Forentreffen - das Programm
Forentreffen - das Programm

Antworten
Marielle
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1565
Registriert: Do 11. Aug 2011, 10:52
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ikke
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Forentreffen - das Programm

Post 1 im Thema

Beitrag von Marielle » Mo 23. Mär 2015, 16:59

Hallo zusammen,

es nun doch etwas länger gedauert, aber nun ist es fertig:

Das Programm für das Forentreffen im Mai.

der Termin: 15. und 16. Mai 2015

der Ort: Sonntagsclub, Greifenhagener Strasse / Ecke Erich Weinert Strasse, Berlin - Prenzlauer Berg


Es geht am Freitag ab 11Uhr mit dem ersten Zusammentreffen im Sonntagsclub (SC) los. Wie bisher sind alle willkommen, die sich in irgendeiner Form als Crossdresser oder trans*-Mensch sehen, alle die noch nicht wissen, ob sie sich so sehen und alle, die über andere Menschen, Partner, Freunde usw. Berührung mit dem Thema haben. Kommt selbst und bringt Partner_in, Freund_innen und Bekannte mit. Bei einem Kaffee, einem Tee oder einem Prosecco findet man schnell zusammen.

Ganz ausdrücklich sind auch die Menschen willkommen, die noch nicht häufig oder noch nie zu einem Treffen oder draussen unterwegs waren. Der Sonntagsclub ist ein geschützter Bereich, in dem man sich geben kann wie man ist. Es wird sich auch bestimmt jemand finden, der ein bischen Unterstützung bei den ersten Schritten gibt. Wer sich gänzlich unsicher ist, kann gerne vorher eine Nachricht schreiben; es wird sich (fast) alles klären lassen.

Neben den Gesprächen untereinander, für die uns der SC am Freitagnachmittag und Samstag von 11Uhr bis 'open end' zur Verfügung steht, wird es natürlich auch ein paar Vorträge und Workshops geben.


Am Freitag gibt's von 12 Uhr bis 15 Uhr einen Workshop zur Gewaltprävention. Fachleute vom LKA Berlin geben aus ihrer professionellen Erfahrung Tips, wie man aus brenzligen Situation am besten heil herauskommt oder, noch besser, gar nicht erst in solche Situationen gerät. Bei Fragen hierzu könnt ihr euch an Anne-Mette wenden.

Ab 15:30 bis etwa 18 Uhr stellt die Psychologin Gisela Wolf in einem Vortrag mit Diskussionsrundezum Thema 'Trans* und Psycholgie - Eingriff in die Selbstbestimmung oder persönliche Chance' ihre Sicht der Dinge dar. Anschliessend steht sie auch für Fragen zu diesem Themenbereich (MDK-Richtlinien, Gutachtenverfahren usw.) zur Verfügung. Fragen hierzu an Marielle.

Am Freitagabend ab 20 Uhr findet der (extra für uns hinzugefügte) Stammtisch der Transsisters in der Nollendorfstrasse statt. In der gemütlichen Bar Voyage treffen sie sich dort regelmässig und wir sind an diesem Abend herzlich eingeladen dabei zu sein.


Am Samstag öffnet der SC wieder um 11 Uhr für uns.

Von 12 Uhr bis 15 Uhr bietet Tina einen Workshop zum Stimmtraining an. Tina stellt aus ihrer Logopadie- und Stimmtrainingerfahrung Tips und Methoden vor, die den Bass dämpfen und die Stimme an das Passing anpassen. Eine Alt-Stimme passt besser zu Kleid und Pumps und vielleicht reicht es ja sogar zum tiefen Sopran. Wer dazu noch etwas wissen möchte, kann Lieschen ansprechen.

Ab 14 Uhr bis etwa 17 Uhr gibt es, damit auch das Äussere noch ein kleines bischen schicker werden kann, professioneller Schminkworkshop von Iren. Sie gibt dabei Hinweise zur Farbauswahl, zum Aufbau des Make-Ups, zu speziellen Techniken und steht natürlich auch für eure Fragen zur Eignung und Anwendung von Styling-Produkten zur Verfügung. Fragen dazu beantwortet Sylvie.

Ab 19:30 Uhr startet das Abendprogramm im SC mit einer musikalischen Einleitung vom Duo Zuckerklub, Marlen Pelny und Chio Schuhmacher mit Stimme, Gitarre und Schlagzeug.

Zu verschiedensten Aspekten unserer Selbstsicht und der Sicht anderer auf uns haben wir dann eine bestimmt spannende, informative und unterhaltsame Gesprächsrunde. Neben einigen Beiträgen aus unseren Reihen haben wir Anne Wizorek zu Gast, die nicht erst seit ihrem #aufschrei für einen sensiblen Umgang mit Geschlechterbildern kämpft. In ihrem neuen Buch 'Weil ein #aufschrei nicht reicht' beleuchtet sie die Situation aus der Sicht einer selbstbewussten Person, die sich definitiv als Frau identifiziert. Den Blick 'von aussen', auf uns und die anderen, bringt der Journalist Raoul Löbbert ein. Nach seinem wirklich tollen Artikel über Vivian und sein Erleben ihrer Öffnung (erschienen in der Christ&Welt / Die Zeit) bringt er seine Sicht mit einem neuen, extra für diesen Anlass geschriebenen Text ein. Auch wenn er aus persönlichen, sehr erfreulichen Gründen nicht selbst nach Berlin kommen wird, werden seine Ansichten dazu sicher manchen gedanklichen Weg öffnen.

Eine weitere Anfrage betreffend Teilnahme an dieser Gesprächs- und Diskussionsrunde läuft noch. Sofern sich da etwas positives ergibt, wird das hier natürlich umgehend ergänzt.

Zum Abschluss des offiziellen Programms spielen Zuckerklub einige Stücke aus ihrer aktuellen CD 'Wie soll ich sein?'. Mit ihrer Begleitung kann der Abend dann mit Gesprächen, Getränken, Spass und was ihr wollt in die lange Nacht übergehen. Der Sonntagsclub bleibt für uns bis nach Mitternacht geöffnet.

Am Sonntag kann man sich ab 10:30 Uhr noch zu einem letzten gemeinsamen Kaffee oder zu eigenen Unternehmungen im SC treffen. Ein paar 'helping hands' zum Zusammenpacken unserer Utensilien sind natürlich auch gern gesehen. Um 11:30 ist das Treffen dann leider aber endgültig zu Ende, da der SC von anderen genutzt wird.


Wir freuen uns auf viele nette Menschen, gute Gespräche und ein tolles Forentreffen. See you in Börlin.
As we go marching, marching, we bring the greater days
For the rising of the women, means the rising of the race
No more the drudge and idler ten that toil where one reposes
But the sharing of life's glories, Bread and Roses, Bread and Roses.

Andrea aus Sachsen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1931
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 08:43
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nähe Chemnitz
Danksagung erhalten: 271 Mal

Re: Forentreffen - das Programm

Post 2 im Thema

Beitrag von Andrea aus Sachsen » Do 2. Apr 2015, 00:00

.
Mich wundert’s ein wenig, dass hier noch niemand etwas geschrieben hat. Dann mache ich mal den Anfang:
Als Operntante könnte ich noch einige kulturelle Höhepunkte empfehlen. Am Samstagabend (16.5.) haben Opernliebhaberinnen und solche, die es werden wollen, die Qual der Wahl.
19.00 Uhr Staatsoper (z.Z. im Schillertheater): „Die Zauberflöte“ von Wolfgang A. Mozart
19.30 Uhr Deutsche Oper: „Carmen“ von Georges Bizet
19.30 Uhr Komische Oper: „Cosi van tutte“ von Wolfgang A. Mozart

Wer bereits am Donnerstag (14.5.) oder eher anreist, hätte noch folgende Optionen:
19.00 Uhr Komische Oper: „Carmen“ von Georges Bizet
19.30 Uhr Deutsche Oper: „Eugen Onegin“ von Peter Tschaikowski

„Cosi van tutte“ hatte ich voriges Jahr erst gesehen. Diesmal würde mich „Carmen“ in der Deutschen Oper am meisten reizen. Bis jetzt gibt es bei keiner der genannten Veranstaltungen Kartenengpässe. Wer sich mal so ein besonderes kulturelles Erlebnis gönnen möchte, kann sich vertrauensvoll an mich wenden. Gern helfe ich bei der Besorgung der Karten.
Viele Grüße
Andrea aus Sachsen

Anke
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1021
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 17:14
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waldenbuch
Membersuche/Plz: Waldenbuch bei Böblingen
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 1006 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Forentreffen - das Programm

Post 3 im Thema

Beitrag von Anke » Do 2. Apr 2015, 10:28

Hallo,

Andrea hat völlig recht, hier sollte dringend etwas geschrieben werden. Nämlich noch einmal der Dank an Marielle und alle die dieses Programm organisiert haben! (ap) (ap) (ap)

Ich finde das Programm gelungen, eine gute Mischung aus Beauty, Sicherheit, Psychologie/Medizin und Spaß. (drink)

Meine Vorfreude ist schon riesengroß.

Noch eine Frage zum Samstag. Am Stimmtraining nehme ich beispielsweise nicht teil. Ist da eine Alternative angedacht oder organisieren wir uns in dieser Zeit selbst?

Liebe Grüße

Anke
Sentio ergo sum. - Ich fühle, also bin ich.

Les femmes sont fortes quand elles sont feminines. (Coco Chanel)

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13437
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

Re: Forentreffen - das Programm

Post 4 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 2. Apr 2015, 11:20

Moin,

ich werde auf alle Fälle in der Zeit (ich werde wohl auch nicht an dem Workshop teilnehmen) als "Ansprech- und Gesprächspartnerin" zur Verfügung stehen, mir evtl. auch einen "kleinen Programmpunkt" ausdenken.

Gruß
Anne-Mette

Vivian Cologne
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 689
Registriert: Di 24. Jul 2012, 14:08
Geschlecht: Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forentreffen - das Programm

Post 5 im Thema

Beitrag von Vivian Cologne » Do 2. Apr 2015, 11:28

Na, wir werden schon nicht hilflos umherirren, wenn mal kein Workshop für die/den eine oder anderen gerade ansteht.

Ich habe es im letzten Jahr sehr genossen, auch vor dem Sonntags-Club in der ruhigen Starße in der Sonne zu sitzen und mit Menschen zu quatschen, die ich bis dahin nur aus dem Netz kannte.

Ohne diese Anlaufstelle wäre ich mir in der großen Stadt verloren vorgekommen. Auch von daher ist die Location ideal für unser Treffen, auf das ich mich schon sehr freue. Schön, dass wir den Sonntags-Club wieder nutzen können. Dafür schon mal ein dickes Dankeschön auch von mir!

Vivian

Saskia.shewulf
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 852
Registriert: Di 19. Feb 2013, 06:32
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Forentreffen - das Programm

Post 6 im Thema

Beitrag von Saskia.shewulf » Do 2. Apr 2015, 22:43

Hallo,

Ich habe es im letzten Jahr sehr genossen, auch vor dem Sonntags-Club in der ruhigen Starße in der Sonne zu sitzen und mit Menschen zu quatschen, die ich bis dahin nur aus dem Netz kannte.

So erging es mir auch und ich beziehe das mal auf das ganze Treffen letztes Jahr.
In Vorfreude befinde ich mich :()b (smili)
Vielen Dank an die die sich gekümmert haben (ki)

LG Saskia
Wer keinen Mut zum träumen hat
-hat keine Kraft zum Kämpfen

Marielle
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1565
Registriert: Do 11. Aug 2011, 10:52
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ikke
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Forentreffen - das Programm

Post 7 im Thema

Beitrag von Marielle » Fr 24. Apr 2015, 11:50

Hallo zusammen,

nur noch drei Wochen .... (freu) (888)

Im obigen Programm war eine 'Personalie' offen geblieben.

Als weiterer Gast zur Diskussionsrunde am Samstagabend kommt Jerzy Szczesny zu uns. Er ist Referent der Bundestagsfraktion von B90Grüne für Antidiskriminierung und Gesellschaftspolitik und seit langem auch mit den Themen der LGBTTQI-Menschen beschäftigt.

Er wird Wege für eigenes Engagement aufzeigen, Strukturen und Entscheidungsprozesse erklären können, aber auch Ansichten und Einsichten von unserer Seite mit zurück in den Bundestag nehmen.

Ikk freu mir druff

Marielle
As we go marching, marching, we bring the greater days
For the rising of the women, means the rising of the race
No more the drudge and idler ten that toil where one reposes
But the sharing of life's glories, Bread and Roses, Bread and Roses.

Andrea aus Sachsen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1931
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 08:43
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nähe Chemnitz
Danksagung erhalten: 271 Mal

Re: Forentreffen - das Programm

Post 8 im Thema

Beitrag von Andrea aus Sachsen » Di 28. Apr 2015, 11:34

.
Nur noch 17 Tage, dann ist es so weit! Ich nehme an, dass einige von denen, die ab Freitag da sein wollen, bereits am Donnerstag anreisen und noch überlegen, was sie am Abend anstellen. Wie wär’s denn mit „Bühnenrausch“, gleich gegenüber vom Sonntagsclub? http://www.buehnenrausch.de/impro_edma.html
Würde da jemand mitkommen? Ich war vor 2 Jahren bei einer anderen Veranstaltung schon mal dort und kann nur sagen: Klein, aber fein!
Am Samstagabend würde ich mir gern in der Deutschen Oper eine Aufführung „Carmen“ von Georges Bizet ansehen. http://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/ ... n.11959042#
Bisher hält sich die Kartennachfrage in Grenzen, sodass höchstwahrscheinlich an der Abendkasse noch welche zu bekommen sind. Wer sich also diesen kulturellen Hochgenuss mal gönnen möchte (Absichtserklärungen gab’s bereits voriges Jahr einige), kann es sich also noch überlegen.
Viele Grüße
Andrea aus Sachsen

Antworten

Zurück zu „Forum-Treffen 2015“