Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation
Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

ModeratorIn: Anke

Antworten
Ellen1975
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 140
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 13:55
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Ansbach
Membersuche/Plz: 91522
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

Post 1 im Thema

Beitrag von Ellen1975 » Fr 11. Aug 2017, 10:00

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß nun nicht, ob ich hier Euch meinen Erfahrungsbericht per Verlinkung auch nochmal zur Verfügung stellen soll?
Schließlich habe ich nicht vor, mein doch recht umfangreiches Tagebuch, was in naher Zukunft hoffentlich
fort gesetzt wird, hier per Copy&Paste einzufügen. Und auf neu schreiben habe ich auch keine Lust, dafür war das
erlebte viel zu intensiv.

Mit anderen Worten, ich werde meine Erfahrungen (Tagebuch) zwar weiterhin nur in meinem Blog schreiben - Euch aber
auch gerne hier, falls gewünscht, Fragen beantworten. Und Warnung ich nehme dabei kein Blatt vor den Mund und
schreibe die Dinge wie sie sind.

So und nun um es Euch leichter zu machen eine Auflistung der einzelnen Beiträge:

Erste GaOP:
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-1.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-2.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-3.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-4.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-5.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-6.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-7.html

Nach der ersten GaOP:
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... -gaop.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... ation.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... ation.html

Und falls jemand den direkt Link in den Bereich in dem sich alles um die GaOP dreht braucht:
https://www.ellen-herbes.de/themen/tran ... -operation

Aktuell warte ich übrigens nur noch auf einem Termin für die zweite "Korrektur" Operation mit Brustaufbau.
Ich wünsche Euch ggf. viel Spaß beim Lesen und haltet ggf. Taschentücher bereit. ;)

Liebe Grüße
Ellen
Willst Du in Frieden mit dir selbst leben, versuche nicht mehr zu sein, als du bist, aber sei das, was du bist, ganz. - Richard Wagner

Kelly
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 390
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 584 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal
Gender:

Re: Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

Post 2 im Thema

Beitrag von Kelly » Fr 11. Aug 2017, 17:59

Danke Ellen,
Wir hören uns (ki)
Liebe Grüße
Kelly

Sabrina.P
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 574
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Gender:

Re: Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

Post 3 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Sa 12. Aug 2017, 21:38

Danke Ellen! Es ist ein sehr schöner Bericht geworden! (ap) (yes) (flo)
Liebe Grüsse
Sabrina

Ellen1975
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 140
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 13:55
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Ansbach
Membersuche/Plz: 91522
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

Post 4 im Thema

Beitrag von Ellen1975 » So 13. Aug 2017, 12:54

Hallo Kelly, Hallo Sabrina,

vielen vielen dank für Eure Rückmeldungen zum Tagebuch. Das bedeutet mir wirklich sehr sehr viel.
Vor allem weil ich gedacht habe, dass sich nicht wirklich jemand dafür interessiert. (ki)

Naja, so kann man sich täuschen und es war wohl gut, dass ich trotz bedenken und anfänglichen
zögern den Beitrag hier geschrieben habe. ---)))

Liebe Grüße
Ellen
Willst Du in Frieden mit dir selbst leben, versuche nicht mehr zu sein, als du bist, aber sei das, was du bist, ganz. - Richard Wagner

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2290
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2051 Mal
Danksagung erhalten: 1172 Mal
Gender:

Re: Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

Post 5 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » So 13. Aug 2017, 14:16

Ellen1975 hat geschrieben:
So 13. Aug 2017, 12:54
Hallo Kelly, Hallo Sabrina,

vielen vielen dank für Eure Rückmeldungen zum Tagebuch. Das bedeutet mir wirklich sehr sehr viel.
Vor allem weil ich gedacht habe, dass sich nicht wirklich jemand dafür interessiert. (ki)

Naja, so kann man sich täuschen und es war wohl gut, dass ich trotz bedenken und anfänglichen
zögern den Beitrag hier geschrieben habe. ---)))

Liebe Grüße
Ellen
Auch von mir ein herzliches Dankeschön für dein Tagebuch.

Für mich persönlich passt der Zeitpunkt deiner Veröffentlichung wunderbar. Zudem die fast Überschneidung mit Brittas Bericht ihrer Erfahrungen.
Bei mir geht es langsam auf die Gaop zu, und ich bin froh etwas mehr darüber zu erfahren, speziell auch über die negativen Dinge danach.
Eure Berichte habe ich aufgesaugt.
Muss aber auch gestehen dass sich gewisse Ängste bei mir einnisten.
Hatte vor ein paar Tagen ein langes Telefonat mit Andrea, die mir auch ihre Erfahrungen mitteilte.
Es steht für mich außer Frage die Op durchführen zu lassen, falls meine Ärzte grünes Licht geben, was ich sehr hoffe.
Allerdings zeigen eure Berichte auch dass nicht alles Gold ist was glänzt.
Nach deinem Bericht Ellen, den ich heute Nacht gelesen habe, konnte ich nicht eine Minute schlafen.
Angst, Hoffnung, innere Zerrissenheit machte sich in mir breit.
Am 12.09. habe ich Op Vorgespräch bei Dr. Liedl.
Ich möchte endlich ganz Frau sein. Angst habe ich trotzdem.

Gruß Tatjana

Ellen1975
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 140
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 13:55
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Ansbach
Membersuche/Plz: 91522
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

Post 6 im Thema

Beitrag von Ellen1975 » So 13. Aug 2017, 14:35

Hallo Tatjana,

so hart wie vielleicht klingen mag. Angst gehört wohl bei so einem Eingriff dazu. Wir sind alles nur Menschen und keine Maschinen.
Wir setzen Hoffnungen in eine große Operation, von dessen Ausgang wir uns nicht im Klaren sind. Wir hoffen das Beste. Erwarten
vielleicht zu viel und doch haben wir im Grunde keiner andere Wahl.

Ein Leben im Status Quo erscheint unmöglich und so greifen wir nach einem Strohhalm der uns zumindest etwas Linderung
verspricht. Egal wie dem auch sei. Ich glaube nicht, dass Du Deine Entscheidung bereuen wirst. Auch wenn ich aktuell ein
wenig mecker und maule. Ich würde jederzeit wieder diesen Schritt gehen. Andrea sicherlich auch.

Und auch den selben Arzt wählen, selbst wenn ich wüsste was für Komplikationen auf mich warten. In diesem Sinn hoffe ich,
dass Du Dich nicht selbst zu sehr verrückt machst. Du hast Dir einen guten Arzt / eine gute Klinik gewählt, die viel Erfahrungen
hat - dementsprechend hast Du von Dir aus die Risiken doch schon minimiert. Alles andere wird die Zeit zeigen.

Ich finde man darf zu seinen Gefühlen - und dazu gehören auch Ängste - stehen. Sie machen uns zu dem was wir sind. Ich fände
es viel befremdlicher, wenn Du in so eine Operation ohne jegliche Gefühlsregung gehst. Du schaffst das .. auch wenn ich mir
gerade leicht tue das zu sagen. Aber ehrlich? Ich hatte höllische Angst. Habe Nächte vorher wach gelegen, geweint, geweint
und noch mehr geweint. Zum Teil war es auch die Anspannung die sich vor all den Jahren vorher löste.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alle Kraft auf Erden. Sei stark. Du schaffst das und in Gedanken sind sicherlich ganz viele
am Tag der Tage bei Dir.

Liebe Grüße und alles Gute
Ellen

p.s. Falls Du ein Telefonat möchtest sag einfach bescheid ;)
Willst Du in Frieden mit dir selbst leben, versuche nicht mehr zu sein, als du bist, aber sei das, was du bist, ganz. - Richard Wagner

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2290
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2051 Mal
Danksagung erhalten: 1172 Mal
Gender:

Re: Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

Post 7 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » So 13. Aug 2017, 15:24

Ellen1975 hat geschrieben:
So 13. Aug 2017, 14:35
Hallo Tatjana,

so hart wie vielleicht klingen mag. Angst gehört wohl bei so einem Eingriff dazu. Wir sind alles nur Menschen und keine Maschinen.
Wir setzen Hoffnungen in eine große Operation, von dessen Ausgang wir uns nicht im Klaren sind. Wir hoffen das Beste. Erwarten
vielleicht zu viel und doch haben wir im Grunde keiner andere Wahl.

Ein Leben im Status Quo erscheint unmöglich und so greifen wir nach einem Strohhalm der uns zumindest etwas Linderung
verspricht. Egal wie dem auch sei. Ich glaube nicht, dass Du Deine Entscheidung bereuen wirst. Auch wenn ich aktuell ein
wenig mecker und maule. Ich würde jederzeit wieder diesen Schritt gehen. Andrea sicherlich auch.

Und auch den selben Arzt wählen, selbst wenn ich wüsste was für Komplikationen auf mich warten. In diesem Sinn hoffe ich,
dass Du Dich nicht selbst zu sehr verrückt machst. Du hast Dir einen guten Arzt / eine gute Klinik gewählt, die viel Erfahrungen
hat - dementsprechend hast Du von Dir aus die Risiken doch schon minimiert. Alles andere wird die Zeit zeigen.

Ich finde man darf zu seinen Gefühlen - und dazu gehören auch Ängste - stehen. Sie machen uns zu dem was wir sind. Ich fände
es viel befremdlicher, wenn Du in so eine Operation ohne jegliche Gefühlsregung gehst. Du schaffst das .. auch wenn ich mir
gerade leicht tue das zu sagen. Aber ehrlich? Ich hatte höllische Angst. Habe Nächte vorher wach gelegen, geweint, geweint
und noch mehr geweint. Zum Teil war es auch die Anspannung die sich vor all den Jahren vorher löste.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alle Kraft auf Erden. Sei stark. Du schaffst das und in Gedanken sind sicherlich ganz viele
am Tag der Tage bei Dir.

Liebe Grüße und alles Gute
Ellen

p.s. Falls Du ein Telefonat möchtest sag einfach bescheid ;)
Vielen Dank Ellen für deine offene Antwort.
Ich muss dir in allen Bereichen recht geben.
Das Leben besteht nicht nur aus Liebe Freude Eierkuchen.
In unserem speziellem Fall ist alles etwas schwerer.
Ich werde meinen Weg weitergehen, auch wenn so manche Träne ihren Weg nach außen findet.
Auf dein Telefonangebot komme ich gerne zurück.
Jetzt muss ich gleich los, die nächsten beiden Tage stecke ich dick in Arbeit, ab Mittwoch wird es einfacher. Ich melde mich dann per PN bei Dir.

Danke!

Gruß Tatjana

Ellen1975
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 140
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 13:55
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Ansbach
Membersuche/Plz: 91522
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch meiner Geschlechtsangleichenden Operation

Post 8 im Thema

Beitrag von Ellen1975 » Mi 25. Okt 2017, 17:51

Hallo Ihr Lieben,

vor ca. sieben Wochen hatte ich meine zweite Operation (Korrektur-OP) und den Brustaufbau in München. Da ich dachte Ihr würdet vielleicht gerne wissen, wie es mit der GaOP bei mir weitergegangen ist stelle ich Euch aus Vollständigkeitsgründen die Verlinkung zu den letzten 3 Beiträgen online. Ich wünsche Euch nun viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen Euch bei Fragen helfen zu können.

Korrektur-OP mit Burstaugmentation:
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... ufbau.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-2.html
https://www.ellen-herbes.de/transsexual ... eil-3.html


Liebe Grüße
Ellen
Willst Du in Frieden mit dir selbst leben, versuche nicht mehr zu sein, als du bist, aber sei das, was du bist, ganz. - Richard Wagner

Antworten

Zurück zu „Postoperative Erfahrungen transsexueller Menschen“