Als Frau anders behandelt werden .
Als Frau anders behandelt werden . - # 8

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Delfinium
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 416
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 10:58
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal
Gender:

Re: Als Frau anders behandelt werden .

Post 106 im Thema

Beitrag von Delfinium » Fr 15. Dez 2017, 12:47

Manu.66 hat geschrieben:
Fr 15. Dez 2017, 11:44
Natürlich ist meine Leistungsfähigkeit/Körperkraft noch immer eher männlich als weiblich - und das bleibt auch hoffentlich so, entgegen der Vorhersagen einiger, die meinen, durch die Hormonbehandlung fände ein Muskelabbau statt. Noch habe ich das bei mir nicht feststellen können - dem Training sei Dank!
Dann hast du wohl Pech.. oder Glück. Wie mans nimmt :) Ich finds schön kein großer starker muskelprotz zu sein, eher das zerbliche mädchen was beschützt werden muss.. hat sowas ritterliches an sich. Mein Ritter komm her und beschütze mich haha :mrgreen:

Ich hatte schon vor der Hormontherapie eine sehr geringe Muskelkraft, aber seitdem ich die Hormone nehme und anfangs ohne was zu tun Muskelkater bekam hat sich wohl das wenige was vorhanden war auch noch abgebaut. Ich fühle mich schwach, ich bin schwach. Bei ein paar lieben spielchen hat mich ein Mann den ich sehr gerne hatte festgehalten an den Handgelenken und ich habe mit aller Kraft versucht gegen ihn anzukämpfen, was mir dann schnell sehr viel Energie raubte und meine Muskeln total überfordete so dass ich gezwungen war "aufzugeben". Er ist selber ziemlich schlank, Normal gebaut eigentlich und sagte selber dass er sich für einen relativ schwachen Mann hält. Ich habe es wirklich versucht mit voller Kraft und hinterher hat er mir nicht geglaubt als ich ihm sagte dass ich wirklich so schwach bin...

Ich würde gerne wissen wie diese Kraftmessung vor der Hormontherapie ausgesehen hätte, denn ich weiß mit Sicherheit damals war ich stärker war als jetzt, auch wenn es nur minimal war ;)

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“