Hormone
Hormone

Hilfe und Selbsthilfe
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13435
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 4860 Mal
Gender:

Re: Hormone

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 26. Feb 2012, 09:33

Moin,

abgesehen von den persönlichen Antworten, die sicherlich noch kommen werden: sieh Dich mal um im Internet. Dort sind einige LEBENSWEGE veröffentlicht, z.B. hier: http://www.blondine-harumi.de/
Da ist viel Lesestoff. Natürlich sind die Erfahrungen eines/r jeden Einzelnen sehr unterschiedlich.
In unserem Bereich zur Transidentität findest Du auch eine Menge Informationen: viewforum.php?f=52

Empfehlen kann ich auch das Lesen einiger Bücher, die Du vielleicht sogar über eine Bücherei bekommst.
Z.B. Udo Rauchfleisch: Transsexualität - Transidentität (Begutachtung, Begleitung, Therapie).
ISBN 978-3-525-46260-7

... aber wie ich schon vor ein paar Tagen schon einmal geschrieben habe: suche Dir unbedingt eine kompetente Beratungsstelle!
Internetberatung und "Küchenpsychologie" solltest Du nicht zur Grundlage irgendwelcher grundlegender Schritte machen.
Keine "Hormonexperimente".

Nachtrag: natürlich gehörst Du in eine ganz andere Altersgruppe als die Leute in den Beispielen. Ich denke jedoch, dass es wenig Beispiele von so jungen Leuten gibt. Zwar tauchen immer wieder der Berichte über KIM bei STERN-TV auf, aber die wirst Du schon kennen(?)


Gruß
CPG

Nicoletta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 12:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hormone

Post 2 im Thema

Beitrag von Nicoletta » Do 29. Mär 2012, 22:22

niklas042 hat geschrieben:Hatte von euch schon jamand eine geschlechtsangleichende operatio oder eine Hormone Behandlung.
Wie fühlt sich das an wenn mann Hormone nimmt und was passiert da genau.
wenn jemand soetwas durchgemacht hat schreibt mir einfach.
Hallo,
also richtige (synthetische) Hormone nehme ich nicht, wohl aber Phytohormone (pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel wie auch Pueraria mirifica). Ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden, aber es kommt darauf an, was Du erreichen willst. Der Geschlechtstrieb lässt nach (war bei mir ohnehin kaum vorhanden), es ist schwierig, noch eine Erektion zu bekommen, das Gesicht wird runder, ein kleiner Busen bildet sich (keine zu großen Hoffnungen haben, Cup A ist schon toll), evtl. reduziert sich der Bartwuchs etwas (nicht ausreichend), meine Brust- und Bauchbehaarung ärgert mich weiterhin. Vor allem aber tut sich psychisch etwas, man wird emotionaler, weint eher, und es ist diese verstärkte Empathie, die ich keinesfalls mehr missen möchte. Irgendwo habe ich mal den frechen Spruch von "lass Dich zur Frau upgraden" gelesen, aber irgendwie stimmt das, man fühlt sich besser, menschlicher. Übrigens habe ich vor ein paar Tagen einen spannenden Bericht bei Spiegel-online gelesen (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 87,00.html), wo es um einen Indianerstamm ging, bei dem die Männer erstaunlich wenig Testosteron aufwiesen. Man braucht also gar nicht so viel Männlichkeitshormon, wie es Männer heute im Westen aufweisen, im Gegenteil, es ist sogar schädlich, weil es nicht nur Aggressivität fördert, sondern auch die Lebenserwartung verkürzt und die Anfälligkeit für Krankheiten erhöht. Übrigens ist Pueraria mirifica keineswegs erst für Transgender entdeckt worden, es ist ein traditionelles Mittel zur Förderung der Langlebigkeit. Für mich ergibt sich ein Bild: mehr Lebensqualität durch weniger Testosteron und mehr Weiblichkeit. Angeblich werden die Ergebnisse irgendwann irreversibel (Brustwachstum auf jeden Fall, angeblich auch Fruchtbarkeit), aber ein paar Wochen kann man sicher ohne dauerhafte Veränderung experimentieren (ich schon drei Jahre). Beste Wünsche,
Nicoletta
Ne budi ono što si bio, postani to što jesi. -- Sei nicht, was du gewesen, werde, was du bist!

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1436
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Gender:

Re: Hormone

Post 3 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Mi 4. Apr 2012, 12:48

Eine Frage an alle. Was habt ihr darüber schon gehört?
"Pueraria mirifica ".
Bin neugierig und im Internet gibts ja haufenweise Hinweise, aber leider keine praktischen Erfahrungen.
Danke im voraus.
LG Chrissie

Slippy

Re: Hormone

Post 4 im Thema

Beitrag von Slippy » Do 5. Apr 2012, 12:17

Hallo,

ich hab mich damit noch nicht so sehr auseinander gesetzt, aber neulich beim Urologen hatte ich eine Gesundheitszeitschrift wo ein Flyer dazu rausfiel. Da wurde von einer Ärztin davor gewarnt das es zu einer schnelleren Zellteilung kommen kann (was auch immer das ist).
Es wurde geraten die Einnahme (falls man es nimmt) vom Arzt begleitet werden soll. Auch würde es angeblich pflanzliche Substanzen geben die selbigen Effekt erreichen. :()b

Antworten

Zurück zu „Rat - Tat - Hilfe - LGBTI Rights - Infos“