Hallo ich bin neu hier
Hallo ich bin neu hier - # 2

Wer möchte, kann sich vorstellen: bitte kurz fassen
und längere Diskussionen in den dafür vorgesehenen
Themen führen!
scheue_Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 673
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 17:00
Geschlecht: zu selten w
Pronomen: ich eben...
Wohnort (Name): Kreis Unna
Hat sich bedankt: 1863 Mal
Danksagung erhalten: 534 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 16 im Thema

Beitrag von scheue_Sarah »

Hallo Stoppelhopser,

vieles ist schon geschrieben. Daher möchte ich nur noch wenig ergänzen:
Ihr habt beide (Verlust-) Ängste. Du genauso wie er.
Es gibt keine Schuld, es geht nicht um eine Krankheit. Dein Mann fühlt diesen Wesenszug sicher schon seit seiner Kindheit, mal mehr und mal weniger.
Nehmt euch Zeit! Viel Zeit! Nicht sofort zu Treffen oder Selbsthilfegruppen laufen, lasst alles erst einmal setzen. Die Gespräche kommen, sie werden dann nach und nach konkreter. Auch Dein Mann selbst kann weder Dir noch sich selbst alles erklären. Ihr müsst und werdet mit der Zeit an der Situation wachsen.
Irgendwo in diesem Forumsuniversum steht etwas, das mir geholfen hat mich zu erklären: ob Dein Lieblingsmensch blau oder rosa verpackt ist, ist erst einmal nur die Hülle...

Liebe Grüße
Sarah
"Don't dream it, be it!"
aus der Rocky Horror Picture Show

"Es braucht einen echten Mann, um sich mit seiner weiblichen Seite wohlzufühlen..."
Backstreet Boy AJ McLean aus Solidarität zu Harry Styles' Foto im Kleid auf der Vogue
Andrea75
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 65
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 13:24
Geschlecht: gerne w
Pronomen:
Wohnort (Name): Mittehessen
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Gender:

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 17 im Thema

Beitrag von Andrea75 »

Hallo Stoppelhopser,
auch wenn es sich echt einfach anhört, aber such den Fehler auf keinen Fall bei Dir. Dieses Verlangen nach dem Frausein ist einfach in deinem Mann drin und wird auch nicht weggehen.
Redet drüber, wenn euch nach ist, und zeige ihm, wenn Du kannst, dass Du ihn nach wie vor liebst. Dass ihr beide Verlustängste habt, ist ja schonmal ein ganz guter Ausgangspunkt für
einen langen gemeinsamen Lebensweg.
Ich wurde auch von meiner Frau erwischt und auch mir fiel es nicht leicht, von jetzt auf gleich über etwas zu reden, worüber ich seit fast 30 Jahren geschwiegen hatte.
scheue_Sarah hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 10:55 Nehmt euch Zeit! Viel Zeit! Nicht sofort zu Treffen oder Selbsthilfegruppen laufen, lasst alles erst einmal setzen.
Guter Tipp! Wenn ihr euch wichtig seid, dann wird das schon!
Meine Frau war damals auch ziemlich geschockt, hatte alle möglichen und unmöglichen Szenen im Kopf. Wir haben auch viel und lange miteinander geredet und sind heute, mehr als 15 Jahre später, immer noch zusammen und glücklich.


Liebe Grüße
Andrea
Menalee
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 263
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 14:14
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 18 im Thema

Beitrag von Menalee »

Als meine Jasmine mir eröffnete das sie eine Frau ist, was sollte ich da sagen. Es war als schüttet mir jemand einen Eimer mit Eiswasser über den Kopf. Mir war sofort klar das ich diesen Menschen nicht verlieren möchte. Also antwortete ich: Dann ist das so. Wir bleiben zusammen. Damit war für mich die grundlegende Frage geklärt und alles weiter klärte sich in vielen Gesprächen. Vielleicht hatte ich es schon im Unterbewusstsein geahnt, ich weiß es nicht. In der folgenden Zeit erlebte ich wie diese Rose erblühte. Nun sind wir seit 1993 zusammen und ich möchte keinen Tag vermissen.
Menalee
Ich genieße das Leben mit meiner Jasmine
Valerie Ania
Beiträge: 5
Registriert: Di 2. Nov 2021, 13:07
Pronomen:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 19 im Thema

Beitrag von Valerie Ania »

Hallo Stoppelhopser

Willkommen hier im Forum.

Als crossdressender biologischer Mann, der verheiratet ist, kann ich dir sicher nicht alle deine Ängste und Gedanken nehmen, bzw. ordnen. Dein Wunsch dich zu informieren und das dadurch auch besser einordnen zu können ist aus meiner Sicht ein guter erster Schritt.

Eines kann ich dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, es liegt nicht an dir, dass er es dir nicht gesagt hat. Und genausowenig ist es deine Schuld, dass er diese Leidenschaft hat.
Ich würde mal vermuten, dass er selbst Angst hatte es dir zu sagen, weil er dich nicht verlieren wollte. Wärst du ihm egal, hätte er es dir vielleicht einfach "vor den Latz" geknallt so nach dem Motto: wenn sie geht, dann isses eben so.
Da er es nicht getan hat, würde ich zumindest schätzen, dass du ihm schon sehr viel bedeutest.
Das Thema ist halt nach wie vor schwierig in der Gesellschaft und daher halten viele das eben geheim. Manche aus Angst, manche aus Scham, Gründe gibt es viele. Man kann sich noch so lange kennen, letztlich aber nicht in den Kopf seines Gegenübers hineinschauen.
Ich weiß das sind bisher viele vielleichts im Text. Aber ist natürlich auch schwierig so gänzlich unbekannterweise.

Was nun genau auf euch beide zukommt kann dir wohl auch niemand sagen. Da wird dir vielleicht auch dieses oder jedes andere Forum dieser Art nicht final weiterhelfen. Dafür sind die Umstände und Geschichten einfach zu verschieden, auch wenn vieles parallel scheint. Das könnt ihr nur miteinander klären. Wir können und werden euch aber gerne bei vielen Fragen zu dem Thema weiterhelfen und zwar ohne wenn und aber. Vielleicht möchte er sich hier auch anmelden, oder ihr nutzt deinen Account gemeinsam? Klar gibt es Stammtische und sonstige Gruppen, allerdings müsst ihr das beide wollen. Möglicherweise kommt die Zeit dafür später. Dann ist das hier fürs Erste sowas wie ein sicherer Hafen.

Ansonsten stimme ich mit den vorherigen Posts überein, viel miteinander reden, aufeinander zugehen, offen zuhören und sich Zeit nehmen das alles zu verarbeiten. Es muss nicht das Ende eurer Welt sein, auch wenn sich das vielleicht grad so anfühlt. Ein gemeinsamer Weg IST möglich.

Viele Grüße
Valerie
Das Leben schmeckt nicht immer nach süßen Erdbeeren!
Außer man besorgt sich welche!
Stopelhopser
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Nov 2021, 15:39
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Wo ich mich wohlfühle
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 20 im Thema

Beitrag von Stopelhopser »

Hallo zusammen,
ich möchte mich bei euch allen bedanken. Für die Ratschläge, Mut machenden Worte, Verständnis, Tips, und das ihr alle so ehrlich seid und eure Geschichten erzählt wie ihr die Hürden genommen und geschafft habt gemeinsam. Es tut so gut das alles zu lesen und zu merken das man eigentlich garnicht alleine ist mit seinem Kummer und Ängsten. Das irgendwo zur gleichen Zeit ein Mensch ist dem es genau so geht wie einem selbst.
Und ja das stimmt es ist nicht wichtig wie und mit was die Verpackung verpackt ist sondern das was drin ist und das ist das was wichtig ist.
Ich werde am Wochenende meinem Schatz dieses tolle Forum vorstellen und ihm vorschlagen das er sich auch anmeldet oder wenn das ok ist meine Seite benützt. Weil ich denke es würde ihm genau so gut tun wie mir. Letze Nacht war das Kissen schon mal nicht mehr so geflutet und das kopfkino raubte nicht mehr die ganze Nacht. Dank euch 😘
Ich war bis gestern eigentlich noch froh das mein Schatz auf Dienstreise ist weil ich nicht wusste wie mit all dem umzugehen. Aber jetzt freue ich mich das er endlich Wieder heim kommt. Und hoffe das wir endlich reden miteinander. Und hoffentlich finden wir einen Weg der uns beide wieder miteinander glücklich macht.
Liebe Grüße Stopelhopser
Lorelai74
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 718
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Abgeschafft
Pronomen: Xier
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Hat sich bedankt: 848 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal
Gender:

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 21 im Thema

Beitrag von Lorelai74 »

Hallo Du,
Alles gute euch beiden.
Ach ja: manchmal redet es sich auf einem gemeinsamen Spaziergang am besten.
Viele Grüße
Lori
Männlich / Weiblich das sind doch bürgerliche Kategorien.
ExuserIn-2021-11-20
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 58
Registriert: Sa 16. Okt 2021, 09:51
Pronomen:
Wohnort (Name): Bad Buchau
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 22 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2021-11-20 »

Hallo Stoppelhopser,
Herzlich willkommen im Forum

Fühl DIch Umarmt und Gedrückt,
ich wünsche Dir starke Nerven deinem Partner zuhören zu können,
Zugang zu deinen wahren Gefühlen und
Inspiration sie ausdrücken zu können

Liebe Grüsse

Stefanie
Lebe jeden Tag, als sei es Dein Erster
DWT.Nicole
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 79
Registriert: Fr 23. Jul 2021, 11:07
Geschlecht: Männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 23 im Thema

Beitrag von DWT.Nicole »

Ich selbst bin seit über 25 Jahren in einer glücklichen Beziehung mit meiner Frau.
Glücklich zum einen, da wir vom ersten Augenblick an, so eine Art Seelenverwandschaft gespürt haben.
Zum Anderen... da ich ihr von Anfang an, offenbart habe, das ich Damenwäscheträger/Crossdresser bin.
Bei mir spielt da aber eher der Fetisch-Gedanke eine Rolle und nicht der Gedanke im falschen Körper geboren zu sein.

Muß dazu sagen, das ich einige Zeit vor dieser Beziehung nicht unglücklich als Single gelebt habe und in dieser Zeit meine Leidenschaft ausgiebig ausleben konnte.
Hatte da auch diverse weibliche Bekanntschaften/ONS und nie eine negative Erfahrung in Bezug auf meine Unterwäschewahl.
Meine vorherige Beziehung vor dieser Singlezeit war schlecht,da ich mich da nie hätte outen können.
Von daher war es für mich schon wichtig, das ein neuer potentieller Partner nicht unbedingt abweisend auf mein Faible reagieren sollte.

Andere Männer schrauben halt an Autos rum, lieben ihren Kegelverein oder betreiben als Bodybuilder ihren Körperkult....ich stand damals schon eher auf schöngeistige Dinge, wie Musik,Fotografie,Gestaltung...
Meine Frau hat zum Glück von Anfang an sehr souverän reagiert als ich ihr mich offenbart habe und es als gegeben aktzeptiert.
Sie würde zwar inzwischen auch gerne ab und zu mal auf den ganzen "FirleFanz" den ich so veranstalte, verzichten...,Lieber wäre ihr ja ein Karohemd, statt einem Dirndl :D ..
Aber herrje..gibt Schlimmeres. Mann kann sich auch ganz dezent in Damenwäsche kleiden ohne nuttig auszusehen.

Zum Anfang fand sie es sogar ganz lustig, wenn ich wir beide gemeinsam Dessousmodenschauen veranstalteten, oder gemeinsam bei Karstadt Wäsche eingekauft haben.
Mit der Zeit aber wird auch sowas zum Alltag und ist nur Beiwerk. Andere Dinge sind in einer Beziehung wichtiger.
Und...man handelt irgendwann auch Kompromisse aus um beide Seiten nicht zu überfordern.
Wichtig ist, das man offen und ehrlich zueinenader bleibt. Sie hat mal einige Fotos entdeckt aus meiner Singlezeit, wo ich geschminkt war. Das war nicht so ihr Ding.
Für sie ist es okay, das ich auschließlich Damenwäsche trage, nachts ein Nachthemd/Neglige' und gelegentlich ein Kleid (indoor)..
Schminken,Perücken,Silikontitten sind aber tabu,..Outdoor ebenso.
Für mich ist das aktzeptabel,da ich eigentlich ganz glücklich bin als Mann.
Offenheit und Vertrauen haben unsere Beziehung eigentlich immer ganz gut getan.
Wichtig ist darüber zu reden
Als "Hetero"Crossdresser ist man dann sehr glücklich mit so einer Frau zusammen zu sein. (he)
Stopelhopser
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Nov 2021, 15:39
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Wo ich mich wohlfühle
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 24 im Thema

Beitrag von Stopelhopser »

Hallo DWT.Nicole,
ja eigentlich war das auch immer so das wir über alles offen geredet haben. Und ich hoffe das wird auch wieder so. Und ich hoffe das er mir nicht noch mehr verschweigt. Er meinte es falle ihm nicht leicht darüber zu reden aber ich glaub er kann sich nicht in meine Lage versetzen wie es mir dabei geht. Weil er sagte mir nur das er das gerne trägt und er es nicht lassen kann und das er mich noch lieben würde. So aber was in meinem Kopf für viele Fragen und kopfkino statt findet und das er mich sehr verletzt hat damit das er es mir verschwiegen hat ist ihm glaub nicht bewusst. Ich liebe ihn abgöttisch und möchte ihn ja auch verstehen und nie verlieren weil er ist ein wundervoller Mann und Vater. Ich möchte ihn nicht drängen das er endlich mit mir offen redet aber für mich ist es auch schwer . Ich hoffe das er am Wochenende wenn er von der Dienstreise kommt redet mit mir. Ihr seid alle so nett und hilfsbereit mit euren Antworten wie es bei euch alle war das gibt mir echt Mut das ich das schaffe. Aber man kann nur an was arbeiten und verarbeiten wenn man das Problem kennt. Ich wünsche mir nichts mehr wie das alles wird wie es mal war. Manchmal denke ich warum musste mir das vor die Füße fallen. Dann wäre alles noch beim alten. Aber ich hoffe wir finden eine Lösung das wir wieder glücklich werden mit einander.
Und zum Glück gibt es dieses tolle Forum und euch. Das macht es ein wenig einfacher.
Liebe Grüße Stopelhopser 🙂
Stopelhopser
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Nov 2021, 15:39
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Wo ich mich wohlfühle
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 25 im Thema

Beitrag von Stopelhopser »

Danke Fräulein Stefanie,
Ja das werden wir hoffentlich am Wochenende machen. Und reden reden reden ☺️ Ich möchte ihn ja verstehen und einen gemeinsamen Weg finden wieder glücklich zu werden. Ich liebe diesen Mann immer noch so abartig und das knapp 30 Jahre . Und ich möchte keine Sekunde davon missen. ( bis auf die letzten Tage).Ich dachte immer mich könnte sowas nicht aus der Bahn werfen😔 aber das wurde ich mit Vollgas. Aber ich versuche mich grad zu sammeln und ordnen.
Aber danke kann es immer wieder nur sagen ihr seid alle so nett und bin echt froh das ich in diesem Forum gelandet bin.
Liebe Grüße Stopelhopser
Stopelhopser
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Nov 2021, 15:39
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Wo ich mich wohlfühle
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 26 im Thema

Beitrag von Stopelhopser »

Hallo Lorelai74,
Vielen Dank 🙂 ja das werden wir machen und unser Hund freut sich auch darüber wenn wir gemeinsam mit ihm laufen. Ich hoffe wir bekommen das wieder hin zusammen. Aber wenn es andere schaffen werden wir es hoffentlich auch. Es ist momentan halt alles so komisch und fremd. Und wenn man 30 Jahre mit jemandem zusammen ist auf den man sich blind verlassen kann und denk man kennt ihn in und auswendig ist es ein Schlag ins Gesicht und es reißt einem den Boden unter den Füßen weg. Und das ungewisse,die angst und kopfkino , und diePanik ihn zu verlieren machen es nicht grad leichter. Aber für die Liebe seines Lebens geht man viele Kompromisse ein. Und es lohnt sich zu Kämpfen.
Liebe Grüße Stopelhopser
Dali
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 115
Registriert: Sa 21. Aug 2021, 16:47
Geschlecht: Je nachdem
Pronomen: Er
Wohnort (Name): Schweden
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 27 im Thema

Beitrag von Dali »

Hallöchen.

Du hörst dich im Moment etwas verzweifelt an.
Dafür gibt es bestimmt keinen Grund.
Immerhin kennst du diesen Menschen seit 30 Jahren und es immer noch der selbe Mensch wie zuvor.
Das "Problem" wird vielleicht das Verschweigen gewesen sein, aber da kann ich deinen Mann gut verstehen, da ich selber ewig gebraucht habe, um mich bei meiner Frau zu outen.
Versuch es mal von der Seite zu sehen: durch die neue Situation kann viel Druck bei deinem Mann weg sein. Wenn ich von uns aus gehe, war das Outing nur positiv. Man muss halt nur auf einen gemeinsamen Nenner kommen, was seine Neigung betrifft.
Z.B. nicht draußen, Schminken ja/nein, usw. Und auch diese Regeln werden sich im Laufe der Zeit ändern oder aufweichen.

Frag ihn doch mal, ob es sich hier anmelden will.

LG und Kopf hoch!!!

Dali
Lorelai74
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 718
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Abgeschafft
Pronomen: Xier
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Hat sich bedankt: 848 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal
Gender:

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 28 im Thema

Beitrag von Lorelai74 »

Ich wünsche euch ein Wochenende mit Austausch und Verbindung , mit Zuhören und Verstehen des anderen.

Ja, es das Unbekannte und Fremde macht Angst, und die Angst das Gegenüber zu verlieren ist oft die größte Angst Die wir Menschen haben.

Vielleicht hilft euch ja diese Zitate von Anthony Hopkins und Mark Twain mit der Angst anders umzugehen:
Keiner von uns kommt lebend hier raus.
Also hört auf, euch wie ein Andenken zu behandeln.
Esst leckeres Essen.
Spaziert in der Sonne.
Springt ins Meer.
Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern.
Seid freundlich.
Seid komisch.
Für nichts anderes ist Zeit.
-Anthony Hopkins
Das Leben ist kurz,
brich
die Regeln.
Verzeihe
schnell, küsse langsam.
Liebe aufrichtig. Lache
unkontrolliert und
vergiss niemals
irgendetwas, was dich
zum Lachen bringt.
Mark Twain
Alles gute
Lori
Männlich / Weiblich das sind doch bürgerliche Kategorien.
Stopelhopser
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Nov 2021, 15:39
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Wo ich mich wohlfühle
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 29 im Thema

Beitrag von Stopelhopser »

Ja 😔,
wie gesagt die Gefühle fahren Achterbahn und ich fühle mich so hilflos weil ich es akzeptieren muss wie es ist wenn ich ihn nicht verlieren möchte. Das ist mir inzwischen ziemlich klar geworden so wie ich es im Forum gelesen habe. Und in dem Fall gibt es ja nur akzeptieren oder trennen. Aber sich von dem Menschen zu trennen der einem am wichtigsten ist und mein Leben ist kann ich nicht. Also akzeptieren und die Rolle Taschen er glücklich und sein Leben leben und ich darunter leiden. War ja die letzten 30 Jahre glücklich gibt es ja heut zu Tage auch nicht mehr so oft. Ich liebe ihn unendlich seit ich 15 bin. Und kenne ihn schon fast seit wir Windeln an hatten. Und sich so in einem Menschen zu täuschen und man denk es gibt keine Geheimnisse vor einander und man ist immer offen und ehrlich und behandelt sich gegenseitig mit Respekt tut es einfach unendlich weh. Ich weis es ist und bleibt der gleiche Mensch den ich liebe aber ich habe verdammt Angst das ihm das alles nicht mehr genügt und er immer mehr will und immer einen Schritt mehr Frau sein. Ich habe auch einfach Angst um ihn das er verletzt wird von anderen und die Familie zerbricht daran. Sorry das ich euch damit belästige aber dieses Forum ist das einzige wo ich meine Gefühle schreiben kann wie es mir geht. Es ist sehr schwer den ganzen Tag bei der Arbeit und Familie so tun als sei alles in Ordnung. Es kostet verdammt viel Kraft. Die langsam sehr schwindet. Ich hoffe wir schaffen das alles und finden einen Weg. Es gibt Minuten da denke ich das ist doch garnicht so schlimm dann gibt es wieder Minuten der totalen Verzweiflung.
Danke für eure lieben Worte
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 18176
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1195 Mal
Danksagung erhalten: 10239 Mal
Gender:

Re: Hallo ich bin neu hier

Post 30 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Guten Tag,
Stopelhopser hat geschrieben: Fr 19. Nov 2021, 12:37 Es kostet verdammt viel Kraft. Die langsam sehr schwindet.
das tut mir leid. Es wäre gut, wenn ihr zusamnen oder jede(r) für sich eine Beratungsstelle oder eíne Selbsthilfegruppe aufsuchen könntet (klingt schlimmer, als es ist).

Viele liebe Grüße
Anne-Mette
Antworten

Zurück zu „Vorstellung“