hallo an alle
hallo an alle

Wer möchte, kann sich vorstellen: bitte kurz fassen
und längere Diskussionen in den dafür vorgesehenen
Themen führen!
Antworten
pinkmohair
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Jul 2021, 14:49
Pronomen:
Wohnort (Name): im watt
Membersuche/Plz: z.Zt. 26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 1 Mal
Gender:

hallo an alle

Post 1 im Thema

Beitrag von pinkmohair »

hi, ich weiß, dass ich mädchen bin, seit ich vier war.
ich erzählte es meiner mutter immer wieder, sie aber unterdrückte das und ich entwickelte eine stoische geduld, mein leben auszuhalten und abzuwarten.
das meiste ist warten.

immer wieder klaute ich oma strumpfhosen (meine ma trug keine), und zog die strickstulpen meiner mutter darüber, fand aber kein passendes oberteil.
dann war da dieses abrisshaus, zuvor ein miederwarenladen. da bin ich solange reingeschlichen, obwohl gegenüber eine garstige alte schachtel hinter dem vorhang lauerte und die cops rief, bis ich alles rausgeholt hatte, was verwertbar war.
endlich ein passendes mieder und echte nylonstrümpfe!

immer war er im weg, jahrelang qutschte und presste ich gegen ihn an, auch wenn es sehr wehtat.
ich habe viel energie mit meinem hirn verheizt mit träumen, was wäre, wenn ich einen richtigen körper hätte.
tausende geschichten habe ich ersponnen, bishin zum traummann, mit dem ich verschmelze.

über die jahre stand ich tausende male richtig eingekleidet vor etlichen spiegeln und grübelte, was zu tun wäre.
aber meine umwelt unterdrückte jedwede richtungsänderung, ich durchlebte die schreckliche t-pubertät und quälte mich irgendwie in eine männerrolle.
irgendwann stand ich wieder vor einem spiegel, betrachtete meinen damals schlanken körper und dachte, eigentlich ginge eine op, wenn mein gesicht nicht wäre. es würde nie schön aussehen.
mein po und die oberschenkel sind von natur aus weiblich angelegt, ein bisschen steht mein brustkorb hoch, aber das konnte (kann noch) mit einem korsett kaschiert werden.

dann lernte ich meine soulmate kennen. eines tages kam sie nach hause, ich saß in einem grün melierten mohairpulli und schwarzen angorarock rum und strickte an einer pink-schwarzen unterhose.
sie sagte nur: "jetzt weiß ich, wie du wirklich aussiehst.".

dann musste ich unbedingt trotz gesichts wie richard kiel eine hormontherapie beginnen. ich ging auf 8mg tgl. es war wunderbar! die schönste zeit in meinem leben.
eines tages wollte sie kinder. ich wollte auch immer schon (neben frau sein) eine glückliche familie, also dachte ich, dass ich für einige zeit die hormone senken könnte, um mit der sowieso seit jahren zwingenden phantasie die frau zu sein, kinder zeugen zu können.
der arzt brach die therapie ab, für ihn haben wir also kein recht auf kinder und familie, hm.

mittlerweile verbrauche ich seit jahren die meiste zeit des tages damit, die typischen tagträume zu verarbeiten.
ich brauche unbedingt die hormone wieder zurück, habe über die cas nummer auch schon die spur aufgenommen, telefoniere und maile überall rum und hin, in der hoffnung am besten einen endo zu finden, der sagt: "jou, ok, verstehe, übrigens ist heute ein termin frei geworden, wenn sie wollen können sie heute noch operiert werden.", und ich so: "jäääiiiii!!!".

so geht der entsprechende tagtraum :D
ich wohne außerhalb jeglicher versorgung im raum 26 zwei meter unter normal null, also wenn es hier irgendeine gibt, die hier nette, einfühlsame ärzte kennt, bitte ich darum, mir diese zu nennen.
lg
MiriamR
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 321
Registriert: Do 30. Apr 2020, 13:27
Geschlecht: MzF
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: 44379
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 607 Mal

Re: hallo an alle

Post 2 im Thema

Beitrag von MiriamR »

Hallo Pinkmohair....

....herzlich Willkommen hier im Club.
Tja....das mit den Endo`s....ich muß auch noch ein halbes Jahr warten bis zu meinem Termin....

weibliche Grüße )))(:

Miriam
Have fun.....always.
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 17322
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Instagram-Account: https://www.instagram.com/annemettege_/
Hat sich bedankt: 1163 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 9399 Mal
Gender:

Re: hallo an alle

Post 3 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Guten Tag,

du solltest eine Beratung in Anspruch nehmen, um deine Träume und Sehnsüchte mit deinem eigenen Leben mehr in Einklang zu bringen.

z.B. hier: https://transberatung-weser-ems.de/
oder hier: https://www.dgsf.org/Members/DGSF--18907

Das ist lediglich eine Nennung von Adressen. Da ich beide Anbieter nicht kenne, kann das keine Empfehlung sein.

So ganz ohne Ärzte werdet ihr in Ostfriesland doch nicht sein(?)

Herzliche Grüße
Anne-Mette
pinkmohair
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Jul 2021, 14:49
Pronomen:
Wohnort (Name): im watt
Membersuche/Plz: z.Zt. 26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 1 Mal
Gender:

Re: hallo an alle

Post 4 im Thema

Beitrag von pinkmohair »

:mrgreen: oh doch, das nächste wäre oldenburg, die wollen eine hausärztliche überweisung.
auch die kriege ich wohl nur in oldenburg.
also bleiben immer zwei stunden autobahn/landstraße pro besuch.
hausarzt 104km entfernt (ap) (großes haus halt)

den hiesigen arzt werde ich natürlich mal darauf anhauen, aber er ist "christ" mit sechs kindern. für diese art menschen ist gott meistens ein faschist und verbietet alles (was er selber hingestellt hat, siehe cais), da komme ich mit meiner art nicht weiter.
aber nichts mutmaßen, er kann ja auch verständnis haben

bei den leuten in emden schaue ich mal vorbei, die kennen vlt. die passenden adressen, danke. habe gerade eine terminanfrage geschickt.
mal sehen. nicht, dass es die auch nicht mehr gibt...
konrad weiss, michael droste - alle in rente, manche aus der praxis ausgeschieden, irgendwohin, aber aktuell im internet zu finden.

und wenn ich glück habe, ist weihnachten schon alles wieder auf dem weg.
pinkmohair
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Jul 2021, 14:49
Pronomen:
Wohnort (Name): im watt
Membersuche/Plz: z.Zt. 26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 1 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 5 im Thema

Beitrag von pinkmohair »

moin, ich habe mir mein erstes mal nicht ausgesucht :lol:
immer mehr habe ich mich früher nach außen soft gegeben. allerdings wurden schon leichte anfänge aggressiv angegriffen. so hatte ich mit 15 eine blau-schwarze tolle, weil ich elvis gutfand.
meine klassenkameraden machten mich an, ob man jetzt vor aids angst haben müsse bei mir, da ich so schwul aussähe.

irgendwann habe ich lila schwarz für mich entdeckt, lila lippen, lila nägel, schwarze haare, schwarze samtleggings.
aber immer noch zwischen punk und gothic.
einmal beim arbeitsamt, hat die frau mich nur fragend angesehen und gesagt, dass sie mir "soooo nicht helfen" könne. auf dem rückweg sind mir meine fingernägel aufgefallen, zuhause meine lippen, ooops!

dann bin ich immer öfter in meine lieblings schwulen bar gegangen. da fing ich an, immer als frau gekleidet hinzugehen.
eines tages feierten wir lustig bis in den morgen, mein geld war alle, also kein taxi.

ich musste von 'außer der schleifmühle' (queens) bis in die 'alte waller straße" laufen. um mich herum gingen gerade alle zur arbeit, oder einkaufen. die sonne stand auf meinem pinkfarbenen mohairpulli, meinem rock, meinen strumpfhosen und highheels, busse und straßenbahnen fuhren an mir vorbei, voll mit leuten, überall autos. da biste nüchtern!

die strecke: https://www.google.de/maps/dir/Alte+Wal ... !5i2?hl=de

mir war die gesamte zeit über heiß und kalt, obwohl ich auch nach ein paar hundert metern merkte, dass ich unsichtbar zu sein schien.
in der nächsten zeit werde ich zu allen terminen vernünftig gekleidet erscheinen. (he)
Antworten

Zurück zu „Vorstellung“