Große Größen oft nicht im Angebot
Große Größen oft nicht im Angebot - # 3

Antworten
Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 100
Registriert: Di 20. Jan 2015, 10:35
Geschlecht: Beides
Pronomen: Immer mehr Sie
Membersuche/Plz: 45
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 70 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 31 im Thema

Beitrag von Rose »

Das klingt gut. Da ich auch große Grössen brauche und mir oft leider die Zeit fehlt zum Stöbern. Würde mich sehr freuen wenn es zustande kommt.
Liebe Grüße Rose.
Jeder sollte so leben wie er will.
gelbesquadrat
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 77
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 20:33
Geschlecht: M
Pronomen:
Wohnort (Name): Bensheim
Membersuche/Plz: Bensheim
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 6 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 32 im Thema

Beitrag von gelbesquadrat »

Hallo Ihr Lieben,
meist geht es nicht nur um "Übergröße", sondern um "Überlänge" - so bin ich inzwischen bei Lang Tall Sally in Frankfurt am Main Kunde, kaufe dort Kleider. Grüße Jasmin
Martin-a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 581
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 13:47
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 137 Mal
Gender:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 33 im Thema

Beitrag von Martin-a »

Hallo zusammen

Als Benutzer der Kleidergrösse 42/44 bei einer Körpergrösse von nur 1,67 m kenne ich vor allem bei Unterteilen aller Arten (Hosen, Röcke und Kleider) das Problem, dass die Standardlänge bei Maxi bei mir einfach zu lang ist. Bei Hosen ist bei den Herrengrössen auch die Standardlänge zu lang. Schon die Midilänge reicht bei mir bis zu den Knöcheln. Und dann kommt es noch häufig vor, dass die 44 nicht erhältlich ist und die 42 ausverkauft. Und in gewissen Klamottenläden stimmt einfach die angeschriebene Grösse nicht. Heute ein Rock gesehen. Angeschrieben Grösse 48. Aber ich passte überhaupt nicht rein, da das Teil eine geschätzte Grösse 38 - 40 hatte. Interessanterweise waren die 42 und die 44 exakt gleich gross. Vermutlich ein Fabrikationsfehler.

Meine Frau (1,50 m) trifft es noch schlimmer bei den Unterteilen. Hosen sind schon in Damenstandardgrössen zu lang. Und Röcke trägt sie kaum noch. 7/8-Hosen sind bei lang genug wie normale Hosen bei einer grösseren Person die Standardlänge.

LG Martin-a
Eigentlich schwimme ich nicht gegen den Strom. Ich stehe am Rand des Stromes und schaue den anderen Normalos zu, wie sie der Masse hinterherschwimmen und der erste in einem Wettbewerb sein wollen, den sie nicht gewinnen können.
latex_lea
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 55
Registriert: Do 14. Jun 2018, 23:55
Geschlecht: Hermaphrodit
Pronomen: Sie-Frau
Wohnort (Name): im Norden
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 37 Mal
Gender:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 34 im Thema

Beitrag von latex_lea »

Hallo,

zum Glück gehöre ich mit einer Körpergröße von 1,70m und einer Schuhgröße von 40/41 zu den Trägerinnen von Normalkonfektionsgrößen,wobei nicht jede 42 bzw bis 44 auch diesen Größen entsprechen.Meine Partnerin ist etwas größer und stämmiger (siehe Bild in meiner Vorstellung).Meist greifen wir bei ihr und auch zum Teil bei mir,auf Umstandskleidung zurück und es muß nicht immer Neuware sein,selbst bei den von uns gern getragenen Miederwaren.Bei Schuhen und Stiefeln sieht es bei meiner Partnerin,auch wenn sie nur Gr.42 hat nicht so gut aus.
Die meisten Probleme haben wir beide bei unserer geliebten Gummi-und Latexkleidung,manches ist in den etwas höheren Konfektionsgrößen nicht mehr bezahlbar,obwohl es da auch alles gibt,aber eine Frage des Preises.

LG Lea
Ob Frau, Transgender,Intersexuelle wir sind das schönste Geschlecht und jeder Mann hat immer etwas Frau in sich.....
gelbesquadrat
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 77
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 20:33
Geschlecht: M
Pronomen:
Wohnort (Name): Bensheim
Membersuche/Plz: Bensheim
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 6 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Filiale von Long Tall Sally in Frankfurt schließt

Post 35 im Thema

Beitrag von gelbesquadrat »

Leider nur noch als Onlineshop existent !!!
JaquelineL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 868
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:45
Geschlecht: Bio-TS
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 245 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 36 im Thema

Beitrag von JaquelineL »

Liebe Nicole,
Nicole Doll hat geschrieben: Do 14. Dez 2017, 17:54Die Mode wird von magersüchtigen "Gerippen" präsentiert, damit man ein großes Angebot bei kleinen Größen anbieten und Diät- und Light-Produkte an die Frau bringen kann (ist nichts drin und kostet dafür mehr).
so sehr ich ein Faible für Verschwörungstheorien habe (außer ich trage meinen Aluhut: dann wird alles immer ganz dröge und langweilig) - ich glaube, dass in diesem Fall viel eher das schon weiter oben genannte Prinzip des "Randgruppen-Größen verkaufen sich sub-optimaler" zuschlägt (zugegeben, auch Du hast prinzipiell dem Kapitalismus Schuld gegeben). Es gibt tatsächlich Menschen, die (auch außerhalb von Krankheit) um ihr Gewicht kämpfen müssen, um nicht *unter* eine Größe 32 zu fallen - und leider finden diese Mensch ähnlich schwierig passende Sachen wie jene, die am oberen Ende des Spektrums angesiedelt sind.

Mal völlig davon abgesehen, dass Diätprodukte ihre Zielgruppe (gewichtsmäßig) viel weiter oben suchen als bei den von Dir Genannten "Geringgewichtlern". Jene, die nicht schon von Natur aus bei 30/32 liegen, erreichen diese Größen meinem Eindruck nach nicht mit Diätprodukten, sondern meist mit drastischeren Maßnahmen.

Liebe Grüße
Jackie
Today is the first day of the rest of my... forget it.
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2052
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1177 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1273 Mal
Gender:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 37 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

Hallo Jackie.

was ich da beschreibe, ist keine Verschwörung sondern einfach schnöde praktizierter Kapitalismus - konsequent nach den Regeln einer unkontrollierten Marktwirtschaft. Wenn ich mich auf der Straße so umschaue, beschränken sich große Größen nicht auf eine Randgruppe. Das sind viele und werden immer mehr*. Nur: je knapper ein Gut ist, desto wertvoller ist es am Markt. Also wirft man die von der Mode-Werbung präsentierten kleinen Größen massenhaft billig auf den Markt. Und nun verspricht man Wunder-Wirkungen von Light- oder Diät-Produkten, von denen sich viele mit Größe 44 - 56 verführen lassen - statt zum Arzt zu gehen und die Wahrheit zu akzeptieren, die der ihnen offenbaren würde (Grundsatz bei der Werbung: verkaufe Träume und nicht Produkte!). So verdient man doppelt. Echte Randgruppen wären Größen < 34 oder > 56.

* was die Regulierung der Marktwirtschaft angeht, ist das sehr zu begrüßen. Es gibt immer mehr mollige Models, die ansprechende Sachen in großen Größen präsentieren. Betrachtet man dagegen das, was unser Gesundheitswesen da leisten muss, erscheint es eher bedrohlich.

LG Nicole
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4514
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 3747 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3459 Mal
Kontaktdaten:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 38 im Thema

Beitrag von MichiWell »

Nicole Doll hat geschrieben: Mi 20. Feb 2019, 10:42 was ich da beschreibe, ist keine Verschwörung sondern einfach schnöde praktizierter Kapitalismus - konsequent nach den Regeln einer unkontrollierten Marktwirtschaft. Wenn ich mich auf der Straße so umschaue, beschränken sich große Größen nicht auf eine Randgruppe. Das sind viele und werden immer mehr*. Nur: je knapper ein Gut ist, desto wertvoller ist es am Markt. Also wirft man die von der Mode-Werbung präsentierten kleinen Größen massenhaft billig auf den Markt. Und nun verspricht man Wunder-Wirkungen von Light- oder Diät-Produkten, von denen sich viele mit Größe 44 - 56 verführen lassen - statt zum Arzt zu gehen und die Wahrheit zu akzeptieren, die der ihnen offenbaren würde (Grundsatz bei der Werbung: verkaufe Träume und nicht Produkte!). So verdient man doppelt. Echte Randgruppen wären Größen < 34 oder > 56.
Hallo Nicole,

kurz gesagt bist du also der Meinung, die Modeindustrie produziert absichtlich viel Kleidung in kleinen Größen, für die es keinen Markt gibt, und die deshalb zu Ramsch-Preisen verschleudert werden muss, nur damit die Hersteller von Diätprodukten diese an Menschen mit großen Konfektionsgrößen und mutmaßlich Übergewicht verkaufen können, weil die wiederum für teuer Geld abnehmen wollen, um die billige Kleidung in kleinen Größen kaufen zu können.

Und das "erklärst" du dann mit Kapitalismus.

Aus welchem Grund sollte die Modeindustrie sich zugunsten der Diätprodukthersteller wirtschaftlich schaden, wo sich doch im Kapitalismus jeder selbst der Nächste ist?!

Sorry ... auch wenn du es bereits abgestritten hast ... ist das für mich eine lupenreine Verschwörungstheorie, die du da aufgestellt hast.


Michi
Brauchst Du Hilfe und hast niemanden zum quatschen? Dann schick mir ´ne PN!
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2052
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1177 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1273 Mal
Gender:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 39 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

Hallo Michi,

wenn es eine Verschwörung wäre, gäbe es da eine Absprache. Die könnte es zwar geben, aber das glaube ich nicht.

Die Modeindustrie setzt einfach immer noch auf das Bild einer jungen schlanken Frau, was im Bereich der Massenware die Preise purzeln lässt. Für die Designer-Sachen muss man nach wie vor viel Geld hin blättern (es sei denn man kauft sie wie ich gebraucht). So verdienen die einen mit ihrer Luxus-Marke und die anderen mit der Masse (bei kleineren Preisen wird mehr gekauft). Die Light- und Diät-Produkte-Industrie ist einfach auf den Zug mit dem Schlankheits-Wahn aufgesprungen.

Große Größen sind oft ein Nebenzweig der Produktlinie, wo man mit kleinen Mengen und höheren Preisen ein gutes Zusatzgeschäft machen kann ohne dabei insgesamt den Anschluss zu verpassen. Zu einem echten Konkurrenzkampf wie bei den kleinen Größen käme es erst, wenn sich viele Firmen mehr oder ganz auf große Größen spezialisieren würden.

So etwa schätze ich die Zusammenhänge hier ein. Wenn also Verschwörung, dann ganz lupenrein eher nur in der Gemeinsamkeit des kapitalistischen Denkens.

LG Nicole
Elizabeth
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 687
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:12
Geschlecht: div
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Membersuche/Plz: 70xxx
Hat sich bedankt: 1355 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 242 Mal
Kontaktdaten:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 40 im Thema

Beitrag von Elizabeth »

Ist wohl ein schwer lösbares Dilemma:
Eine (vorhandene) Taille kann frau vorteilhaft betonen,
wenn diese durch Bäuchlein ersetzt ist, sollte frau dies versuchen zu kaschieren (es sei denn Baby-Bauch)...
.. mit 15 Jahren hat mir (mit ein bißchen polstern) 75B gepaßt,
heute träum ich davon halt nur noch..
Plus Size braucht halt andere Schnitte als Size Zero...
...auch wenn ich auch oft neidisch bin...
Dann muß frau halt bei UllaPopken/HappySize,.. suchen, wenn sie bei "Kinderkleidung" (h&m,zara,..) nix passendes mehr findet.
LG Elly
Lucky70
Beiträge: 6
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 20:59
Geschlecht: m
Pronomen: er
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3 Mal
Gender:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 41 im Thema

Beitrag von Lucky70 »

*pust* *entstaub*

Ich hole das mal wieder aus der Versenkung. Nachdem ich mit über 1,90 und eher schlanker Figur als erstes lernen musste, dass es doch eigentlich eine ziemliche dämliche (blödes Wortspiel :-D) Idee ist, Frauenkleider anziehen zu wollen. Habe ich doch als Mann schon das Problem, dass die Welt in 5 Größen bei mir bedeutet entweder viel zu kurz oder ich passe (mindestens) zweimal rein (Ok, die skinny-Mode der letzten Jahre kam mir da gottseidank entgegen), so ist das Angebot für Damen in der Größe doch noch stärker begrenzt. Hosen und Röcke gehen noch (Röcke sind dann einfach ein Stück kürzer ...), aber bei den Oberteilen?
Die großen Internetversender bieten durchaus auch in der Kategorie Tall an, aber auch da habe ich mitunter die Erfahrung gemacht, dass XL immer noch zu klein oder eben doch für eher vollschlanke Damen gedacht ist.
Gefühlt ist das Angebot (ausgehend von früheren Berichten) eher kleiner als grösser geworden. Wo gibt es schon noch in normalen Geschäften was für Schuhgrösse 44 und mehr (nicht im Spezialhandel)?

Wie und wo kann Frau inzwischen was für die relativ schlanke, große Figur finden?

Lucy
lilly.fae
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 507
Registriert: Mo 8. Jun 2020, 09:13
Geschlecht: Mehr Sie als Er
Pronomen: Sie,Er,Es,Egal
Wohnort (Name): Graz
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 559 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 784 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Große Größen oft nicht im Angebot

Post 42 im Thema

Beitrag von lilly.fae »

Lucky70 hat geschrieben: Di 4. Mai 2021, 20:20 *pust* *entstaub*

Ich hole das mal wieder aus der Versenkung
Hallo liebe Lucy,
Schön das du vorher abgestaubt hast. (smili)
Aber so verstaubt ist das Thema eigentlich gar nicht mehr. Die Industrie hat schon erkannt das es nicht nur xxs / xs / und s gibt ! (ap)
Es gibt schon viele shops die unter "Oversize" nicht nur "Rubensfiguren" verstehen (yes)

Die Größe "TALL" ist bereits bei vielen Shops gängig und zeigt eine erhöhte Beinlänge.
Du findest sie zum Bsp: hier:
https://www.asos.com/de/damen/tall/cat/?cid=18984
oder
https://www.zalando.at/mode-fuer-grosse-frauen/
oder
https://www.egue.de/

letztere bietet auch noch einen tollen Katalog in "Papierformat" an.

Du siehst liebe Lucy es gibt "Licht" am Horizont ))):s

Mit vielen lieben Grüßen
:heartpulse: Lilly
***** Lilliane Fae ****** Kurz : Lilly für Freunde Lillyfee
Ich bin eine liebevolle Teilzeitfrau, die mehr gibt als sie nimmt.....

Falls ihr Tipp und Rechtschreibfehler findet, dürft ihr sie gerne behalten. Ich habe noch genug davon.
Antworten

Zurück zu „Plus Size: große Größen“