Wie begegnen euch die Leute draußen?
Wie begegnen euch die Leute draußen? - # 4

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3562
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 46 im Thema

Beitrag von Lina » Mi 21. Feb 2018, 07:57

[quote=Jasmine post_id=193524 time=1519035465 user_id=7366]
[quote=sbsr post_id=193523 time=1519034672 user_id=11225]
So eine versteckte Kamera wäre echt mal interessant
[/quote]
Hier habe ich leider rechtliche Bedenken in Bezug auf "private Bilder ohne Zustimmung des Abgebildeten" bzw. "Videoüberwachung auf öffentlichen Straßen"
Tut mir ja leid, aber dass musste ich zu bedenken geben.
Liebe Grüße Jasmine
[/quote]


Das hat nichts mit Videoueberwachung zu tun.
Und bei kuenstlerischer Street-Photographie gelten auch andere Regeln, was Persoenlichkeitsrecht betrifft.

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 584 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 47 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 26. Feb 2018, 13:09

Irgendwie läd der Film aus dem ersten Beitrag gerade nicht, aber unabhängig davon zum Thema:

Ich werde sicher nicht als Frau wahrgenommen, auch nicht als "normal".
Meiner Erfahrung nach ist das größte Problem die eigene Unsicherheit.
Die alleine macht aus uns entweder ein extravagantes Wesen oder ein perverses Opfer.
Das mag jetzt übertrieben klingen, aber es ist wirklich so.

Viele Menschen haben ein feines Gespür für Angst und Unsicherheit und sind ständig auf der Suche nach schwächeren, um die eigene Angst und Unsicherheit zu vertuschen.
Dem Gegenüber fest in die Augen sehen und lächeln...
Den Weg sehe ich vor mir, es wird Zeit für den einen oder anderen Schritt.

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 401
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 48 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Mo 26. Feb 2018, 13:13

Joe95 hat geschrieben:
Mo 26. Feb 2018, 13:09
Meiner Erfahrung nach ist das größte Problem die eigene Unsicherheit.
Die alleine macht aus uns entweder ein extravagantes Wesen oder ein perverses Opfer.
Sehr schön formuliert: Der könnte locker in die Geschichtsbücher eingehen :lol:
The trick is to keep breathing

ChrisTina73
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 355
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz: Dortmund / Unna u. Umkreis
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 49 im Thema

Beitrag von ChrisTina73 » Mo 26. Feb 2018, 20:58

Es gehört ja allgemein zu "Männer-Ritualen" , mit Worten zu "schießen", witzig zu sein und zu schauen, wie man drauf reagiert und was sitzt und mit ein wenig Training des eigenen Gespürs braucht man irgendwann jemanden nur in die Augen zu schauen und man erkennt einiges. Doch selbst aus der "schwächeren" Position gegenüber Intellektueller Überlegenheit kann man mit einem gezielten "Schuß" ganz schnell wieder Augenhöhe herstellen ;)
Der Weg hinein scheint für viele rückblickend der Schwierigste, aber auch nur, weil sie den Weg heraus noch nicht gefunden haben...

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1616
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Gender:

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 50 im Thema

Beitrag von Saari » Di 27. Feb 2018, 10:31

Meine Erfahrung:
Es nahm bisher überhaupt niemand gegenüber mir irgendwelche sogen. abwertenden Notizen.
Zu meinem ausgeprägten Oberkörper gehört eben ein Rock oder für bessere Anlässe ein Kleid.
Einmal saß ich beispielweise in Norddeutschland in Travemünde zum Abendessen und zum Frühstück im Hotel im Rock,
ein anderes Mal war es in Mitteldeutschland in Meinigen im Hotel anschließend in der Oper und dann wieder im Hotel im Kleid,
sowie beispielsweise in Süddeutschland in Bad Wörishofen zum Abendessen und zum Frühstück im Rock.
Aber in allen drei Hotels fragte niemand oder nahm irgendwelchen Anlass zu Fragen anlässlich meiner Kleidung.
Alles war immer völlig ungezwungen und normal.

DeniesundUlla
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 115
Registriert: So 14. Aug 2016, 01:50
Geschlecht: F+F
Pronomen:
Wohnort (Name): Mettmann
Membersuche/Plz: 42
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 51 im Thema

Beitrag von DeniesundUlla » Fr 4. Mai 2018, 20:31

Hallo zusammen,

heute hatte ich den 19 Monaten meiner Transition, das zweite provokative
Erlebnis, das erste war 2016/2017, wo mich der DPD Fahrer, Nationalität schätze ich mal naher Osten
provokativ im Hauseingang, wo andere Mieter dabei anwesend waren als Herr gegrüßt hat.

Heute beim verlassen des Aufzuges, kam auf mein Tschüss, von einen der beiden Mitfahrenden Männer, tschüss Jung zurück.

Der kannte mich mit Sicherheit noch in meiner Männerolle (wir wohnen zwar in einem 96 Parteien Hochhaus, aber nach 5 Jahren wo ich hier wohne, merkt man sich schon Gesichter)

Für mich ist klar und deutlich Feststellbar, das manche Männer ein Problem damit haben.

Lieben Gruß Denies
Lebe dein wahres Leben, sonst lebst du das Leben, wie andere dich haben wollen.

Sahara65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 119
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Geschlecht: Frau mit Pimmel
Pronomen: 60% sie
Wohnort (Name): OG
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 52 im Thema

Beitrag von Sahara65 » Fr 4. Mai 2018, 22:47

Na ja
Meine Partnerin sieht mich auch als Mann.
Eigentlich alle die mich kennen.
Reden mich beim Vornamen an.

Es ist für andere schwer die einen kennen wer man war auf einmal ein anderes Geschlecht vor sich zu sehen.

Das sollten wir akzeptieren wie es ist.

Es liegt also nicht an den Männern, es liegt einzig und allein an uns.

Ich hasse Schuldzuweisung in der Form um von sich selbst ab zu lenken.

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2145
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 1832 Mal
Danksagung erhalten: 1067 Mal
Gender:

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 53 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 4. Mai 2018, 22:52

DeniesundUlla hat geschrieben:
Fr 4. Mai 2018, 20:31
Hallo zusammen,

heute hatte ich den 19 Monaten meiner Transition, das zweite provokative
Erlebnis, das erste war 2016/2017, wo mich der DPD Fahrer, Nationalität schätze ich mal naher Osten
provokativ im Hauseingang, wo andere Mieter dabei anwesend waren als Herr gegrüßt hat.

Heute beim verlassen des Aufzuges, kam auf mein Tschüss, von einen der beiden Mitfahrenden Männer, tschüss Jung zurück.

Der kannte mich mit Sicherheit noch in meiner Männerolle (wir wohnen zwar in einem 96 Parteien Hochhaus, aber nach 5 Jahren wo ich hier wohne, merkt man sich schon Gesichter)

Für mich ist klar und deutlich Feststellbar, das manche Männer ein Problem damit haben.

Lieben Gruß Denies

Hallo Denies,

schade dass du so ein Erlebnis hattest.
Versuche es nicht zu tief in dich gehen zu lassen.
Solche Menschen wird es immer wieder geben.
Ich habe auch das Gefühl das es eher die Männer sind die uns mit Ablehnung gegenüber stehen und dies auch Machomäßig deutlich machen.
Gott sei Dank aber bei weitem nicht alle.
Leider trifft man manchmal auf so einen Trottel.
Fühl dich einfach mal lieb gedrückt.

LG Tatjana

DeniesundUlla
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 115
Registriert: So 14. Aug 2016, 01:50
Geschlecht: F+F
Pronomen:
Wohnort (Name): Mettmann
Membersuche/Plz: 42
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 54 im Thema

Beitrag von DeniesundUlla » Sa 5. Mai 2018, 00:40

Hallo Tatjana,

"schade dass du so ein Erlebnis hattest.
Versuche es nicht zu tief in dich gehen zu lassen."

nein solche Menschen werden immer wieder versuchen andere zu verletzen,
um sich selber besser zu fühlen, das sehe ich auch nicht als Trans Thema.

Danke für deine Anteilnahme, das ist sehr lieb von dir.

Herzlichen Gruß

Denies
Lebe dein wahres Leben, sonst lebst du das Leben, wie andere dich haben wollen.

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 531
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1463 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal
Gender:

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 55 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Sa 5. Mai 2018, 01:16

Das sollten wir akzeptieren wie es ist.

Es liegt also nicht an den Männern, es liegt einzig und allein an uns.

Ich hasse Schuldzuweisung in der Form um von sich selbst ab zu lenken.
Sorry, aber dieser These muss ich energisch widersprechen. Das Leben lehrt einen, nicht nur unserer "anderslebenden Minderheit" gegenüber, dass es leider in allen Kulturen, auch in den vermeintlich aufgeklärten / zivilisierten lauttstarke Gruppen der stets ausgrenzenden, intoleranten, dummen und lernresistenten Exemplare gibt, die sich rassistisch / ignorant und verächtlich verhalten. Selbst wenn sie jeden Zugang zu Informationen haben, selbst wenn sie die "Abgelehnten" noch so sehr bemühen, Wissen zu vermitteln, die Hand zu reichen.

Und leider lehrt die Erfahrung auch, dass im CD / TG / TI Szenario es besonders oft ausgerechnet (sture) Männer sind, die zu dieser "Spezies" gehören. 😢

Das sind Tatsachen, keine »Schuldzuweisungen.« Ich wüßte nicht, warum WIR uns verletzen lassen sollten und die menschliche Armseligkeit von solchen Typen noch demütig hinnehmen müssten. Dass wir dabei von unseren Schwächen ablenken wollten, halte ich daher für einen völlig verfehlten Schluss. Wir benennen doch nur die, die sich Erkenntnisgewinn und der Vielfalt des menschlichen Seins verweigern.

"Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dumme ist." fällt mir dazu ein. Wir haben keinen Grund für devotes Wegducken und Ertragen!

Lasst uns wachsen! (flo)

LG Ronda.
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

DeniesundUlla
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 115
Registriert: So 14. Aug 2016, 01:50
Geschlecht: F+F
Pronomen:
Wohnort (Name): Mettmann
Membersuche/Plz: 42
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 56 im Thema

Beitrag von DeniesundUlla » Sa 5. Mai 2018, 01:53

"Na ja
Meine Partnerin sieht mich auch als Mann.
Eigentlich alle die mich kennen.
Reden mich beim Vornamen an."


Das finde ich sehr schade, für mich wäre das ein no go, da würde mir jede Achtung und Respekt vor mir fehlen, ich habe zwar auch ältere Verwandte, die mich ein Leben lang in der Männerrolle kennen, am Anfang haben sie sich schwer damit getan, zumal mein Onkel Homophob ist, hat immer noch Probleme damit.

Aber sie bemühen sich, ab und zu passieren da auch mal Durchrutschter, das sie mich nicht korrekt ansprechen, meine Tante sagt zwar, Fehlerfrei immer Denies zu mir, aber es passiert auch schon mal hin und wieder, wenn wir zu ende telefoniert haben, das ihr rausrutscht tschüss Jung, aber wie gesagt sie bemühen sich.

LG Denies
Lebe dein wahres Leben, sonst lebst du das Leben, wie andere dich haben wollen.

DeniesundUlla
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 115
Registriert: So 14. Aug 2016, 01:50
Geschlecht: F+F
Pronomen:
Wohnort (Name): Mettmann
Membersuche/Plz: 42
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 57 im Thema

Beitrag von DeniesundUlla » Sa 5. Mai 2018, 01:59

Ich kann da Ronda, nur beipflichten, Danke für die Ausführung.

Wir haben es verdient geachtet und respektiert zu werden wie jeder andere Mensch auch.

LG Denies
Lebe dein wahres Leben, sonst lebst du das Leben, wie andere dich haben wollen.

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1213
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1514 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 58 im Thema

Beitrag von Jasmine » Sa 5. Mai 2018, 07:19

Ronda_PTL hat geschrieben:
Sa 5. Mai 2018, 01:16
Das Leben lehrt einen, nicht nur unserer "anderslebenden Minderheit" gegenüber, dass es leider in allen Kulturen, auch in den vermeintlich aufgeklärten / zivilisierten lauttstarke Gruppen der stets ausgrenzenden, intoleranten, dummen und lernresistenten Exemplare gibt, die sich rassistisch / ignorant und verächtlich verhalten. Selbst wenn sie jeden Zugang zu Informationen haben, selbst wenn sie die "Abgelehnten" noch so sehr bemühen, Wissen zu vermitteln, die Hand zu reichen.
Ich begegne der Welt selbstbewusst und selbstsicher, das ist meine Art dieser Problematik zu begegnen. Aber dies war nicht immer so, ich musste das auch erst lernen.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1283
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal
Gender:

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 59 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Sa 5. Mai 2018, 10:53

Solche Menschen wirds immer geben. Leider. Aber dabei hilft, wie oben Jasmine schreibt, eine Portion Selbstbewusstsein, zu dem zu stehen wie man lebt. Und oft haben mir bei ähnlichen Situationen schon schlagkräftige Entgegnungen geholfen.
LG
Christina

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1106
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 457 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Gender:

Re: Wie begegnen euch die Leute draußen?

Post 60 im Thema

Beitrag von Magdalena » Sa 5. Mai 2018, 13:52

Hallo,

mit gefestigtem Selbstbewusstsein und entsprechender Ausstrahlung, was sich erst entwickeln musste, bekomme ich so gut wie gar keine negativen Reaktionen zu spüren. Selbst bei einigen Telefonaten wurde ich von Menschen, die mich nicht kennen, als Frau angesprochen. Aber zu sagen, es liegt an uns selbst, wie wir gelesen werden, ist dennoch falsch. Dies wäre aus meiner Sicht zu einfach.

Viele liebe Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“