Wie werdet ihr wahrgenommen
Wie werdet ihr wahrgenommen - # 2

allgemeiner Austausch
Antworten
Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1881
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1471 Mal
Danksagung erhalten: 1671 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 16 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Di 9. Mai 2017, 22:15

Ich schreibe noch mal. Am 1. Januar , Abends in Warnemünde , Warenemünder Turmleuchten , ich stehe am Getränkestand , Glühwein , ich werde gefragt . . Bin ich Mann oder Frau. Upps . Ich dachte ich bin Mann. Ich wurde dann eingeladen von den Mädels. In der Bar wurde der Abend lang .
LG Simone
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Lalilaluna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 175
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: immer mehr Frau :)
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 17 im Thema

Beitrag von Lalilaluna » Fr 12. Mai 2017, 23:05

Hallo Kim (und alle anderen natürlich auch :wink: )

sowas passiert mir immer mal wieder -- obwohl es den "richtigen Männermodus" bei mir ja nicht wirklich gibt :) Vor allem von hinten -- in öffentlichen Toiletten, wo die "richtigen" Männer dann erst nochmal geguggt haben, ob sie hier falsch sind oder ich :mrgreen: , beim Einkaufen, in der Stadt, ...
Oder wenn so Halbstarke mit ihren aufgemotzten Autos von hinten kommen und es dann auf meiner Höhe so richtig röhren lassen ... -- wers braucht ... ;)

LG, Lalilaluna

Miriam_KL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 71
Registriert: Di 18. Jul 2017, 21:18
Pronomen:
Wohnort (Name): Kaiserslautern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 18 im Thema

Beitrag von Miriam_KL » Fr 28. Jul 2017, 11:26

Hallo, wusste nicht so genau, wo ich den Hinweis einstellen könnte. Er ist vielleicht auch nicht so wirklich interessant, aber da haben sich wohl auch wieder einige Leute Gedanken gemacht ... gefunden bei n-tv:

Niederländische Bahn streicht "Dames en Heren"

Die niederländische Bahn möchte ihre Fahrgäste künftig nicht mehr mit "Damen und Herren" beziehungsweise "Dames en Heren" ansprechen. Der Grund? Man möchte auch alle mit einbeziehen, die sich nicht davon angesprochen fühlen. In einer Mitteilung heißt es: "Liebe Damen und Herren, Jungen und Mädchen, LGBTQIAer und alle mit gültigem Fahrausweis - wir finden das etwas lang. Und doch finden wir es wichtig, dass sich jeder bei uns willkommen fühlt." Daher wolle man nun nur noch "Beste reizigers" sagen, also "Liebe Reisende".

Und falls Sie sich nun fragen, was LGBTQIA bedeutet, das ist eine Abkürzung, die auf Englisch für Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer, Intersexual, Asexual steht. Die schließt also nicht nur Homo-, Bi- und Transexuelle mit ein, sondern auch für Intersexuelle (ohne eindeutiges Geschlecht) und Asexuelle (ohne sexuelles Interesse). "Queer" ist ein Oberbegriff für alle, die nicht heterosexuell sind. Und man kann der niederländischen Bahn insofern recht geben, als das wirklich sehr, sehr lang ist.

Liebe Grüße
Miriam
Ich liebe Feinstrumpfhosen und Pumps!

Martin-a
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 494
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 13:47
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 19 im Thema

Beitrag von Martin-a » Fr 28. Jul 2017, 12:02

Hallo

Früher war ich, noch mit vollem Haar, auch hin und wieder berockt unterwegs gewesen. Vor allem bei langem Haar, wurde ich manchmal als Frau betitlet.

Interessanterweise, seit mein Verdeck sich lichtet, war das niemals mehr vorgekommen. Gut, habe auch seit längerem kein langes Haar mehr.

LG Martin-a
Eigentlich schwimme ich nicht gegen den Strom. Ich stehe am Rand des Stromes und schaue den anderen Normalos zu, wie sie der Masse hinterherschwimmen und der erste in einem Wettbewerb sein wollen, den sie nicht gewinnen können.

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1206
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 20 im Thema

Beitrag von Magdalena » Sa 29. Jul 2017, 07:18

Hallo,

also wenn ich en femme unterwegs bin, werde ich meist als Frau angesprochen und auch so wahrgenommen. Und es sind in den letzten Jahren einige Begenungen gewesen, die in meinem Gedächtnis hängengeblieben sind.
So war es einmal auf einem Parkplatz eines Hotels. Es war eng, und ich musste mehrmals Anlauf nehmen um einzuparken. ein Herr der alles "ganz genau beobachtete" , war der Meinung, ich hätte das ander Fahrzeug gerammt.
Nur es gab keine Spuren. der Herr beruhigte sich nicht.Ich erfüllte wohl dessen nbild von Frau am Steuer. Andere Hotlegäste, welche die Szene ebenfalls mitbekommen hatten, standen mir bei. Mit den Worten, "Der Herr solle doch die Frau (mich) nicht verückt machen." Selbst in der Hotellobby wudre ich angesprochen, ob bei mir alles in Ordnung sei.

Viele Grüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Lalilaluna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 175
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: immer mehr Frau :)
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 21 im Thema

Beitrag von Lalilaluna » Sa 29. Jul 2017, 21:34

Hallo, ich nochmal ;)

Ich war letztes Wochenende mit einer guten Freundin und ihrer Schwester auf einer Party, so ganz "normal" wie immer, mit hellblauer Skinny-Jeans (mit einem Riss am linken Knie ... :P ), lilanem und drüber dunkel-beerefarbenem Top, meiner Umhängetasche und am Anfang noch mit pinken Chucks, später barfuß wie die meisten :) Also für mich eben normal :D -- und gleich wie wir gekommen sind sind wir von einer Bekannten meiner Freundin mit "Hallo Mädels" begrüßt worden :()b Ich glaube wenn meine Freundin es ihr nicht gesagt hätte hätte sie es nicht so schnell gemerkt ... Dafür hat ihre Bekannte mich extra umarmt -- vllt findet sie es ja auch gut? Ich glaub die muss ich nochmal treffen ... ;)

Und später wollte doch wirklich ein jüngerer Mann mit mir tanzen. Oh nee, was mach ich jetzt :?: -- ich steh doch nicht auf Männer ... Naja ich hab ihn einfach schön ignoriert -- soll er sich doch denken "so ne Zicke" :P

Und nee, ich war nicht geschminkt, so ganz natürlich ... Aber ich glaub bei mir liegt auch viel an meiner Figur und daran, wie ich mich bewege -- hab ich ja schon mal was davon geschrieben. Wenn jetzt noch mein Gesicht "tageslichttauglich mädelsmäßig" wird ... (flo)

LG, Lalilaluna ))):s

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1881
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1471 Mal
Danksagung erhalten: 1671 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 22 im Thema

Beitrag von Simone 65 » So 30. Jul 2017, 02:13

Hallo Lalilaluna. Tanzen , gebe Dich einfach hin . Als mir das , das erste mal passiert , ein Mann möchte mit mir tanzen . Ich habe mich gedreht . Er hat mich geführt . Las es zu . Tanzen ist doch so schön . Liebe Grüße Simone

Ich stehe nicht auf Männer . Ganz bestimmt nicht .
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Lalilaluna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 175
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: immer mehr Frau :)
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 23 im Thema

Beitrag von Lalilaluna » So 30. Jul 2017, 13:52

Hallo Simone,

nee, mit führen wäre da nix gewesen, es war ja Disco und nicht so "normal" :D Und es ist ja mitten auf der Tanzfläche gewesen. Ja, kommt nicht so ganz klar raus, wie ich es das letzte Mal geschrieben habe ;) Naja ich war auf jeden Fall voll unsicher was ich jetzt machen soll ... -- hab einfach weitergetanzt und ihn nicht so wirklich beachtet ...

Und ja, mich einfach hingeben geht da auch -- egal ob jetzt alleine tanzen, zu zweit oder zu noch mehrt ;) -- jaaa es wurde später noch etwas wild :mrgreen:

LG, Lalilaluna ))):s

Exuser-2018-07-15

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 24 im Thema

Beitrag von Exuser-2018-07-15 » So 30. Jul 2017, 16:49

IMG_9265T2.jpg
Simone 65 hat geschrieben:
So 30. Jul 2017, 02:13
Hallo Lalilaluna. Tanzen , gebe Dich einfach hin . Als mir das , das erste mal passiert , ein Mann möchte mit mir tanzen . Ich habe mich gedreht . Er hat mich geführt . Las es zu . Tanzen ist doch so schön . Liebe Grüße Simone
Genau so halte ich es auch, liebe Simone. Tanzen = Party = Spaß + Lebensfreude. Da sind die Ressentiments auf meiner Seite ziemlich runtergeschraubt. Es gehört trotzdem immer etwas Augenmerk dazu. Manchen Typen sehe ich an, dass sie einen Tanz sehr wahrscheinlich als Einverständnis für Initimitäten auffassen würden. Denen tanze ich ausnahmsweise auch recht schnell davon. Aber sonst ...
Mir steckt noch der allwöchentliche Tanz-Marathon der letzten Nacht in den Knochen (wohlgemerkt ohne Alkohol, den ich nicht brauche). Die Erlebnisse passen m.E. genau in diesen Thread.
Ich war eine der ersten Ankömmlinge und hatte dadurch einen recht guten Überblick, dass ich von knapp 80 Leuten die einzige Transfrau war. Das ist in den meisten Clubs so, in die ich gehe. Mit dem Einlass hatte ich noch nie Probleme. Transphobe Clubs hab ich zum Glück immer schon im Vorhinein abgecheckt und als solche erkannt, um nicht umsonst hinzufahren. Ich gehe bislang grundsätzlich alleine aus, hab öfter irgendein Date, aber das betrachte ich eher als Nebensache. In erster Linie will ich meinen Gefühlen Ausdruck verleihen - erst recht nach einer frischen emotionalen Enttäuschung - und das kann ich beim Tanzen am besten.

Da das Motto 'bizarr und hedonistisch' lautete, zog ich mein Neckholder-Kleid mit pailettengeschmücktem Halsrund und Rückendekolleté, die obligatorischen ellenbogenlangen schwarzen Handschuhe und halterlose Strapse an. Dazu kam mein schwarzer Kopfschleier mit Seidenrose und Federn (auf dem Foto). Ich nenne das 'Engel der Nacht'. Leider hab ich kein Bild vom Gesamtkunstwerk. Der Aufwand zum Fotografieren vorm Weggehen war mir bislang zu groß (ich mag keine Handy-Schnellschüsse, sondern mache genau inszenierte Fotografien).
Ziemlich hemmungslos eröffnete ich die Tanzfläche. Nicht aus Egomanie, sondern weil ich einfach tanzen will und es nicht mehr aushalte. Es dauert mir zu lange, bis sich andere endlich aufraffen. Außerdem ist es ein herrliches Gefühl, das gesamte Parkett für sich alleine zu haben. Ja ja, zugegeben, es ist schon berauschend, im Augenwinkel zu sehen, von allen genau beobachtet zu werden. Nach zehn Minuten kommen sie dann und es geht ab ;-)
Ich bin nun auch schon eine reife Dame, aber die jungen Kerle Mitte zwanzig scheint das nicht zu stören. Gerade sie sind sehr offen, höflich, freundlich. Sie beobachten mich manchmal recht lange, bis sie dann plötzlich vor mir stehen. Wir tanzen ein Stückchen (wer Techno kennt, weiß, dass so ein Stück lang sein kann und viel Puste braucht, will man richtig loslegen), quatschen ein wenig und trennen uns wieder. Berührungen an den Händen und an der Taille sind kein Tabu. Bei mehr wird sehr anständig vorher gefragt: "Darf ich dich anfassen?" Tja, dann kommen zärtliche Streicheleinheiten, Küsse auf Schultern, Arme, Hals und in die Achseln - im blitzenden Laserlicht zu heißen Rhythmen. (ki) Mein narkotisches Parfüm scheint ein Übriges zu tun ... Alles zwangslos, unverbindlich, unaufdringlich. Solche Küsse sind kein Geschlechtsverkehr. Niemand ist bislang auf die Idee gekommen, mich deshalb respektlos zu behandeln.

Ganz anders verhalten sich die Frauen: Egal, ob Mitte zwanzig oder um die vierzig, sie sind sehr schnell auf Tuchfühlung - ohne zu fragen. Küsschen auf die Wange - was sich kein Mann traut - kommen wie aus der Pistole geschossen. Auch die Komplimente sind persönlicher. Nach drei Stunden und dem zweiten Paar Schuhe musste ich erstmalig verschnaufen. Ein amorgleicher Jüngling legte vorsichtig seinen Arm um mich und meinte, dass er begeistert sei von meinem Tanzstil und verstehe, dass ich geschafft wäre. Ich konnte ihn nicht davon abhalten, mir einen (alkoholfreien) Drink auszugeben. Eine Frau, die mit ihrem Partner tanzte, zog mich einfach hoch, küsste mich und sagte: "Du bist wunderschön." (he) Das gab mir eine Menge Kraft für die nächsten Moves. Auf der einen Seite die Verhaltensweise eines Gentleman, auf der anderen die einer etwas ungezähmte Lady ;-)

Bei Männern und Frauen bemerke ich immer wieder, wie neu für sie als CIS-Menschen diese Erfahrung zu sein scheint. Nur wenige hatten jemals Kontakt zu einer Transfrau. Sie sind offenbar fasziniert, fühlen sich stark angezogen und überwinden - falls vorhanden - jegliche Vorurteile. Ich habe das Gefühl, von ihnen als Mensch gemocht zu werden. Es spielt für sie überhaupt keine Rolle, in welche Schublade sie mich dabei stecken müssten oder könnten. Wie schon oft an anderer Stelle geschrieben, scheint das ohnehin ein Trans*hausgemachtes "Problem" zu sein, das die Leute draußen nicht die Bohne interessiert. Natürlich haben mich alle als Transfrau wahrgenommen. Nur auf Fotos und bei ganz flüchtigem Vorbeigehen werde ich für eine Bio-Frau gehalten. Das tut mir jedoch überhaupt nicht weh. Ich jage keinem Hirngespinst hinterher, was für mich ohne HET und GAOP einfach nicht erreichbar ist. Jede(r) hat ganz eigene Ansprüche und Voraussetzungen, um irgendwann endlich glücklich sein zu können. Deshalb ist ja Trans* so dermaßen komlex und ungeachtet endloser Versuche niemals vollständig 'kategoriersierbar'. Aber das ist ein anderes Thema.

Eine besondere Bekanntschaft der letzten Nacht war eine Dame, die bei einem Sozialdienst arbeitet und viel mit Trans* zu tun hat. Das passt jetzt auch gut in den nie erlöschenden Thread "Begegnung in der Stadt":
Sie sprach ganz von sich genau das Thema an, das auch hier kontrovers diskutiert wird. Ihrer Ansicht nach hätten leider sehr viele Transpersonen kein Gefühl für das Maß der Dinge. Sie wäre genervt davon, überschminkte und überstylte Leute zu erleben, die dadurch aus der Rolle fielen, jedoch vehement auf die Anerkennung ihrer hervorragenden Angepasstheit pochten. Sie freute sich über mein stilvolles Outfit - genau passend zum Motto und eben doch überhaupt nicht schrill und aufdringlich. Das war ihre subjektive Meinung. Zweifellos mochte es auch andere Ansichten gegeben haben, die mir aber nicht unterkamen, weder direkt noch indirekt.

Die Damen wunderten sich, wie lange ich auf meinen 10cm Heels tanzen konnte. Die meisten trugen flache Schlappen. Mein nächstes Wechsel-Paar hatte dann nur noch 8cm Pfennig, das letzte 5cm Block ;-) Ein Schauspieler kam auf mich zu und meinte dasselbe, weil er nämlich vor kurzem eine Frau spielen musste und ihm noch immer die Füße von den hohen Schuhen schmerzten - der Arme ;-D

Das Highlight waren zweifelsfrei drei brasilianische Tänzerinnnen. Sie führten einen kleinen Event mit bunten Federn und Puscheln (888) (ap) auf und mengten sich ein paar Stunden danach unters Party-People. Ich nahm die letzten Kräfte zusammen und ertanzte mir einen Platz, denn sie waren selbstverständlich heiß begehrt. Auch ihnen war es egal, was ich nun wäre, schon drehte ich mich mit einer dunkelhäutigen Schönheit im Kreis, die in ihrer rhythmischen Anmut einem exotischen Traum entsprungen schien. Dieses Feuer zu spüren war ein hinreißendes Erlebnis für mich. Ich fühle noch immer das seidige Haar, das mir gegen die Wangen peitscht, und ihre samtweiche Haut an meinen Armen. (he)

Ich bin sehr dankbar, diese Erlebnisse haben zu dürfen, weil es nichts Schöneres für mich gibt, so akzeptiert und sogar gemocht zu werden, wie ich bin. Mag ich auch erst mit 45 Jahren meine Identität gefunden haben, so trauere ich den verlorenen Jahrzehnten nicht hinterher, sondern sammle Glücksmomente, an die ich mich erinnern kann, wenn ich die Äugelein für immer schließe.

LG
Tara
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Exuser-2018-07-15 am So 30. Jul 2017, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2557
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2479 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 25 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » So 30. Jul 2017, 17:01

Danke Tara für deinen tollen Bericht, ungezwungen durchs Leben, und das mit Genuss.

Gruß Tatjana

Kim
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 332
Registriert: Do 17. Dez 2015, 13:40
Geschlecht: Beides
Pronomen:
Membersuche/Plz: 26529
Hat sich bedankt: 654 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 26 im Thema

Beitrag von Kim » Fr 11. Mai 2018, 19:30

Hi ihr lieben

Wer bin ich? Was bin ich?

Ich hatte gestern wieder mal so ein Erlebnis.
Wir waren noch mit Freunden unterwegs zwecks Vatertag.
Zu später Stunde haben wir noch einen Abstecher bei einem großen Fest gemacht.
Tja. .und dort wurde ich zwei mal aufgefordert zum Tanzen. ...von Männern.
Habe dankend abgelehnt.
Ich war als Mann da.

So langsam weiß ich nicht mehr" was bin ich überhaupt".
Bin ich mehr Frau als Mann? ??

Anbei noch ein Foto von gestern Abend nachdem ich wieder zu Hause war.

Verwirrte grüße....Kim
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1881
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1471 Mal
Danksagung erhalten: 1671 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 27 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Fr 11. Mai 2018, 19:56

Heute zurück vom Edeka . Ich nehme oft den Ortsbus . Ich muss mit meiner Tasche warten . Ich rede mit dem Busfahrer , ein älterer , türkischer Busfahrer. Sehr nett , ich bin immer sein Mädchen .
LG Simone
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

ChrisTina73
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 397
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz: Dortmund / Unna u. Umkreis
Hat sich bedankt: 507 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 28 im Thema

Beitrag von ChrisTina73 » Fr 11. Mai 2018, 20:53

Hallo Kim,

also wenn Du so wie auf dem Foto unterwegs warst, wirst Du von mir eindeutig als Frau wahrgenommen. Vielleicht warst Du in Gedanken als Mann "alter Ego" aber für mich sendet das Bild eindeutig weibliche Signale aus.

LG

ChrisTina
Der Weg hinein scheint für viele rückblickend der Schwierigste, aber auch nur, weil sie den Weg heraus noch nicht gefunden haben...

ponygirl
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 20:17
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 29 im Thema

Beitrag von ponygirl » Fr 11. Mai 2018, 21:32

Kim hat geschrieben:
Fr 11. Mai 2018, 19:30
Hi ihr lieben

Wer bin ich? Was bin ich?

Ich hatte gestern wieder mal so ein Erlebnis.
Wir waren noch mit Freunden unterwegs zwecks Vatertag.
Zu später Stunde haben wir noch einen Abstecher bei einem großen Fest gemacht.
Tja. .und dort wurde ich zwei mal aufgefordert zum Tanzen. ...von Männern.
Habe dankend abgelehnt.
Ich war als Mann da.

So langsam weiß ich nicht mehr" was bin ich überhaupt".
Bin ich mehr Frau als Mann? ??

Anbei noch ein Foto von gestern Abend nachdem ich wieder zu Hause war.

Verwirrte grüße....Kim
Hallo Kim,.

du bist eindeutig Frau ( und sehr gutaussehend).

Liebe Grüße Nina

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 487
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 937 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Gender:

Re: Wie werdet ihr wahrgenommen

Post 30 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Fr 11. Mai 2018, 23:17

Hallo Kim,

ich könnte es nicht treffender sagen, wie Nina.

Liebe Grüße
Bea
future is female

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“