DUNKELDEUTSCHLAND ist überall
DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13579
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 5110 Mal
Gender:

DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 24. Feb 2016, 11:59

Moin,

da muss manfrau nicht weit gehen...

... hier sogar in der Nähe in Flensburg: sinnloses, gefährliches und zerstörerisches Tun: http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 22001.html

Dazu die Brände: angefeuert von geistigen und ausführenden Branstiftern.

Gruß
Anne-Mette

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2168
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 2028 Mal
Danksagung erhalten: 1160 Mal
Gender:

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 2 im Thema

Beitrag von ab08 » Mi 24. Feb 2016, 15:55

Danke Anne-Mette,

auch Nürnberg ist keine "Insel der Seligen".
Es gibt Anschläge und die Beschmutzung des Mahnmals für die NSU-Opfer zeigt, dass radikale Fanatiker da sind.
Allerdings ist das nicht die Mehrheit! Es sind zum Glück viele, die anders denken und anders handeln... :wink:
http://www.nordbayern.de/region/nuernbe ... -1.5007626

Liebe Grüße
Andrea
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1230
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 655 Mal
Danksagung erhalten: 561 Mal
Gender:

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 3 im Thema

Beitrag von Magdalena » Mi 24. Feb 2016, 19:55

Hallo,

Anne-Mette und Andrea, danke für die Link´s. Auch wenn gerade wieder mein Sachsen negative Schlagzeilen verursacht, so ist das doch nicht die Mehrheit der in Sachsen lebenden, welche diesen schlimmen Aktionen kritsch gegenüberstehen. Ich frage mich immer, was geht in diesen Menschen vor, die das Eigentum anderer vernichten(abbrennen), Hilfebedürftigen Angst und Schrecken einjagen. Selbst wenn ich in vielen Fragen der Zeit anderer Meinung bin, so sollten doch Menschlichkeit noch immer gewahrt bleiben. Die Meinungsfreiheit ist ja auch ein Gut, für dass wir im Osten damals aufgestanden sind. Diese Meinungsfreiheit sollte aber nicht missbraucht werden und in Gewalt enden.

Viele Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

rika
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 430
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 4 im Thema

Beitrag von rika » Mi 24. Feb 2016, 21:37

Es ist in den vielen Köpfen, die nicht differenzieren wollen oder können, denn das ist ja anstrengend.

Ich habe "bürgerliche" Menschen erlebt, die allen Ernstes sagten: nur der Sarrazin und der Irmer sagen die Wahrheit (schaut mal unter Hans-Jürgen Irmer, Ihr werdet Euch wundern). Und der Herr Irmer ist hier hoch angesehen, immer für die Vereine da, in der Verbindung der Goethe-Schule und bei den Lyons aktiv, Vize bei pro-polizei usw. Aber er ist ein Brandstifter, der nicht selbst zündelt sondern die Hölzer reicht.

Unsere prominenten Politiker schaffen es nicht mehr, mit ihren gebetsmühlenartig vorgebrachten, intellektuell verbrämten Phrasen zu überzeugen. Ihnen ist das Charisma verloren gegangen, sofern sie eines hatten. Werden sie abgewählt, verschwinden sie von der Bühne und sind eigentlich selbst ein Teil des Dunklen.

Herr W.

Aurora Luna

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 5 im Thema

Beitrag von Aurora Luna » Mi 24. Feb 2016, 22:47

Hallo Ihr,
Was das Thema angeht brauche ich mal eure Hilfe.
Ich ziehe im Juli der liebe wegen nach Kaltland( so wie ich es nenne) und bin leider mit vorurteilen behaftet. Es ist im Moment meine größte angst das ich dort nicht so akzeptiert werde wie ich bin. Als Mensch und Frau. Bitte sagt mir das wir Trans* in Kalt land auch normal behandelt werden....und ich meine nicht das kichern oder lästern der Nachbarn.
Ich mache mir da echt ein wenig Sorgen.

Andrea aus Sachsen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1946
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 08:43
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Nähe Chemnitz
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 6 im Thema

Beitrag von Andrea aus Sachsen » Do 25. Feb 2016, 01:08

.
Aurora Luna hat geschrieben:Es ist im Moment meine größte angst das ich dort nicht so akzeptiert werde wie ich bin. Als Mensch und Frau. Bitte sagt mir das wir Trans* in Kaltland auch normal behandelt werden.
Hallo Mia,
ich bin seit 4 Jahren in „Kaltland“, wie du es nennst, als Frau unterwegs und habe bisher keine negativen Erfahrungen gemacht, vom Outing vor meiner Exfrau mal abgesehen. Ein paar Chaoten, die meinen, alles andersartige bekämpfen zu müssen, wird es überall geben. Die Gefahr, auf solche Leute zu treffen, ist hier nicht größer als anderswo.
Ärgerlich wäre es höchstens, solche als Nachbarn oder Vorgesetzte zu bekommen.
Viele Grüße
Andrea aus Sachsen

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1368
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 924 Mal

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 7 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Do 25. Feb 2016, 07:24

Anne-Mette hat geschrieben:Moin,

da muss manfrau nicht weit gehen...

... hier sogar in der Nähe in Flensburg: sinnloses, gefährliches und zerstörerisches Tun: http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 22001.html

Dazu die Brände: angefeuert von geistigen und ausführenden Branstiftern.

Gruß
Anne-Mette
Nebenbei:

Ist es Euch aufgefallen, dass der Artikel keinerlei Hinweise auf den oder die Täter enthält?

Der Tathintergrund muss nicht zwingend ein ausländerfeindlicher sein.

LG
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1368
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 924 Mal

Gefühlte Bedrohungslage

Post 8 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Do 25. Feb 2016, 07:34

Aurora Luna hat geschrieben:Hallo Ihr,
Was das Thema angeht brauche ich mal eure Hilfe.
Ich ziehe im Juli der liebe wegen nach Kaltland( so wie ich es nenne) und bin leider mit vorurteilen behaftet. Es ist im Moment meine größte angst das ich dort nicht so akzeptiert werde wie ich bin. Als Mensch und Frau. Bitte sagt mir das wir Trans* in Kalt land auch normal behandelt werden....und ich meine nicht das kichern oder lästern der Nachbarn.
Ich mache mir da echt ein wenig Sorgen.
Mit Deinen Bedenken bist Du auf einer Ebene mit Menschen, die z.B. Angst vor Ausländern haben. Es ist eine gefühlte Bedrohung, die nicht konkret werden muss.
Es ist kontraproduktiv, wenn Du den Menschen mit Vorbehalten begegnest. Auch in Kaltland (schon das ist ein Vorurteil) sind die Menschen so unterschiedlich wie in "Warmland". Es kommt auf die konkrete Situation vor Ort an. Pauschalurteile liegen oft daneben und stossen Menschen vor den Kopf, die es gut mit Dir meinen.

Versuche, in Deiner neuen Heimat offen und freundlich auf die Menschen zuzugehen. Das ist mit einem Risiko behaftet, ganz klar. Aber von Anfang an zu mißtrauisch zu sein, hilft noch weniger.

Liebe Grüße
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13579
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 5110 Mal
Gender:

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 9 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 25. Feb 2016, 08:51

Moin,
Nebenbei:

Ist es Euch aufgefallen, dass der Artikel keinerlei Hinweise auf den oder die Täter enthält?

Der Tathintergrund muss nicht zwingend ein ausländerfeindlicher sein.
Ja, das ist mir aufgefallen. Der verlinkte Artikel sollte auch nicht als "Beweis" für eine Täterschaft dienen, aber doch illustrieren, dass für mich Deutschland dunkler geworden ist, sogar grauer und hässlicher, allerdings nicht nur Deutschland allein: unser dänisches Nachbarland möchte ich da ausdrücklich mit einbeziehen.
(wie gern bin ich da früher "mal eben schnell" hingefahren)

JEDEN TAG passieren Anschläge auf Menschen und Gebäude, JEDEN TAG werden sinnlose, unmnenschliche und "teure, den Staatshaushalt belastende" Taten verübt.

Die Angst geht um. Ich habe mehr Angst vor den zündelnden Menschen als vor der "Gefahr", der sie mit ihren Aktionen angeblich begegnen wollen.
Die meisten Menschen, die neu zu uns gekommen sind, sind KEINE TÄTER, während die Brandstifter Täter (geworden) sind. Über die Beweggründe will ich nicht urteilen; aber eine vorgebliche Angst vor den neuen Mitbürgern und um unseren Staat erscheint mir nicht plausibel.

Gruß
Anne-Mette

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1368
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 924 Mal

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 10 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Do 25. Feb 2016, 09:08

Angst vor Veränderung, gepaart mit Fremdenfeindlichkeit und einem merkwürdigen Demokratieverständnis sind eine brisante Mischung. Wenn dann die "richtigen" Einpeitscher auftreten, trifft deren Agitation auf fruchtbaren Boden. Mitten in der Gesellschaft, das ist das Gefährliche. Die Geängstigten fühlen sich als Opfer (vom Staat, von den Medien, von....) und die Täter berufen sich darauf, einen Auftrag von der sogenannten schweigenden Mehrheit zu haben.

Derzeit geht es in Europa zurück in die dunkle Vergangenheit. Es macht mir Sorgen, wenn wieder Grenzen und Gräben entstehen. Nicht nur physische (Grenzzäune), sondern auch emotionale Grenzen (Vorurteile gegen die Anderen).

LG
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Aurora Luna

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 11 im Thema

Beitrag von Aurora Luna » Do 25. Feb 2016, 10:46

Hallo Andrea.. Hallo Dolores,

ich danke euch schon mal für eure Antworten und bin jetzt etwas beruhigter nach dem Bild welches durch meine Familie und die Medien geschaffen wurde und im Moment nicht vorteilhaft für die Region wo ich wieder hinziehen will ist.. Im Grunde ist es die Angst vor dem "Wie könnten die Menschen Dort auf mich reagieren?" die mich dazu bewegt hat meine Frage einfach mal in die runde zu werfen.

Vielen Dank noch mal an euch. Miako

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13579
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 5110 Mal
Gender:

Re: DUNKELDEUTSCHLAND ist überall

Post 12 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 25. Feb 2016, 11:18

Moin,

vielleicht sollten wir das
"Wie könnten die Menschen Dort auf mich reagieren?"
absplitten und in einem extra Thema darüber diskutieren.
Hier bei uns auf dem Land lebt es sich nicht anders als in der Stadt; ich komme bisher mit den Leuten gut zurecht uns sie zeigen sich mir gegenüber aufgeschlossen.
Mir ist es sogar gelungen, einige unserer Themen in unserem kleinen regionalen "Atmtsboten" unterzubringen.

... und an meine "tätige Öffentlichkeitsarbeit" haben sich die Leute wohl inzwischen auch gewöhnt (888)

Natürlich kann es auch mal abwertende Blicke oder Äußerungen geben, aber die sind selten - und die habe ich in der Stadt auch erlebt.

Gruß
Anne-Mette

Antworten

Zurück zu „Nachdenkliches - Trauer - Erinnerungen“