En femme in Helsinki
En femme in Helsinki

Antworten
YaCD
Beiträge: 12
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 21:54
Geschlecht: TV
Pronomen:
Membersuche/Plz: Langenhagen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

En femme in Helsinki

Post 1 im Thema

Beitrag von YaCD » Fr 17. Mär 2017, 17:49

Hallo zusammen,

nachdem ich nun schon ein paar mal en femme auf Reisen war, hier ein kleiner Bericht über meine letzte (Dienst-)Reise nach Helsinki/Finnland:

Am Dienstagmorgen machte ich mich vom Büro aus auf den Weg. Zuerst ging es ins nahegelegende Shopping-Center, wo ich mich umzog und so Michaela wurde. Ich hatte ein knielanges, dunkelblaues Kleid herausgesucht und Pumps mit 10cm Absatz. In der Douglas-Filiale im Center hatte ich vorher schon einen Termin für ein Tages-Make-up gemacht, denn das sieht doch noch besser aus als wenn ich es selber probiere. Eine halbe Stunde später schaute mich auch im Spiegel ein eher weibliches Gesicht an. Ich zahlte und machte mich mit dem Bus auf den Weg zum Flughafen.
Dort angekommen, gab ich meinen Koffer auf und steuerte sie Sicherheitskontrolle an. Bei einem innereuropäischen Flug gibt es ja keine Passkontrollen mehr, was das ganze wirklich vereinfacht. Natürlich musste ich, wie schon zwei Frauen vor mir, meine Pumps nochmal separat durch das Röntgengerät schicken. Aber wie erwartet fand das Sicherheitspersonal nichts. Im Wartebereich hatte ich etwas Bammel, auf Kollegen zu treffen, was aber nicht passierte. Die Verbindung ging über Amsterdam, wo ich fast drei Stunden Aufenthalt hatte. Ich bummelte im Transferbereich des Flughafens Schiphol etwas durch die Shops, traute mich aber nicht, etwas von den durchaus schönen Sachen anzuziehen (insbesondere nicht die schöne Unterwäsche). Die ganze Zeit gab es keine abschätzenden Blicke oder dergleichen und erst recht keine Kommentare. Lediglich die Dame vom Bodenpersonal beim Boarding schaute zweimal auf das Display, als ich meine Bordkarte einscannte, sagte aber nichts weiter. So kam ich dann in Helsinki voller Vorfreude auf einen Abend en femme an. Ich fuhr mit dem Zug ein paar Stationen, um dann zu Fuß zum Hotel zu gehen. Was ich nicht bedacht hatte war, dass in Helsinki noch Winter war und die Bürgersteige dick mit Splitt bestreut waren, Das war mit den Pumps nicht ganz so schön. Temperaturmäßig ging es aber, denn es standen 4°C über Null auf dem Thermometer.
Bei Check-in im Hotel schaute auch der nette Herr an der Rezeption zweimal auf die Buchung, sprach mich aber immer nur als Frau an. Nachdem ich meinen Koffer auf das Zimmer verfrachtet hatte, ging es kurz in den gegenüberliegenden Supermarkt und dann wurde ein Restaurant gesucht. Ich fand eines rund eine Viertelstunde zu Fuß vom Hotel entfernt, was auch ganz gemütlich war. Das Essen war lecker und der Ober sehr nett. Zurück im Hotel habe ich mir noch ein Glas Wein in der Bar gegönnt, bevor ich mich dann bettfertig machte.

Leider war der nächste Tag der Geschäftstermin, den ich als Mann wahrnehmen musste. Am Nachmittag habe ich mich dann aber wieder in Michaela verwandelt und mich auf den Rückweg, wieder über Amsterdam gemacht. Dieses Mal war der Aufenthalt in Schiphol so kurz, dass ich mich richtig beeilen musste. In Pumps über den Flughafen zu hetzen ist leider nichts, was ich empfehlen kann ... und schnelles Laufen ist auch nicht gut für das Make-up. Wieder am Heimatflughafen nahm ich mir ein Taxi nach Hause und legte Michaela sozusagen wieder ab, bevor ich tot müde ins Bett fiel.

Alles in allem war es wieder ein wundervoller Kurztrip als Michaela.

Viele Grüße und ich freue mich auf Eure Kommentare.
Michaela

Atalanta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 09:54
Geschlecht: weiblich (trans)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Göteborg (Schweden)
Membersuche/Plz: Göteborg (Schweden)
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Gender:

Re: En femme in Helsinki

Post 2 im Thema

Beitrag von Atalanta » Sa 18. Mär 2017, 15:31

Danke.

Ja, Helsinki ist ingesamt wohl genauso offen für Transpersonen wie die nordischen größeren Städte, Haupt- und Universitätsstädte mindestens.
Ich bin leider nur einmal dort in Helsinki gewesen, das war auch im Winter (bei -13°C). Auch nur ein Kurztrip in einem Januar und weil es schnell dunkel wurde, war es dann mit dem Stadtbesichtigen nur begrenzt. Machte aber Lust auf mehr..

YaCD hat geschrieben:
Fr 17. Mär 2017, 17:49
[...] bevor ich tot müde ins Bett fiel.
Ich freue mich für Dich, dass das nicht stimmen kann, denn sonst hättest Du den Beitrag ja nicht anschließend schreiben können. ;)

YaCD
Beiträge: 12
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 21:54
Geschlecht: TV
Pronomen:
Membersuche/Plz: Langenhagen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: En femme in Helsinki

Post 3 im Thema

Beitrag von YaCD » Fr 21. Apr 2017, 14:46

Hallo Atalanta,

naja, bei Anreise am Dienstag und Rückreise am Mittwoch kann ich schon Mittwochabend todmüde ins Bett fallen und am Freitag den Kurzbericht schreiben. Sooo lange muss ich dann doch nicht schlafen :wink: ...

Viele Grüße,
Michaela

Antworten

Zurück zu „Crossdresser auf Reisen“