Wie kamt ihr zu eurem Namen?
Wie kamt ihr zu eurem Namen? - # 21

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Bianca(BiBi)
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 53
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 00:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Haren
Membersuche/Plz: Haren
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 301 im Thema

Beitrag von Bianca(BiBi) » Sa 29. Okt 2016, 18:14

Ich bin zu meinen über meine Mutter gekommen. Sie hat mir gesagt wenn ich ein Mädchen geworden wäre Hätten meine Eltern mich Bianca genannt

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1172
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 523 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal
Gender:

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 302 im Thema

Beitrag von Magdalena » Mo 31. Okt 2016, 20:10

Hallo,

eigentlich lief im Radio ein Titel "Maria Magdalena", der auch oft in Discotheken gepielt wurde. ich war da noch in der Lehre. Der Titel lag mir so in den Ohren und im Kopf. Und als es darum ging, wie könne ich mich als Frau nennen fiel mir der Titel ein und Magdalena passte zu mir.

viele Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

heike65

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 303 im Thema

Beitrag von heike65 » Di 1. Nov 2016, 10:58

Das war eine recht einfache Sache.
Meine Eltern hatten bei meiner Geburt nur einen Mädchennamen, sie gingen fest davon aus das ich ein Mädchen werden würde, und der Name war Heike.
Aus Heike wurde dann Heiko.
Als ich bei Karin (Schwesternzeit) das erste mal komplett en Femme gestylt wurde fragte sie wie sie mich nun nennen solle, das müsse ja auch ein weiblicher Name her.
Da hab ich meiner Frau und ihr die Geschichte erzählt, und dann kam unisono : Heike

Karolin
Beiträge: 33
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 10:15
Geschlecht: TS MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Syke
Membersuche/Plz: Syke
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 304 im Thema

Beitrag von Karolin » Di 1. Nov 2016, 11:43

Hi
Ich habe meinen Namen aus Teilen von meinem männlichen Vornamen gebildet.

Karlheinz ----> Karolin

Der Vorname passt auch zu meinem Nachnamen.
Liebe Grüße von
Karolin
_________________________________________________________________________________________
Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.

Tanja-Nicole

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 305 im Thema

Beitrag von Tanja-Nicole » So 20. Nov 2016, 19:01

Auf dem Weg mein weibliches Ich zu finden, habe ich mich beim Namen an meiner weiblichen Umwelt orientiert. Den Namen Nicole konnte ich mir schon in meiner Jugend für mich vorstellen, da ich so einige nette Nicoles kenne oder kannte, denen ich in ihrer Art gerne nacheifern wollte. Im reiferen Alter habe ich mich in den Namen Tanja verguckt, da ich eine sehr kesse Frau gleichen Namens kennen gelernt hatte, die mich durch ihre Art begeisterte und ich mir gerne vorstellte, so eine Frau zu sein. Da ich aber meine alte Liebe zum Namen Nicole nicht verraten wollte, wurde halt ein Doppelnamen daraus - Tanja-Nicole.

Kylo
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 160
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 23:53
Geschlecht: Mann
Pronomen:
Wohnort (Name): Tirol
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 306 im Thema

Beitrag von Kylo » Mi 23. Nov 2016, 10:41

Kylo ist ein Charakter aus Star Wars und ebenfalls eine sehr zerrissene Persönlichkeit. Ohne Maske androgyn, und das bin ich wohl auch. ich hoffe nur, nicht so viel Schaden wie er anzurichten.
Ky

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1352
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1618 Mal
Danksagung erhalten: 663 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 307 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mi 23. Nov 2016, 18:09

(fwe3) JASMINE (fwe3)

wie kam ich dazu?
Ganz einfach, der Name ist mir eingefallen, (plötzliche Eingebung)
Dann blickte ich in den Spiegel und sagte mir: ab heute bin ich wer ich immer sein wollte - JASMINE.
Mein Umfeld hat es aktzeptiert, dann ließ ich es mir auch noch tätowieren.
Dann kam mein Motto: Ich bin wie ich bin - Ich lebe meinen Traum.
Ist vielleicht nicht spektakulär, aber ehrlich.
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1797
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1378 Mal
Danksagung erhalten: 1531 Mal
Gender:

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 308 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Mi 23. Nov 2016, 19:39

Ich weiss nicht , wie soll ich Euch fragen ? Ihr habt Euch euren Namen selber ausgesucht. ICH NICHT. Mir wurde mein Name ,Simone in der Kindheit verpasst. Ich habe Ihn angenommen. ICH BIN SIMONE. LG Simone
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

YvonneTV
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 763
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Membersuche/Plz: 70xxx
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 309 im Thema

Beitrag von YvonneTV » Mi 23. Nov 2016, 20:29

Ich hatte laaaange keinen Namen, doch dann kam ich hier zum Forum und hab all die tollen Mädelsnamen gesehen .... ))):s
Nun da brauchte ich auch einen Namen und Yvonne war schnell gefunden, da ich den Namen schon immer mochte. Er passt auch einfach zu mir - ich fühle mich damit sehr wohl )))(:
Ganz liebe Grüsse - Yvi

su0359

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 310 im Thema

Beitrag von su0359 » Fr 9. Dez 2016, 09:12

Hallo.

Ich kam ganz einfach zu meinem weiblichen Namen.... Es gibt zu meinem männlichen Namen "Pascal" eben auch (glücklicherweise) den Mädchennamen "Pascale". ("Danke, Mama und Papa!!!")
Und das ist genau der Name, mit dem ich mich indentifiziere. Das bin ich!

Also, ganz einfach. :-)

Christine DarkJoker
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 86
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 16:22
Geschlecht: Männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): In der Nähe Hamburg
Membersuche/Plz: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Gender:

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 311 im Thema

Beitrag von Christine DarkJoker » Do 22. Dez 2016, 19:19

Ich bekam den Namen von meiner Frau.
Sie meinte es als scherz aber ich fand den Namen toll.
Und die kurz vorm ist wieder mein Männlicher Name.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Mayu
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 115
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 12:13
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 312 im Thema

Beitrag von Mayu » Do 22. Dez 2016, 20:14

Nabend

Auch ich kam durch meine Frau zu "meinem" Namen. Als ich ihr im Maiddress Crepes an die Badewanne brachte (was auch das comming out vor ihr eingeleitet hat^^), meinte Sie jetzt bräuchte ich einen Namen, der auch zu einem Dienstmädchen passt. Geprägt durch Manga und Anime solltes dann ein japanischer sein. Durch das Cosplayhobby hab ich mittlerweile auch ein hochwertigeres maßgeschneidertes Maiddress und konnte den Namen auch schon ein paar mal hören^^

LG Mayu

ExuserIn-2018-02-25

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 313 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-02-25 » Fr 23. Dez 2016, 06:22

Hallo

Marion ist der ähnlichste Frauenname zu meinem richtigen Namen (die drei ersten Buchstaben sind gleich, so viele Möglichkeiten bleiben dann nicht mehr). Zudem gefällt er mir auch, sonst hätte ich ihn nicht ausgewählt.

Liebe Grüsse, Marion.

ExuserIn-2018-02-05

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 314 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-02-05 » Fr 23. Dez 2016, 10:43

Hallöchen, ich bin neu hier und mache mich erst langsam mit dem Forum vertraut.

Bei der Namenswahl hatte ich zum Glück seinerzeit weibliche Unterstützung. Sie meinte, Claudia würde am besten zu mir passen und hätte einen weichen Klang, dabei blieb's dann auch.

LG

AndroSern
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 74
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 13:05
Geschlecht: androgyn
Pronomen: Sie trifft am besten
Wohnort (Name): bei Boizenburg
Membersuche/Plz: 192xx
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 315 im Thema

Beitrag von AndroSern » Fr 23. Dez 2016, 22:01

Wie ich zu meinem Namen kam? - Das ist der mir von den Eltern zu geschnittene Name gewesen. Sie hatten zwar wenige Jahre später eine panische Sorge, ich könnte ein Zwitter sein,... aber wie sie auf diesen Vornamen kamen, bleibt auch für mich ein dauerndes Geheimnis. -- Irgendwann passte der Namen dann wie angegossen!
Mein Sein ist mein Leben und warum sollte ich an meinem Leben etwas ändern, damit ich das bin, was anderen von mir erwarten - Das Ergebnis könnte nur sein, dass ich eine schlechte Rolle spiele! - ICH BIN ICH!

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“