Hallo aus Hamburg
Hallo aus Hamburg

Wer möchte, kann sich vorstellen: bitte kurz fassen
und längere Diskussionen in den dafür vorgesehenen
Themen führen!
Antworten
namineritsu
Beiträge: 3
Registriert: Do 18. Jan 2018, 19:27
Geschlecht: nonbinary
Pronomen: anata / kimi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Danksagung erhalten: 1 Mal

Hallo aus Hamburg

Post 1 im Thema

Beitrag von namineritsu » Sa 20. Jan 2018, 10:31

Vor etwa drei Jahren bin ich nach Hamburg umgezogen, da ich als Softwareentwickler in Pinneberg arbeite. Auch privat entwickle ich gerne Software, eines meiner Projekte ist ein Gesangssynthesizer. In diesem Zusammenhang betreibe ich of Genderbending, ich mache oft aus einer weiblichen Stimme eine männliche oder umgekehrt. Außerdem cosplaye ich gerne, daher habe ich mir auch Makeup gekauft. Im Oktober 2015 habe ich mir einen gebrauchten Laptop gekauft und bin zwei Monate später zum Chaos Communication Congress in Hamburg gefahren. Dort habe ich am Vormittag einen Mann mit blau lackierten Fingenägeln gesehen. Am Nachmittag habe ich verschiedene Vorträge angehört und bin zwischendurch zur Assembly der Free Software Foundation Europe gegangen. Im selben Raum war auch die Queer Feminist Geek Assembly, dort hing auch ein Plakat "Free Chelsea Manning". Nach dem Gathering der Queer Feminist Geek Assembly gab es dann eine Nail Polish-Session, bei der ich Anfangs nur zugeschaut hatte. Doch ich konnte nicht widerstehen und so waren am Ende des Tages auch meine Fingernägel blau.

Anfang 2016 habe ich dann erfahren, dass die Person, die mir meinen Laptop verkauft hat eine Transfrau ist. Ich habe mich dann mit Gender Themen und der deutschen Sprache auseinandergesetzt. Dabei ist mir aufgefallen dass es kein Äquivalent zum Singular They im deutschen gibt. In 2016 habe ich noch keine Frauenkleidung getragen, für mich als männlichen Cosplayer war es gegen Ende des Jahres auch denkbar Crossplay zu machen. Alle Cosplays waren männlich doch die meisten Charactere, die ich gecosplayt habe haben Nagellack getragen. Meine Fußnägel habe ich mir dann oft noch zusätzlich lackiert, doch durch die Schuhe hat man den Nagellack nicht gesehen. In diesem Jahr bin ich dann sehr oft mit versteckt lackierten Fußnägeln zur Arbeit gefahren und nach der Arbeit dann ins Schwimmbad.

In 2017 habe ich mir dann mein erstes Kleid gekauft, welches ich auf einer Anime-Convention getragen habe. Auf der ChisaiiCon habe ich dann Hatsune Miku gecosplayt, einen weiblichen Character aus Vocaloid. Erstmals habe ich an diesem Tag roten Lippenstift getragen. An einem anderen Tag habe ich erneut einen weiblichen Character gecosplayt und dabei Lippenstift und roten Nagellack getragen. Ich wurde an diesem Tag als Frau angesprochen. Einen Tag zuvor wurde ich am Telefon unerwartet als Frau erkannt, ich war mir bisher nicht bewusst dass ich eine so hohe Stimme habe. Am Ende des Jahres habe ich mir dann Ohrlöcher und auch mein erstes Tattoo am Oberarm stechen lassen. Das Tattoo ist die Character-Signatur von Hatsune Miku, bestehend aus der Zahl 01 in rot mit schwarzen Namenschritzug unter dieser Zahl.

Luka.Rina
Beiträge: 22
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 11:23
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Gender:

Re: Hallo aus Hamburg

Post 2 im Thema

Beitrag von Luka.Rina » Mo 19. Feb 2018, 19:52

Hallo :)

Das ist ja cool! Ich Cosplaye Luka megurine - daher mein Spitzname. Ich liebe sie total.
Ich habe bis jetzt nur weibliche Charaktere. An einen männlichen habe ich mich bis jetzt noch nicht rangetraut.
Ich denke mein erster männlicher Charakter wird Deidara aus Naruto sein, da muss ich mir dann nicht so viel sorgen machen ob ich mich männlich genug schminken konnte. :D

Hamburg ist eine sehr schöne Stadt!
Ich war zweimal dort und total begeistert!
Ich hoffe bald wieder dorthin kommen zu können um mir das Musical Kinky boots anzusehen. :)

namineritsu
Beiträge: 3
Registriert: Do 18. Jan 2018, 19:27
Geschlecht: nonbinary
Pronomen: anata / kimi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hallo aus Hamburg

Post 3 im Thema

Beitrag von namineritsu » Do 22. Feb 2018, 19:16

Ich bin auch Vocaloid und Metal Fan, daher mein Spitzname Megurineturilli in anderen Foren.

Antworten

Zurück zu „Vorstellung“