Wie werdet ihr wahrgenommen
Wie werdet ihr wahrgenommen - # 3

allgemeiner Austausch
Antworten
Kim
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 337
Registriert: Do 17. Dez 2015, 13:40
Geschlecht: Beides
Pronomen:
Membersuche/Plz: 26529
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 31 im Thema

Beitrag von Kim » Fr 11. Mai 2018, 23:37

Hallo Chris Tina... Hallo Nina

So bin ich ja eigentlich immer unterwegs, meine Frau und meine Freunde waren ja auch da.
Von denen sieht mich ja auch keiner als Frau , glaube ich jedenfalls.
Ich weiß ja ,das ich nicht ein typisch markantes Männergesicht habe .
Aber können die Einschätzungen der Sichtweisen so verschieden sein.
Meine Frau sagte mal, ob sie blind wäre als wir im Urlaub als "Die Damen" angesprochen wurden .
Vielleicht liegt es daran das sie mich täglich so sieht.

Ich weiß ja daß ich mich im Moment mehr Richtung Frau fühle, und es sicher auch unbewusst an meine Umwelt weiter gebe.
Wenn ich ehrlich bin fühlte ich mich in dem Moment auch ein wenig geschmeichelt , gott sei dank haben es die anderen nicht mitbekommen.

Im Moment bin ich etwas konfus, weil es mir in der letzten Zeit schon häufiger passiert ist.

Was bin ich?????
Wer bin ich?????

ExuserIn-2018-12-09
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 341
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 32 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-12-09 » Sa 12. Mai 2018, 06:36

Keiner weiß damit etwas anzufangen.
meine haare die immer mehr werden so wie ich sie will.
Die augenbrauen werden auch immer schmäler.

keiner traut sich zu fragen, aber man ahnt.

bringt das mal einen haufen von arabern, türken, russen, polen und deutschen bei.
da interessierts herzlich wenig wie mann wahr genommen wird ;)`
denn für die werde ich immer mann bleiben.
habe auch nicht vor mit v ausschnitt shirt und parfüm da aufzuschlagen.
geschminkt schonmal garnicht, es ging auch 50 jahre ohne.


männerdomäne, männerjob, führungskraft.

auf den tag x bin ich heute schon gespannt wann mir der erste über den weg rennt.
gespannt wie er mich dann wahr nimmt :D
letzes jahr hatte mich einer gesehen, aber er hütet das kleine geheimnis gut auf.

selbst die um mich rum wissen - nehmen mich als mann wahr.
an den klamotten liegts bestimmt nicht, wie auch.


nur ich nehme mich wahr.
was mir durchaus zu reicht.

in einer zeit wo frauen anfangen wie männer zu reden, sollten wir uns um wichtigere dinge gedanken machen.

Kim
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 337
Registriert: Do 17. Dez 2015, 13:40
Geschlecht: Beides
Pronomen:
Membersuche/Plz: 26529
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 33 im Thema

Beitrag von Kim » Sa 12. Mai 2018, 08:16

Guten morgen ihr lieben

@Sahara

Vielleicht ist es ja wirklich so, dass mein Umfeld etwas ahnt.
Aber ehrlich gesagt ist es mir mittlerweile egal.
Ich bin nun mal so wie ich bin, und für mich fühlt es sich richtig an.
Es scheint wie ein schleichender Prozess zu sein.
Meine beine rasiere ich schon seit Jahren, die Haare werden immer länger. .Nägel genauso...dabei ärgere mich tierisch wenn mal einer abricht....ich könnte noch mehr Sachen aufzählen.
Meine Frau hat sich schon mal beschwert, ich bräuchte länger als sie im Bad.
Ich bin zwar biologisch ein Mann, möchte aber auch im M.Modus als Frau wahr genommen werden.
Ich kann leider nicht anders, es ist wie ein zwang.
Hab mich schon öfters gefragt, was ist in zwei Jahren.
Wer bin ich dann? ?
Dies sind Dinge, die nicht auf den typischen Mann zutreffen.
Bin ratlos wie sich mein leben weiter entwickeln soll.

Glg Kim

juli
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 168
Registriert: So 30. Mär 2014, 21:27
Geschlecht: je nach Stimmung
Pronomen:
Membersuche/Plz: 7000
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 34 im Thema

Beitrag von juli » Sa 12. Mai 2018, 08:26

Hallo Kim,

ich finde auch das du auf dem Bild sehr viel "Weiblichkeit" ausstrahlst.

Sei was du bist ... es ist doch schön wenn dich deine Umwelt so warnimmt wie du dich fühlst.
Vielleicht musst du das Mann-Frau Bild für dich ablegen, und annehmen was dir deine Mitmenschen senden.

gepflegte Nägel, Labello-Lippenstift, lange getönte Haare, florale Kleidung ... das fließt alles mehr und mehr zusammen ...

LG Juli
Die Zukunft war früher auch besser

ULI67
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 423
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 21:14
Geschlecht: keine Ahnung
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 520 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 35 im Thema

Beitrag von ULI67 » Sa 12. Mai 2018, 08:42

Ich weiß nicht, wie ich wahrgenommen werde, ist mit mittlerweile auch egal 😉
Ja... ich bin eine Frau 👩

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2937
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1387 Mal
Danksagung erhalten: 2085 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 36 im Thema

Beitrag von MichiWell » Sa 12. Mai 2018, 12:25

Kim hat geschrieben:
Fr 11. Mai 2018, 19:30
Hi ihr lieben

Wer bin ich? Was bin ich?
...
Ich war als Mann da.

So langsam weiß ich nicht mehr" was bin ich überhaupt".
Bin ich mehr Frau als Mann? ??
Hallo Kim,

ich sehe auf dem Bild einen Menschen, der authentisch wirkt. (flow)

Ist es dir denn sooo wichtig, ob du Mann oder Frau bist? Wenn ja, dann erforsche es. Wenn nein, dann genieße einfach dein Leben.

Du bist ein Mensch, der vom Aussehen her eher weiblich verortet wird. Und du stehst eben auf weibliche Wesen. Das ist doch nicht schlimm, sondern schööön. Und, dass du von Männern zum Tanzen aufgefordert wurdest ... was soll's! Solange sie akzeptieren, dass Nein auch Nein bedeutet, ist doch alles in Ordnung. Ich habe vor Jahren (damals 100% als Mann auftretend) erlebt, was es bedeutet, wenn NEIN nicht akzeptiert wird, und einmal mussten mich 3 liebe Mädels vor den extremen Zudringlichkeiten eines schwulen Mannes beschützen. Von daher kann ich jede Frau verstehen, wenn sie trotz klarer Ansage weiter belästigt wird.

Liebe Grüße )))(:
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1645
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 953 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 37 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Mo 14. Mai 2018, 10:30

Kim hat geschrieben:
Fr 11. Mai 2018, 23:37

Im Moment bin ich etwas konfus, weil es mir in der letzten Zeit schon häufiger passiert ist.

Was bin ich?????
Wer bin ich?????
Das habe ich mich auch schon oft gefragt. Die bisher passendste Antwort, die ich gefunden habe, war:

Das ist nicht wichtig und nicht feststellbar, denn es hat eine Komponente, die darauf hindeutet, dass etwas unveränderlich ist. Aus meiner Sicht verändere ich michh ständig. So wie ein Fluss sich im Verlauf immer wieder in seinem Charakter ändert.

Es kommt mir viel mehr darauf an, wie ich mich fühle. Das kann ich in jedem AUgenblick bestimmen und damit umgehen. Auch kann ich das Dritten gegenüber viel eher transportieren, da Andere es einfacher akzeptieren können, dass ich mich als Frau fühle, statt zu sagen. dass ich eine Frau bin, wovon ich auch nicht überzeugt bin.
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that made you smile ...

Kim
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 337
Registriert: Do 17. Dez 2015, 13:40
Geschlecht: Beides
Pronomen:
Membersuche/Plz: 26529
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 38 im Thema

Beitrag von Kim » Mo 14. Mai 2018, 12:32

Hi
@Michi
Ja du siehst auf dem Bild einen Menschen .
Aber dieser Mensch, führt wie so viele hier einen inneren Kampf mit seinem angeborenen Geschlecht.

Als was möchte ich gesehen werden?
In erster Linie natürlich als ein Mensch der immer positiv durch's leben geht.
Dann ist da Kim , die immer mehr Raum für sich fordert.
Den ich ihr aber nicht geben kann, sei es durch Familie, Arbeit, oder auch Freunde.
Also versuche ich meine inneren Gefühle dezent , nach außen hin sichtbar zu machen.
Für mich ist es ein Drahtseilakt, gehe ich zu weit mit meinem äußerem Erscheinungsbild ....ich weiß es nicht.

Mache ich zuwenig fehlt mir das Gefühl und die Bestätigung.
Ich lackiere meine Fußnägel, korrigiere meine Augenbrauen, lasse meine Haare immer länger wachsen.
Versuche, das was zwischen den Beinen ist so gut wie möglich zu verstecken.

Warum mache ich das ?
Damit das was ich in mir fühle , mit meinem äußerem einigermaßen in Einklang ist.
Ja... ich möchte als das das gesehen werden was ich vielleicht in meinem innersten wirklich bin "eine Frau "

@ Denies
An deiner Stelle wäre es mir sicher auch egal, du hast es ja bald geschafft.
Wünsche dir alles Gute für deine bevorstehende Gaop.

Liebe grüße Kim

Ps. Schreiben ist nicht so mein Ding , verzeiht mir wenn alles ein wenig Querbeet ist.
Ich kann besser Quatschen 😊

freudekuchen
Beiträge: 10
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 08:44
Geschlecht: Mann
Pronomen:
Wohnort (Name): Kaiserslautern
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 39 im Thema

Beitrag von freudekuchen » Mo 14. Mai 2018, 13:07

Als erstes sollte man die Person sehen was er ist EIN MENSCH.
Zweitens: Man soll sich selbst sehen wie man Fühlt Weiblich oder Mann
Ich werde als Mann gesehen wurde aber schon als eine Frau bezeichnet.
Nur das eigene innere sagt Dir wer oder was Du bist

LG Freudekuchen oder Mandy

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2843
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 852 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 40 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 14. Mai 2018, 19:03

Kim hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 12:32
...
Mache ich zuwenig fehlt mir das Gefühl und die Bestätigung. ...
Das kenne ich nur zu gut.
Ich nenne es den Leidensdruck.
Es bleibt einem früher oder später nix als dem nachzugeben - oder dran kaputt gehen.

Du kannst es nicht jedem recht machen.
Ich suche mir die Menschen aus, für die ich Kompromisse mache. Wenn ich so überlege sind das auch nur noch Job und Familie wobei ich in der Familie auch schon sein kann wie ich bin.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

Albert Einstein hat schon gesagt: Was im Internet steht stimmt immer!

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 638
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: Prinzessin
Wohnort (Name): Niederbayern, LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 41 im Thema

Beitrag von sbsr » Mi 6. Jun 2018, 12:37

Passend zum Titel hatte ich unlängst eine echt lustige Begegnung. Es war vor gut zwei Wochen am Fährhafen von John o' Groats an der Nordküste Schottlands. Meine Frau und ich standen zusammen mit geschätzt 100+x Wartenden am Anleger, wo die Fähre gerade festgemacht wurde. Als die Gangway schließlich geöffnet wurde, drückte sich als erstes eine Busladung älterer asiatischer Mitmenschen mit Gerangel auf die Fähre. Wir beobachteten das tragisch komische Treiben vom Anleger aus in aller Ruhe, wohl wissend dass die Fähre ausreichend Platz für alle bietet.

Eine aus einer Gruppe ebenfalls ruhig abwartender Damen mittleren Alters, von denen wir mittlerweile umgeben waren, winkte uns mit den Worten "Go ahead, girls!" durch, wobei sie mich noch von der Seite anschaute.

In dem Moment war ich echt am Grübeln, wie in aller Welt sie auf die Idee kam, mich als Mädchen einzustufen. Dunkel blaue Turnschuhe, Blue Jeans, burgunder farbene Daunenjacke, dunkel lila Rucksack und graue Wollmütze. Ich musste direkt an Eure Berichte denken, wo Ihr auch beschreibt urplötzlich im Männermodus als Frau angesprochen worden zu sein.

Scheinbar hat sich der Unisex Look bei Frauen schon so weit durchgesetzt, dass das gänzliche Fehlen femininer Attribute der Kleidung alleine nicht mehr reicht, als Mann erkannt zu werden.

Ich konnte mir den Kommentar "Just one girl" mit tiefer Stimme nicht verkneifen, und dachte mir im Stillen einmal mehr "wenn Du wüsstest".
LG, Svenja

Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

steffiSH
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 505
Registriert: Di 22. Jul 2014, 08:44
Geschlecht: mennchen
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 10249
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 42 im Thema

Beitrag von steffiSH » Mi 6. Jun 2018, 13:20

Kim hat geschrieben:
Fr 11. Mai 2018, 19:30
Hi ihr lieben

Wer bin ich? Was bin ich?

Ich hatte gestern wieder mal so ein Erlebnis.
Wir waren noch mit Freunden unterwegs zwecks Vatertag.
Zu später Stunde haben wir noch einen Abstecher bei einem großen Fest gemacht.
Tja. .und dort wurde ich zwei mal aufgefordert zum Tanzen. ...von Männern.
Habe dankend abgelehnt.
Ich war als Mann da.

So langsam weiß ich nicht mehr" was bin ich überhaupt".
Bin ich mehr Frau als Mann? ??

Anbei noch ein Foto von gestern Abend nachdem ich wieder zu Hause war.

Verwirrte grüße....Kim
Auf dem Foto siehst Du schon sehr weiblich aus, aber was ich sagen wollte: Das ist mit auch schon passiert - ich war im Sommerleid auf einem Markt, aber sonst dachte ich eindeutig männlich.Trotzdem hielten mich Leute (mit Migrationshintergrund) für weiblich. Es gibt halt immer wieder Menschen, die eine völlig andere Wahrnehmung besitzen. Seis drum.
sum sum sum - no Latein

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1365
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 918 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 43 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Mi 6. Jun 2018, 15:33

Mein Erscheinungsbild gibt einigen Mitmenschen Rätsel auf, weshalb die Anrede als Frau in letzter Zeit häufiger vorkommt. Vielleicht wollte z.B. die Flugbegleiterin neulich im Flieger besonders höflich sein, als sie mich mit "Dame" nach meinem Wunschgetränk fragte. Ich gebe zu, dass ich es ihr mit Dirndl (im Brustbereich ausgestopft!), Frisur, Rouge und Lippenstift nicht leicht gemacht habe. Da für mich die Anrede als Herr oder Frau gleichwertig ist, habe ich sie nicht korrigiert.
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 758
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1083 Mal
Danksagung erhalten: 1013 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 44 im Thema

Beitrag von Anja » Mi 6. Jun 2018, 15:57

Moinsen,

ich bin neulich in einem Wildpark eine Treppe von einem Aussichtsturm hinaufgekraxelt. Auf der Treppe war z.b. auch eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter unterwegs. Wegen der Gefahr, das Kinder über die Brüstung stürzen könnten, dürfen sie nicht getragen werden. Da ein Kind natürlich langsamer als Erwachsene die Stufen hochkommt, sagte sie zu ihrer Tochter, als sie mich sah: "Komm mal zur Seite, wir lassen erstmal die Dame vorbei"
Ich glaube, in den zwei Jahren als Vollzeitfrau, ist es das erste Mal, das ich so betitelt wurde. Fühlte sich gut an (he)
Also, so lange ich meinen Mund nicht aufmache, gehts :lol:

Grüße
die Anja
"Ein in sich gespaltenes Haus kann keinen Bestand haben"

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 638
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: Prinzessin
Wohnort (Name): Niederbayern, LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 45 im Thema

Beitrag von sbsr » So 10. Jun 2018, 10:39

Gestern war ich zum ersten Mal so richtig in der Öffentlichkeit, also außerhalb des Stammtischs. Wie vermutet wurde gekuckt und gekuckt. Nein, keine Einbildung, Beobachtung. Natürlich gab es reichlich Passanten, die uns überhaupt nicht bewusst wahrgenommen haben. Von denen, die es taten, haben sehr viele einen zweiten Blick riskiert und den "Fehler" meiner Erscheinung offensichtlich erkannt.

Insofern hat sich meine Erwartung hinsichtlich Wahrnehmung oder Passing komplett bestätigt: unauffällig genug um übersehen zu werden, aber weit weg davon auch auf den zweiten Blick durch zu kommen.
LG, Svenja

Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“