Gemütslage
Gemütslage - # 4

Lebensplanung, Standorte
Antworten
LizzyD

Re: Gemütslage

Post 46 im Thema

Beitrag von LizzyD » Di 19. Okt 2010, 19:17

Naja, ich kann das schon verstehen. Das ist ja nicht so, als wenn man den Qualm nicht mag und jemanden zum rauchen auf den Balkon schickt. Einerseits bin ich schon erstaunt, dass überhaupt so viele Frauen es zumindest dulden. das finde ich auch schon recht positiv. Ich kann mich an ein anderes Forum erinnern, wo eher die betroffenen Frauen sich getroffen haben und sich selbst bemitleidet haben. Da sind ganz andere Ausdrücke gefallen. Ich denke, der Mann der sich outet will ja nicht den Bruch, sondern will verstanden werden. Vielleicht sind die CDs jetzt an einem Punkt wo die Schwulen vor 25 Jahren waren. Da war das auch noch pervers, illegal, anrüchig. Heute kräht da kein Hahn mehr nach. Vielleicht muß man einfach Aufklärung leisten, vielleicht finden sich hier auch Leute die aktiv Pressearbeit machen können, die das Thema nach außen tragen. Damit man eben nicht in der komischen Ecke landet. Ich meine David Beckham trägt auch die Wäsche von seiner Frau und keiner macht sich darüber lustig. Aber vielleicht ist der zu weit weg.

gaby37
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 302
Registriert: Do 7. Jan 2010, 18:35
Geschlecht: biomann/Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Ludwigsburg
Membersuche/Plz: Großraum Stuttgart
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Gemütslage

Post 47 im Thema

Beitrag von gaby37 » Di 19. Okt 2010, 20:10

Hallo,

genau das ist ja das eigentliche Problem: Es gibt für die Partnerin hier eigentlich nur schwarz (Ablehnung/Trennung) oder weiß (Aktzeptanz/weitermachen).

Wenn man will kann man auch auch dunkelgrau definieren: mach, wenn ich nicht da bin, getreu dem Motto "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" oder wie das rauchen auf dem Balkon. Aber auch hier muss eine gewisse Akzeptanz vorhanden sein.

oder
Hellgrau: nicht übetreiben wenn ich dabei bin oder
noch ein paar Schatierungen mehr.

Aber im Endefekt läuft es immer auf Aktzeptanz oder Ablehnung hinaus. Die Frage ist nur mit welchen Konsequenzen für die beiden Beteiligten (sonstige Familienmitglieder mal aussen vor)

Ich sehe die Problematik darin, das Toleranz der Partnerin gegenüber in dem Moment schwierig wir, wenn sie auf dem Standpunkt der Ablehnung steht - alles andere lässt sich immer irgendwie darstellen, schließlich ging es bis jetzt ja auch - denn wie aus (fast) allen Thread herauszulesen ist, kann man(n) diese Veranlagung nicht dauerhaft erfolgreich unterdrücken ohne sich selbst zu verraten.


Gruß Gaby
_______________________________________________________________________________________________
Frauen werden aus Blumen geboren, Männer aus Kohlköpfen. Ich bin aus einem Blumenkohl.

Bianca D.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2903
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 18:02
Geschlecht: weibl.
Pronomen:
Wohnort (Name): Schacht Audorf/ Düsseldorf
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 605 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Gemütslage

Post 48 im Thema

Beitrag von Bianca D. » Di 19. Okt 2010, 21:42

LizzyD hat geschrieben: Aber vielleicht ist der zu weit weg.
Nee,nur prominent!Denen läßt man manchen Spleen durchgehen.
"Warum fällt es dann so schwer die Meinungen und Standpunkte der Frauen zu tolerieren, besonders wenn CD abgelehnt wird, schließlich hat sie sich ja für einen Mann entschieden und oftmals nicht für den Crossdresser.?"
Ich kann da nur aus meiner Sicht drauf antworten: Wenn es bei mir beim CD innerhalb der Wohnung geblieben wäre,dann hätte ich vermutlich meine Partnerin auch weiterhin hinter mir gehabt.Ihre Ansichten zum Thema stoßen bei mir durchaus auf Verständnis,wir hatten ein paar Regeln aufgestellt und solange die Frau in mir eben nur ab und an rauskam,klappte das auch ganz gut.Auf die Masse der CD´ler übertragen heißt das,daß es durchaus möglich ist,sich durch Kompromisse seine Beziehung zuerhalten und neben schwarz und weiß auch diverse Grautöne zu erfahren.
Wenn es aber ganz klar in Richting TS geht,und das ist bei mir wohl der Fall,ist der Anteil an der Frauenwelt,die da noch Grautöne sehen,doch schon sehr gering.Für die Masse gibt es eben nur einen Mann als Partner und nicht eine Frau,deshalb hier nur schwarz,selten weiß und noch seltener Grau.Meine Freundin gehört leider auch der Fraktion "Geht gar nicht" an.Bis zu dem Punkt ,als aus dem simplen CD`ing
erkennbar der Weg zur Frau wurde,konnte ich noch mit Toleranz rechnen.Danach leider nicht mehr :cry:

LG Bianca
Ick wees nüscht,kann nüscht,hab aba jede Menge Potenzial

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1441 Mal
Danksagung erhalten: 1625 Mal
Gender:

Re: Gemütslage

Post 49 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Fr 1. Dez 2017, 03:09

Anne-Mette. Ich lese deine ersten Beitrag . Manuela sagt immer , ich habe meinen Moralischen. Ich habe oft Deine Gedanken . Mein Leben hat sich so extrem verändert, diese Deine Gedanken sind immer noch da . Meine Gedanken , Gefühle , ich weiss nicht ?
Liebe Grüße Simone


Dein letzer Absatz ? Ich denke auch darüber nach.
So viele Gedanken . Mist ich habe den Moralischen.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Cabriotussi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 188
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 22:19
Geschlecht: Gelegenheitsgaby
Pronomen: sie
Wohnort (Name): südwestl. NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

Re: Gemütslage

Post 50 im Thema

Beitrag von Cabriotussi » Fr 1. Dez 2017, 08:09

Da kommt mir beim Lesen ja ein kleines Tränchen...
Fühl Dich gedrückt, liebe Simone, und sei gewiss: bei den anderen läuft auch nicht immer alles rund, und ich kenne noch mehr (sogar mehr als eine), die gestern den Moralischen hatten...

Jetzt machen wir uns erstmal einen schönen Mädelstag. Zu zweit ist vieles leichter. Ich freu mich. (smili)

Liebe Grüsse
die Gaby. (moin)
* ich mach' ein glückliches Mädchen aus mir *

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1401
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal
Gender:

Re: Gemütslage

Post 51 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Fr 1. Dez 2017, 09:09

Ach ihr. (moin) Geht mir hin und wieder doch genauso. Urplötzlich bin ich völlig anders mit meinen Gefühlen "getaktet" als vor einer Minute. Das kommt dann in allen Situationen. Ob in der Arbeit, beim Shoppen, Kaffee-trinken, Fernsehen oder sonstwo. Dass dabei auch manchmal Tränen kommen ist für mich schon normal.
Nur gut, dass der Zustand meist sehr kurz ist und ich hinterher sogar darüber lachen kann.
LG
Christina

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13327
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 651 Mal
Danksagung erhalten: 4677 Mal
Gender:

Re: Gemütslage

Post 52 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 1. Dez 2017, 09:09

Moin,

oha - sogar die ganz alten Beiträge werden gelesen )))(:
Vieles hat sich seit der Zeit verändert. Die Gedanken haben sich gewandelt; denn ich lebe nun immer und überall in der sozialen Rolle als Frau.
Ich habe mich seit etlichen Jahren nicht mehr als Mann verkleidet - auch nicht "anderen Menschen zuliebe".

Fragen sind geblieben, z.B. "wie nehmen mich die anderen Menschen wahr?"
"Welche Möglichkeiten hätte ich gehabt, wenn ich früher gewusst hätte...?"

Ein wenig neidisch blicke ich immer noch auf die "stimmigen Frauen", die SELBSTVERSTÄNDLICH als das anerkannt werden, was sie sind.
Ich muss wohl immer noch mit Fragen rechnen(?) Leider tauchen manchmal auch verletztende und indiskrete Fragen auf.
Meistens kann ich dann ganz gut kontern; aber manchmal bin ich auch unzufrieden und denke, es müsste leichter sein, "selbstverständlich" zu leben und z.B. auch Einrichtungen zu besuchen, ohne dass die Berechtigung in Zweifel gezogen wird.

Was musste ich gestern während eines Telefonates hören?
"Wir werden NIE als 'normal' angesehen werden" und "ich bin mal gespannt, was auf Deinem Grabstein stehen wird!"
(sehr aufbauend) (smili)


Herzliche Grüße
Anne-Mette

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1401
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal
Gender:

Re: Gemütslage

Post 53 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Fr 1. Dez 2017, 09:13

Das ist ja wohl das Letzte. (ag) Solche Blödmänner (kann mir nicht vorstellen, dass es von Frauen kommt), gibts halt leider immer noch. Aber für uns alle gilt, Kopf hoch und durch.
Christina

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13327
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 651 Mal
Danksagung erhalten: 4677 Mal
Gender:

Re: Gemütslage

Post 54 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 1. Dez 2017, 09:22

Nun, es sollte wohl als Scherz verstanden werden; denn sie sprach - jedenfalls was das "normal" angeht von WIR.

Gruß
Anne-Mette

heike65

Re: Gemütslage

Post 55 im Thema

Beitrag von heike65 » Fr 1. Dez 2017, 09:43

Anne-Mette hat geschrieben:
Fr 1. Dez 2017, 09:09

Was musste ich gestern während eines Telefonates hören?
"Wir werden NIE als 'normal' angesehen werden" und "ich bin mal gespannt, was auf Deinem Grabstein stehen wird!"
(sehr aufbauend) (smili)


Herzliche Grüße
Anne-Mette
Hallo Anne-Mette

sei mal gedrückt, solche Unverschämtheit habe ich noch nicht erlebt
Zu dieser Person würde ichfür mich, jeden weiteren Kontakt ausschliessen, ich fasse solche Äusserungen nicht, aber das hilft dir auch nicht weiter, Kopf hoch

Liebe Grüsse

Heike

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13327
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 651 Mal
Danksagung erhalten: 4677 Mal
Gender:

Re: Gemütslage

Post 56 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 1. Dez 2017, 09:46

Moin,

das ist nett (smili) - aber ich denke mal, es war sicher als "Frotzeln unter Freundinnen" gemeint; bitte nicht zu hoch hängen )))(:

Gruß
Anne-Mette

meisje
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 102
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 15:20
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Baden Württemberg
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: Gemütslage

Post 57 im Thema

Beitrag von meisje » Fr 1. Dez 2017, 09:58

Hallo Simone,

seinen Moralischen zu haben ist das Privileg einer Frau...
und tatsächlich ich habe die letzten Tage auch meine moralischen Tage hinter mir. Du wirst halt immer mehr Frau und so kommen dann verstärkt auch solche weibliche Gefühlslagen vor.

Speziell in deinem Fall wundert mich es auch nicht. ... du warst jetzt wochenlang durch deine Hochzeitsvorbereitungen und dann durch die Hochzeitsfeier inclusive Presse und TV Auftritt so unter Adrinalin, dass es normal ist, jetzt wo du zur Ruhe kommst und der langweilige Alltag sich zurück meldet, dass deine Psyche jetzt in den Keller rutscht.

Aber so wie früher wird es nicht mehr werden, denn du hast mittlerweile viele neue Menschen in deinem Leben die dich aus so einem Jammertal wieder rausholen.

Und ich lese da grad was von Mädelstag mit Gaby..... nach dem wird es wieder anderst aussehen.

Ganz lieben Gruß und
sei gedrückt

meisje
Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. -Franz Kafka

Das geht so nicht, das macht man so nicht… Kennst Du?
Dann ist es Zeit, damit aufzuhören. Schaff Dir neue Wege, neue Möglichkeiten.
Denke um die Ecke, denke quer.

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Gemütslage

Post 58 im Thema

Beitrag von Brigitta » Fr 1. Dez 2017, 10:17

Hallo meisje,
)))(:
... Einspruch ...
seinen Moralischen zu haben ist das Privileg einer Frau...

... also, dieses Privileg nehme ich auch für mich in Anspruch, obwohl ich weder "cis"- noch "trans"-Frau bin ... sondern einfach nur ich ...
:()b
Allerdings kommen bei mir in dieser Zeit vor Weihnachten noch selten solche Gefühle auf, ...
... schlimm wird es erst, wenn die Ablenkungen zu Anfang des neuen Jahres verflogen ...
... und die Tage und vor allem die Nächte so trübe bzw. unendlich dunkel sind.
Dann habe ich es schwer, aufkommende depressive Gedanken und Gefühle zu unterdrücken ...

Ich wünsche Dir und allen anderen eine entspannte Adventszeit!

Liebe Grüße
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1401
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal
Gender:

Re: Gemütslage

Post 59 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Fr 1. Dez 2017, 15:58

meisje hat geschrieben:
Fr 1. Dez 2017, 09:58

seinen Moralischen zu haben ist das Privileg einer Frau...
meisje
Dem stimme ich sehr gerne zu. (smili)
LG
Christina

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“