Bürger in Uniform
Bürger in Uniform - # 10

Lebensplanung, Standorte
Antworten

Ward ihr "Bürger in Uniform"?

Heer
45
31%
Luftwaffe
11
8%
Marine
10
7%
Sonstige
13
9%
Nein
64
45%
 
Abstimmungen insgesamt: 143

Anna Marie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 498
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Pronomen:
Hat sich bedankt: 558 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Gender:

Re: Bürger in Uniform

Post 136 im Thema

Beitrag von Anna Marie » Di 19. Sep 2017, 12:24

Und das kam so:

Jeder kennt das Problem bei langen Wanderungen (beim Bund heißen diese Wanderungen "Märsche"): Blasen.
Mann kann seine Bundeswehrstiefel noch so gut einlaufen, irgendwann erwischt es einen. Je länger der Marsch, dest höher die Wahrscheinlichkeit.
Und weil Blasen sehr unangenehm und schmerzhalt sein können, jedoch überhaupt kein Grund waren, nicht mehr weitermarschieren zu müssen, hat man dankbar jeden noch so vermeintlich komischen Expertentipp angenommen und umgesetzt. Ja, und einer dieser wertvollen Tips war eben, Nylonstrümfe unter den "dienstlichen" Baumwollstrümpfen anzuziehen, was verhindern sollte, dass der Baumwollstoff direkt auf der Haut scheuerte und somit Blasen verursachte. Und tatsächliche: Das hat geholfen!
Und so kam es, dass jeder von uns damals auch das ein oder andere Paar Nylonsöcken oder -kniestrümpfe in seinem Spind hatte. (Die Strumpfhose konnte sich damals allerdings nicht so recht durchsetzen :? )




Bei uns war es auf dem Uffz- Lehrgang ( bei der Marine eben Maaten-Lehrgang , war ich ja ) wo einer der älteren Ausbilder meinte, das wir doch Damenstrumpfhosen ohne Boxhershorts oder ähnliches tragen sollten. Damit es beim schwitzen in genitalbereich nicht zu Problemen jeglicher Art kommen könnte.
Ich war natürlich Feuer und Flamme :mrgreen:
Aber Ende vom Lied hat es keine(r) gemacht weil es ja ...... war :P

(moin)
Nicht jeder wird meinen Weg verstehen, das ist ok. Ich bin hier um mein Leben zu leben. Nicht um von jedem verstanden zu werden!

Helga_CD
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 11:41
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Bonn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 137 im Thema

Beitrag von Helga_CD » Di 19. Sep 2017, 13:14

Tja, Anna Marie, vielleicht war/ist dein alter Ausbilder ja auch eine von uns und - wer weiß - am Ende begegnet ihr Euch hier im Forum wieder... (hs)
Ich lebe mein Leben - lebt Ihr Euer Leben!

Helga_CD
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 11:41
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Bonn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bürger in Uniform auf dem CSD

Post 138 im Thema

Beitrag von Helga_CD » Di 19. Sep 2017, 14:02

Auf der CSD-Parade dieses Jahr in Köln war auch wieder der "Arbeitskreis Homosexueller Angehöriger der Bundeswehr e.V." mit einem eigenen Wagen dabei.
Der AHsAB e.V. ist seit 2002 die Interessenvertretung der homo-, bi-, trans- und intersexuellen Angehörigen der deutschen Streitkräfte. Der Verein ist zwar privat organisiert, aber innerhalb der Bundeswehr akzeptiert und respektiert.
Hier der Link zur Homepage: https://www.ahsab-ev.de/

Irgendwie musste ich schon ein wenig schmunzeln, als diese fröhliche und bunte Truppe auf der Parade vorbeizog.
Wie sich die Zeiten doch ändern. Zu meiner Zeit beim Bund (Anfang der 90er) völlig undenkbar.

Aber andererseits hat es in mir ein Gefühl der wohligen Genugtuung ausgelöst. "Die Gesellschaft" ist also doch in der Lage, sich und ihre Ansichten zu ändern, bevor wieder ein ganzes Zivilisationszeitalter ins Land gezogen ist. Und wenn sogar der Inbegriff des "harten Mannes", der uniformierte, waffentragende Soldat, inzwischen schwul, lesbisch, bi, gay und queer sein darf, dann sind wir hier alle auf dem richtigen Weg, indem wir uns zu uns selbst bekennen und das auch der Gesellschaft zeigen. Genau das tue ich, wenn ich im Rock, Nylons und High-Heels rausgehe!
Ich lebe mein Leben - lebt Ihr Euer Leben!

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“