Bürger in Uniform
Bürger in Uniform - # 9

Lebensplanung, Standorte
Antworten

Ward ihr "Bürger in Uniform"?

Heer
45
31%
Luftwaffe
11
8%
Marine
10
7%
Sonstige
13
9%
Nein
64
45%
 
Abstimmungen insgesamt: 143

rika
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 413
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 121 im Thema

Beitrag von rika » Sa 29. Okt 2016, 17:28

Für mich ehrlich gesagt eine völlig fremde Welt. Die Uniform, der Dienstrang - Statussymbole ohne dass gleichzeitig ein Inhalt erkennbar ist. Ich trage eine Uniform und bin damit ???? Und im Vergleich ist der Dienstrang (interessante Wortkombination :? ) was auch immer? Ist ein Haupt mehr wert als ein Ober (mein Bruder war Haupt) und werden die Haupt im Krieg später an die Front gesandt?

Ärzte tragen in Kliniken Uniformen, die nach dem Dienst in die Wäscherei kommen und an denen zu erkennen ist, ob sie in den OP gehen oder nicht. Polizisten (der Freund meiner Tochter ist einer) haben auch eine, damit sie gesehen und geschützt werden.

Manager tragen Uniformen, die aus weißem Hemd, Krawatte und Anzug bestehen, aber niemand von den Letztgenannten hat einen sog. Dienstrang.

Bitte seid mir nicht böse - vor allem, diejenigen aus der früheren DDR, aber alles Militärische ist ganz weit weg von mir.

rika

Yasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1038
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): NRW
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Gender:

Re: Bürger in Uniform

Post 122 im Thema

Beitrag von Yasmine » Sa 29. Okt 2016, 17:57

...ich war bei der Luftwaffe, Wehrdienst. Weil es für mich der Weg des geringsten Widerstandes war. Es war eine interessante Erfahrung, die ich aber nie wiederholen möchte.
Das war allen Beteiligten bei der Bundeswehr auch klar.
LG
Yasmine

Christiane
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 189
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 14:19
Geschlecht: m-w
Pronomen:
Wohnort (Name): Luzern
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 123 im Thema

Beitrag von Christiane » Sa 29. Okt 2016, 18:22

Hallo Michaela

"Bürger in Uniform" - na ja - stimmt ja wohl nicht so ganz. In Friedenszeiten - ja. Im Kriegsfall - nein.
Ich war Panzergrenadier und habe die kalte Seite des Bayerischen Waldes kennen lernen dürfen. Die wollten mich bei der Einheit tatsächlich damals wegen meinen stolzen 56.5 kg wieder heimschicken.
Dazu noch meine enorme Größe von 168cm. Natürlich war ich der Kleinste. Geht ja wohl gar nicht............... Und trotzdem war ich der beste MG-Schütze - auch wenn manchmal Scherze kamen, wer da wohl mit wem rumhüpft.
Ich hatte mit dem Gedanken gespielt zu verlängern, aber - als ich den seltsamen Haufen 14 Tage erlebt hatte, war ich geheilt.
Ich erinnere mich jeden Winter daran, wenn mein linker Daumen wieder taub wird.
Ach ja - zum Thema Eid - nur Zeitsoldaten mussten diesen leisten. Das "gemeine" Fußvolk hat ja nur ein Gelöbnis abgelegt - und daran fühle ich mich mittlerweile nicht mehr gebunden.

Christiane

Stella_b
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 65
Registriert: Fr 19. Mai 2017, 13:59
Geschlecht: TS
Pronomen:
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 124 im Thema

Beitrag von Stella_b » So 21. Mai 2017, 17:22

Ich war 12 Jahre. Der Militärgeographischer Dienst war meine Heimat und brachte mich unter anderem für 8 Jahre nach Frankreich. Dazu gehören dann noch einige Einsätze in anderen Ländern.

LG Stella
Gefangen im Körper eines Mannes

Helga_CD
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 11:41
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Bonn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 125 im Thema

Beitrag von Helga_CD » Mo 18. Sep 2017, 14:10

1992 bis 1994 war ich als Zeitsoldat (Reserveoffiziers-Laufbahn) bei den Fallschirmjägern in Nagold ("Schwarzwaldbrigade" der 1. Luftlandedivision) in der legendären Eisbergkaserne (wurde 1995 als Standort aufgegeben).
Dort sogar in der 5. Kompanie, der sogennannten "Kommandokompanie" - einem Vorläufer des KSK. Alle Angehörigen der Kompanie waren Zeit- oder Berufssoldaten. Diese Kompanie hatte keine Züge (I./II./III./usw.), sondern Kommandos (Alpha/Bravo/Charlie/usw.) mit jeweils 10 Kommandosoldaten mit unterschiedlichen Spezialausbildungen. Ich habe dort viel erlebt, bin an meine Grenzen und darüber hinaus gegangen und empfinde diese Zeit bis heute als eine der prägensten in meinem Leben. Die Kameraden (so heißt das nunmal beim Militär) aus meinem Kommando "Bravo" pflegen bis heute einen sehr freundschaftlichen Kontakt und wir treffen uns einmal im Jahr, meist zum Wandern im Schwarzwald.

Und jetzt kommt das Beste: Fast die gesamte Kompanie trug regelmäßig NYLONS! :?: :o :?:

Und das kam so:

Jeder kennt das Problem bei langen Wanderungen (beim Bund heißen diese Wanderungen "Märsche"): Blasen.
Mann kann seine Bundeswehrstiefel noch so gut einlaufen, irgendwann erwischt es einen. Je länger der Marsch, dest höher die Wahrscheinlichkeit.
Und weil Blasen sehr unangenehm und schmerzhalt sein können, jedoch überhaupt kein Grund waren, nicht mehr weitermarschieren zu müssen, hat man dankbar jeden noch so vermeintlich komischen Expertentipp angenommen und umgesetzt. Ja, und einer dieser wertvollen Tips war eben, Nylonstrümfe unter den "dienstlichen" Baumwollstrümpfen anzuziehen, was verhindern sollte, dass der Baumwollstoff direkt auf der Haut scheuerte und somit Blasen verursachte. Und tatsächliche: Das hat geholfen!
Und so kam es, dass jeder von uns damals auch das ein oder andere Paar Nylonsöcken oder -kniestrümpfe in seinem Spind hatte. (Die Strumpfhose konnte sich damals allerdings nicht so recht durchsetzen :? )

P.S.: Da heutzutage ja auch Frauen bei der Bundewehr dienen, stellt sich mir tatsächlich die Frage, ob es inzwischen eigentlich auch dienstlich gelieferte Nylons gibt? :wink: :wink:

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1072
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 126 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Mo 18. Sep 2017, 15:07

Wie muss ich mir das vorstellen ? Ungefähr so ? ... :mrgreen:

Viele Grüße
Vicky

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Hat sich bedankt: 630 Mal
Danksagung erhalten: 838 Mal
Gender:

Re: Bürger in Uniform

Post 127 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 18. Sep 2017, 15:19

OMG ... der Film ist ja komplett an mir vorbeigegangen ... :o
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

Helga_CD
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 11:41
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Bonn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 128 im Thema

Beitrag von Helga_CD » Mo 18. Sep 2017, 16:27

Vicky_Rose hat geschrieben:
Mo 18. Sep 2017, 15:07
Wie muss ich mir das vorstellen ? Ungefähr so ? ... :mrgreen:
Um Himmels Willen! Nein!!!
Wir waren doch eiskalte Killermaschinen - in Nylons... (ag)
Ich lebe mein Leben - lebt Ihr Euer Leben!

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1479
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: TS - MzF
Pronomen:
Hat sich bedankt: 1078 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 129 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Mo 18. Sep 2017, 17:23

Den Film muss ich sehen, gibt es den schon als CD?

Gruß Tatjana

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Hat sich bedankt: 630 Mal
Danksagung erhalten: 838 Mal
Gender:

Re: Bürger in Uniform

Post 130 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 18. Sep 2017, 20:48

Tatjana_59 hat geschrieben:
Mo 18. Sep 2017, 17:23
Den Film muss ich sehen, gibt es den schon als CD?
Als Hörfilm? :mrgreen:

Davon abgesehen, der ist von 2001 ... wird also bestimmt beim Versandhändler deines geringsten Misstrauens zu finden sein. )))(:

Liebe Grüße
Michi
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

Rosmarin
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 157
Registriert: Mi 30. Aug 2017, 11:19
Geschlecht: Mann/ Frau
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Windhagen
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bürger in Uniform

Post 131 im Thema

Beitrag von Rosmarin » Mo 18. Sep 2017, 20:59

Von Juni 1979 bis September 1980 Zivildienst in einem Altenheim, Küche und Pflegestation, damals also 16 Monate, nach einer Verhandlung beim Kreiswehrersatzamt und Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer.
"Aus Ernst kann leicht Spiel werden."

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1479
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: TS - MzF
Pronomen:
Hat sich bedankt: 1078 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 132 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Mo 18. Sep 2017, 21:38

Grrrr Michi....

Bin ja auch zu blöd, natürlich DVD, und hüstel, manchmal stell ich wirklich blöde Fragen, hätte ja nur im Netz schauen müssen.
Mittlerweile hab ich geschaut und bestellt.
Eine DVD CD, Grins, die kann ich beim gucken auch hören, lach.....
Wünsch dir einen schönen Abend.

LG Tatjana

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Hat sich bedankt: 630 Mal
Danksagung erhalten: 838 Mal
Gender:

Re: Bürger in Uniform

Post 133 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 18. Sep 2017, 23:57

Hallo Tatjana,

war nicht böse gemeint, aber die Verlockung ist bei deiner Vorlage einfach zu groß gewesen.

Liebe Grüße
Michi
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1479
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: TS - MzF
Pronomen:
Hat sich bedankt: 1078 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal

Re: Bürger in Uniform

Post 134 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Di 19. Sep 2017, 08:16

MichiWell hat geschrieben:
Mo 18. Sep 2017, 23:57
Hallo Tatjana,

war nicht böse gemeint, aber die Verlockung ist bei deiner Vorlage einfach zu groß gewesen.

Liebe Grüße
Michi
Guten Morgen Michi,

habe es auch nicht böse aufgefasst, musste über mich selbst lachen. Mir passieren solcherlei Dinge öfter, muss dann manchmal über mich den Kopf schütteln, aber meist mit einem lächeln ;)

Gruß Tatjana

Sycorax
Beiträge: 33
Registriert: So 30. Jul 2017, 21:19
Geschlecht: Mann
Pronomen: er
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Gender:

Re: Bürger in Uniform

Post 135 im Thema

Beitrag von Sycorax » Di 19. Sep 2017, 10:44

Hallo,

ich war Zivi in unserem Krankenhaus beim Patiententransport und in der Notaufnahme, 13 Monate. Übrigens im Drei-Schicht und Wochenenddienst, dafür war ich aber Zuhause. Ich denke, das hat mir mehr im Leben gegeben, als talentfrei in der Gegend rumzuballern.
Und, ich muss zu geben, dass ich mit den meisten Krankenschwestern gut klar kam. (smili) Ich bezweifle, dass das mit lauter Kerlen auch so gewesen wäre.
mfg
Sycorax

Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität.

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“