der Tag als Frau
der Tag als Frau

Lebensplanung, Standorte
Antworten
ULI67
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 343
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 21:14
Geschlecht: keine Ahnung
Pronomen:
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

der Tag als Frau

Post 1 im Thema

Beitrag von ULI67 » So 10. Sep 2017, 07:32

Ist leider immer so schnell vorbei...
Erst beginnen solche Tage sehr langsam... Bad.. . Frisur... was ziehe ich an.. wie ist das Wetter... welche Schuhe... dann endlich schminken, das ist wie Weihnachten als Kind, wenn man den ganzen Tag auf die Bescherung am Abend warten muss.
Dann geht es endlich los... der erste Schritt vor die Tür ist wie ein kräftiges Durchatmen... der weg zum Auto noch etwas mulmig, wegen der Nachbarn.. die Fahrt durch die Stadt ähnlich, aber dann weiter Weg, fällt dann alles ab. Eine Befreiung, wie ein Seelen- Tausch. Nun bin ich kein gestylter Mann mehr, sondern eine attraktive Frau (im Kopf wenigstens). Am Ziel angekommen dann endlich unter Menschen.. irgendwie kann ich nun so abschalten... das ist Seelen streicheln. Mein Lieblings- Hobby ist nun shoppen. Endlich durch die Damenabteilungen oder Schuhgeschäfte schlendern ohne sich blöd dabei vor zu kommen. Wenn was gefällt anprobieren und nicht auf Verdacht mitnehmen und Zuhause enttäuscht sein, weil es nicht passt. Dann nett irgendwo einen Kaffee trinken oder was essen... bis jetzt immer nur sehr nette Bedienungen gehabt.. als Frau behandelt zu werden ist wie ein höheres Level bei einem Spiel... nur leider geht dann der Tag im Zeitraffer vorbei und Ruck Zuck ist es spät... man ist wieder zuhause... und dann kommt er, der schlimmste Moment... man steht vor dem Spiegel schaut sich an, im Spiegel ist eine hübsche Frau... dann Seife, Abschminktücher usw.. . Und wenn man dann wieder in den Spiegel schaut... da ist er wieder der hässliche Kerl, der nun wieder dein Leben übernimmt. Das ist dann das traurige Ende eines so tollen Tag, der dann mit etwas feuchten Augen und der Frage "wann kann ich wieder" zu Ende geht...
LG Uli
Ich liebe es eine Frau zu sein 👩

Valerie Bellegarde
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 513
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Südfrankreich
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal
Gender:

Re: der Tag als Frau

Post 2 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde » So 10. Sep 2017, 08:31

Bitte nicht traurig sein, Uli. Es geht mir mit meiner Valerie genauso. Und sicher wird es bald weitergehen können, geniesse es dann von neuem. (ki)
Lieben Gruß, Valerie

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2062
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Hat sich bedankt: 1151 Mal
Danksagung erhalten: 1377 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: der Tag als Frau

Post 3 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » So 10. Sep 2017, 10:01

Liebe Uli,

ich kann Deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Bevor ich den Schritt zur "full - time - Frau" gemacht habe, war für mich der Weg zurück in das Männerdasein auch das Schlimmste. Am Wochenende war ich Michelle und Montagmorgen musste dann der Typ wieder auf der Arbeit erscheinen. Das war schlimm und über kurz oder lang wäre ich daran zerbrochen. Versuche Dich an Valeries Worte zu halten...die Vorfreude ist manchmal die schönste Freude.

Liebe Grüße
Michelle
Habe meine Ernährung umgestellt. Chips und Schokolade stehen jetzt links vom Laptop!

MichelleMarie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 164
Registriert: So 22. Mär 2015, 11:44
Geschlecht: Männlich
Pronomen:
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: der Tag als Frau

Post 4 im Thema

Beitrag von MichelleMarie » So 10. Sep 2017, 10:59

Besser kann man es nicht in Worte fassen Uli....

Genießen wir die Zeit die rast und freuen wir und auf das nächste Mal, denn das ist ein Glücksgefühl!
"Durch die Leidenschaft lebt der Mensch; durch die Vernunft existiert er bloß."
– Nicolas-Sebastien Chamfort

meisje
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 75
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 15:20
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Baden Württemberg
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: der Tag als Frau

Post 5 im Thema

Beitrag von meisje » So 10. Sep 2017, 12:00

(fwe3) ... Aus Bio-Sicht 😎

Auch mein Samstag begann in einem Wochenende Chill Modus... ausgiebig baden und meine Haare mit einer Haarkur verwöhnen... Solange das Badezimmer noch nicht von Schatzi beschlagnahmt ist 😁.
Wegen Badbeschlagnahmung schminke ich mich dann halt im Wohnzimmer 😊.
Jetzt ging sie los.... die Free Modenschau. ... War auch beim siebten Kleiderwechsel noch mega gechillt.
Die Zeit drängte langsam, ich war bereits fertig gestylt, aber bei Schatzi fehlte noch das Make up.
Ich sagte, wäre mal an der Zeit, dass du dich selber schminkt. Möchtest du es heute mal nicht selbst probieren? Panische Augen + 1000 Argumente es heute doch bitte nochmal für Schatzi zu übernehmen 😎.
Ich finde es so süß, wie Uli diese Styling-Seelen-Streicheleinheiten genießt. So fertig. .. Es geht los.
Ich merke Uli wird nervös dad Haus Richtung Auto zu verlassen. Dann noch tanken. ... diesesmal tanke ich (im Männermodus immer Schatzi) da ich ja heute die Hosen anhabe 😁.
Dann noch an den Geldautomaten. .. erst ich... nach kurzem zögern traut sich Uli dann doch.
Kaum auf der Autobahn, in der Anonymität merke ich, wie Schatzi sich entspannt.
In Ort des Stammtisches angekommen, haben wir noch Zeit und gehen noch einkaufen und shoppen. Uli ist in den letzten Wochen viel selbstbewusster und sicherer geworden, auch was den Geschmack und die Auswahl beim Kleiderkauf betrifft. 👗👚👡👠👒👙
Ready for Stammtisch. Es ist schön die liebgewordenen Menschen dort zu treffen.
Leider geht es dann auf den Heimweg, aber die Vorfreude auf den nächsten Stammi ist auch schön.
Zuhause ziehe ich mich dann ins Schlafzimmer zurück und lasse Schatzi noch alleine seinen Frauenmodus bis zur letzten Sekunde genießen.
Es war auch für mich ein sehr schöner Frauentag 😙
Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. -Franz Kafka

Das geht so nicht, das macht man so nicht… Kennst Du?
Dann ist es Zeit, damit aufzuhören. Schaff Dir neue Wege, neue Möglichkeiten.
Denke um die Ecke, denke quer.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 829 Mal
Gender:

Re: der Tag als Frau

Post 6 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 10. Sep 2017, 12:14

Hallo Uli,

das kann ich dir nur zu gut nachfühlen. Ich war am Freitag mit zwei lieben Teilzeitfrauen in Leipzig zum Shoppen. Leider ist bei mir auch wie immer zu viel Zeit für die Vorbereitung drauf gegangen. Ich wäre gerne schon eine Stunde früher da gewesen, aber trotz allem war es schön, sich ganz normal unter den Leuten zu bewegen. Wir waren auch nicht die einzigen Mädels im Rock. (ap) In der Großstadt ticken die Frauen eben noch ein bissel anders. Nur an den Beinen war das Bild wieder 08-15 (einfarbig schwarz oder haut/braun), obwohl bei vielen Outfits sehr gut was peppiges dazu gepasst hätte. Aber ok, da konnte ich die Damen um so leichter ausstechen. :lol: Anschließend ging es noch in der Rosalinde, zum großen Wiedersehen nach der Sommerpause. Der Heimweg kurz vor Mitternacht war dieses Mal nicht so traurig wie so manches Mal, wo ich am liebsten noch stundenlang durch die Gegend laufen oder riesige Umwege fahre würde. Das lag wohl daran, dass ich dieses Mal eine "höhere Dosis" hatte. :wink: Übrigens versuche ich hinterher immer, den "Kerl" so wenig wie möglich im Spiegel zu sehen. Manchmal setzte ich mich auch zum Ausklang abgeschminkt, aber noch gedresst ins Wohnzimmer. Das lindert die Beschwerden beim "Übergang" - denke ich zumindest. :|

Dir und deiner Meisje wünsche ich immer viel Spaß bei euren Ausflügen. (ki)

Liebe Grüße
Michi
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

Manu.66
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 479
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:10
Geschlecht: zunehmend weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hage
Hat sich bedankt: 431 Mal
Danksagung erhalten: 449 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: der Tag als Frau

Post 7 im Thema

Beitrag von Manu.66 » So 10. Sep 2017, 12:32

Hi Uli, hi Mädels!

Ein sehr schön geschriebener Bericht - Danke dafür.

Als Frau kann ich Dir nur bestätigen, dass es immer wieder schön ist, sich in der Öffentlichkeit zu bewegen, im Cafe zu sitzen, Klamotten zu kaufen. Nie habe ich in meinem vorherigen Leben als Mann so nette Komplimente gehört - nie hielt mir jemand die Tür auf, noch nie wurde ich so freundlich angesehen, angelächelt, behandelt, respektiert. Männer betrachten mich nicht mehr als ihren natürlichen Konkurrenten und haben ein völlig anderes, entspannteres Verhältnis im Umgang mit mir.

Es ist schade, dass Du diese Erlebnisse nicht öfter hast. Warum Rücksicht nehmen auf die Nachbarn, warum sich ins Auto schleichen? Okay, wenn es mit der Familie, dem beruflichen Umfeld zu tun hat, dann kann ich das nachvollziehen.

Liebe Grüße - und nutze, genieße jeden Tag!
Manuela
Mein Lebensmotto: "Ich kann, weil ich will, was ich muss." (Kant)

Bettina Malm
Beiträge: 13
Registriert: So 13. Nov 2016, 17:02
Pronomen:
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: der Tag als Frau

Post 8 im Thema

Beitrag von Bettina Malm » So 10. Sep 2017, 12:34

Hallo Uli,
ich kann das so was von nachvollziehen. Auch ich habe immer dieses wehleidige Gefühl beim abschminken. Aber das nächste mal kommt bestimmt. Bei mir schon nächstes WE, da habe ich sturmfreie Bude. Wenn ich Samstag von der Arbeit komme geht es los! Habe zwar noch keine Ahnung wo hin, aber ich freue mich wahnsinnig darauf, das werden bestgimmt zwei tolle Tage.

LG
Bettina

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 829 Mal
Gender:

Re: der Tag als Frau

Post 9 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 10. Sep 2017, 12:52

Manu.66 hat geschrieben:
So 10. Sep 2017, 12:32
Nie habe ich in meinem vorherigen Leben als Mann so nette Komplimente gehört - nie hielt mir jemand die Tür auf, noch nie wurde ich so freundlich angesehen, angelächelt, behandelt, respektiert.
Hallo Manuela,

da hast du wohl Recht, und meine Erfahrungen sind ähnlich. Allerdings habe ich mittlerweile festgestellt, dass es auch ein Stück weit an uns selbst liegt. Wir fühlen uns in unserer Männer-Haut nicht wohl, und das strahlen wir auch aus. Dementsprechend fällt auch das Feedback negativ aus. In dem Moment, wo ich auf andere freundlich zugehe, sie anlächle und etwas Nettes, oder einfach nur freundlich Danke sage, bekomme ich auch viel eher Gleiches zurück. Ich habe es im Mann-Modus explitzit ausprobiert, und es hat genau so funktioniert, wie wenn ich als Frau erkennbar unterwegs bin. Ok, Einzelne haben im ersten Moment vielleicht mal gestutzt, aber das wars dann auch. Die Extra-Komplimente, die ich als Frau bekomme, genieße ich natürlich trotz dem immer wieder seeeehr gerne. :D

Der Spruch hier ist nicht von mir, sondern von Ernst Ferstl, aber sehr zutreffend:
Das Vergnügen, andere mit Lob zu überschütten, sollten wir uns viel öfter gönnen.

Liebe Grüße
Michi
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

ULI67
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 343
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 21:14
Geschlecht: keine Ahnung
Pronomen:
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: der Tag als Frau

Post 10 im Thema

Beitrag von ULI67 » So 10. Sep 2017, 13:01

Es ist ja nicht so, dass ich sonst nicht in Damenkleidung herum laufe, Zuhause jedenfalls. Da laufe ich zu gefühlten 99% so herum nur nicht geschminkt , aber raus gehen ist doch ganz was anderes, das ist 100x schöner. Manu66 ja eigentlich ist das wegen der Familie, dass ich im der Nachbarschaft nicht erkannt werden möchte, besonders mein 14 jähriger Sohn, sollte deswegen nicht aufgezogen werden, zumal er nichts von meinem Drang weiß.
Ich liebe es eine Frau zu sein 👩

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1261
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 992 Mal
Danksagung erhalten: 959 Mal
Gender:

Re: der Tag als Frau

Post 11 im Thema

Beitrag von Simone 65 » So 10. Sep 2017, 15:29

Uli , versuche doch mal ganz behutsam mit Deinem Sohn zu reden . Es ist oft leichter als wir denken . Ich habe es in meiner Familie gemerkt. Es ist nicht einfach . Es gibt Widerstände wo ich es nicht glaubte und Verständnis wo ich nicht erwartet habe . Taste Dich vor.
Sei vorsichtig , aber versuche es . Es befreit.
Ganz liebe Grüße Simone
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.

ULI67
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 343
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 21:14
Geschlecht: keine Ahnung
Pronomen:
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: der Tag als Frau

Post 12 im Thema

Beitrag von ULI67 » So 10. Sep 2017, 16:45

Liebe Simone,
Es geht hierbei sekundär um meinen Sprössling!
Wenn das seine "kumpels" mit bekommen fängt das mobben an. Dein Vater ist eine Tunte usw. Dadurch wird er sich von mir distanzieren.. . Egal wie lieb er mich eigentlich hat. Das muss nicht sein...
Und wenn es in der Arbeit die Runde macht... überlege mal warum du nicht im Kleidchen zur Arbeit gehst... ich arbeite auch in einer Grossindustrie..
Deine Familie sind Erwachsene Menschen... mein Junior ist 14.
Ich liebe es eine Frau zu sein 👩

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1261
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 992 Mal
Danksagung erhalten: 959 Mal
Gender:

Re: der Tag als Frau

Post 13 im Thema

Beitrag von Simone 65 » So 10. Sep 2017, 17:18

Uli , ich weiss , deshalb sei vorsichtig . Nur Du weist was gut ist . Du nur kennst dein Sohn , du weist wie er tickt . Viel Glück wünscht Dir Simone.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2062
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Hat sich bedankt: 1151 Mal
Danksagung erhalten: 1377 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: der Tag als Frau

Post 14 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mo 11. Sep 2017, 07:22

Ich kann Uli absolut verstehen. Mir ging es auch immer primär darum, meine Kinder vor Spott und Häme zu beschützen.

LG
Michelle
Habe meine Ernährung umgestellt. Chips und Schokolade stehen jetzt links vom Laptop!

heike65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 359
Registriert: Do 10. Mär 2016, 09:34
Geschlecht: MzF
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Gender:

Re: der Tag als Frau

Post 15 im Thema

Beitrag von heike65 » Mo 11. Sep 2017, 22:48

Toller Bericht Uli
Ich kann vieles nachvollziehen, aus eigener Empfindung und Erleben.
Was die Kinder und die Arbeit anbelangt sehe ich das entspannter, aber das muss jeder für sich entscheiden, wir sind selbstständig mit einem kleinen Baumarktteile, also wirtschaftlich abhängig von der Akzeptanz unserer Kunden, ich steh da jetzt nicht im Rock vor denen, aber schon sehr feminin androgyn, und man kann es wagen, es geht wirklich.

Was unsere Tochter anbelangt, die war 18 wie ich sie darüber aufgeklärt habe, aus meiner Sicht im Nachhinein zu spät, aber sie hat immer noch Angst davor das es ihrem Freunde mitbekommen, nur ihre beste Freundin ist eingeweiht, aber ihr ist klar das es nicht ewig funktioniert.

Wir waren jedenfalls 10 Tage im Urlaub, ich die meiste Zeit en femme, waren letztes Wochenende direkt nach dem Urlaub auf ner frivolen Fete, am Sonntag auch als Mädel nach Haus gefahren, bisschen ausgeruht, dann kam das Thema Hunger auf, nix im Kühlschrank, also Beschluss, wir gehen zu unserem Stammgriechen, 500m zu Fuss zu erreichen, Frau meinte nur: Willst du nicht so bleiben, im Rock und geschminkt? (Das war schon extrem feminin) oh ich fand das so toll (he)

Etwas dezenter fand ich besser, aber wäre auch im Rock gegangen, waren alle genauso wie immer, freundlich und auch die anderen Stammgäste waren wie sonst, ebenso die anderen Passanten (unsere "Stadt" hat 8000 Einwohner, also mich kennt fast jede/r mit Vornamen), jedenfalls fand ich das super toll das meine liebe Frau das vorgeschlagen hat.

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“