Wieder ein neuer Abschnitt..
Wieder ein neuer Abschnitt.. - # 4

Lebensplanung, Standorte
Antworten
!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 734
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 638 Mal
Gender:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 46 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Do 10. Okt 2019, 15:49

Huhu...

jetzt bin ich grade, nein, war ich schon gestern abend, etwas gekniffen.

Es ist klar, das mein Vertrag beim bisherigen Arbeitgeber ausläuft-da bin ich
sogar froh drum, da ich mich im letzten Jahr gedanklich und gefühlsmässig
doch sehr verändert habe.
Also habe ich mir schon mal den Markt angeschaut, wie ich im Beitrag vorher
ja schon geschrieben hab.

Gestern war ich beim Vorstellungsgespräch und abends bei meiner Thera.

Das Vorstellungsgespräch lief aus meiner Sicht sehr gut, es wird nun 1 oder 2
Wochen dauern, bis der Personalrat über die Einstellung entscheidet. Also
warte ich das mal entspannt ab und hab immer noch andere Pläne in der Schublade.

Abends bei meiner Therapeutin haben wir dann mit einem Seil und Karten zum
ausfüllen und daran legen, ein bisschen den Weg in die Zukunft abgebildet.

Dabei ist mir aufgegangen, wenn ich jetzt eine neue Stelle habe, wird sich die
GaOP erst einmal auf unbestimmte Zeit verschieben.
Ähm Mist..ich kann ja nicht nach einem halben Jahr gleich mal lange fehlen,
dann bin ich da auch wieder raus..da hat was positives was negatives.
Mein Ziel war es bis Ende 2020 den Transweg komplett abgeschlossen zu haben.
Also für mich komplett, das heisst auch mit GaOP.

Ab da sollte nur noch Frau stehen-wenn auch mit Trans*hintergrund.
Wie meine Liebste sagt, du fühlst dich noch nicht fertig-ja das tu ich.

Es scheint aber so, das es nicht so kommt wie ich möchte, was mich jetzt irgendwo in
einen Kleinkrieg mit mir selbst stürzt.
Es stimmt wohl, das ich mit dem Seil zum Zeitpunkt jetzt einen Kreis
gebildet hatte-es ist einfach zu viel offen und ich dreh mich in meiner kleinen Welt.

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1450
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1921 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2079 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 47 im Thema

Beitrag von Anja » Do 10. Okt 2019, 16:16

Moinsen (moin)
!EmmiMarie! hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 15:49
Es scheint aber so, das es nicht so kommt wie ich möchte, was mich jetzt irgendwo in
einen Kleinkrieg mit mir selbst stürzt.
Das klingt irgendwie ungesund. Tut mir leid das du dich gerade so gefrustet, gekniffen fühlst. Du hattest dir schon einen Plan gemacht und nun durchkreuzt deine neue Arbeitsstelle vermutlich diesen Plan. Das ist natürlich erstmal ärgerlich, aber ist die neue Arbeit nicht etwas Gutes?
Ich würde nicht ganz so weit in die Zukunft schauen.
Leb dich doch erstmal, zumindest über die Probezeit in deinen neuen Job ein und überlege dann, wann du die GaOP machen möchtest.
Du könntest natürlich auch deinem neuen AG offen und ehrlich von deinen Plänen erzählen, dann plagt dich nicht das schlechte Gewissen, allerdings ist es dann wohl fraglich, ob du den Job bekommst...
Ist irgendwie ne Zwickmühle gerade :roll:

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 515
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 343 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 48 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber » Do 10. Okt 2019, 17:26

Liebe Emmi,
da hast du wirklich eine schwere Entscheidung zu treffen.
Ich möchte dir da auch zu nichts raten.
Du hast schon schwer genug - hör einfach auf deinen Bauch - er trifft meist die beste Entscheidung.
Liebe Grüße
Lisa
Spätberufene mit Hang zur Konsequenz

Jasmin_35
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 403
Registriert: Do 30. Aug 2018, 19:44
Geschlecht: w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): CW
Membersuche/Plz: 72200
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 276 Mal
Gender:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 49 im Thema

Beitrag von Jasmin_35 » Do 10. Okt 2019, 18:02

Ist die Stelle denn befristet ausgelegt? oder unbefristet? ich mein, dann müsstest du nur die probezeit hinter dich bringen. und selbst wenn du nicht "krank fehlen" möchtest, nimmst du dir halt urlaub für die OP und wenn das öD ist, ist das sowieso halb so wild, dann bist du halt nicht da. ich hab auch lang genug im öD bei Bund und Länder gearbeitet, die nehmen das eher locker, im gegensatz zu einer kleinen firma, wo der chef dann aktiv kohle verliert.

darum würd ich mir noch nicht so sehr einen kopf machen, wer weiß wie es kommt und beim unbefristeten vertrag ist halt nur die probezeit zu überstehen. ich versteh aber deine gedanken, hatte ich auch in ähnlicher form, bevor ich die aktuelle stelle bekommen hab, vieles zerschlägt sich dann auch wieder oder kommt nur halb so schlimm :)
Liebe Grüße Jasmin

P.S.: Ja, die Haare sind echt :D (weil ich inzwischen dauernd überall gefragt werde ;))

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 734
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 638 Mal
Gender:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 50 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Do 10. Okt 2019, 20:48

Anja hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 16:16
Tut mir leid das du dich gerade so gefrustet, gekniffen fühlst. Du hattest dir schon einen Plan gemacht und nun durchkreuzt deine neue Arbeitsstelle vermutlich diesen Plan. Das ist natürlich erstmal ärgerlich, aber ist die neue Arbeit nicht etwas Gutes?
Ich würde nicht ganz so weit in die Zukunft schauen.
Leb dich doch erstmal, zumindest über die Probezeit in deinen neuen Job ein und überlege dann, wann du die GaOP machen möchtest.
Du könntest natürlich auch deinem neuen AG offen und ehrlich von deinen Plänen erzählen, dann plagt dich nicht das schlechte Gewissen, allerdings ist es dann wohl fraglich, ob du den Job bekommst...
Ist irgendwie ne Zwickmühle gerade
Hi Anja,

doch, sicher ist eine neue Arbeit was Gutes-sag ich ja selbst mit da hat etwas positives was negatives.
Hmm nicht in die Zukunft schauen, ohje, ich habe immer mehrere Pläne B ich kann einfach nicht anders..

du hast aber vollkommen Recht, wenn ich weiterhin meinem Prinzip Offenheit folgen möchte, muss ich
es klar kommunizieren, es geht in Grund gar nicht anders...
vielleicht muss ich doch nochmal meinen Plan überdenken-aber sehr, sehr ungern.

Habe ich schon die Glückskeksstory erzählt?
Vor einiger Zeit habe ich beim Asiaten einen Glückkeks bekommen und den erst einmal eine Weile in der
Küche liegen lassen..vor vielleicht 2 Wochen dachte ich die Zeit ist reif und habe den Keks aufgemacht...

was stand drin? "Sagen Sie klar Ihre Meinung" Irgendwie schon eindeutig, oder?

Ich schlafe mal wieder ne Nacht drüber...

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 734
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 638 Mal
Gender:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 51 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Do 10. Okt 2019, 21:04

Lisa-Weber hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 17:26
da hast du wirklich eine schwere Entscheidung zu treffen.
Ich möchte dir da auch zu nichts raten.
Du hast schon schwer genug
Hi Lisa,

na, verglichen mit anderen hier, jammer ich auf hohem Niveau, obwohl es grade viel ist.
Ich dank dir aber für deine lieben und unterstützenden Worte...

ich meine vieles läuft einfach so, gestern war auch die 3te Verordnung für die Logopädie
im Briefkasten-es hatte mich einen Anruf gekostet, inzwischen hat mich der Doc in
der Phoniatrie als in Dauertherapie gekennzeichnet..ich darf so lange ich möchte..

dafür denkt meine Thera, das ich nur noch kommen sollte, wenn es wirklich dringend
notwendig ist, ich meine wir haben eh schon nur einen 2 Monats-Rhythmus.
Schon wieder was loslassen...hmm...allerdings habe ich meine 18 Monate ja auch voll.
Mina_35 hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 18:02
ich versteh aber deine gedanken, hatte ich auch in ähnlicher form, bevor ich die aktuelle stelle bekommen hab, vieles zerschlägt sich dann auch wieder oder kommt nur halb so schlimm
Hi Jasmin,

ja du hast ja mitbekommen das die Stelle im ÖD wäre-mit zusätzlichen Benefits sogar.
Aber sie wäre tatsächlich für 2 Jahre befristet, obwohl mir die Personalerin gesagt hat
meist wird inzwischen nach 1,5 Jahren entfristet. Dann wäre es April oder Mai 2021..das ist
übel lange..
hmm selbst mit einem gesamten Jahresurlaub ist frau nach der grossen Lösung nicht wieder fit.
Das wird wohl kaum hinhauen...und du weisst, ich bin eher die gemütliche Variante...und jünger
werd ich auch nicht!

mal sehen, es ist ja noch gar nichts fix-aber ich denk schon mal drüber nach..

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

VanessaL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1193
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Geschlecht: weiblich
Pronomen: bitte „SIE“
Membersuche/Plz: 61
Hat sich bedankt: 946 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1314 Mal
Gender:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 52 im Thema

Beitrag von VanessaL » Fr 11. Okt 2019, 05:22

Liebe Marie,

ich schließe mich Jasmine an. Im Öffentlichen Dienst ticken die Uhren etwas anders.
Probezeit ist 6 Monate, wenn mich nicht alles täuscht und man muss schon goldene Löffel klauen, um so eine Stelle zu verlieren. Das heißt, Du bist Mitte 2020 aus der Probezeit .... warum sollte dann da eine OP in der zweiten Jahreshälfte nicht möglich sein?
Und letztendlich machst Du Dir Gedanken, die ja noch nicht spruchreif sind. Erst mal musst Du ja die Zusage bekommen und brauchst Dich vorher noch gar nicht wild machen .... aber wenn die Zusage kommt, kannst Du Dir recht sicher sein, dass sie Dich auch behalten wollen, wenn Du ins Team passt. Denn qualifizierte und kompetente Mitarbeiter zu bekommen ist für den ÖD genau so schwer, wie für die sogenannte Freie Wirtschaft.
Also cool bleiben und gerade aus gehen, wenn Du Deinen Weg kennst.

Alles Liebe
Vanessa
Mein Geschlecht entsteht in Deinem Kopf.

Wir brauchen mehr Gelassenheit und weniger Binärität.

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3315
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1143 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1223 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 53 im Thema

Beitrag von Joe95 » Fr 11. Okt 2019, 09:57

Für mich selber würde ich denken "die OP ist mir sicher, ich hab so lange drauf gewartet, ich werde versuchen noch ein Jahr länger drauf zu warten, aber den Job will ich sofort haben.".
Is natürlich nicht unbedingt für jeden richtig, aber ein halbwegs sicherer Job hat bei mir einen extrem hohen Stellenwert, zumal ich mir sicher bin meinen Weg zu gehen, auch wenn es zu irgendwelchen Verzögerung kommt.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 734
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 638 Mal
Gender:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 54 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Mo 14. Okt 2019, 17:01

Huhu...

jetzt ist es wirklich passiert, meine Serie ist gerissen, kein neuer Abschnitt.
Die KV Ba-Wü hat mir heute abgesagt..wäre okay, wenn ich das gewöhnt wäre, bin ich aber nicht.

Aber langsam....

trotz der Sonne hier im Süden und der Wärme, waren die letzten Tage nicht wirklich schön.
Aber trotzdem war ich zuerst noch guter Dinge..

Am Donnerstag war ich bei meiner Orthopädin, die mich bezüglich des Bandscheibenvorfalls
quasi gesund entlassen hat. Hmm ok, aber ich habe noch Schmerzen, für mich ist die Sache nicht
erledigt, denn schon seit Wochen wurde ich tatsächlich nicht richtig untersucht.
Also Beweglichkeit, Druckschmerz usw..keine Hand an meinem Körper.
Aber die Endbescheinigung dort war mit der Diagnose F45.8, das das ja nur noch somatisch ist...äh gehts noch?
Ich merkte aber das die Praxis in die Richtung schob und nur noch das Ende nach Datum der
Wiedereingliederung zählte..dazu aber wann anders nochmal.

Dann am Freitag morgen die Geschichte mit dem Hautarzt, der mir doch im Ernst ins Gesicht
gesagt hat-so Leute wie sie behandle ich nicht. Und warum ich nicht die Sprechstundenhilfe aufgeklärt
habe..hab ich-ich sagte ich möchte ein Beratungsgespräch bezüglich Haarentfernung und das ich
transident bin. Red ich chinesisch oder zu leise?

Bereits seit Wochen schlafe ich nicht gut und alles was irgendwie extra kommt ist eine Belastung,
daher war ich beim meinem Hausarzt, der so gut er es kann mich da auch auffängt...
..und das er sagte, das er meine Weiblichkeit nun ganz wahrnimmt, war einfach heute der Lichtblick.

Trotzdem ist gerade alles eine Riesenbaustelle und nun muss ich auch noch die Absage verdauen.
Klar ich hab ja B - Pläne, aber es ist schon ein Novum wo ich nun nachdenke, woran es lag.
Wurde meine Anspannung die Tage wahrgenommen, war ich einfach doch die Falsche für den Job?

Keine Ahnung...

aber nun ist es halt so.

Es geht auch wieder aufwärts :D bestimmt, oder?

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 515
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 343 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 55 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber » Mo 14. Okt 2019, 17:07

Ach Emmi,
lass dich einfach mal mit der aller größten Vorsicht knuddeln.
Das war wohl nicht so ganz deine Woche, die letzte.
Aber wie du schon geschrieben hast - Plan B und auch die Sonne wird wieder aufgehen.
Wenn du das Gefühl hast dein Orthopäde taugt nicht mehr - such dir tatsächlich einen neuen.

Liebe Grüße
Lisa
Spätberufene mit Hang zur Konsequenz

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1450
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1921 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2079 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 56 im Thema

Beitrag von Anja » Di 15. Okt 2019, 09:56

Moinsen (moin)
!EmmiMarie! hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 17:01
die Geschichte mit dem Hautarzt, der mir doch im Ernst ins Gesicht
gesagt hat-so Leute wie sie behandle ich nicht.
Äh bitte was??? Das hätte ich so nicht stehen lassen. Da gibt es sicher auch ein paar Antidiskriminierungsstellen, die sich dafür interessieren dürften.
Und vielleicht auch die entsprechende Ärztekammer...

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 734
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 638 Mal
Gender:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 57 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Di 15. Okt 2019, 11:00

Anja hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 09:56
Äh bitte was??? Das hätte ich so nicht stehen lassen. Da gibt es sicher auch ein paar Antidiskriminierungsstellen, die sich dafür interessieren dürften.
Und vielleicht auch die entsprechende Ärztekammer...
Hi Anja,

das lasse ich auch nicht...ich lasse da schon ein paar Worte an den richtigen Stellen fallen..
ich habe auch noch ein Gespräch mit dem Sachbearbeiter bei meiner Krankenkasse, da hänge ich das auch auf.

Da es ja aber um eine "kosmetische" Angelegenheit geht, glaube ich nicht das es sehr weit führen wird.
Und ich habe auch die Veranlagung nur das machen zu wollen, worauf ich Lust hab, solange keine Pflicht
besteht. Unter dem Gesichtspunkt ist eine freie Entscheidung eine freie Entscheidung..

verstehst was ich meine?
Das ich da erst mal voll stinkig war, ist die andere Seite...die Wortwahl halt.

Alles Liebe Marie (flo)
Zuletzt geändert von !EmmiMarie! am Di 15. Okt 2019, 11:04, insgesamt 1-mal geändert.
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1450
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1921 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2079 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 58 im Thema

Beitrag von Anja » Di 15. Okt 2019, 11:02

Moinsen (moin)
!EmmiMarie! hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 11:00
Da es ja aber um eine "kosmetische" Angelegenheit geht, glaube ich nicht das es sehr weit führen wird.
Ich meinte ja nicht, das du "durchboxen" sollst, das er dich behandelt, sondern das du ihn anzeigst, wegen diskriminierenden Verhaltens. Behandeln lassen würd ich mich so oder so nicht mehr von dem...

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1008
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1083 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 59 im Thema

Beitrag von Jaddy » Di 15. Okt 2019, 13:32

Anja hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 11:02
Ich meinte ja nicht, das du "durchboxen" sollst, das er dich behandelt, sondern das du ihn anzeigst, wegen diskriminierenden Verhaltens. Behandeln lassen würd ich mich so oder so nicht mehr von dem...
Ich denke, dass diese Äusserung auch standesrechtlich regelwidrig ist. Sprich: Die Ärzt•innenkammer sollte das auch zu wissen bekommen.

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 734
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 638 Mal
Gender:

Re: Wieder ein neuer Abschnitt..

Post 60 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Di 15. Okt 2019, 19:09

Jaddy hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 13:32
Ich denke, dass diese Äusserung auch standesrechtlich regelwidrig ist. Sprich: Die Ärzt•innenkammer sollte das auch zu wissen bekommen.
mhm...ganz ähnlich hat das auch mein Sachbearbeiter in der Krankenkasse gesagt. Der fand das auch extrem unmöglich..

Ja, es liegt an mir da was zu tun nun..

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“