Das erste Mal
Das erste Mal - # 24

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1954
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1283 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1492 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 346 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Sa 25. Mai 2019, 13:39

Ein Songtext von Psychedelic Furs:

i can almost feel you bleed
you've been falling in too deep
i can almost hear you say
but your words get in my way
why wait?
there's a world outside
why wait?
for the reasons why
it ain't always what i want
it ain't always mine
why wait?
there's a world outside
you can't win
coming from the state you're in
you…
Ich denke es trifft es sehr gut. Es besagt so viel wie: Dass die Welt nicht das ist was wir uns erwünschen oder erträumen, aber wir uns sehr oft selber im Weg stehen um uns mit ihr zu arrangieren und trotzdem unser Glück zu finden.

Eigentlich was Simone gesagt hat nur mit anderen Worten.

Es ist immer einfach irgendwelche Ratschläge zu geben aber ich finde diesen Songtext einfach genial und wollte es weitergeben.

VlG

p.s.:

Hier ist der Song:

The trick is to keep breathing

Keks-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 534
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 14:24
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rhein-Main-Gebiet
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 412 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 347 im Thema

Beitrag von Keks-Marie » Sa 25. Mai 2019, 15:14

Liebe Céline,

ich wünsche dir alles erdenklich gute und viel Kraft diese schwierige Zeit durchzustehen!
Ich glaube fest an dich und weiß du wirst das schon durchstehen.
Fühl dich ganz dolle gedrückt! (ki)

Viele liebe Grüße

Marie
Was wäre, wenn ein klein wenig Mut die einzige fehlende Zutat für ein glückliches Leben ist und man es nie herausfindet?

Diana.65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 842
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: öfters SIE
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 1876 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 941 Mal

Re: Das erste Mal

Post 348 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Sa 25. Mai 2019, 17:50

Hallo Céline.

Deine Zeilen stimmen mich sehr nachdenklich. Ich hoffe für dich, dass du schnellstmöglich einen guten Weg findest aus diesem Tal der Enttäuschung wieder heraus ans Sonnenlicht zu kommen. Leider fehlen mir die Worte um dir auf diesem Weg besser Unterstützung zu geben. Deshalb schicke ich dir lieber erst mal eine virtuelle (dr) .
Gib die Hoffnung bitte nicht auf. Es kommen bestimmt auch wieder bessere Zeiten.

Liebe Grüße,
Diana.
Ich bin und bleibe ich.
Was andere von mir denken, wenn ich immer mehr meine neue, weibliche, Seite zeige, ist mir zwar nicht egal, aber ich komme immer mehr damit zurecht.

Sabrina.P
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 773
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 724 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 292 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 349 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Sa 25. Mai 2019, 19:16

Liebe Céline,

Wünsche dir alles Gute, mach weiter, mach das was dir gut tut, was dir hilft! Das kenne ich auch, sehr gut, aber es wird wieder!
Lass dich ganz fest drücken! (ki)
Liebe Grüsse
Sabrina

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3613
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1944 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2578 Mal

Re: Das erste Mal

Post 350 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 26. Mai 2019, 15:49

Hallo Céline,

du hast gerade eine schwere Zeit. Fühle dich einfach mal ganz lieb gedrückt. (dr)

Ohne auf weitere Details einzugehen ...
Ich habe aktuell auch einen Fall von Depression im Familienkreis, und die Tage erst ein Gespräch mit ihm. Ich denke es könnte dir helfen, wenn du jemanden in deiner Nähe hast, der dich versteht, und dir auch mal bei den aktuellen Problemen zur Seite steht, die dich gerade so runter ziehen.


An Alle.

Ich will mich nicht zu tief einmischen, aber gibt es jemanden hier im Forum, der/die in der Nähe wohnt, und Céline in der einen oder anderen Weise unterstützen könnte?


Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3350
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1161 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1254 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 351 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 27. Mai 2019, 09:20

Céline hat geschrieben:
Sa 25. Mai 2019, 10:52
Und ständig werde ich darauf angesprochen.Ich denke einige von Euch können das nachvollziehen, auch so gut wie nie als Frau behandelt zu werden...ständig wie ein Mann, Mischwesen, Exot....
Ja, das kenne ich nur allzugut.
Es ist der Grund, warum ich lange Zeit mein Wesen verleugnet habe und warum ich auch heute noch Probleme damit habe mich selber auszuleben.
Keine Ahnung ob es ein Patentrezept gegen solche Gefühle und Gedanken gibt. Mich zieht sowas auch oft runter, dann kommen solche Überlegungen das es doch viel einfacher wäre so zu leben wie das Umfeld es gerne sehen würde.
Aber dann wird mir bewusst was ich alles aufgeben würde, denn das wäre genau das, was mich selbst ausmacht.
Das will ich nicht aufgeben und das kann ich nicht aufgeben.
Ich weiß nicht ob ich dir mit diesen Gedanken - oder mit etwas anderem - eine Hilfe sein kann, wenn ja möchte ich gerne für dich da sein.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2174 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1528 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 352 im Thema

Beitrag von Céline » Di 28. Mai 2019, 23:54

Hi,
Zuerst einmal vielen Dank an Euch alle die ihr mir geschrieben habt, das bedeutet mir wirklich sehr viel.
Ich habe auch wirklich das Glück das meine beste Freundin in der Nähe wohnt und mir auch schon geholfen hat.
Wir waren letztes Wochenende zusammen weg und ich habe komplett abschalten können und habe wieder einfach mal die ganze Nacht wieder durchgetanzt.Ich bin danach immer wie ausgetauscht und einfach nur glücklich ich hoffe das hält ein wenig an.Vorallem weil ich diesmal den Mut gehabt habe mal etwas sehr auffälliges zu tragen wozu ich noch nie den Mut hatte,geschweige denn vor Zuschauern zu tanzen.Ich traute mich bisher noch nie mein kurzes Lederimitatkleid zu tragen obwohl ich es schon 3Jahre im Schrank habe.Nur das ein oder ander Kilo muss doch noch weg.
Natürlich wurde ich auch diesmal wieder von einem Typ angebaggert der so gar nicht zur Scene passte und fast sauer wahr als er mich an den Händen nahm und unbedingt mit mir tanzen wollte und ich ihm eine klare Abfuhr erteilte.
image.jpeg
Freitag werd ich gleich wieder eine Partynacht dranhängen,einfach um wieder aus allem auszubrechen.
Momentan bin ich auf einem Seminar und bin einfach mal für mich und kann abends im Bett viel nachdenken, dazu aber im nächsten Post mehr, vorallem über "peinliche"Erlebnisse hier im Hotel
Bis dann,drück Euch
Céline
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2174 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1528 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 353 im Thema

Beitrag von Céline » Sa 1. Jun 2019, 14:55

Hi,
Die Auszeit in denn letzten paar Tagen auf dem Seminar ,auch wenn der Unterichtsstoff sehr trocken und schwer war hatte ich dringend nötig.Momentan gehts mir wieder einigermaßen gut und die "schrecklichen Gefühle",ich mag andere Bezeichnungen nicht besonders sind wieder im Hintergrund verschwunden auch wenn die Gründe hierfür noch da sind.

Ich war froh mich diese Woche nicht erklären zu müssen, es war eine reine Männerrunde und ich die einzige Frau.Ich war einfach nur Céline und niemand hinterfragte mich bis auf....

Tja ich bin nach dem Abendessen mit den Anderen Teilnehmern noch in den Wellnessbereich um noch ein wenig Sport zu machen,zu schwimmen und danach noch zum Ausklang in die Sauna.Es war einfach nur schön für mich ganz alleine zu sein und genoss es.
Tja.... Bis auf das ich nach der Sauna mich noch eiskalt abduschte und raus bin um mein Badetuch zu nehmen und .....da stand er vor mir und ich splitternackt.Mir war es furchtbar peinlich als ein anderer(gut aussehender (smili) )Seminarteilnehmer vor mir stand und sah das da was ist....
Na ja, ich habe meine Nervosität runtergespielt und wir haben uns für später noch auf ein Getränk an der Bar verabredet.
Dort kammen wir dann ins Gespräch und er sagte mir das er es gesehen hätte da meine Hände und der Adamsapfel mich verrieten.Irgendwie haben wir dann bis spät in die Nacht verratscht und ich viel totmüde ins Bett.Lustigerweise traffen wir uns am nächsten Tag wieder in der Sauna und unterhielten uns lange über alles Mögliche.
Ob andere Teilnehmer etwas merkten....keine Ahnung aber ich wurde nur als sie angesprochen.
Gestern bin ich dann mit meiner Frau in einen Gothikshop nach Ulm gefahren da ich dringen ein neues Outfit brauchte aber leider passte mir von den zwei Kleidern die ich probierte keins und in meiner Größe war mein Wunschleid, ein langes schwarzes Enges Kleid mit Cutouts und Kapuze nur noch in M vorrätig.Es wurde dann "nur" ein enger schwarzer Bleistiftrock und ein schwarzes Halsband.Ich hätte zwar noch ein tolles asymmetrisches Korsettkleid gehabt aber so weit reicht mein Mut noch nicht.
Ich bin so dankbar das meine Frau so zu mir steht und auf jeden Fall bei mir bleiben möchte denn ich muss auch ganz ehrlich sein und das betrifft viele Partnerinnen, sie machen wirklich sehr viel mit und nehmen sehr viel auf sich was oft nicht gesehen wird.Ich muss mich da selbst rügen...ich verlange Toleranz und gebe viel zu wenig zurück.Vorrallem hat sich mein Verhalten,meine Psyche einfach alles so verändert das es für meine Frau wirklich eine riesen Belastung ist.
Unser Leben ändert sich einfach,wohin????Keine Ahnung..es ist und bleibt ungewiss.
Ein Teil ist das ich immer alleine fortgehe und sie zuhause alleine lasse was mir oft leid tut.
Auch gestern Abend wieder,ich ging zu einer GothikParty bei uns in der Nähe und meine Frau unterstützt mich immer bei der Wahl meines Outfits
Es wahr wieder ein wirklich toller Abend und ich habe wieder neue Menschen kennengelernt und zum Schluss noch mit einem Mann als letztes getanzt und bedankte sich dann noch total nett das er nicht alleine tanzen musste und fragte dann noch ob wir uns in zwei Wochen in einer anderen Disco treffen sollen.LOL
Auch lernte ich eine nette Frau kennen die mich fragte ob wir mal zusammen weggehen sollen.Irgendwie schon komisch....da führte ich ein Leben in dem ich mich versteckte und schüchtern und verschlossen war und auf einmal ändert sich alles komplett.
Eigentlich sollte ich glücklich sein und trotzdem falle ich noch regelmäßig in diese schrecklichen tiefen Löcher....
Liebe Grüße
Céline
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14702
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 900 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 6193 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 354 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 1. Jun 2019, 15:59

Moin,
Céline hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 14:55
gehts mir wieder einigermaßen gut und die "schrecklichen Gefühle",ich mag andere Bezeichnungen nicht besonders sind wieder im Hintergrund verschwunden auch wenn die Gründe hierfür noch da sind.
Das bedeutet doch vielleicht, dass es zwar nicht direkt helfen kann, wenn wir hier über so ernsthafte Einflüsse und die Reaktionen darauf sprechen, aber
wir können u.U. helfen, über dunkle Zeiten hinwegzukommen.

Das ist doch auch nicht schlecht )))(:

Schön, dass es Dir besser geht ---)))

Herzliche Grüße
Anne-Mette

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3340
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 4051 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2279 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 355 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Sa 1. Jun 2019, 16:22

Liebe Céline,

Es freut mich dass die Welt wieder etwas rosig für dich aussieht.
Ich drücke dir fest die Daumen dass eure Ehe weiterhin Bestand hat, auch nach deiner Gaop.

Zudem sehe ich wie es dir in der Gothiczsene geht.
Es sind dort schon wirklich tolle Leute.
Seinerzeit war genau die schwarze Szene die die mich anschubste.
Dort behann.ein Weg.
Nirgends hab ich davor und danach mehr Toleranz und Akzeptanz erlebt wie bei den Gothics.
Demnächst denke ich werden wir wieder etwas mit dir ausmachen und zusammen eine schwarze Disco aufsuchen.

Dein kleines Saunaerlebnis hat dir auch gezeigt dass selbst im Saunabereich keine Probleme entstehen.

LG Tatjana
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 770
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans*weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 476 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 664 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 356 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Sa 1. Jun 2019, 18:34

Céline hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 14:55
Eigentlich sollte ich glücklich sein und trotzdem falle ich noch regelmäßig in diese schrecklichen tiefen Löcher....
Huhu Céline,

das geht mir genauso und dann kommen die Tage, da stehe ich vor dem Spiegel freue mich und platze vor Glückseligkeit.
Und nein, bei mir ist bestimmt auch nichts perfekt...

Was meinte meine Nichte, nachdem ich ihr geschrieben hatte das halt das Testo 45 Jahre meinen Körper versaut hat?
Es sind nicht ganz 45 Jahre, ein bisschen weniger...

"es kann nicht innerhalb so kurzer Zeit alles verändert werden und schliesslich hattest du lange mit Testosteron zu tun.
Lass deinem Körper ein biiiiisschen Zeit, Marie, für den ist das sicher ein Haufen Arbeit und auch anstrengend.
Schau mal..ne Schwangerschaft dauert nur 9 Monate und man sagt, mindestens genauso lang braucht der Körper
um seine Hormone wieder einigermaßen ins Gleichgewicht zu schaukeln...9 Monate...45 Jahre...das Ziel hast du ja schon
vor Augen..."

was wollte sie mir sagen-naja der 2te Vorname der Menschen ist Ungeduld und ja die habe ich...

Aber jeder kleine Schritt jedes kleine Teilchen kann wunderschön sein auf dem Weg den wir gehen...


Fühl dich gedrückt..Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

lilijana
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 779
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:16
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Heilbronn
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 301 Mal

Re: Das erste Mal

Post 357 im Thema

Beitrag von lilijana » So 2. Jun 2019, 07:12

Hallo Cêline,

schön von dir zu hören, das es dir wieder besser geht.
Céline hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 14:55
...da führte ich ein Leben in dem ich mich versteckte und schüchtern und verschlossen war und auf einmal ändert sich alles komplett. ...
Geht mir irgendwie genauso. Mir werden Türen aufgehalten, der Vortritt gelassen, ein Stuhl angeboten, etc... Das ist früher alles nicht passiert.

Liebe Grüße
Lilijana
Manche Menschen brauchen lange, bis sie geboren wurden.

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2174 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1528 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 358 im Thema

Beitrag von Céline » Mo 10. Jun 2019, 12:02

Bin ich so dünnhäutig geworden??????

Kaum in der Realität angekommen, also wieder im normalen Alltag geht es wieder von vorne los.
Ich bin am verzweifeln, ich werde ständig und wieder vermehrt missgendert.Ich werde ständig nur noch als Der und Herr angeredet.Dazu ständig die Entschuldigung"Ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen "
Aber ganz ehrlich,kann man sich nicht nach 4 Jahren umgewöhnen?????Für mich hat das allmählich nichts mehr mit Akzeptanz zu tun auch wenn ich relativ normal behandelt werde.
Am liebsten würde ich einfach alles hinter mir lassen und irgendwo neu anfangen....
Dieses ständige auf und ab ist irgendwann nicht mehr zu ertragen!!
Momentan bin ich oft sehr traurig da ich gefühlt weder hier noch hier hin gehöre.Nur sobald ich von meiner gewohnten Umgebung ausbreche komme ich meinem wahren Ich näher da ich dann anderst behandelt werde.
Diese Woche habe ich ein Firmensommerfest mit einem Kollegen organisiert und 3Tage daran gearbeitet und das erschreckende daran wie undankbar Kollegen sein Können. Ich kann an einer Hand abzählen wieviele sich für das schöne Fest und die Deko bedankt haben.Ich wurde noch eher belächelt über die dekorierten Tische und weil ich an alles gedacht hatte angefangen von der Beleuchtung bis hin zum Spülwasser.Im Grunde bin ich den ganzen Abend rumgerannt das alles gepasst hat und war dann froh nur noch in die Pension zum schlafen zu kommen.Es war zwar trotzdem ein schöner Abend aber es sind die kleinen Dinge die mich dann ärgern da ich es nicht als selbstverständlich empfinde.
Vielleicht sollte ich langsam doch egoistischer werden!!

Einen positiven Punkt habe ich diese Woche aber erreicht,beim ersten Gutachter bin ich durch und demnächst fange ich bei der Zweiten an und hoffe dann zumindest die NÄ/PÄ endlich hinter mir zu haben.Ich frage mich oft ob dann endlich das ständige Missgendern ein Ende hat???
Dazu kommt noch der einsetzende Bartwuchs der gefühlt immer schlimmer wird aber ich momentan Zeitmäßig und finanziell damit leben muss.Ich hoffe nur das mir die Hautklinik an die ich von meinem Hautarzt überwiesen wurde irgendwie helfen kann.Ich hoffe diese oder nächste Woche einen Termin zu bekommen.Und das ganze nur weil sich die KK versucht herauszuwinden mit fadenscheinigen Gerichtsurteilen.
Ich wünsche euch noch einen schönen Pfingstmontag
LG
Céline
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3613
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1944 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2578 Mal

Re: Das erste Mal

Post 359 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 10. Jun 2019, 13:10

Hallo Céline,

ich kann dir das sehr gut nachfühlen, doch wenn ich das so lese, dann weiß ich gar nicht, ob ich dazu die richtigen Worte finde. Du scheinst den Kanal ziemlich voll zu haben, und es wird sich für dich wohl ebenso wie für mich nur wie eine hohle Phrase anhören, wenn man dir sagt, dass es auch wieder besser wird. Und doch, auch wenn ich diese Worte selbst oft als Hohn und Spott empfunden habe ... es ist so. Wenn du aus dem Tief geraus kommst und dich selbst wieder berappelt hast, dann wird es wieder besser. (dr)
Céline hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 12:02
Vielleicht sollte ich langsam doch egoistischer werden!!
Hier hatte ich einen innerlichen Aufschrei: Nein. Bitte tue das nicht. - Achte viel mehr sehr gut darauf, was dir gut tut und was nicht. Schaffe dir deine Glücksmomente, suche und achte die Menschen die dir wirklich gut tun, und lasse das Böse keine Macht über dich ausüben. Du kannst das. (ki)


Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1954
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 1283 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1492 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 360 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Mo 10. Jun 2019, 13:32

Céline hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 12:02

Am liebsten würde ich einfach alles hinter mir lassen und irgendwo neu anfangen....
Hi,

Mal ganz ehrlich, warum wird dieser Gedanke immer als unrealistisch betrachtet? Was spricht denn dagegen, dass man im engsten Kreis oder zur Not ganz alleine irgendwohin auswandert und einen "Reset" macht. Ich habe mal früher in einer Firma gearbeitet, wo es sehr viele internationale Fachkräfte und Ingenieure aus verschiedenen Ländern gearbeitet haben. Die meisten von denen waren queere Leute aus Amerika oder Australien, die hier einen Neuanfang gemacht haben. Und sie waren super glücklich.

VlG
The trick is to keep breathing

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“