Moin Moin, aus dem Hohen Norden
Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Wer möchte, kann sich vorstellen: bitte kurz fassen
und längere Diskussionen in den dafür vorgesehenen
Themen führen!
Antworten
CONNY89
Beiträge: 1
Registriert: So 9. Feb 2020, 18:36
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 24963
Membersuche/Plz: z.Zt. 24963
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 0
Gender:

Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 1 im Thema

Beitrag von CONNY89 »

Hallo ihr Lieben,
Erst mal muss ich dieses Forum loben für den schönen Umgang miteinander. Habe mich jetzt schon ein bisschen durchgelesen, und bin mir sehr sicher das ich hier gut aufgehoben bin und ich mir hier auch immer einen guten Rat holen kann :-)

Nun zu mir, ich bin die Conny, 30 Jahre, bin verheiratet komme aus dem wunderschönen Flensburg, bin 1,90 groß :-/

Ich habe hier schon gesehen das es hier eine andere Conny gibt, würde natürlich auch meinen Namen umändern damit keine Verwechselung zustande kommt ;-)

Also, ganz klassisch, ich schreib mal wie alles bei anfing :-D

Wenn ich so mal ganz weit zurückdenke, fing es bei mir schon recht früh an, aber eher unbewusst, ich denke ich war damals etwa 5 oder 6. Ich erinnere mich das ich damals meinen Eltern immer Bilder gemalt habe von einer Prinzessin, und nach der Frage wer das den sei, sagte ich immer das sei ich. Ich habe lange drauf bestanden die kinderüblichen Strumpfhosen zu tragen.
Wenn meine Mutter sich die Fingernägel lackiert wollte ich dieses auch immer und sie hat mir dann auch die Fingernägel lackiert :-) Ich wollte als kleines Kind auch unbedingt ein Barbieauto, dieses haben sie mir auch damals geschenkt. :-)
Rückblickend denke ich schon das das erste Anzeichen waren.
Leider war es Mitte der 90er noch nicht so publik und aufgeklärt mit transidenten Kindern. Ich glaube schon das meine Eltern damals einen kleinen Verdacht hatten, das sich danach aber eher verwachsen hat.

Meine nächste bewusste Phase kam etwa mit 11 oder 12 Jahren. Diesmal denke ich haben meine Eltern nix mitbekommen! Wenn sie auf Arbeit waren, oder halt nicht im Hause waren, ging ich oft an dem Kleiderschrank meiner Mutter (Leider hat ich keine Schwester die zu dem Zeitpunkt zuhause gewohnt hat)
Ich vergriff mich dann oft an ihren Slips, BHs, FSH und auch an ihren Röcken. Ich liebte einfach den Stoff auf meiner Haut, ich fand mich damals das erste mal hübsch in diesem Alter. Oft habe ich auch Slip und FSH draußen getragen über meine Jeans, natürlich alles nur heimlich mit großer Angst jemand würde etwas mitbekommen. Ich wusste ja selbst nicht was mit mir los wahr. Ich erinnere mich das ich auch hin und wieder mal mit einem Slip zur Schule gegangen bin, über meine Unterhose und meiner Jeans und natürlich nicht wenn an dem Tag gerade Sportunterricht angesagt war :-P

Diese Phase zog sich eig immer durch bis ich zuhause ausgezogen bin. Mal mehr, mal weniger!

Wo ich anschließend alleine gewohnt und auch immer wieder mal eine feste Freundin hatte ist es leider aus Mangel an Möglichkeiten mir nicht mehr so oft gelungen mich so zu zeigen wie ich gern seien möchte!
Allerdings war der Wunsch immer da, und mit dem Internet konnte ich mich diesbezüglich viel besser informieren!

Mit ca.25 lernte ich meine jetzige Frau kennen, ich bin auch glücklich, allerdings weiß sie nichts von Conny.
Wenn sie auf Arbeit ist, vergreif ich mich auch schonmal an ihren Pantys, Strings, BHs und Strumpfhosen und wenn sie passen auch gerne Kleidern. In dieser Zeit ist der Wunsch immer größer geworden, dauerhaft so rumzulaufen oder zumindest zuhause! Ich merke das dies mein wahres ich ist! Ich fühle mich so viel zufriedener in dieser Kleidung, ja regelrecht freier.
Würde dieses einfach gerne weiter ausbauen.

Jedoch hab ich große Angst vor den Reaktionen Verwandter und Freunden. :-/

Was ich bei mir auch wohl neu entdeckt habe ist eine Bi-Neigung, wenn ich Conny bin hätte ich schon den Wunsch von einem Mann begehrt zu werden. :-)
Wahrscheinlich auch der Wunsch dann als Frau behandelt zu werden.

Trotzdessen ich mich belesen habe, weiß ich mich selber gar nicht richtig zuzuordnen! Bin ich ein DWT, Crossdresser, transsexuell? Was meint ihr? Vllt könnt ihr mir in der nächsten Zeit helfen das rauszufinden? :-)

Zurückblickend denke ich war der Wunsch weiblich zu sein schon unbewusst im Kleinkindalter.

Würde mich auch gerne freuen mich hier konstruktiv im Forum oder mal persönlich auszutauschen! Wenn es natürlich Leute aus Raum Flensburg-Schleswig hier gibt, oder generell Schleswig-Holstein! Wir sind ja nicht so groß :-P Einfach zu wissen wie von anderen der Weg war etc.

Es ist das erste mal das ich jemanden darüber erzählt hab, aber es liegt mir alles einfach im Magen und der Leidensdruck wird größer, hoffe ihr könnt mir in einigen Sachen vllt beratend zur Seite stehen :)

Bis dann,
Conny
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 15853
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1044 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 7678 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 2 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Moin,

und herzlich willkommen bei uns im Forum )))(:
CONNY89 hat geschrieben: Di 11. Feb 2020, 23:52 Wenn es natürlich Leute aus Raum Flensburg-Schleswig hier gibt, oder generell Schleswig-Holstein! Wir sind ja nicht so groß :-P Einfach zu wissen wie von anderen der Weg war etc.
Mit der Postleitzahl 24963 bist Du im "Einzugsbereich" unserer Gruppentreffen in Flensburg.
Das "Kind" musste einen Namen haben und wir ein "Türschild", damit wir gefunden werden - und das klappt sehr gut.
Wir sind allerdings nicht (nur) eine Selbsthilfegruppe für transsexuelle Menschen, sondern unsere Gruppe besuchen auch intersexuelle Menschen, Crossdresser, "Diverse", Angehörige - und Menschen, die sich mit Fragen zur Gesschlechterdiskussion und "Fragen zum eigenen Geschlecht" beschäftigen. Falls ich weitere Bezeichnungen vergessen habe, so ist es keine böse Absicht.

Neben den Gruppentreffen sind einige von uns in Arbeitskreisen und anderen Stellen aktiv.
Für konkrete Fragen stehe ich gern als Beraterin zur Verfügung. Auch andere Mitglieder der Gruppe (auch ohne) haben auch zugesagt, "zwischen den Treffen" Hilfe anzubieten.

Herzliceh Grüße
Anne-Mette
Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3701
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern Lkr. Cham
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3500 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2979 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 3 im Thema

Beitrag von Jasmine »

Herzlich willkommen in diesem schönen Forum.
LG Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum
Ulrike-Marisa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 924 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1039 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 4 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa »

Moin Conny,

herzlich willkommen hier im Forum aus dem hohen Norden, wo es doch recht viele Betroffene gibt, von denen etliche die Gruppentreffen der Transsexuellen Selbsthilfe mehr oder weiniger regelmäßig besuchen - auch schon über einen langen Zeitraum- um einfach da zu sein und den geschützten Raum für Informationen und Gespräche zu nutzen.(s. Anzeige Gruppentreffen in Fl. 14.02.2020 um 18:00 im Gesundheitshaus in der Norderstraße 58)

Grüße, Ulrike-Marisa (moin)
ExuserIn-2020-06-28
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 213
Registriert: Fr 13. Dez 2019, 06:43
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 24 SH
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 229 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 5 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2020-06-28 »

Liebe Conny,

erstmal herzlich Willkommen hier in Forum. Ich bin auch aus dem Norden zwar nicht ganz so nördlich aber Neumünster ist ja auch nicht all zu weit weg.

Ich denke dieses Forum, ist der erste Schritt in Richtung Selbstfindung, aber es wird dir nicht die Antwort geben wie du dich einordnen kannst und wie dein Weg aussieht, dass ist so langsam eine Standard Floskel geworden...

Ich konnte mich in deinen Zeilen, in vielen Teilen wieder finden, du bist also nicht alleine und hier wird wie oben schon geschrieben eine SHG direkt in Flensburg angeboten, wäre bestimmt auch eine Bereicherung für dich, du musst ja nicht en femme hin gehen.

Für eine guten Austausch ist der Chat auch immer empfehlenswert.

Ich wünsche dir hier eine schöne Zeit.

Liebe Grüße
Kathi
Mann kann 1000 Worte nutzen ohne irgendetwas zu sagen.
Helga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 645
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 22:07
Geschlecht: m, Feiertagsfrau
Pronomen: fallabhängig
Wohnort (Name): Norddeutschland
Membersuche/Plz: 28xxx
Hat sich bedankt: 950 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 649 Mal

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 6 im Thema

Beitrag von Helga »

Moin Conny,
Herzlich willkommen im Forum!
Deine Geschichte ist auch der meinen nicht unähnlich, was auf viele Forumsmitglieder zutreffen dürfte.
Stelle die Fragen, die dich bewegen, du wirst einen bunten Strauß von Antworten bekommen, die sich mitunter gegenseitig widersprechen und manchmal mehr über den Antwortgeber Aussagen als über die Sache. Klingt sarkastisch, ist es aber nicht. Das es eine "Antwort" nicht gibt helfen diese gegensätzlichen Positionen den eigenen Findungsprozess voranzutreiben.
Liebe Grüße aus dem etwas flacheren Norden
Helga
Was bin ich?- Zunächst einmal bin ich ein Mensch!
Meistens bin ich ein Mann.
Wenn mir danach ist bin ich eine Frau.
Ich muss mich nicht festlegen.
Alex_andra
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 223
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 12:06
Geschlecht: mtf
Pronomen: er/sie
Wohnort (Name): potsdam
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 151 Mal

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 7 im Thema

Beitrag von Alex_andra »

Hallo Conny,

herzlich willkommen hier.
Vieles von dem was du geschrieben hast kenne ich aus eigener Erfahrung, auch die Hemmungen bezüglich Familie und Freunden und die Verwirrung wegen der verschiedenen sexuellen Vorlieben oder Phantasien, vor allem aber der Wunsch als Frau für andere begehrenswert zu sein.
Das alles ist sehr komplex und trotz der Ähnlichkeiten muss jede Person mit trans* Anteil selbst für sich herausfinden, welches dann schließlich ihr Weg werden wird. Das Labeln TV, CD, ... hilft hierbei meines Erachtens nach wenig.
Bei vielen ändern sich die Bedürfnisse bzw. die Form der Realisierung dieses Wunsches/Dranges oder der Notwendigkeit, die vorgegebenen Grenzen der bisherigen geschlechtlichen Zuordnung zu überwinden, dadurch, dass darüber geredet, dazu gestanden wird und mensch einen Weg findet, wie reale Erlebnisse geschaffen werden können.
Mir es hilft im Alltag eher androgyn zu leben und mich langsam an den Grad von Weiblichkeit heranzutasten, der für mich geeignet ist. Das funktioniert bei mir malmehr und mal weniger, im Moment merke ich z. B., dass ich den Grad wieder etwas erhöhen muss. Aber das ist mein Thema, deshalb hier nur ansatzweise etwas davon.
Ich wünsche dir, dass du deinen Weg bald finden wirst und dir Möglichkeiten schaffen kannst, wie du dich auf eine andere Art neu kennen lernen kannst.

LG
Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2233
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 2611 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1854 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 8 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber »

Liebe Conny,
erstmal herzlich willkommen hier.
Ich denke auf deine Fragen wirst du hier regen Austausch finden.

Mal zwei Anmerkungen von mir:
Ich finde es nicht in Ordnung das du dich heimlich an den Sachen deiner Frau vergreifst.
Das macht man als Kind - aber aus dem Alter bist du raus.
Davon ganz abgesehen glaub nicht das es deine frau nicht merkt auf Dauer.

Das andere, denke ich, wirst du auf Dauer nicht darum kommen mit Ihr darüber zu reden.
Darauf würde ich mental und geistig vorbereiten...

Wie weit und wohin dein Weg dich führt wird nur die Zeit bringen....

Liebe Grüße
Lisa
Liebe geben und offen sein für neues..
JuLa67
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 476
Registriert: So 1. Dez 2019, 13:29
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Reichshof
Membersuche/Plz: z.Zt. 51580
Hat sich bedankt: 2664 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 370 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 9 im Thema

Beitrag von JuLa67 »

Hallo Conny,
herzlich Willkommen hier im Forum!
Anne-Mette hat ja schon die SHG angeboten.
Das ist sicherlich eine gute Möglichkeit für konstruktiven Austausch Mensch zu Mensch!

Liebe Grüße aus dem oberbergischen Land
Larissa
Nach den Wolken kommt die Sonne - Alain de Lille
Glück ist, nicht mehr zu wollen als man kann, und nicht zu müssen, was man nicht will - Judy Parker
Wenn du schnell gehen willst, gehe alleine. Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen. -aus Afrika
Sabrina-Lirael
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 35
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 00:37
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90482
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 20 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 10 im Thema

Beitrag von Sabrina-Lirael »

Moin Conny,
herzlich Willkommen in diesem Forum und einen lieben Gruß in die alte Heimat von

Sabrina
Liebe Grüße
Sabrina

Lebe jetzt und frei!
Marie62
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 34
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 09:55
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Osthessen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 30 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 11 im Thema

Beitrag von Marie62 »

Hi Conny,

auch von mir ein ganz herzliches Willkommen hier im Forum. Wie schon mehrfach gesagt worden ist, sind zwar alle unsere Wege zu uns selbst unterschiedlich, da das Ganze aber bei fast allen hier etwas mit der eigenen Geschlechtsidentität zu tun hat, ist das, was Du über Deine frühen Phasen geschrieben hast, nicht außergewöhnlich, sondern eigentlich nur eine von vielen Varianten von "normal" für Menschen, die irgendwie transident sind. - Ich freue mich auf die Interaktion mit Dir hier im Forum, auch als nach Süden ausgebürgerte Nordlicht ...

Ich möchte mich aber auch noch einmal Lisa's Meinung anschließen, dass es nicht ok ist, dass Du die Unterwäsche Deiner Frau trägst. Sicherlich ist eine Ehe selbst auch ein intimer Raum, aber jenseits davon hat jeder der Ehepartner auch noch eine eigene Intimsphäre - Du ja auch, das beschreibst Du ja - und die Intimsphäre Deiner Frau ist eben ... ihre und da hast Du ohne Einladung nichts zu suchen.

Unterwäsche ist ja aber auch - was Wäsche angeht - das identitätsnächste, was es gibt und das ist ja auch der Grund, warum bei transidenten Menschen so oft (eigentlich ja fast immer) der Wunsch, der Drang besteht, gerade Unterwäsche vom biologisch anderen, aber dem gefühlten Identitäts-Geschlecht besitzen und meist auch zu tragen und das dann meist ohne sexuelle Erregung und eher so wie ein innerer Abgleich mit dem eigenen Ich.

Du schreibst auch selbst gar nichts von sexueller Erregung, sondern nur davon, dass sich das Tragen von weiblicher Wäsche gut und richtig angefühlt hat, das kommt mir irgendwie bekannt vor. DANN solltest Du aber auch Deine eigene Wäsche besitzen und - ja - das ist dann mit einem höheren Risiko von Entdeckung verbunden, aber es ist auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu sich selbst.

Du solltest also vielleicht wirklich jetzt damit anfangen, Dir - wo auch immer, ich habe bei Lidl und Aldi damit angefangen - eigene Wäsche zu kaufen, am Anfang vielleicht noch schrecklich verhuscht und jederzeit bereit, an der Kasse irgendeinen Stuss über Deine Frau zu erzählen :roll: aber Du wirst sehen, dass das Wäschekaufen in der Öffentlichkeit, sie Zuhause zu haben, sie waschen zu müssen, etc. zwar schwierig ist, aber immer leichter wird und die Angst vor einer Entdeckung vielleicht erwartungswidrig nicht größer sondern geringer. So war es jedenfalls bei mir.

Und sieh's mal so, wenn Dich Deine Frau entweder IN, MIT oder aber NUR Deine Höschen selbst entdeckt, gibt es zwar einiges zu erklären, aber sie erwischt Dich nicht in IHREN Höschen, was der dann ja auch anstehenden Diskussion eine von Dir sicherlich nicht gewollte und alles schwieriger und emotionaler machende Richtung geben würde, auf jeden Fall weg von "Deinem Problem" hin zu "Deinem Vertrauensbruch".

Liebe Grüße,
Marie
Es ist schon seltsam, dass man die weibliche Hauptrolle im eigenen Leben erst dann angeboten bekommt, wenn man gerade mit der Schauspielerei aufgehört hat.
Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1513
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2665 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2054 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 12 im Thema

Beitrag von Céline »

Hi Conny,
Herzlich Willkommen hier bei uns
Liebe Grüße
Céline
heike65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 393
Registriert: So 10. Feb 2019, 18:35
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 164 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 13 im Thema

Beitrag von heike65 »

Hi Conny
viel Spass im Forum
es gibt hier Gruppen in Kiel,Flensburg (noch eine ausser der von Anne-Mette) , Rendsburg und Kappeln.
2 finden im öffentlichen Raum (Lokal) statt, 3 in eher geschützten Räumen.
Manche sind gemischte Treffen, also das komplette Regenbogenleben darstellend, andere eher für Transgender, manche SHG andere eher Stammtische.
wenn du fragen haben solltest, kannst mir gern eine Nachricht senden.

Liebe Grüße
Heike
S.meier123
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 194
Registriert: Do 22. Aug 2019, 11:30
Geschlecht: M
Pronomen:
Wohnort (Name): Delmenhorst
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 161 Mal
Gender:

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 14 im Thema

Beitrag von S.meier123 »

Hallo Conny, herzlich willkommen in dem tollen Forum. Hie bekommst Du bestimmt viele nützliche Tips
Lg Susi
Das Leben ist spannend und bunt! Auf alle Fälle endlich...
MEL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 568
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 01:12
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Situationsbedingt
Wohnort (Name): 249..
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 505 Mal

Re: Moin Moin, aus dem Hohen Norden

Post 15 im Thema

Beitrag von MEL »

Moin Conny,

auch von mir ein herzliches Willkommen aus der unmittelbaren Nachbarschaft von Flensburg.

Wie du aus den bisherigen Begrüssungen entnehmen kannst, ist der Norden hier gut vertreten und
du wurdest auch auf mögliche Anlaufstationen zwecks persönlichem Austausch hingewiesen.
Natürlich findest du hier diverse Themenbereiche und viele hilfsbereite Forenmitglieder, die
dir Tipps und Ratschläge geben, deine Fragen beantworten uvm.
Aber wer oder was DU bist, diese Frage wirst nur du selbst dir beantworten können.
Und selbst wenn du in absehbarer Zeit glaubst, die Antwort für dich gefunden zu haben (DWT, TV, CD, Trans* ...)
so bleibt die Zeit und eigene Entwicklung nicht stehen; gerade im Hinblick auf dein Alter stehen dir doch
noch alle Türen und Wege offen, du musst nur dem inneren Kompass folgen.

Wichtig wäre es, sich in absehbarer Zeit deiner Frau anzuvertrauen, bevor es zu einer unangenehmen Situation
aufgrund deines Bedienens an ihrem Kleidungsfundus kommt!!

Für die Ehepartnerin kann das nicht gezeigte Vertrauen aufgrund dieser Heimlichkeiten schwerer wiegen,
als der Umstand an sich, dass der Ehepartner auch eine weibliche Seite in sich spürt und ausleben möchte!

Aber dies kann an anderer Stelle besser erörtert werden, schliesslich sind wir hier im Vorstellungsbereich.

Also lies dich ein, nutze die Möglichkeiten, die dieses Forum dir bietet und viel Spaß und reichhaltige Erkenntnisse,

liebe Grüße

Mel
Antworten

Zurück zu „Vorstellung“