Hallöle
Hallöle

Wer möchte, kann sich vorstellen: bitte kurz fassen
und längere Diskussionen in den dafür vorgesehenen
Themen führen!
Antworten
Jen
Beiträge: 14
Registriert: Di 18. Jun 2019, 07:20
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Mannheim
Membersuche/Plz: 68161
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2 Mal
Gender:

Hallöle

Post 1 im Thema

Beitrag von Jen » Di 18. Jun 2019, 11:06

Hallo Zusammen, ))):s

Wie beginnt man, wenn man mit noch niemandem darüber gesprochen hat?

Eigentlich bin / wäre ich gern Crossdresser. D.h. ich habe ein großes Verlangen weibliche Kleidung zu tragen und fühle mich wohl darinnen. Mittlerweile werde ich auch neidisch auf Frauen, wenn ich sehe, was sie anhaben und / oder wie schön sie sind.

Meine Familie darf davon nichts wissen. Natürlich habe ich der Vergangenheit schon mal mit meiner Frau darüber gesprochen und angedeutet, dass ich gerne dezent weibliche Kleidung tragen würde. Sie ist da aber sehr straight und sagt, dass weibliche Kleidung an Männern gar nicht geht. Was soll ich da sagen? Natürlich liebt sie mich und toleriert meine längeren Fingernägel, auch wenn ich sie mit einem Nagelweißstift french mache. Aber bei Nagellack (klar) z.B. ist die Grenze erreicht.

D.h. ich brauche gar nicht mit Ballerinas, Heels, Strumpfhosen, Röcken, usw. anzukommen (die muss ich dann heimlich tragen und zu 90%nur in den eigenen vier Wänden).

Ich bin mittlerweile so weit, dass ich trotzdem hin und wieder mit leicht dezenten Sachen in die Öffentlichkeit gehe, z.B. Strumpfhosen zu Ballerinas und Jeans. Kurz war ich auch schon mit einem Maxirock unterwegs. Ist aber immer im Mannmodus gewesen und immer nur relativ kurz, da ich dann doch noch zu viel Scham habe. Auch Strumpfhosen oder sonstiges kaufe ich im Mannmodus in Geschäften ein, das funktioniert und ich genieße die tolle Beratung.

Natürlich habe ich ein mulmiges Gefühl, obwohl ich weiß, dass mich niemand kennt. Mein Traum wäre mal einen Tag als Frau verbringen, damit ich nicht sofort so auffallend mich frei bewegen kann. (threat kommt noch...)

Mittlerweile wird der Druck aber so stark, dass es mich fast zerreißt, wenn ich dem nicht nachkommen kann.

Auch habe ich immer öfters Gedanken, dass ich eigentlich auch mal gerne eine Frau wäre. Ich mag nicht mehr stark sein und die typischen männlichen Attribute verkörpern. Ich möchte weinen, mich aufhübschen, Gefühle zeigen und einfach das tragen dürfen, wonach mir der Sinn steht, usw.

Ich bin also im Augenblick ziemlich durcheinander.

So viel fürs erste und viele Grüße an alle

Jen

PS: Ich bin, wie man im Schwabenland sagt, schon "gescheit". Dh über 40.

Keks-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 327
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 14:24
Geschlecht: trans feminin
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rhein-Main-Gebiet
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 276 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 2 im Thema

Beitrag von Keks-Marie » Di 18. Jun 2019, 11:46

Erst einmal ein herzliches Willkommen in diesem tollen Forum!
Jen hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 11:06
Auch habe ich immer öfters Gedanken, dass ich eigentlich auch mal gerne eine Frau wäre. Ich mag nicht mehr stark sein und die typischen männlichen Attribute verkörpern. Ich möchte weinen, mich aufhübschen, Gefühle zeigen und einfach das tragen dürfen, wonach mir der Sinn steht, usw.
So nur für bestimmte Zeit um zu wissen wie das wäre?
Auch Männer die zu sich stehen brauchen nicht die typischen männlichen Attribute verkörpern. Das ist ein Gerücht welches sich hartnäckig in den Köpfen vieler Menschen hält.
Alles was du hier auflistest dürfen Männer genauso wie Frauen. Und im Gegenzug müssen auch Frauen häufiger stark sein als du glaubst. ;-)

Schau dich hier einfach mal in Ruhe um und besuche den Chat.

LG
Marie
Change your uoıʇdǝɔɹǝd, change your reality!

Dolores59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1652
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: Ist das wichtig?
Pronomen: Bedeutungslos
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1294 Mal

Re: Hallöle

Post 3 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Di 18. Jun 2019, 11:58

Herzlich willkommen, Jen!
Auch habe ich immer öfters Gedanken, dass ich eigentlich auch mal gerne eine Frau wäre. Ich mag nicht mehr stark sein und die typischen männlichen Attribute verkörpern. Ich möchte weinen, mich aufhübschen, Gefühle zeigen und einfach das tragen dürfen, wonach mir der Sinn steht, usw.
Wenn es Dir gelingt, die Barrieren in Deinem Kopf zu überwinden, ist der Weg frei, diese Dinge auch als Mann auszuleben. Du hast ein Anrecht auf ein selbstbestimmtes Leben. Dazu gehört das Recht auf Gefühle, auf Schönheit, auf freie Wahl der Kleidung!

Verheiratet sein heisst nicht, sein eigenes Leben am Traualtar abzugeben. Sondern sein Leben mit einem anderen, vertrauten Menschen zu teilen. Für Bevormundung und Erziehung ist darin kein Platz. Kompromisse werden auf Augenhöhe ausgehandelt. Du bist genau so wertvoll wie Deine Frau.

LG
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Theresa-Annalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 542
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 18:11
Geschlecht: sometimes Tessa
Pronomen: sie
Wohnort (Name): 98xxx
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 533 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 4 im Thema

Beitrag von Theresa-Annalena » Di 18. Jun 2019, 13:05

Hi Jen (moin) ,

herzlich willkommen hier im Forum.
Schau Dich hier in Ruhe um. Es sind alles ganz liebe Mädels (und Jungs).
Du schreibst, das Du Ü40 bist. Mich würde mal interessieren, wann Du das
erste mal das Gefühl hattest "anders" zu sein.

LG Tessa.
Hat die Blume einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

VanessaL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1033
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Geschlecht: weiblich
Pronomen: bitte „SIE“
Membersuche/Plz: 61
Hat sich bedankt: 859 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1090 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 5 im Thema

Beitrag von VanessaL » Di 18. Jun 2019, 14:14

Herzlich Willkommen!

Schau Dich um und stelle Fragen! Ich denke Du bist ander richtigen Stelle gelandet .....

Liebe Grüße
Vanessa
Mein Geschlecht entsteht in Deinem Kopf.

Wir brauchen mehr Gelassenheit und weniger Binärität.

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2118
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2340 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1250 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 6 im Thema

Beitrag von Jasmine » Di 18. Jun 2019, 14:27

Herzlich willkommen in diesem schönen Forum.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Jen
Beiträge: 14
Registriert: Di 18. Jun 2019, 07:20
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Mannheim
Membersuche/Plz: 68161
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 7 im Thema

Beitrag von Jen » Di 18. Jun 2019, 15:06

Ist das schön so schnell so viele Antworten / Denkanstöße zu bekommen (ki) (smili) (smili) (smili)

@Tessa:
Das ist eine sehr gute Frage, aber wenn ich ehrlich zu mir bin, dann begann das schon als Kind / Jugendlicher. Da fand ich Mädchen schon interessanter und stellte mir auch schon vor, wie es wäre eins zu sein. Irgendwie kommt jetzt so das Typische... Kleider der Mutter usw... Das verschwand dann aber irgendwann mal für einige Zeit, kreuzte dann mit Anfang / Mitte 20 wieder auf und verschwand dann auch wieder, als ich meine Frau kennen lernte. Mit ca. Anfang 30 war es stellenweise wieder da, aber nicht so, dass es mich beeinträchtigt hätte. Es ist jetzt über ein Jahr her, dass ich angefangen habe, mir heimlich ein paar Sachen aus dem Damensortiment zu besorgen und versteckt halte. Jetzt wächst ein innerer Druck, der raus will, der mich ganz kirre macht, da ich nicht so sein kann, wie ich möchte (obwohl ich das noch nicht mal richtig gefunden hab...)...

@Marie: Sorry, ---))) ---))) ---))) ich wollte nicht sagen, dass Frauen nicht stark sein müssen, im Gegenteil müssen sie in einigen (vielen) Bereich mehr beißen als Männer. Ich weiß nicht, wie es ausdrücken soll, ??? aber ich mag, kann nicht mehr stark sein. Ich kann nicht mehr beschützen, sondern möchte beschützt werden, ach, keine Ahnung wie ich das ausdrücken soll??? Vielleicht komme ich einfach mit meiner "Rolle" nicht mehr klar?

So, jetzt schwirrt mir wieder so einiges im Kopf rum und ich hoffe, dass ich Niemanden ausversehen auf die Füße getreten bin oder hier voll einen auf Psycho mache.
Auf jeden Fall möchte ich mich nochmals bei Euch bedanken, dass Ihr mich so toll aufgenommen habt. (smili) (smili) (smili) (smili)

Viele Grüße und genießt das tolle Wetter ))):s ))):s ))):s

Jen

Jen
Beiträge: 14
Registriert: Di 18. Jun 2019, 07:20
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Mannheim
Membersuche/Plz: 68161
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 8 im Thema

Beitrag von Jen » Di 18. Jun 2019, 16:41

(fwe3) Hallo,

Test. Hatte vorher was längeres geschrieben, das erscheint aber nicht. Sorry... muss das jetzt mal kurz testen, ob es funktioniert.. (pl)

Jen

YvonneTV
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 976
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Membersuche/Plz: 68xxx
Hat sich bedankt: 1192 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1171 Mal

Re: Hallöle

Post 9 im Thema

Beitrag von YvonneTV » Di 18. Jun 2019, 18:39

Hallo Jen - herzlich willkommen hier bei uns (moin)

Danke für die ausführliche Vorstellung (yes) Zu gut noch kenne ich das Gefühl, "Wie schön es wäre, das mal auszuleben ...." :roll: Du mussst für Dich entscheiden, wie wichtig Dir das ist und was Du möchtest.
Jen hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 11:06
Mein Traum wäre mal einen Tag als Frau verbringen, damit ich nicht sofort so auffallend mich frei bewegen kann. (threat kommt noch...)
Wenn es "nur" um das Ausprobieren geht, da gibt es ja etliche "T*-Schmink-Services" (es scheint Outfit hast Du ja selbst), bzw. auch die Chance Dich einfach von einem Kosmetik Studio (idealerweise mit Erfahrung zu diesem "Thema") zurecht machen zu lassen. Erstere bieten teilweise auch das Ausgehen zu zweit an, falls Du es Dir alleine zu unsicher ist. Doch Vorsicht: Wenn Du das erlebt hast - kann schnell süchtig auf mehr machen :P

Es liegt an Dir, was Du auslebst oder auch nicht ! Wenn ich dran denke, wiviele Bedenken ich vor ein paar Jahren hatte und wie frei ich heute damit umgehen kann (smili) Dabei hat mir das Forum hier immens geholfen !!! (ki)
Sooooo viele Tipps, Ideen, Anregungen und daraus haben sich auch ganz viele reale Freundschaften entwickelt (dr)

Finde Deinen Weg und fül Dich wohl bei uns )))(:

PS: Wohnst ja in der Nähe: Am Ende haben wir uns schon gesehn und wussten nicht, was "dahinter" steckt :mrgreen:
Ganz liebe Grüsse - Yvi

Helga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 127
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 22:07
Geschlecht: 95%m, CD
Pronomen: beliebig
Wohnort (Name): Norddeutschland
Membersuche/Plz: 28xxx
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 91 Mal

Re: Hallöle

Post 10 im Thema

Beitrag von Helga » Di 18. Jun 2019, 20:02

Hallo Jen,
Herzlich willkommen im Forum.
Was du schreibst ist in unserem Kreis nicht ungewöhnlich. Kratz einfach mal den Mut zusammen, konstruiert dir eine Gelegenheit und geh außerhalb deines üblichen Umfeldes raus.
Aber: wie Ivi bereits schrieb, kann süchtig machen.
Liebe Grüße
Helga
Du hast nur ein Leben und du hast nur einen Körper - mach aus Beidem das Beste!

Jenny66
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 269
Registriert: Do 10. Nov 2011, 05:47
Pronomen: er/sie
Membersuche/Plz: Südstaaten
Danksagung oder Lob erhalten: 27 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 11 im Thema

Beitrag von Jenny66 » Di 18. Jun 2019, 21:09

Hallo Jen,
erstmal ein herzliches Willkommen von mir.

Tjja, kann dir sehr gut nachfūhlen, war mal auch in der selbigen Situation.

Nun bin ich teiweise durch die Salamitaktik bei meiner Frau geoutet.

War schon öfters im Partnerlook mit ihr aufm Mädelsgeburtstag, gehe nun auch teilweise androgyn durchs Leben.

Sprich, lackierte Zehnägel, Damenjeans, FSH und Damenstiefelchen, das toleriert meine Süsse gerade noch so.

Desweiteren gehe ich 5 bis 6 mal als Frau outdoor.

Am næchsten Freitag ist im Hotel Santos in KA, eine Coctailparty von Transtalk Karlsruhe, das jeden Monat statfindet.

Tolle Gelegenheit nette Menschen mit der gleichen Berufung kennen zu lernen.

Werde selbst auch mal wieder da sein

LG Jenny

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1787 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1240 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 12 im Thema

Beitrag von Céline » Di 18. Jun 2019, 22:09

Hi Jen,
Herzlich Willkommen hier bei uns und immer raus mit den Fragen
Liebe Grüße
Céline
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Anabelle
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 47
Registriert: Do 25. Apr 2019, 22:16
Geschlecht: Mensch
Pronomen: (gerne) sie
Wohnort (Name): Oberbayern
Membersuche/Plz: z.Zt. 85xxx
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 21 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 13 im Thema

Beitrag von Anabelle » Mi 19. Jun 2019, 00:37

Hallo liebe Jen,
ein ganz herzliches Willkommen hier bei uns.
Was Du schreibst erinnert mich auch an vieles.
Sie ist da aber sehr straight und sagt, dass weibliche Kleidung an Männern gar nicht geht. Was soll ich da sagen? Natürlich liebt sie mich und toleriert meine längeren Fingernägel
Ja, viele Bio-Frauen sagen Sie lieben Dich und sind auch tolerant, doch wenn dann der Mann doch lieber ab und zu mal Frau wäre, hört der Spaß auf.
Ich hab es nie geschafft über meine Liebe zum Crossdressen in Beziehungen offen zu reden.
Nach ersten vorsichtigen Anspielungen war jedesmal klar, das geht gar nicht.
Und es zerreißt Dich dann eben, wenn Du es nicht heimlich machen kannst.
Es macht mich auch immer noch traurig, wie oft ich mich über mich selbst geschämt hab oder gedacht irgendetwas stimmt nicht mit mir.

Ich bin momentan ohne Beziehung, doch für mich ist klar, daß ich das bei der nächsten Frau nicht mehr verheimlichen werde. Das tut mir nicht gut und einer Beziehung auch nicht.

Tu, was Dir Dein Herz sagt, liebe Jen und liebe Deine Frau nicht mehr als Dich selbst !
Ganz liebe Grüße,
Anabelle :woman:

Toni Smith
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 282
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 15:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 83 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 14 im Thema

Beitrag von Toni Smith » Mi 19. Jun 2019, 08:53

Jen hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 15:06
Ist das schön so schnell so viele Antworten / Denkanstöße zu bekommen (ki) (smili) (smili) (smili)

@Tessa:
Das ist eine sehr gute Frage, aber wenn ich ehrlich zu mir bin, dann begann das schon als Kind / Jugendlicher. Da fand ich Mädchen schon interessanter und stellte mir auch schon vor, wie es wäre eins zu sein. Irgendwie kommt jetzt so das Typische... Kleider der Mutter usw... Das verschwand dann aber irgendwann mal für einige Zeit, kreuzte dann mit Anfang / Mitte 20 wieder auf und verschwand dann auch wieder, als ich meine Frau kennen lernte. Mit ca. Anfang 30 war es stellenweise wieder da, aber nicht so, dass es mich beeinträchtigt hätte. Es ist jetzt über ein Jahr her, dass ich angefangen habe, mir heimlich ein paar Sachen aus dem Damensortiment zu besorgen und versteckt halte. Jetzt wächst ein innerer Druck, der raus will, der mich ganz kirre macht, da ich nicht so sein kann, wie ich möchte (obwohl ich das noch nicht mal richtig gefunden hab...)...

@Marie: Sorry, ---))) ---))) ---))) ich wollte nicht sagen, dass Frauen nicht stark sein müssen, im Gegenteil müssen sie in einigen (vielen) Bereich mehr beißen als Männer. Ich weiß nicht, wie es ausdrücken soll, ??? aber ich mag, kann nicht mehr stark sein. Ich kann nicht mehr beschützen, sondern möchte beschützt werden, ach, keine Ahnung wie ich das ausdrücken soll??? Vielleicht komme ich einfach mit meiner "Rolle" nicht mehr klar?

So, jetzt schwirrt mir wieder so einiges im Kopf rum und ich hoffe, dass ich Niemanden ausversehen auf die Füße getreten bin oder hier voll einen auf Psycho mache.
Auf jeden Fall möchte ich mich nochmals bei Euch bedanken, dass Ihr mich so toll aufgenommen habt. (smili) (smili) (smili) (smili)

Viele Grüße und genießt das tolle Wetter ))):s ))):s ))):s

Jen

Jen viele Menschen probieren aus. Ob in der Kindheit oder später. Es gehört zum erwachsen werden dazu. Meine Schwester hat damals sehr häufig Body Swap Filme geschaut und sich auch mal gewünscht, so ein Tag als Junge zu verbringen. In Mädchencliquen wird darüber auch viel eher gesprochen aber auch Jungs haben diese Fantasien. Denn schließich ist es einfach interessant die andere mystifizierte Gruppe mal aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Als Junge entsteht dann schnell das Gefühl, ich stehe allein da mit meinen Fantasien. Das stimmt aber nicht.

Ich hab mit 11 Leuten gesprochen und alle 11 hatten in ihren Leben Punkte wo sie mit ihrem Geschlecht gehadert haben. Wo sie sich mal gefragt haben ob was mit ihnen nicht stimmt? Weil sie sich anders fühlen als die anderen (übrigens tut das wohl jeder). Davon 6 Frauen und 5 Kerle, alle haben irgendwie wege gefunden damit klar zukommen. Die Kerle meist dadurch das sie sich mehr Freiheiten im Alltag gegönnt haben. Sich nicht von Geschlechtsrollenklischees einengen lassen ist da ganz wichtig.

https://www.jetzt.de/jungsfrage/maedche ... ert-387131

Jen
Beiträge: 14
Registriert: Di 18. Jun 2019, 07:20
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Mannheim
Membersuche/Plz: 68161
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2 Mal
Gender:

Re: Hallöle

Post 15 im Thema

Beitrag von Jen » Mi 19. Jun 2019, 13:54

Hallöle Mädels (moin)
Ich habe Gerade Eure Beiträge gelesen und mir geht das Herz auf (he) (he)
Auch bin ich gerade unheimlich glücklich, dass ich nicht allein bin. Ich kann gar nicht beschreiben, was für ein tolles Gefühl das ist, so akzeptiert zu werden, wie ich bin und nicht mit all den miesen Vorurteilen abgestempelt zu werden.
Das tut echt gut und dafür danke ich Euch schon mal von ganzem Herzen (ki) (ki) (ki)

Alles was Ihr geschrieben habt trifft mich und ich freue mich schon auf den Austausch mit Euch (smili) (smili)

Leider sitze ich gerade in der Bahn und tippe auf meinem Handy, daher fasse ich mich kurz...

Grüßle

Jen

Antworten

Zurück zu „Vorstellung“