Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"
Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Lebensplanung, Standorte
Antworten
YvonneTV
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2365
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Hat sich bedankt: 4651 Mal
Danksagung erhalten: 4487 Mal
Kontaktdaten:

Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 1 im Thema

Beitrag von YvonneTV »

Hallo Ihr Lieben (moin)

Vor 2-3 Wochen wurde ich in Liechtenstein verbal massiv von Teenagern attackiert .... :roll: :roll:

Möchte das gern mit Euch teilen - falls Ihr mal in so eine Situation kommen solltet - was hoffentlich nicht passiert (smili)

Doch von vorne:

Ich war in Liechtenstein nach der Arbeit auf Tour und hatte Spass, alles war ganz entspannt. Dann bin ich irgendwann richtung Hotel losgelaufen.
Und auf dem Weg war das Fast-Food-Restaurant MC .... manchmal darf das schon sein - also bin ich da rein :lol:
Bestellung aufgegeben - das Personal war super freundlich (yes) Es dauerte etwas, bis mein Essen kam und dann habe ich mir einen Tisch gesucht.

Es war recht voll, doch direkt am "Tresen", also da wo man bestellt war einer frei. Also hab ich mich dahin gesetzt und fing an zu essen.

Kurz danach kam eine Gruppe Teens, es waren erst sechs. Fünf Mädels und ein Junge. Alle etwa 10-12 jahre alt. Älter kann ich mir kaum vorstellen.
Sie schauten kurz, auch im Sinne von "Hey, schau mal da drüben ..." - das war alles völlig OK für mich.

Dann kam noch ein Junge dazu - gleiches Alter:
Der starrte mit offenem Mund so bestimmt 30 Sekunden und fing dann direkt an zu schimpfen:

"Was bist denn Du ? Das gehört verboten !!! Das ist so schrecklich !!"

Ich blieb ruhig und fragte, warum er so wild auf mich losschimpft ?
"Ey, ich bin Muslim und das was Du machst ist krank !"

Ich sagte "Es ist OK so wie ich bin ! Ich respektiere Dich ! Warum tust Du das nicht auch ?"

Dann fing es erst richtig an: Da kamen sehr persönliche Fragen der Art - mittlerweile von beiden Jungs (der zweite kommt aus Liechtenstein:
(weiß ich, da schon oft im Bus vor der Schule gesehen - mich hatte er ja nicht erkannt :wink: )

"Bist Du eigentlich operiert ?"
"Hast Du einen großen oder einen kleinen Schw... ?"

Während der "Fragerunde" versuchte ich die Situation einzuschätzen und bemerkte, wie 2-3 Mädels versuchten, die beiden zu bremsen !
Sie waren OK mit mir - das sagten auch Ihre Blicke (smili)

Ich hab dann auf die Fragen oben direkt und schlagfertig geantwortet - das waren keine feinfühligen Worte und einer von beiden sagte danach kein Wort mehr 8)
Komme ja ursprünglich aus Berlin-Kreuzberg - da kann ich durchaus kontern )):m Ich erspare Euch allerdings meine Antworten hier ....
Eins von den Mädels wollte daraufhin allerdings "High five" von mir und sagte "Der Spruch ist ja sooooooo cool ! Mega ! Ich feier Sie !" 8)

Doch für mich war diese Situation SEHR KOMPLEX:

1. Wusste ich nicht ob es bei der verbalen Attacke bleiben würde - die Kameras im MC Restaurant und wissend, dass das Personal in der Nähe ist, gaben mir jedoch eine gewisse Sicherheit.
2. Fühlte ich mich in der Pflicht zu VERMITTELN ! Ich wollte bei den Jungs, den Hass auf "unsereins" nicht zuätzlich verstärken und damit noch mehr Hass von Ihrer Seite erzeugen !
3. Waren die Mädels (zumindest 2-3) auf meiner Seite und sehr respektvoll. Mir war sehr wichtig, dass das auch so bleibt !

Also versuchte ich die zwei Jungs zu bremsen, doch darauf zu achten, dass es nicht eskaliert.
Und dass die zwei am Ende auch nicht wie die Deppen der Nation dastehen ! ideen dazu hatte ich - doch wie gesagt, ich wollte vermitteln ....

Brücken bauen, anstelle von Mauern hochziehen !!!

Schliesslich zog die ganze Gruppe dann ab.

Als ich fertig mit Essen war (kam ja davor kaum dazu) ging ich raus und sah die Gruppe auf dem Parkplatz davor.
Der eine fing direkt wieder an "Scheiss Transe !!!" schrie er los....
Ich fragte nur lächelnd:
"Kommt da noch was oder war es das schon ?"
"Du hast drinnen heimlich Fotos von mir gemacht und es abgestritten !
(er zeigte mir die sogar und sein Freund, den er ja angeblich "nur" fotografiert hat, war kaum zu sehen auf dem Foto - ich allerdings fast Bild-füllend)
Ich bin wengistens ehrlich - Du leider nicht !"

Daraufhin war auch er ruhig ....

Doch dann kam das POSITIVE Highlight des Abends:

Ein Mädel (die mit dem High-Five") sagte zu mir "Bleiben Sie bitte wie sie sind - das ist toll, was Sie machen und dass Sie das machen !"

MADE MY DAY !!!! (smili) (smili)

Ich glaube, dass sie in dieser Situation bissl was mitnehmen konnte und mit "uns" (noch) lockerer umgehen wird - also hat es etwas gebracht und DAS war mir wichtig !

Es war echt nicht ohne und hatte mich zunächst auch belastet - doch ruhig bleiben, argumentieren, die Luft raus nehmen und selbst nicht auch aggro werden !
Gleichzeitig war ein gewisser Selbstschutz auch notwendig und wichtig !

Das nehme ich so mit - vielleicht hilft Euch das auch mal bissl in ähnlichen Situationen .... (flow)

Und ich denke (weiterhin): Je mehr Präsenz "wir zeigen", desto einfacher kann es werden .... )))(:
Bremsen lasse ich mich davon nicht !!! )):m
Ganz liebe Grüsse - Yvi
Violetta Arden
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3137
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 17:53
Geschlecht: Part-time-lady
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): österreich
Galerie: https://www.flickr.com/photos/197789839@N04/
Hat sich bedankt: 4653 Mal
Danksagung erhalten: 9019 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 2 im Thema

Beitrag von Violetta Arden »

....da wären wir ja auch schon wieder bei Religionen und ihren Auswirkungen....Ich bin Muslim und daher bist Du so wie Du bist verachtenswürdig oder vielleicht noch mehr....geht´s noch?
Aber Du hast wohl richtig reagiert und sogar noch Lob eingeheimst....
Ich habe noch keine solchen Anfeindungen erleben müssen....liegt vielleicht auch daran, daß ich nicht so "hotpantig" wie Du unterwegs bin. (he)
Aber schwer einen kühlen Kopf zu bewahren wenn man innerlich fast am Kochen ist...
Alles Liebe und viel Spaß noch bei den Ausflügen
Violetta
Mein weibliches Ich ist ein Teil von mir und lässt sich nicht mehr unterdrücken. Ungenützte Zeit lässt sich nie mehr zurückholen.
Lebe Dein Leben.

Mein Blog:
https://violettaarden9.blogspot.com/
Mina72tv
Beiträge: 9
Registriert: Mi 13. Mär 2024, 00:07
Geschlecht: genderfluid
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 3 im Thema

Beitrag von Mina72tv »

Toll, wie du die Situation gemeistert hast, Yvi!

Ich finde, du hast das Gefahrenpotential sehr gut eingeschätzt und entsprechend angemessen reagiert. Tatsächlich weiß man ja nie, wie der andere so drauf ist. Meistens bleibt es ja zum Glück bei blöden Sprüchen. Davon hatte ich auch schon ein paar, aber es wurde nie so aggressiv wie bei dir. Eine gute Trans-Freundin von mir aus dem fernen Osten der Republik musste in ihrer Heimatstadt (mit hohem AfD-Wähleranteil) schon viel Schlimmeres ertragen, bis hin zu körperlicher Gewalt. Gottseidank lebt sie jetzt nicht mehr dort, sondern im schönen Dortmund. (so)

Aber ich denke, es gibt Grund zur Hoffnung. Für jeden verbitterten Menschen da daraußen, der seinen Hass auf Leute wie uns projiziert, gibt es mindestens einen netten Menschen, der uns toleriert und unterstützt. Daher pflichte ich dich bei. Wir müssen Präsenz zeigen und für unsere Grundrechte einstehen. Nur so zeigen sich auch die Befürworter.

Liebe Grüße,
Mina
missy
Beiträge: 28
Registriert: Do 1. Feb 2024, 13:32
Geschlecht: m
Pronomen:
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 4 im Thema

Beitrag von missy »

... eine ganz unangenehme und schwierige Situation.

Und ich finde, du hast sie bravourös gemeistert. Ich kann mir gut vorstellen, dass dir zwischendurch der Puls ging. -

Ich glaube nicht, dass es bei dem muslimischen Jungen "nur" die Religion ist. Viele muslimische Jungs, beileibe nicht alle, wachsen mit ganz klaren Klischees, mit ganz klaren Wertvorstellungen und Normen auf. Auch mit starren Rollenbildern. Und was da nicht passt, ist verachtenswürdig und krank. Gerade in dem Alter. 10 - 12 Jahre. Da ist noch nicht viel mit Auseinandersetzung mit diesen Klischees, Wertvorstellungen, Normen. Mit 17 - 18 Jahren sieht das schon anders aus. Und es hat natürlich viel mit der Herkunft zu tun, mit der Erziehung, mit (fehlender) Bildung. Klar wird viel über den Koran hergeleitet. Aber die "wörtliche Offenbarung Gottes" ist nun mal nicht so wörtlich und äußerst interpretationsfähig. So kommt es, dass man plötzlich solch einem Bürschchen gegenüber steht.

Das hilft dir natürlich nicht in der Situation. Da hilft nur ruhig bleiben, reden, versuchen die Situation nicht weiter zu eskalieren. All das hast du vorbildlich gemacht. Ich glaube nicht, dass das in der Form vielen gelungen wäre. Dafür gebührt dir echt Anerkennung und auch Dank. Der Junge hat aus dieser Situation garantiert gelernt. Und du bist im Nachhinein hoffentlich noch stärker und sicherer geworden. Möge dir eine solche Situation künftig erspart bleiben.

Voller Bewunderung,

missy
Toleranz ist lernbar, zu viel Toleranz ist heilbar.
Saskia Fisher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 28. Feb 2024, 19:24
Geschlecht: Divers
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Kassel
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 5 im Thema

Beitrag von Saskia Fisher »

Hallo Yvi,

Du hast wirklich besonnen, klug und souverän auf die unangenehme Situation reagiert, klasse!

Klar, dass Du Dich davon nicht bremsen lässt, denn solche Situationen souverän und überlegen zu überstehen macht Dich nur stärker.

Mir ist das zum Glück in all den Jahren und so vielen Unternehmungen als Frau nie in dieser direkten Form passiert.

Vor vielen Jahren wurde in manchen Gegenden, in denen ich als Frau aber nur ganz selten unterwegs war, mal von ganz jungen Männern ein blöder Spruch „hinterher geworfen“, aber das ist immer weniger geworden.
Erstens ist die Zeit viel toleranter und aufgeschlossener geworden und zweitens achte ich sehr darauf ein gutes Passing zu haben und mit elegant femininer aber gediegen unauffälliger Frauenkleidung als ganz normale Frau „ unter dem Radar“ zu fliegen.
Das gelingt mir inzwischen sehr gut.

Allerdings bemerkte ich im Gegensatz dazu, dass bei meinen Unternehmungen allein als Frau, ich in den letzten Jahren und Monaten öfter penetrant angebaggert oder ungefragt „versehentlich“ berührt wurde.

Liebe Grüße
Saskia
Marion71
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 246
Registriert: Fr 18. Aug 2023, 10:46
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Frauenfeld
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 6 im Thema

Beitrag von Marion71 »

Hallo Yvi

Danke, dass Du auch diese Erfahrung mit uns geteilt hast. War zwar insgesamt nicht "so schön" aber kann vorkommen (ich selbst hatte bislang glücklicherweise noch keine solche Situation erlebt - kann aber jederzeit passieren).

Und ich denke, dass Du Dich ganz gut verhalten hast. Du hast Dich gewehrt aber massvoll, sodass die Situation nicht vollends eskalierte. Und ganz Yvi-like versuchst Du auch hier das positive mitzunehmen und lässt Dich nicht bremsen (hätte ich auch nicht von Dir gedacht).

Liebe Grüsse, Marion
YvonneTV
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2365
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Hat sich bedankt: 4651 Mal
Danksagung erhalten: 4487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 7 im Thema

Beitrag von YvonneTV »

Daaaanke Euch allen für das tolle Feedback (ki) (smili)

Allerdings geht es mir nicht darum, mich selbst zu beweiräuchern, sonder darum andren in ähnlichen Situationen zu helfen, bzw. zu dem Thema generell Denkanstösse zu geben (smili)

Das hier sehe ich allerdings nicht so:
Violetta Arden hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 22:34 ....da wären wir ja auch schon wieder bei Religionen und ihren Auswirkungen....
Es war ja ein Muslimischer Junge UND einer aus Liechtenstein.

Letzterer hätte sicher Ähnliches gesagt, nur kommt ein "Ich bin Lichtenstener - das ist schrecklich, was Du machst" inhaltlich nicht grad überzeugend rüber :wink:

Ich möchte nicht, dass der Eindruck entsteht, dass es an der Herkunft, Religion oder Ähnlichem liegt.

Es war einfach die Grundeinstellung "gegen Trans*/anders sein" und sicher auch der Versuch, sich vor den Mädels extrem wichtig zu machen.

Da ich den aus Liechtenstein vom Bus Montags/Freitags ja kenne, kann ich sagen, dass er schon oft auf Krawal aus ist und immer en ober-coolen machen möchte .... :roll:

 

@Violetta: Einfach war die Situation nicht, das stimmt wohl (smili)

 

@Mina: Jeppppp Präsenz zeigen - nach meinen Erfahrungen gibt es viel mehr Komplimente als blöde Sprüche )))(:

 

@Missy: Hatte auch so Gedanken wie "er wurde ja so erzogen und kann selbst in dem Alter da gar nicht so viel dafür"

Und wenn er etwas gelernt hat, dann ist das ein toller Erfolg (yes)

 

@Saskia: Hatte leider schon mal negative Erfahrungen, bei denen jemand versuchte, mir die Perücke vom Kopf zu reißen, was nicht funktioniert hat 8)
Körperlich ist noch mal anders als verbal ....

 

@Marion: Daaaanke und ja, ich lasse mich davon nicht bremsen !
Im Gegenteil. Sehe es als Aufforderung (noch) mehr zu zeigen, dass "wir" einfach OK sind, so wie wir sind )))(:
Ganz liebe Grüsse - Yvi
YvonneTV
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2365
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Hat sich bedankt: 4651 Mal
Danksagung erhalten: 4487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 8 im Thema

Beitrag von YvonneTV »

Was die beiden Jungs wohl machen, wenn dann mal dieser Bus hier vor der Tür steht an der Schule.... (888)

Hab mich echt gefreut, als ich das gestern auf der Hinfahrt gesehen habe (rbw)

Regt hoffentlich einige in Liechtenstein auch zum Nachdenken an (smili)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ganz liebe Grüsse - Yvi
Joan Autumn
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 297
Registriert: Sa 22. Jan 2022, 14:01
Pronomen: Sie
Hat sich bedankt: 1656 Mal
Danksagung erhalten: 1238 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 9 im Thema

Beitrag von Joan Autumn »

Liebe Yvi,

Viel Dank für Deinen guten Bericht. Ja, cool bleiben ist gar nicht so einfach und schnell rutscht was raus, was die Stimmung anheizt. Dennoch wüsste ich ja gern, was du gesagt hast. Sollte ich dich irgendwann wieder treffen, werde ich fragen…

Bis dahin ganz herzliche Grüße von Joan
Es gibt nur zwei Tage im Leben, die Du nicht ändern kannst: Gestern und Morgen. (Dalai Lama)
Saskia Fisher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 28. Feb 2024, 19:24
Geschlecht: Divers
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Kassel
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 10 im Thema

Beitrag von Saskia Fisher »

Hallo Ywi,

das glaube ich, dass körperlich nochmals anders ist als verbal.

Ist mir zum Glück auch noch nicht passiert, da ich eigene lange Haare haben, kann mir „perückentechnisch“ sowas auch nicht.

Mich nervt in letzter Zeit aber zusehend die „versehentlichen“ kurzen Berührungen an meinen Beinen, Busen oder Po.


Liebe Grüße
Saskia
YvonneTV
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2365
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Hat sich bedankt: 4651 Mal
Danksagung erhalten: 4487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 11 im Thema

Beitrag von YvonneTV »

Joan Autumn hat geschrieben: Mi 3. Apr 2024, 16:40 ... Sollte ich dich irgendwann wieder treffen, werde ich fragen….
@Joan:
Klar, wenn wir uns treffen, dann erzähle ich Dir das gerne (yes) (ki)




Saskia Fisher hat geschrieben: Mi 3. Apr 2024, 17:21 ... da ich eigene lange Haare haben, kann mir „perückentechnisch“ sowas auch nicht.

Mich nervt in letzter Zeit aber zusehend die „versehentlichen“ kurzen Berührungen an meinen Beinen, Busen oder Po.

@Saskia
:
Das ist freilich super mit dem Eigenhaar (ap)
Zum Glück war der Typ damals echt doof:
Er versuchte das Kapperl nach unten abzuziehen, anstelle nach oben 8)

Letzteres glaub ich sofort (dass es nervt) und das ist ein absolutes NoGo !!!! :shock:
Ganz liebe Grüsse - Yvi
Klaudia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 273
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 18:36
Pronomen:
Hat sich bedankt: 619 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 12 im Thema

Beitrag von Klaudia »

Wow Ivy, das war ja ein aufregendes Erlebnis. Das sind genau die Situationen, die unsereins nicht erleben möchte, aber du hast es bravourös gemeistert. Ich weiß nicht, ob ich so cool hätte reagieren können. 🙇‍♀️ Am Ende des Tages war auch was Positives dabei - dennoch wahrscheinlich recht aufwühlend (wäre es bei mir jedenfalls).

Der Spruch, für den du ein high-five bekommen hast, würde mich ja schon interessieren. 😊 Ich nehme an, es ging um die Eigenschaften primärer männlicher Geschlechtsmerkmale in Korrelation zu intellektuellen Kapazitäten?! 😁

Liebe Grüße
Klaudia
YvonneTV
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2365
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Hat sich bedankt: 4651 Mal
Danksagung erhalten: 4487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Teenagern (verbal) attackiert - und "gelobt"

Post 13 im Thema

Beitrag von YvonneTV »

Klaudia hat geschrieben: Fr 5. Apr 2024, 11:33 ...
Der Spruch, für den du ein high-five bekommen hast, ....
Danke Klaudia (ki)

Jepppppp, das hat schon aufgewühlt.... vor allem direkt danach und die nächsten Tage. Später kam es dann tatsächlich auch noch mal hoch. Doch nun ist es (wohl) verarbeitet (smili)

Möchte das hier nicht breittreten - es war nicht gerade sanft :lol:
Doch überzeugend und auch im Nachhinein OK für mich )):m
Ganz liebe Grüsse - Yvi
Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“