Wie kamt ihr zu eurem Namen?
Wie kamt ihr zu eurem Namen? - # 19

Lebensplanung, Standorte
Antworten
rika
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 271 im Thema

Beitrag von rika » Sa 2. Jan 2016, 16:06

...da fehlt doch ein "h", aber ich sah - ihn - auch nur selten. (ich mag keine Schreibfehler, denn ich versuche ja auch, einigermaßen genau zu rechnen)

rika

Ellen1975
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 140
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 13:55
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Ansbach
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 272 im Thema

Beitrag von Ellen1975 » Sa 2. Jan 2016, 23:50

Hallo Ihr Lieben,

ich glaube ich habe hier auch noch nichts zu geschrieben. Also wie kam ich zu meinen Namen. Die Erklärung ist eigentlich ziemlich trivial. Ich hatte in meiner Jugend eine wirklich wirklich gute Freundin. Ich würde fast sagen wir waren Seelenverwandt. Leider trennten sich unsere Wege viel zu früh. Ich fühlte mich auf jeden Fall von Ihr immer verstanden und ich hätte mich bei Ihr fast geoutet. Leider nur fast, weil sie eben von heut auf morgen aus persönlichen Gründen weg ziehen musste.

Das tolle war, wir hatten sogar schon Mädelsabende (mit anderen Freundinnen zusammen). Also um es auf den Punkt zu bringen. Ich fühlte mich einfach bei Ihr akzeptiert wie ich war/bin. Also was lag da näher als mir ihren Namen zu geben mit dem ich so viele tolle Momente verbinde. Außerdem finde ich den Namen einfach schön.

Liebe Grüße
Ellen
Willst Du in Frieden mit dir selbst leben, versuche nicht mehr zu sein, als du bist, aber sei das, was du bist, ganz. - Richard Wagner

Michaela P.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 295
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 00:24
Geschlecht: meist weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 273 im Thema

Beitrag von Michaela P. » Do 28. Jan 2016, 00:44

Hallo,
In den siebziger Jahren gab es mal einen Schlager von Bata Ilic "Michaela" und seit dem wenn man mich ärgern wollte hängte man einfach ein "a" an meinen Namen.
Jetzt finde ich ihn total passend.

LG
Michaela

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 926
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 449 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 274 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Do 28. Jan 2016, 08:43

Als ich meine beine das erste Mal in FSH auf einem Bildausschnitt sah, fiel mir spontan der Schlager von Peter Alexander ein:

Das machen nur die Beine von Dolores

Hör' wie zärtlich die Gitarre singt,
wer weiß, wem sie ihr süßes Ständchen bringt.
Schau, wohin die Caballeros geh'n,
bei wem sie heute Nacht um Liebe fleh'n.
Was erfüllt sie so mit Leidenschaft,
ja, wer hat die geheime Zauberkraft?
Was zieht die Männer
so mächtig an wie ein Magnet?

Das machen nur die Beine von Dolores,
daß die Senores nicht schlafen geh'n.
Denn die Toreros und die Matadores,
die woll'n Dolores noch tanzen seh'n.
Und jeder wünscht sich dann nur das Eine,
sie möcht' alleine für ihn sich dreh'n.
Das machen nur die Beine von Dolores,
daß die Senores nicht schlafen geh'n
Und jeder wünscht sich dann nur das Eine,
sie möcht' alleine für ihn sich dreh'n.
Das machen nur die Beine von Dolores,
daß die Senores nicht schlafen geh'n.

Mit Caballeros, Toreros und Matadores habe ich zwar nichts zu tun, aber egal. Mir gefällt der Name.

LG
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

exuserin-2016-12-21

Re: Inge war eine gute Bekannte meiner Mutter

Post 275 im Thema

Beitrag von exuserin-2016-12-21 » Do 28. Jan 2016, 10:52

ingedie2te hat geschrieben:Ich habe den Namen gewählt weil diese Frau auf mich faszinierend gewirkt hat ,hatte eine schoene Figur und einen für mich wirkenden tollen Busen .
Ich war traurig das ich noch so jung war ,10 Jahre so ca. Ja deshalb Ingedie2te
Sorry :roll: sie heißt Inge und ist Heute im satten Alter von 80 Jahren noch eine wunderschoene Frau,leider schwer krank :cry: :cry: :cry:

Joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 173
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 15:46
Geschlecht: Frau*
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Pfaffenhofen
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Gender:

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 276 im Thema

Beitrag von Joanna » Do 28. Jan 2016, 11:16

Ganz einfach: Es war ein Schreibfehler (ap)
Ich nannte mich eigentlich immer Johanna.
Aber dann gefiel mir Joanna noch viel besser.
Und seit dem bin ich Joanna

(he)

Joanna
Wenn die äußere Form nicht dem entspricht, was wahrhaft in ihr steckt. dann bedarf es sichtbaren Veränderungen.
Here I am!!!

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1072
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 277 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Do 28. Jan 2016, 11:45

Vicky Rose ist seit Jahrzehnten mein "Zweitname". Am Namen selber gefällt mir die Bedeutung. Aber auch den Klang finde ich sehr schön.

Vicky, von Viktoria -> die Siegreiche. Für mich ist das der Sieg über mich selber oder besser gesagt, die erfolgreiche Überwindung der, vor allem inneren, Widerstände, die mir nicht erlaubten, mein Leben so zu leben, wie es mir gerecht wird.

Die Rose ist wunderschön und viele duften betörend. Sie ist auch ein Symbol für Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit. Mit ihren Dornen (eigentlich Stacheln) ist sie wehrhaft und bietet kleineren Lebewesen Schutz.
Viele Grüße
Vicky

Elisa1984
Beiträge: 9
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 21:57
Geschlecht: CD
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 278 im Thema

Beitrag von Elisa1984 » Fr 29. Jan 2016, 21:51

Hey,

also mein Name war das Ergebnis eines kleinen Brainstormings mit meiner Partnerin. Mit Elisa konnten wir beide am meisten anfangen bzw. fanden den Namen am schönsten. Und als Spitzname gibt's noch Eli :)

TSClaudia-Forchheim
Beiträge: 1
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 15:11
Pronomen:
Wohnort (Name): Forchheim

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 279 im Thema

Beitrag von TSClaudia-Forchheim » So 31. Jan 2016, 01:29

Ich kam bereits mit 13 Jahren zu meinen Namen. Es war Fasching und meine Mutter lies es ausnahmsweise zu das ich als Mädchen lief. Da sagte meine Mutter zu mir "Du bist eine ganz hübsche Claudia".
Diesen Namen blieb ich treu da er für mich ein erster Anhaltspunkt war das ich mich als Mädchen (Frau) sehr wohl gefühlt habe. Es hat dann leider immer noch 42 Jahre gedauert bis ich begriff was mit mir los ist. Aber das ist ein anderes Thema.
LG
Claudia

Tascha
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 59
Registriert: So 13. Dez 2015, 19:03
Geschlecht: mänlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Holtum
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 280 im Thema

Beitrag von Tascha » So 31. Jan 2016, 02:54

Mein Name ist von anfang an Tascha und ist inspiriert von Natascha Yar "Tascha" aus Star Trek: The Next Generation.
Ich fand sie damals einfach toll - heute auch noch (he)

Ich habe zugar einen Nachnamen - der ist zufällig gewällt = Augen zu -> Gelbe Seiten auf -> Finger drauf -> Beten das der Name OK ist -> Augen auf -> tata -> passt
Mein vollständiger Mädchennamen ist gleichzeitig mein Künstlername Natascha Stumpf.
LG
Tascha

www.unleash-your-passion.de - CrossDressing-Service und mehr in Niedersachsen und Bremen

Viggy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 102
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 14:06
Geschlecht: wennlich
Pronomen:
Wohnort (Name): München
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 281 im Thema

Beitrag von Viggy » Di 23. Feb 2016, 09:37

Da ich mich als Mann fühle, habe ich einen neutralen Namen gesucht, phantasielos wie ich bin, fiel mir nichts besseres ein, als den Spitznamen meiner Kind- und Jugendzeit in einem Buchstaben zu verändern.

Yvette.85C
Beiträge: 29
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 14:24
Pronomen:
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 282 im Thema

Beitrag von Yvette.85C » So 6. Mär 2016, 12:31

Der erste Teil ist ganz einfach. Es musste ein Name sein, den es in weiblicher und männlicher Form gibt und da nimmt man am einfachsten eine Anleihe bei den Schweizern. Yvette hat mir immer schon gefallen und mal bin ich mehr Yves und mal mehr Yvette.

Jetzt war Yvette im Forum schon belegt, also brauchte es eine Erweiterung. Ich sammele schon seit jungen Jahren BHs und habe hier viele Plexiglaselemente in Größe 85 für meine persönliche inhouxe Wechselausstellung. Damals hat mir 85 gerade noch gepasst, heute muß ich zweigleisig fahren, für Deko oder zum Anziehen.

Ein C - Körbchen macht schon was her, das gibt liebliche Hügel. 85 C gibt es noch bei schönen Marken wie Aubade, Marie Jo, Lise Charmel, Marlies Dekkers. Bei 85 C beginnen aber auch die "big sizes" bei Marken wie Primadonna.

So manchen BH von Primadonna habe ich auch doppelt.

Es könnte der Eindruck entstehen, mit Yvette.85C wäre ich besonders auf Brüste und BHs fixiert. Das stimmt wohl auch, aber es gibt ja auch noch für die Beine Strapse, Strümpfe, High Heels etc..

ManjaV.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 131
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 11:05
Geschlecht: m
Pronomen:
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 283 im Thema

Beitrag von ManjaV. » So 6. Mär 2016, 15:52

Hallo auch,
Vor nen paar Tagen hiess ich noch "verwirrt". Nur gur dass viele mich gebeten haben, vllt nen richtigen Namen zu verwenden. Is auch nen Stück persönlicher.
Der Name meiner unbeantworteten Jugendliebe ist im Namen enthalten vorangestellt der Buchstabe meines empfundenen Geschlechts. Das "V" stammt noch von meinem ursprünglichen Forumsnamen.
Also auch nich willkürlich.
LG Manja
Manja als CD-light-Version und nichmehr verirrt...

Das man älter geworden ist, merkt man daran, dass die Monster unter deinem Bett in den Briefkasten umgezogen sind!

susanneb
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 162
Registriert: So 21. Feb 2016, 04:43
Pronomen:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 284 im Thema

Beitrag von susanneb » Di 8. Mär 2016, 04:00

Hallo,

das war nicht so einfach. Es sollte ein Name sein, den keine Bekannte hat. Dann noch ein Name der nicht so modern ist, und er sollte meiner Frau natürlich auch gefallen.
Es gehört zum weiblichen Outfit dazu, ist doch blöd wenn man im Rock mit seinem männlichen Namen gerufen wird.
Heraus kam dann Susanne.

LG
Susanne

Susannehk
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 103
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 09:08
Geschlecht: M
Pronomen:
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Wie kamt ihr zu eurem Namen?

Post 285 im Thema

Beitrag von Susannehk » Di 8. Mär 2016, 17:12

Hallo,
meinen weiblichen Namen bekam ich bei meinen Fotoshooting in Hamm. Nachdem ich mich umgezogen hatte und von Sigrid geschminkt worden bin sagte Sie, Sie könnte mich ja wohl kaum so mit meinen
männlichen Namen ansprechen, so mußte ich mir schnell einen weiblichen Namen überlegen. Nach kurzen Nachdenken habe ich mich dann für Susanne entschieden, da eine gute Bekannte "Susanne" mich bei
meinen kleinen Schritten zum DWT gut und einfühlsam beraten hat. (smili)
Ein Ergebnis des Shootings ist z.B. mein Avatarbild.

LG. Susanne

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“