Eigene Brüste
Eigene Brüste - # 3

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Nadja 47
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Feb 2010, 22:33
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 67547 Worms
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Eigene Brüste

Post 31 im Thema

Beitrag von Nadja 47 » Fr 12. Mär 2010, 18:26

mora hat geschrieben:Hallo Nadja,
hast trotz aller Nebenwirkungen etwas an deinen Brüsten bemerkt, das sie anschwellen oder irgendein Spannungsgefühl das dir sagt oh hier tut sich etwas? ))):s
Hi,

ich denke, dafür hab ich zu früh abgebrochen, eine Bekannte, operierte TS meinte, sie habe damals auch die Diane bekommen, Nebenwirkungen hatte sie wohl weniger, als ich,
Sie wurde auch ständig vom Arzt untersucht und die Dosierung angeglichen.

Sie meinte nach 3 Wochen hätte sie bereits etwas gemerkt, fügt aber hinzu, daß dies auch Wunschdenken gewesen sein könnte.
Aber die Wirkung war auf jeden Fall, über den längeren Zeitraum, da!

Aber bitte machts nicht im Selbstversuch, es ist nicht ungefährlich!

LG

Nadja

Bianca D.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2894
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 18:02
Geschlecht: weibl.
Pronomen:
Wohnort (Name): Schacht Audorf/ Düsseldorf
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 598 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Eigene Brüste

Post 32 im Thema

Beitrag von Bianca D. » Fr 12. Mär 2010, 21:35

Hallöchen,

Zu dem Thema hab ich hier mal einen interessanten Link.Vielleicht kennt die eine oder andere von euch ja diese Seite.Stehen auf jeden Fall alle Hand
wissenswerte Dinge drin.Unter dem Reiter Medizin findet ihr auch Vieles zu Risiken und Nebenwirkungen der Hormonbehandlung.
mora hat geschrieben:Nehme Sojaisoflavone, ein pflanzliches weibliches Hormon
Ist das frei verkäuflich?

LG Bianca
Ick wees nüscht,kann nüscht,hab aba jede Menge Potenzial

luna

Re: Eigene Brüste

Post 33 im Thema

Beitrag von luna » So 14. Mär 2010, 12:19

Hallo,
Hormone egal in welcher Form auch immer sind nicht frei verkäuflich.
Der Arzt guckt nämlich bevor man Hormone bekommt wie hoch bzw niedrig sie dosiert sein müssen.

So ist es auch mit der Anti-Baby-Pille. Manche Frauen brauchen mehr andere weniger Hormone. Natürlich hat die Pille meistens den tollen Nebeneffekt,dass die Brüste ein wenig grösser werden :) .



Nachteile von Hormonen allgemein sind Heisshungerattacken,Migräne,Übelkeit, Schmerzen im Unterleib usw.




Gruss
luna

joana
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 57
Registriert: Do 24. Sep 2009, 05:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eigene Brüste

Post 34 im Thema

Beitrag von joana » So 14. Mär 2010, 16:00

Hasllo zusammen
Sojaisoflavone sind keine Hormone.Es sind nur Stoffe die den weiblichen Hormonen sehr ähnlich sind und ein ähnliche Wirkung haben .
Kann man in jedem Drogeriemarkt frei kaufen als Nahrungsergänzungsmittel gegen Wechseljahersbeschwerden.
Glaube aber nicht das man damit wirklich das Brustwachstum anregen kann ,es sei denn man wirft das Zeug haufenweise ein
Kenn die Pillen von meiner Mutter ,die hat die auch genommen als sie in den Wechseljahren war.
Gruß Joana

Bianca D.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2894
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 18:02
Geschlecht: weibl.
Pronomen:
Wohnort (Name): Schacht Audorf/ Düsseldorf
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 598 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Eigene Brüste

Post 35 im Thema

Beitrag von Bianca D. » So 14. Mär 2010, 19:29

joana hat geschrieben: Kenn die Pillen von meiner Mutter ,die hat die auch genommen als sie in den Wechseljahren war.
Gruß Joana

Hallöchen,

Vielen Dank für die Info!Das war es,was ich wissen wollte.

LG Bianca
Ick wees nüscht,kann nüscht,hab aba jede Menge Potenzial

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12967
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 607 Mal
Danksagung erhalten: 4348 Mal
Gender:

Re: Eigene Brüste

Post 36 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 21. Mär 2010, 19:49

Moin,

hier sind die unterschiedlichsten Leute vertreten.
Von den reinen "Verkleidern" (... heimlich zog ich das Baumwollkleid meiner Frau an) - bis zu Menschen, die das Gefühl haben, im falschen Körper zu leben.
Dabei möchte ich das nicht werten; hier sind Transsexuelle ebenso willkommen wie "Crossdresser", "DWT", Transvestiten...

Der Wunsch, eigene Brüste zu haben, spielt wohl bei vielen Männern (mindestens "im Geheimen") eine Rolle.

Gruß
CPG

Regina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1247
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 13:24
Geschlecht: meist männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Eigene Brüste

Post 37 im Thema

Beitrag von Regina » So 21. Mär 2010, 20:18

Hallo individual.angel
Ich bin grade total verwirrt, Crossdresser (CD) sind doch Transvestiten - Männer in Frauenkleidern; aber redet ihr hier von "echten Brüsten"?!?
Wie CPG bereits schrieb findest Du hier viele Personen unterschiedlicher Couleur. Auch viele der "Verkleider", wie CPG so liebevoll nannte, haben in ihrem Streben nach Perfektion den Wunsch nach eigenen Brüste. Ich selbst bin ein heterosexueller Mann und möchte das auch gern bleiben. Dennoch kleide ich mich gelegentlich gern als Frau. Bei einem sehr großen Teil der Damenkleidung spielt das Dekolleté eine wichtige Rolle. Silikonbrüste kann man dann nicht verwenden. Man(n) fängt dann an zu ziehen und zu tapen um ein einigermaßen ansehnliches Resultat erzielen zu können. Weiterhin gibt es spezielle BHs für CDs die das vereinfachen sollen. Ein bisschen mehr Busen wäre da nicht schlecht. Ich kann mir vorstellen das viele Männer mit dieser Neigung irgendwann schon einmal den Wunsch verspürten einen richtigen eigenen Busen zu haben. Ich weiß jedoch nicht was ich machen würde, wenn ich denn wirklich einen hätte. Mit einem "B" Körbchen käme ich im Alltag wohl noch gut zurecht. Trotzdem würde ich nie Hormone nehmen. Aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Lieb Grüße,
Regina CD

Regina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1247
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 13:24
Geschlecht: meist männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Eigene Brüste

Post 38 im Thema

Beitrag von Regina » So 21. Mär 2010, 20:53

Hallo Angel,

ich habe meine Silkonbrüste von Ebay von Special-Trade. Wenn man Die Brüste länger tragen möchte kann man sie mit Mastix ankleben, ich lege sie aber meist nur in den BH ein. Leider ist die Oberfläche der Brüste wesentlich glatter und glänzender als die normale Haut. Daher fallen sie im Dekolleté sofort auf. Eventuell kann man das mit Make Up reduzieren. Das habe ich aber noch nicht probiert. Wenn man sie nicht anklebt klaffen sie bei Bücken oben von der eigenen Brust weg. Ich trage daher meist Full Cup BHs. Das ist ohnehin mehr mein Stil. Zu den speziellen BHs sage ich im Moment mal nichts. Da wird sich sicher bald ein geschäftstüchtiger CD melden.

Liebe Grüße,
Regina CD

Bianca D.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2894
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 18:02
Geschlecht: weibl.
Pronomen:
Wohnort (Name): Schacht Audorf/ Düsseldorf
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 598 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Eigene Brüste

Post 39 im Thema

Beitrag von Bianca D. » Mo 5. Apr 2010, 09:09

ElviraTV hat geschrieben:durch die Pille würden die Brüste wachsen?
aber das ganze müsste ein paar Monate gehen oder?
Hallöchen,

Na von heut auf morgen funktioniert das nicht.In der Pille sind halt weibliche Geschlechtshormone enthalten,die je nach Dosierung ein Brustwachstum auslösen.Ohne ärtzlichen Rat und Rezept wäre ich aber
vorsichtig beim Umgang damit.

LG Bianca
Ick wees nüscht,kann nüscht,hab aba jede Menge Potenzial

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12967
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 607 Mal
Danksagung erhalten: 4348 Mal
Gender:

Re: Eigene Brüste

Post 40 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mo 5. Apr 2010, 11:39

Moin,
Alles Gute, ich hoffe der medizinische Exkurs hat euch ein wenig Klärung verschafft.
Danke für den Beitrag. Schön, dass hier richtig fundierte Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Gruß
CPG

Bianca D.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2894
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 18:02
Geschlecht: weibl.
Pronomen:
Wohnort (Name): Schacht Audorf/ Düsseldorf
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 598 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Eigene Brüste

Post 41 im Thema

Beitrag von Bianca D. » Do 13. Mai 2010, 17:00

Hallöchen,

Zu dem Thema hab ich hier eine interessante Seite gefunden: Hormone und deren Wirkungen und Nebenwirkungen.

LG Bianca
Ick wees nüscht,kann nüscht,hab aba jede Menge Potenzial

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12967
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 607 Mal
Danksagung erhalten: 4348 Mal
Gender:

Re: Eigene Brüste

Post 42 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 30. Jun 2010, 18:07

Moin,

willkommen im Club )))(:

Gruß
CPG

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2539
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 617 Mal
Danksagung erhalten: 656 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Eigene Brüste

Post 43 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 5. Jul 2010, 11:10

individual.angel hat geschrieben:... ein CD ist für mich jemand, der eben nicht dauerhafte Veränderungen an seinem Körper ausüben will.
Bin aber gern bereit mich da eines besseren belehren zu lassen. :) Liebe Grüße, Angel
na ja... ich finde man kann nicht alles so exakt abgrenzen...
ich nenne mich cd weil ich gerne weibliche kleidung trage, aber nicht wirklich frau sein will... das ich als mann gerne brüste haben möchte ändert daran nicht das geringste...
ich werd dadurch ja nicht tv oder ts, weil ich ja nicht frau sein/darstellen möchte.
ok, einen "wirklichen mann" macht der wunsch nach busen nicht aus mir, aber es war ja auch nicht meine idee die menschheit in zwei geschlechter aufzuteilen...
Den Weg sehe ich vor mir, es wird Zeit für den einen oder anderen Schritt.

brunhilde

Re: Eigene Brüste

Post 44 im Thema

Beitrag von brunhilde » Do 8. Jul 2010, 18:25

Ihr Lieben,

für uns Frauen ist wohl die Brust eines der wichtigsten Identifikationsmerkmale.Ich glaube auch
jeder/jede möchte eine eigene Brust haben und nicht mit anderen Mittel etwas vortäuschen, was man
nicht hat.Für mich als -richtige- Frau ist es schön, diese eigenen Brüste zu haben,obwohl hier der
Arzt zu meinem Wohlbefinden,etwas nachgeholfen hat.....,nicht wegen des Brustumfangs oder der Größe,sondern wegen der Form.Ich hatte nach meinen überstandenen OP´s und der Hormontherapie,
Brüste in Birnenform,also sehr große, über die eigentlichen Brustdrüsen vorstehenden Mamillen-
körper mit den verhältnismäßig großen Brustwarzen.Eigentlich hat mich nur die Form gestört,ich wollte
die rundere Form.Heute würde ich es nicht wieder machen lassen,da ja diese Brüste eigentlich auch
meine eigene Brüste waren,vielleicht war diese Form weiblicher/fraulicher und bräuchte nicht wie heute die-Unterstützung- durch BH,Korsett,push up,obwohl ich als Frau diese Wäsche gern trage.
Jetzt stellt sich aber für mich als Frau die Frage,wie ist das beim "anderen Geschlecht",die nur
zeitweise!!! einen Rollen/Geschlechtertausch vornehmen,die nie Frau werden werden,die ihre
Leidenschaft nur im Geheimen ausleben,mit Familie,ohne Outing,in der Firma.....
Da kann ich dann nicht mehr sagen, jetzt bin ich jemand anders und werfe die Brüste ab.
Ich bin der Meinung ,nur wer ein wirkliches !!!!!!! Leben als MzF Transsexuelle anstrebt ,mit allem
Pro und Kontra dieses Lebens sollte sich eigene Brüste wünschen.
Einen weitere Punkt möchte ich in diesem Beitrag mit abhandeln,der Brustaufbau durch Hormone.
Niemals ohne ärztliche Untersuchung mit Hormonpräparaten herumexperimentieren.
Nicht umsonst wird monatlich bei mir ein Blutbild gemacht und vor allem die Leberwerte und Thrombozyten kontrolliert.
Auch ist es ein Märchen,dass bei jedem bzw.jeder durch die Hormoneinnahme ein Brustwachstum
einstellt.Ein gewisse Verweiblichung ja, immer eine sinkende Libido (obwohl ich in diesem Punkt nicht mitsprechen kann,da meine Krankheit und deren Folgen so früh eingetreten sind und vorher war ich auch schon kein -richtiger -Junge,da ich mich wirklich als Mädchen wohlgefühlt habe).
Unstrittig ist auch, trotz aller medizinischen Kontrolle haben wir als Transsexuelle eine geringere Lebenserwartung ,als die Bio Frau.
Ich möchte auch vor der unkontrollierten Hormoneinnahme warnen,früher habe ich das Präparat
Progynon100 bekommen.Dieses Präparat wird nicht mehr hergestellt,sich auch durch seine Nebenwirkungen...?!
In Laufe der Jahre wurden die Präparate gewechselt,von Androcur 50,Östardiol 240,Desmin 20,
über Progynova (Cycloproginova als 2 Phasenpräparat) und jedes mal mußte ich mich mit den
Nebenwirkungen rumschlagen,zumal ich durch meinen Gesundheitszustand noch andere
Medikamente,dauerhaft einnehmen muß.
Schlußbemerkung,bitte wählt Eure Brüste so,dass sie zu Eurem Körperbau passen,selbiges trifft
auch auf das Schminken zu.Durch Übertreibungen macht man sich nur lächerlich und es ist auch
der Grund für ein gewisses Negativimage uns allen gegenüber.

Ganz liebe Grüße an die Gemeinde

Brunhilde

Penelope

Re: Eigene Brüste

Post 45 im Thema

Beitrag von Penelope » Fr 23. Jul 2010, 10:31

BEi kaltem Wetter beim Joggen muss dann halt ein Schalen-BH getragen werden damit die Nippel nicht so auffallend rausstehen. Ansonsten, who cares?

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“