Das erste Mal
Das erste Mal - # 38

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2227 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1565 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 556 im Thema

Beitrag von Céline » Mi 13. Nov 2019, 07:51

Danke Euch
Liebe Grüße
Céline
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Vicky_Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2113
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1539 Mal

Re: Das erste Mal

Post 557 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Do 14. Nov 2019, 15:48

Céline hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 18:08
aber vielleicht sollte ich wirklich weniger schreiben....
Hi Céline,

genau darum geht es nicht. Die Aufs und Abs sind für mich starke Hinweise, dass Du bei Dir genau hinschauen und aufräumen könntest. Meine harschen Bemerkungen sind kein Ausdruck von Unmut, sondern sie sollen Dich ein wenig in Deiner Spirale aufrütteln. Ich habe mir damals gesagt, dass ich genau das tun (und denken) werde, was mir gut tut. Ich lasse es nicht mehr zu, dass es mir schlecht geht.

Ich habe einmal folgenden Satz gelesen: "Mich interessiert, wohin ich komme, wenn ich nicht aufgebe".

Gib nicht auf, tue Dir etwas Gutes und ändere Dein Leben. Es gibt jede Menge Möglichkeiten...
Viele Grüße
Vicky

Respekt ist nicht teilbar.

lilijana
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 791
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:16
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Heilbronn
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 308 Mal

Re: Das erste Mal

Post 558 im Thema

Beitrag von lilijana » Sa 16. Nov 2019, 07:22

Hallo Cêline,

möchte dir folgenden Spruch da lassen, der mir schon des öfteren geholfen hat. Etwas loszulassen bedeutet auch gleichzeitig immer eine neue Situation anzunehmen.

Liebe Grüße
Lilijana
Manche Menschen brauchen lange, bis sie geboren wurden.

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2227 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1565 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 559 im Thema

Beitrag von Céline » Sa 16. Nov 2019, 18:07

Hallo,
Bitte seit nachsichtig aber ich habe eure Beiträge noch nicht genau durchgelesen.
Bitte macht euch keine Gedanken, niemand von euch hatt mich angegriffen oder etwas falsches geschrieben.
Ihr habt nur etwas getan was stimmt...mir Dinge gesagt die wirklich so sind uns vor denen ich die Augen verschließe. Und etwas was Lilijana geschrieben hat: Ich kann einfach nicht loslassen, ich kann es einfach nicht da ich so wahnsinnige Verlustängste habe.

Und gestern ist mir wieder etwas passiert was mich auch wieder ziemlich beschäftigt.
Ich bin gestern noch alleine fortgegangen um meinen Kopf beim tanzen frei zu kriegen und
da kamm noch ein total netter Mann den ich schon länger kenne und wir haben viel getanzt und gequatscht. Zum erstenmal hat mir ein Mann ein Getränk ausgegeben und als morgens dann Schluss war und wir uns draußen verabschiedeten hat er mir einfach einen dickes Bussi gegeben womit ich überhaupt nicht gerechnet habe. Und natürlich beschäftigt mich das wieder...
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2227 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1565 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 560 im Thema

Beitrag von Céline » So 17. Nov 2019, 15:02

Hallo,
Ich muss das jetzt einfach loswerden...
Ich muss gerade so fürchterlich weinen weil ich den Post von Steffi gelesen habe und das Video angesehen habe.
Das Video drückt genau das aus wie es mir geht und wie ich momentan fühle. Und nein ich schäme mich nicht darüber zu schreiben und das ich einfach Angst um sie habe obwohl ich sie nicht einmal besonders gut und persönlich kenne. Aber das Wissen wie es ihr gerade geht beschäftigt mich sehr.
Aber auch das Wissen das jeder seinen Weg selbst bestimmt auch wenn er rational nicht erklärbar ist.
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 945
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 609 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 561 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber » So 17. Nov 2019, 15:13

Ich kann gut verstehen wie dich das mitgenommen hat.
Ich bin gerade dabei es nicht mehr so nahe heranzulassen, da ich selbst im Moment nicht stabil bin wie es eigentlich sein sollte.
Pass auf dich auf
Ich denke an dich
Lisa
Liebe geben und offen sein für neues..

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2227 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1565 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 562 im Thema

Beitrag von Céline » So 1. Dez 2019, 13:33

Hallo,
Wie ihr vielleicht gemerkt habe bin ich etwas ruhiger geworden bin.
Ich bin mir auch nicht mehr sicher ob es so gut ist so viel von mir zu schreiben.
Aber diese Woche sind zwei Dinge geschehen die ich für mich aufschreibe.
Eines bei dem ich keine Details preisgeben kann aber es ist etwas das mich auf einen unglaublichen Emotionalen Höhepunkt gebracht hat,etwas das sehr sehr lange in mir geschlummert hat und Gefühle freigesetzt hat die so unglaublich waren das ich ständig daran denken muss und....
Im Dezember wird ein Riesen Stein von meinem Berg verschwinden der mich schon sehr lange belastet. Ich habe endlich mein zweites Gutachten bekommen und habe nach so langer Zeit in der ich mit "Ihm" leben musste und mich ständig erklären musste meinen Gerichtstermin für meine Namens und Personenstandsänderung. Endlich
Für meine Frau war der Brief eine Katastrophe da sie unglaublich traurig darüber ist wieder ein Stück von mir zu verlieren und ich sah ihr ihre Traurigkeit deutlich an. Wieder ein Stück weg und diese Situation belastet mich natürlich da sie unausweichlich ist. Meine Situation bessert sich und ihre wir kontinuierlich schlechter.
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 945
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 609 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 563 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber » So 1. Dez 2019, 13:50

Céline hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 13:33
Für meine Frau war der Brief eine Katastrophe da sie unglaublich traurig darüber ist wieder ein Stück von mir zu verlieren und ich sah ihr ihre Traurigkeit deutlich an. Wieder ein Stück weg und diese Situation belastet mich natürlich da sie unausweichlich ist. Meine Situation bessert sich und ihre wir kontinuierlich schlechter.
Es ist dein Leben das du leben musst.
Du bist kein anderer Mensch deswegen und kein bisschen schlechter.
Wenn ihr den Weg nicht zusammen meistern könnt dann ist es so.
Fühl dich mal gedrückt
Lisa

PS: Nimm dir am Termin ein bissl Zeit - ich komm hin
Liebe geben und offen sein für neues..

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1584
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 2105 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2207 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 564 im Thema

Beitrag von Anja » Mo 2. Dez 2019, 11:18

Moinsen (moin)
Lisa-Weber hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 13:50
Wenn ihr den Weg nicht zusammen meistern könnt dann ist es so.
Boah Lisa, ich dachte du hättest jetzt aus deinem eigenen Kummer was gelernt?
Céline hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 13:33
Für meine Frau war der Brief eine Katastrophe da sie unglaublich traurig darüber ist wieder ein Stück von mir zu verlieren und ich sah ihr ihre Traurigkeit deutlich an. Wieder ein Stück weg und diese Situation belastet mich natürlich da sie unausweichlich ist. Meine Situation bessert sich und ihre wir kontinuierlich schlechter.
Habt ihr drüber geredet? Gibt es die Option Zukunft für euch beide noch, oder hat sie das für sich schon ausgeschlossen?

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 845
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 509 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 736 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 565 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Mo 2. Dez 2019, 12:39

Anja hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 11:18
Boah Lisa, ich dachte du hättest jetzt aus deinem eigenen Kummer was gelernt?
Hi Anja,

Lisa ist doch sehr realistisch geblieben..und sie hat gelernt loszulassen was nicht weiter zu
halten ist, auch wenn es sehr sehr weh tut.

Es ist nicht gut immer weiter über zerbrochenes Glas und Feuer zu laufen, oder?
Wenn die gegenseitigen Verletzungen immer schlimmer werden und tiefer gehen gibt
es nur einen Weg für die Heilung...

Sorry, es ist nicht immer alles voller Romantik..

wohin Verletzungen führen hast du am eigenen Körper erfahren und dann war dir klar,
das es nur einen Weg gibt, oder?

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1584
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 2105 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2207 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 566 im Thema

Beitrag von Anja » Mo 2. Dez 2019, 13:13

Moinsen (moin)
!EmmiMarie! hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 12:39
Es ist nicht gut immer weiter über zerbrochenes Glas und Feuer zu laufen, oder?
Sicher. Das ist mit Abstand auch immer leicht zu erkennen. Nur wenn man drin steckt eben nicht...
Dann ist es etwas ganz anderes.
!EmmiMarie! hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 12:39
wohin Verletzungen führen hast du am eigenen Körper erfahren und dann war dir klar,
das es nur einen Weg gibt, oder?
Ja, logisch. Nachvollziehbar. Es ist ja nicht so, das ich mich geweigert hätte, das Offensichtliche zu akzeptieren. Ich konnte es einfach nicht. Ich musste erstmal meine Gefühle verarbeiten.
Wenn man so eine Situation (in meinem Fall ja Liebeskummer) von außen betrachtet, kann man natürlich ganz logisch an die Sache rangehen. Das kann aber diejenige, die emotional drin steckt, nicht.
Der Unterschied ist doch leicht zu verstehen.
Mich tangiert es emotional in keinster Weise, wenn die Beziehung zwischen Celine und ihrer Frau zerbricht. Ich stecke da ja nicht mit drin. Und dann kann ich halt sowas sagen wie "Mach doch n Haken dran"
Oder ich kann mich in sie hineinversetzen und mir klar machen, was das für sie in dem Fall bedeutet. Und dann würde ich doch nie auf so einen Rat-Schlag kommen...
Wir hatten doch alle schon mal eine Partnerschaft oder waren alle schon mal verliebt? Dann sollte man doch wissen, wie sich das anfühlt, wenn so etwas dann zerbricht.
Ich wundere mich immer wieder, wie schwer sich manche hier mit Empathie tun...

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 845
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 509 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 736 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 567 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Mo 2. Dez 2019, 13:51

Anja hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:13
Ich wundere mich immer wieder, wie schwer sich manche hier mit Empathie tun...
Hallo Anja,

versteh mich bitte nicht falsch..denn mich berührt Céline´s und Lisa´s Geschichte
sogar sehr tief! Ich leide und freue mich mit beiden!


Aber, du findest es also empathisch und richtig ein Wesen weiter leiden zu lassen,
anstatt es dabei zu unterstützen, das das Leiden beendet werden kann?
Vielleicht waren Lisa´s Worte im Ausdruck etwas hart gewählt..aber das ist doch
vollkommen egal!

Manchmal ist Zuspruch sogar vollkommen fehl am Platz und weil er weiter Leid
verursacht ganz und gar nicht empathisch.
Sicher hast du Recht, das man es mit gewissem Abstand anders sieht als wie wenn man
selbst in einer misslichen Gefühlslage ist.

Als meine Liebste für die 3 Monate in das Retreat gegangen ist, habe ich am Anfang
furchtbar leiden müssen, viel geweint und es ging mir gar nicht gut..
was mir am meisten geholfen hat, war der Ratschlag einer Freundin zu lernen mit mir
alleine klar zu kommen-denn ich war das noch nie wirklich.
Nachdem ich diese Lernkurve hinter mir hatte-war alles wieder schön, ich konnte mich
dann auch über den minimalen Kontakt mit meiner Liebsten per whatsapp freuen,
was mich zuerst immer wieder in eine Trauerphase gebracht hat..

Kannst du die Erklärung nachfühlen?

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1584
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 2105 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2207 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 568 im Thema

Beitrag von Anja » Mo 2. Dez 2019, 14:11

Moinsen (moin)
!EmmiMarie! hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:51
Aber, du findest es also empathisch und richtig ein Wesen weiter leiden zu lassen,
anstatt es dabei zu unterstützen, das das Leiden beendet werden kann?
[...]
Manchmal ist Zuspruch sogar vollkommen fehl am Platz und weil er weiter Leid
verursacht ganz und gar nicht empathisch.
!EmmiMarie! hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:51
Kannst du die Erklärung nachfühlen?
Ich verstehe genau was du meinst. Ich weise ja nur darauf hin, das wir etwas von außen betrachten, während die Betroffene mitten drin steckt und eine ganz andere Sichtweise hat.
Und das was du geschrieben hast ist auch logisch nachvollziehbar, nichts davon streite ich ab.
Ich sage nur, das Gefühle eben keiner Logik folgen...

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Lisa-Weber
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 945
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 609 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 569 im Thema

Beitrag von Lisa-Weber » Mo 2. Dez 2019, 14:13

Anja hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 11:18
Boah Lisa, ich dachte du hättest jetzt aus deinem eigenen Kummer was gelernt?
Ich bin ein bisschen tiefer in der Geschichte, von daher ist der Rat nicht so falsch.
Auch bei mir heißt es Abschied nehmen von einem ganz lieben Menschen - Ich liebe - was nicht heißt das ich geliebt werde.
Lisa
Liebe geben und offen sein für neues..

Aria
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 758
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 458 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 570 im Thema

Beitrag von Aria » Mo 2. Dez 2019, 19:10

Anja hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:13
Mich tangiert es emotional in keinster Weise, wenn die Beziehung zwischen Celine und ihrer Frau zerbricht. Ich stecke da ja nicht mit drin. Und dann kann ich halt sowas sagen wie "Mach doch n Haken dran"
Oder ich kann mich in sie hineinversetzen und mir klar machen, was das für sie in dem Fall bedeutet. Und dann würde ich doch nie auf so einen Rat-Schlag kommen...
Wir hatten doch alle schon mal eine Partnerschaft oder waren alle schon mal verliebt? Dann sollte man doch wissen, wie sich das anfühlt, wenn so etwas dann zerbricht.
Ich wundere mich immer wieder, wie schwer sich manche hier mit Empathie tun...
Hmmm, scheint dir ja wohl immer noch sauer aufzustossen, was ich damals zu dir gesagt habe. Mit dieser Aussage unterstellst du mir indirekt Empatielosigkeit, was ich so nicht unkommentiert stehen lassen möchte. Emmi hat eigentlich genau das gesagt, was ich dir auch geantwortet hätte. Von daher brauche ich mich nicht zu wiederholen. Jedoch möchte ich noch ergänzen, dass ich das nicht gesagt habe, weil mich deine Geschichte in keinster Weise berührt hat, wie du so schön sagtest und man ja nur dann so eine Aussage auch tätigen kann. Sondern, weil ich genau sowas schon selbst erlebt habe und dadurch beinahe 2 Jahre meines Lebens vergeudet habe, worüber ich mir heute noch in Arsch beissen könnte.

Ich weiss also sehr gut, wie es ist, wenn man emotional noch dran hängt, aber rational schon längst einen Haken hätte dran machen sollen.
Es war lediglich der Versuch - aus der eigenen Erfahrung heraus - die verklärte Sicht klarer werden zu lassen. Aber scheinbar fällt dieser Ratschlag unter die Kategorie "Gut gemeint ist nicht gut gemacht". Vielleicht hast du ja auch schon mal was zu dieser Kategorie abgeliefert und kannst dementsprechend verstehen, wie leicht so etwas geschieht. Wenn nicht, sei dir sicher, dass es noch dazu kommen wird. Deine Kinder sind noch nicht in dem Alter, aber spätestens mit der Pubertät werden die genau solche Rat-Schläge von ihren Eltern zu hören bekommen - da spreche ich auch wieder aus eigener Erfahrung. Aber vielleicht hast ja doch so viel Empathie, dass du dich in das Herz einer 14-jährigen hinein fühlen kannst und ihr gut zuredest, wenn sie wider besseren Wissens in ihr emotionales Verderben rennt. Wird aber schwierig werden, diese coolness zu bewahren, das kann ich dir sagen ;)
Musst du nicht verstehen, ist halt einfach so!

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“