Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis
Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis - # 2

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1138
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal
Gender:

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 16 im Thema

Beitrag von Magdalena » Do 15. Feb 2018, 08:24

Hallo Ronda,

es tut mir schrecklich Leid für Dich. In einer Situation in der Du eigentlich Unterstützung brauchst, so einen Nackenschlag zu erhalten, ist sehr schlimm.

Jetzt heist es für Dich und Deine Frau Eure Kraft zu bündeln, um gemeinsam doch den Neuanfang zu schaffen. In Gedanken möchte ich Dich umarmen.
Ich kann Deine "Freundin" nicht beurteilen. War es nur eine Überreaktion auf das soeben erfahrene! Und mit etwas Abstand kommt sie wieder auf Euch zu.
Dann solltest du Ihr die Türe öffnen. Sollte sie aber bei ihrer Meinung bleiben, so war sie doch nicht die Freundin, die sie immer angab zu sein. Da habt Ihr beide nichts verloren.
Dennoch bleibt natürlich die Enttäuschung zurück. (wo)

Wichtig ist, das Du und Deine Frau zusammenhaltet und sich sicher die richtigen Freunde ))):s in Euer Haus kommen.

Viele liebe Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 17 im Thema

Beitrag von Mina » Do 15. Feb 2018, 09:12

Hallo Ronda,
...als hätte ich ihr Vertrauen missbraucht...
Es tut mir furchtbar Leid, das Du gerade an diesem Tag und von dieser "Freundin" die volle Breitseite abbekommen hast. :x :cry:

Aber es gibt diesen Menschenschlag tatsächlich. Ich meine, Personen welche durch so eine Offenbarung erstmal ihr eigenes Leid sehen und sich völlig überfordert fühlen, sich gedemütigt und erniedrigt fühlen. Vielleicht der innere Gedanke von ihrer Seite: Toll, ich wahr offen und ehrlich. Sie/er hat mir Jahrelang was vorgespielt.

Das Deine Freundin von deinem Geheimnis an sich entrüstet war, denke ich eher nicht. Aus der Art und weise, wie sie geschimpft hat und vor allem mit welchen Worthülsen, kann schon eine Aussage sein. Ob es nun an Deinem *Trans lag oder dem vorenthalten der Wahrheit.
Dabei können manche Menschen einfach vergessen, das man selbst, als sich outende Person ein schweres Säckchen zu tragen hat und in totaler Unsicherheit schwebt, ob und wem man es mitteilt. Das können manche Menschen in solcher Situation aber schlicht nicht sehen. Und man weiß möglicherweise auch nicht, ob bei ihr ein Schlüsselerlebnis auf ähnlicher Ebene vorhanden ist. So das sie einen Trigger abbekommen hat.

Wenn ihr wirklich an Dir etwas liegt, wird sie nach einer Zeit der Besinnung und dem abflauen der Emotionen möglicherweise zurück kommen. Dann halte die Türe offen und lass sie reden. Höre ihr zu und nimm sie ernst. Denn sie hat ja scheinbar das größere Problem mit der Situation als Du selbst. )))(:

Ich wünsche Dir von Herzen das es sich wieder fügt. (ki)

Ganz liebe Grüße
Mina
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Sasha
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 185
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:55
Pronomen: sie
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Gender:

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 18 im Thema

Beitrag von Sasha » Do 15. Feb 2018, 10:37

Liebe Ronda,
es mag sein, daß die Reaktion der Freundin auf dem Gefühl beruht, "verraten" worden zu sein, aber ich kann schlecht nachvollziehen, daß ein Mensch, mit dem ich lange Zeit sehr vertrauensvoll umgegangen bin, plötzlich derartig die Contenance verliert - wenn nicht bereits eine Grundlage dafür schon vorher existierte. Was genau das (gewesen) sein könnte, weiss ich natürlich nicht, jedenfalls fühle ich mit Dir.
Mir selbst ist Ähnliches im Laufe des Lebens des Öfteren passiert. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, daß nicht erfüllte Erwartungen oder Neid die treibende Kraft hinter diesen Zerwürfnissen war. Inzwischen habe ich ein "dickes Fell" bekommen und nur wenig Freunde; für mich ist das ok, aber das ist kein Weg und kein Trost für andere.
Ich wünsche Dir viel Kraft und umarme Dich!
Liebe Grüße, Sasha
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)
Eigentlich bin ich ganz anders, doch ich komme viel zu selten dazu (Ö. von Horváth)
Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch anders zu sein (S. de Beauvoir)

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 599
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 19 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 15. Feb 2018, 10:45

Hallo Ronda,
Ich denke diese Reaktion macht nur dann Sinn, wenn die Dame bewusst oder unterbewusst mehr als nur Freundschaft für dich empfunden hat. Oder sie hat eine extreme Transphobie. Vielleicht sogar beides. Ich sage: Kopf hoch, denn du hast hier viele Freunde, die dich so mögen wie du bist.
solidarische Grüße,
L
The trick is to keep breathing

Delfinium
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 10:58
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Gender:

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 20 im Thema

Beitrag von Delfinium » Do 15. Feb 2018, 11:01

Astrid hat geschrieben:
Mi 14. Feb 2018, 23:10
Was mir in Deinem Fall allerdings in den Kopf kommt ist die Frage, ob von Seiten Deiner Freundin möglicherweise Empfindungen für Dich bestehen/bestanden haben, die weit über die einer Seelenverwandten hinausgehen und daher diese heftige Reaktion zustande gekommen ist? Gerade da zwischen Euch beiden diese auf Gefühlsebene doch recht intime Beziehung bestand.
Ich wusste nicht dass Abneigung und große Wut heutzutage ein Zeichen der Zuneigung sind...

Delfinium
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 10:58
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Gender:

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 21 im Thema

Beitrag von Delfinium » Do 15. Feb 2018, 11:05

Kathrin_muc hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 02:10
Hallo,
so wie ich das sehe arbeitest Du in einem Altersheim ?

Also ich würde da richtig sauer werden, wenn mir jemand, Du kennst die Frau ja jetzt schon länger so blöde kommen würde.

Das ist echt dumm und wohl in ihrem Alter eher schon mit Altersverblödung oder wie nennt man das noch "Demenz" in Zusammenhand zu sehen, lass Dich doch von so einer alten "Schachtel" nicht runterziehen.. das bringt nix, als die ihre Blüte hatte gab es so etwas eben nicht in der Öffentlichkeit, natürlich gab es das schon immer, es wurde nur totgeschwiegen oder ganz früher gleich totgemacht, da leben wir doch in super Zeiten, Gleichgeschlechtliche können heiraten, Kinder haben etc.. wenn so jemand da noch im Mittelalter geistig ist dann ist es einfach sein Problem, nicht Deins.

mfG
Kathrin
Wenn du den Text nochmal genau liest wirst du merken dass es um eine nahestehende Freundin geht und NICHT um eine "alte Schachtel" (wie du so schön sagst) aus dem Altersheim.

Peaches Rose
Beiträge: 1
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 07:49
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Köln
Membersuche/Plz: 50676
Danksagung erhalten: 1 Mal
Gender:

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 22 im Thema

Beitrag von Peaches Rose » Do 15. Feb 2018, 11:48

Hallo Ronda,
ganz viel Liebe auch von mir! Das ist gemein von deiner Freundin und für mich nicht nachvollziehbar. da wir doch in den letzten Jahren ein bisschen in die Mitte der Gesellschaft gerückt sind und es mehr Verständnis gibt. Es ist furchtbar, bei einem geliebten auf solche Reaktionen zu treffen. Wer weiß, was bei deiner Freundin innen drinnen los ist, was sie für Filme fährt. Ich bin bei meinen beiden besten FreundInnen mit meiner weiblichen Seite geoutet. Aber Familie und der erweiterte Freundeskreis stehen nun auch bald an. Ich habe auch ein bisschen Angst davor. Aber die Rebellin in mir sagt: Ihr könnt mich mal, jetzt erst recht!!
Lg, Marie

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 462
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: such Dir eins aus
Wohnort (Name): Niederbayern, LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 23 im Thema

Beitrag von sbsr » Do 15. Feb 2018, 12:34

Delfinium hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 11:01
Ich wusste nicht dass Abneigung und große Wut heutzutage ein Zeichen der Zuneigung sind...
Die Zahl der Eifersuchts Verbrechen zeigt, nichts treibt Menschen mehr in den Hass als verschmähte Liebe.

Wie wohl die meisten hier gehöre auch ich noch zu der Generation, die zuerst versucht hat kaputte Dinge zu reparieren, anstatt sie weg zu werfen. Das gilt auch für zwischenmenschliche Verhältnisse. Ronda, auch wenn ich mich selbst kaum auf die Reihe kriege und deshalb mit Ratschlägen vorsichtig sein sollte, an dieser Stelle trotzdem mein Rat: diese Freundschaft hat Dir viel bedeutet, lass nicht zu, dass sie einfach weg geworfen wird.

Zeig das Deiner Freundin, unaufdringlich, damit sie Zeit hat darüber nachzudenken. Ich bin kein Fan von SMS, aber in diesem Fall ist sie angebracht. Eine kleine SMS, hey ich möchte Dich nicht verlieren, können wir reden?
LG, Svenja

Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1311
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal
Gender:

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 24 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Do 15. Feb 2018, 13:58

Ach, Mädl, tut mir echt so leid für dich. Ich drück dich ganz fest und hoffe, dass dieser "Verlust" bald aus deinem Gedächtnis verschwindet.
Geanau wie andere hier auch glaube ich, dass diese "Freundin" für dich mehr empfunden hat. Und sieht sich nun mehr/minder "getäuscht", was dann ja Kränkung und Wut auslösen kann.
Vielleicht ergibt die Zeit, dass du mit ihr noch ein klärendes Gespräch führen kannst. Das hoffe ich für dich.
Liebe Grüße
Christina

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2241
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 25 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Do 15. Feb 2018, 15:21

Hallo Ronda,

viele User/innen des Forums sind mit dir und fühlen mit dir. So etwas zu erleben ist wahrlich nicht erbaulich, gerade, wenn man selbst nicht weiß, warum. Viele Gründe können zu so einem unerwarteten und negativen Verhalten dir gegenüber geführt haben; Gründe wurden schon genannt. Das macht die Sache nicht besser, aber vielleicht besteht wirklich nach einer gewissen Zeit, die Chance des Gesprächs mit der ehemaligen Freundin und ihr könnt zumindest zu einem umgänglichen Ton zurückfinden. Gesagte Worte können nie zurück genommen werden, aber es gibt manchmal doch Wege, sie zumindest klären oder erklären zu können. Schade, aber das Leben hält leider auch so etwas bereit; dann ist es so. Freunde und Güter kann man verlieren, Freunde und Güter sind neu zu gewinnen; sagte die Mutter meiner Frau immer, wenn etwas schief gelaufen war in der Firma...

Liebe Grüße, Ulrike-Marisa

Astrid
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 346
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 17:58
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ostwestfalen
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 26 im Thema

Beitrag von Astrid » Do 15. Feb 2018, 15:39

Delfinium hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 11:01
Astrid hat geschrieben:
Mi 14. Feb 2018, 23:10
Was mir in Deinem Fall allerdings in den Kopf kommt ist die Frage, ob von Seiten Deiner Freundin möglicherweise Empfindungen für Dich bestehen/bestanden haben, die weit über die einer Seelenverwandten hinausgehen und daher diese heftige Reaktion zustande gekommen ist? Gerade da zwischen Euch beiden diese auf Gefühlsebene doch recht intime Beziehung bestand.
Ich wusste nicht dass Abneigung und große Wut heutzutage ein Zeichen der Zuneigung sind...
Zuneigung VOR dem Coming-Out, Abneigung DANACH.
Sinngemäß die selbe Mutmaßung, die Christiane vor mir auch schon angestellt hat.

Bitte erst denken, dann posten...

LG Astrid

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 539
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1470 Mal
Danksagung erhalten: 435 Mal
Gender:

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 27 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Do 15. Feb 2018, 15:39

Hi Ihr Lieben, Ihr Mifühlenden und UnterstützerInnen!

Ich kann Euch gar nicht mit Worten ausdrücken, wie gut mir Eure zahlreichen und differenzierten, nicht verurteilenden Beiträge getan haben bisher! Nochmals dafür meinen aller:blue_heart: lichsten aufrichtigen DANK. Ich hätte sonst kein Auge zugekriegt letzte Nacht.

Inzwischen kann ich zumindest ein kleines UPDATE berichten, das etwas Licht ins Dunkel bringt, was da eigentlich abgegangen sein mag bei meiner Freundin. Und Ihr werdet es nicht glauben, wir lagen alle bestenfalls teilrichtig offenbar, denn es gibt eine Möglichkeit, an die keine (auch ich selbst nicht) gedacht hat. Da kamen mehrere Faktoren offensichtlich kulminierend zusammen, was die Heftigkeit, die Aggression und den völlig unerklärlichen Ablauf des "gescheiterten Outings" erklären kann.

Nach geduldigen Versuchen sie nicht einfach "abzuschreiben", was mir ohnehin nicht liegt, ich gehöre auch zur "Erst reparieren, statt neu anschaffen"-Generation (wie sbsr schrieb), erfuhr ich, dass die Frau auf ein anderes Epilepsie-Prophylaxe Medikament umgestellt worden ist, das solche "paradoxe Nebenwirkungen" haben kann. Einleuchtend, denn diese Medikamentengruppe ist ja auch hoch psychoreaktiv. Wie gesagt, ich hatte keine Ahnung davon, sie hatte es nicht erzählt. Da komme ausgerechnet ich daher und konfrontiere sie mit einem an sich schon hoch-komplexen, schwierigen Thema, das für viele Mitmenschen schon ohne Medikamenteneinfluss ausreicht, um auszuflippen. Ich denke, das war wohl der Haupttrigger. :o

Vielleicht kommen noch andere subtilere Ursachen hinzu, wie einige spekuliert haben, wie eine unterschwellige "Verliebtheit", ich weiß es nicht. Noch nicht. Wenn, dann wurde zumindest AKUT alles von der Medikation überlagert. Es war ja kein kontroverses oder fruchtbares Gespräch möglich, was mich so verstörte.

Ob und wie eine weitere Klärung stattfinden kann, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich halte jedenfalls meine Türe für sie geöffnet, ich weiß selbst nur zu gut, wie Medis / legale Drogen einen Menschen völlig verändern können. Wollen wir hoffen, dass andere Hürden, die noch auftreten können, sich überwinden lassen.

Ich werde Euch -- bei Interesse -- gerne auf dem Laufenden halten.

Müde Grüße *gähn'
Ronda
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

Cabriotussi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 152
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 22:19
Geschlecht: Gelegenheitsgaby
Pronomen: sie
Wohnort (Name): südwestl. NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 28 im Thema

Beitrag von Cabriotussi » Do 15. Feb 2018, 15:51

Liebe Ronda,

fühl Dich auch von mir mal gedrückt. So was ist großer Mist, und das braucht keine/r.
Das mit dem Medikament mag vielleicht wirklich ein (weiterer) Erklärungsansatz sein.
Dazu könnte vielleicht auch noch eine akute Überfordertheit aufgrund mangelnder Aufklärung und mangelnden Wissens kommen. Auch im Jahr 2018 noch laufen da draußen sehr viele Leute herum, die glauben, dass alle Menschen, die irgendetwas mit T* zu tun haben, zwangsläufig immer "komisch" sind. (um das mal möglichst neutral zu formulieren - entsprechendes habe ich schon oft gehört, auch in entsprechenden Formulierungen, von Leuten, die nur meinen Boyfriend kennen und von meiner Mädchenseele nichts wissen).

Zum Glück dürften sie immer weniger werden, aber es gibt ganz bestimmt noch genug.

Auch wenn es vielleicht erstmal hart ist, würde ich an Deiner Stelle erstmal versuchen, dem ganzen ein paar Tage Zeit zu geben, damit sich auf beiden Seiten ein bisschen "der ganze aufgewirbelte Staub absetzen" kann. Vielleicht ergibt sich ja doch nach einigen Tagen (oder auch Wochen) eine Chance, über alles mal sachlich in Ruhe zu reden, und vielleicht die schlimmsten Wunden auf beiden Seiten wieder ein bisschen heilen zu lassen. Ich wünsche es Dir.

Liebe Grüsse, die Gaby.
* ich mach' ein glückliches Mädchen aus mir *

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 539
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1470 Mal
Danksagung erhalten: 435 Mal
Gender:

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 29 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Do 15. Feb 2018, 16:01

Hi liebe Gaby:
Zum Glück dürften sie immer weniger werden, aber es gibt ganz bestimmt noch genug.

Auch wenn es vielleicht erstmal hart ist, würde ich an Deiner Stelle erstmal versuchen, dem ganzen ein paar Tage Zeit zu geben, damit sich auf beiden Seiten ein bisschen "der ganze aufgewirbelte Staub absetzen" kann. Vielleicht ergibt sich ja doch nach einigen Tagen (oder auch Wochen) eine Chance, über alles mal sachlich in Ruhe zu reden, und vielleicht die schlimmsten Wunden auf beiden Seiten wieder ein bisschen heilen zu lassen. Ich wünsche es Dir.
Ich denke, Du bringst es gut auf den Punkt. Werde Deinen Rat befolgen! (yes)

GLG Ronda (flo)
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: Ein Tiefschlag aus dem engsten Freundeskreis

Post 30 im Thema

Beitrag von Brigitta » Do 15. Feb 2018, 16:44

Liebe Ronda,
(smili)
vielen Dank dafür, dass Du uns über die weitere Entwicklung und mögliche Gründe berichtest!
Ronda_PTL hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 15:39
...
Ich werde Euch -- bei Interesse -- gerne auf dem Laufenden halten.
Müde Grüße *gähn' - Ronda
... jaaa - bitte tu das! Wir fühlen doch mit Dir, wie Du aus den vielen Antworten ersehen kannst.
(dr)
Alles Gute und ganz liebe Grüße
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“