Frage ist halt, ob du das möchtest, oder eher ein Statement, eine Provokation.


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

PolitTunte
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 63
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 59 im Thema

Beitrag von PolitTunte » Fr 17. Aug 2018, 07:01

Danke für die lieben Worte, liebe Michi,
ich denke bei den Privatnachrichten auch an zwei Fälle, wo eine Diskussion heftig öffentlich und noch heftiger mit persönlichen Nachrichten im Verborgenen geführt wurde.

Danke auch für Deinen Eindruck von meinem Namen. Die meisten Menschen empfinden es nach meiner Erfahrung als Provokation oder Verunsicherung, dass ich den Namen Ralf nicht ablege.
Ich persönlich kann mit beidem Leben, fühle kein Bedürfnis meine Identität durch einen Namen zu klären.
Alles Liebe wünscht

Ralf
Ralf-Marlene

PolitTunte
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 63
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Umgang im Forum miteinander - das wünsche ich mir ...

Post 60 im Thema

Beitrag von PolitTunte » Fr 17. Aug 2018, 07:06

Liebe Luna,
ja, dass kenn ich, dass endlose Feden nerven können. Solche Auseinandersetzungen müssen schnell beendet werden. Diese bringen meist keine Klärung von Sachfragen.
Auch Dir danke und alles Liebe

Ralf
Ralf-Marlene

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“