No! No! Dauerhafte Haarentfernung (?)
No! No! Dauerhafte Haarentfernung (?)

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Sabrina.P
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 488
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gerne Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

No! No! Dauerhafte Haarentfernung (?)

Post 1 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Mo 5. Feb 2018, 16:57

Momentan bietet QVC ein Gerät an (Heute im Tagesangebot) welches verspricht (schon in Wochen) sämtliche Haare, und besonders auch alle Farben (inkl. grau) und bei allen Hauttypen dauerhaft zu entfernen(!) Sie sagen schon dass es Wochen dauern wird. Anwendung so alle 3 Tage. Scheint die Wurzel zu verbrennen, bin mir nicht ganz sicher. Kennt jemand das Gerät? Stimmt das so?
Hier der Link: http://www.qvc.de/NO%21NO%21-Pro-Dauerh ... TO_INSTOCK
Liebe Grüsse
Sabrina

Alex
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 305
Registriert: Di 16. Feb 2016, 16:27
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: sie
Wohnort (Name): westlich von München
Membersuche/Plz: Bayern
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Gender:

Re: No! No! Dauerhafte Haarentfernung (?)

Post 2 im Thema

Beitrag von Alex » Mo 5. Feb 2018, 17:06

Hallo Sabrina :)
Ich denke diese "Heimgeräte" taugen alle überhaupt nichts, da sie einfach viel zu wenig Leistung haben um dicke Borsten aus denen die männliche Körperbehaarung ja meistens größtenteils besteht dauerhaft oder auch nur vorübergehend wirklich zu entfernen :( Für so ein bisschen Flaumhaärchen (die man eh fast nicht sieht) mag das vielleicht halbwegs funktionieren
Nicht umsonst bezahlt man bei einem Hautarzt über 100 € pro Sitzung für einen kleinen Teilbereich des Körpers, verbunden mit heftigen Schmerzen :/ :D (und selbst da musst du noch 15-20 mal durch, bis du die Haare größtenteils los bist)

LG, Alex

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 916
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Geschlecht: Bunt
Pronomen: Auch bunt...
Wohnort (Name): Bei den Stadtmusikanten
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 569 Mal

Re: No! No! Dauerhafte Haarentfernung (?)

Post 3 im Thema

Beitrag von Mina » Mo 5. Feb 2018, 18:01

Huhu )))(:

Ganz ehrlich? Finger weg von dem Quatsch und den Preis für die Anschaffung in ein schönes Essen oder wenigstens "einer" Behandlung in einem zertifizierten Laserinstitut investieren.

[Zitat Produktbeschreibung]

Kann ich NO!NO! PRO auf allen Haarfarben/Hautfarben anwenden?
Ja, Sie können NO!NO! auf allen Haut- und Haartypen verwenden, da es nicht durch Lichtbehandlung, sondern durch Hitzebehandlung wirkt und dabei die Farbe bzw. der Kontrast egal ist.

Tut die Anwendung mit NO!NO! weh?
NO!NO! hat eine schmerzfreie Anwendung. Die meisten Leute spüren lediglich ein wenig Wärme.

Warum riecht es, wenn ich NO!NO! PRO verwende?
NO!NO! benutzt die Thermicon-Technologie, die durch Hitze funktioniert. Sie verödet die Haare, wodurch der Geruch nach verbranntem Haar entsteht. Wenn es riecht, machen Sie es richtig. Wenn Sie NO!NO! PRO regelmäßig verwenden, dann wird der Geruch immer schwächer, da immer weniger Haare nachwachsen und so immer weniger Haare verödet werden. Durch die beiliegende Creme kann der Geruch überdeckt werden.

[Zitat ende]

Aha, was denn nun? Hitze oder Wärme? Und wie soll diese Hitze/Wärme in die Haarwurzel gelangen ohne das ganze Gesicht zu verbraten? Also ich renn lieber mit überschminkten Bartschatten rum statt mit dem Teint eines Grillhähnchens. :roll: :lol:

Prinzipiell gilt hierfür in unserem Land der Regelungen und Vorschriften: Was Du frei kaufen kannst ist entweder suboptimal in seiner Wirkung oder vom Schwarzmarkt!

Aber ich kenne das Gefühl nach Strohhalmen greifen zu wollen, wer nicht? *seuftz*

NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 715
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: No! No! Dauerhafte Haarentfernung (?)

Post 4 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Mo 5. Feb 2018, 18:33

Bei Haarentfernung muss man besser in Jahren rechnen und nicht in Wochen...
Ob dieses Gerät etwas taugt, kann ich nicht sagen. Aber umso billiger es ist, umso weniger Erfolg und Freude wird man damit haben.
Ich hab ein Philips Lumea. Was damit gut weggeht ist einfache Behaarung auf Armen, Beinen, Bauch, unter den Achseln und auch auch im Intimbereich.
Barthaare gehen auch mit Profigeräten nur schwer weg, die Garstigsten widerstehen jedem Blitzlicht.
Was man auf jeden Fall braucht, ist Geduld, sehr viel Geduld.
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2180
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1276 Mal
Danksagung erhalten: 1525 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: No! No! Dauerhafte Haarentfernung (?)

Post 5 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mo 5. Feb 2018, 18:54

Jep, besser die Finger davon lassen....im Internet finden sich zahllose "bescheidene" Kundenrezessionen zu dem Teil. Profigeräte bzw. medizinische Geräte kosten einige tausend Euro....und das sicher nicht ohne Grund.

LG
Michelle
Zwischen Schatz und Schaahaaatz liegen oft einige hundert Euro!

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1224
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 301 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Gender:

Re: No! No! Dauerhafte Haarentfernung (?)

Post 6 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Di 6. Feb 2018, 15:59

Würde mir da auch das Geld sparen. Prof. Haarentfernung geht nunmal nur mir professionellem Gerät, die eben einiges kosten. Und diese Kosten sieht man dann auch bei den Behandlungen. Bei mir wars so, dass ich (zwei Jahre schon her) für eine IPL Behandlung 130.- Euro zahlen musste. Gut meine KV übernahm die Behandlung. Aber der Erfolg war einfach nur schön. Nach 12 maliger Anwendung war mein Bart weg und kommt bislang auch nicht wieder. Vielleicht lags auch an der HRT, die zusätzlich noch einiges bewirkte. Heute gehe ich nur noch drei bis viermal pro Jahr zum Nachbehandeln.
LG
Christina

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“