Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers
Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers - # 7

allgemeiner Austausch
Antworten
Viggy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 128
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 14:06
Geschlecht: wennlich
Pronomen:
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 91 im Thema

Beitrag von Viggy » Mi 16. Mai 2018, 15:38

Ich bin Bayer, inzwischen schon fast Urbayer, aber die CSU habe ich schon lange nicht mehr gewählt, in erster Linie, weil ich es satt habe, dass hier vor lauter Geldgier im Namen des Wachstums alles kaputtgebaut wird. ALles wird überfüllt, Baugrund ist schon fast unbezahlbar. Und haben tun wir hier in Bayern sowieso nichts davon, im Speckgürtel von München geht die Lebensqualität den Bach runter und was zusätzlich in die Staatskasse kommt, wird im Rahmen des Länderfinanzausgleichs nach Berlin überwiesen.

Aber obwohl die CSU für mich ein rotes Tuch ist, möchte ich mich doch ein wenig auf ihre Seite stellen. Ich muss zugeben, ich habe mich noch nicht genau darüber informiert was im einzelnen in den neuen Gesetzen steht. Aber wieviele jener Bürger, die jetzt entrüstet auf die Straße gehen, gehören dann zu denen, die am lautesten über Versäumnisse der Polizei plärren, wenn irgendwo ein Anschlag nicht rechtzeitig aufgedeckt werden konnte, oder mal wieder ein Kinderpornoring viel zu spät ausgehoben wurde.

Natürlich hinterlassen alle Gesetze solcher Art ein mulmiges Gefühl, aber muss man immer nur negative Absichten unterstellen? Wie schon anfangs erwähnt, die CSU habe ich schon lange nicht mehr gewählt, werde ich auch weiterhin nicht, AfD schon gar nicht, sondern Grün. Aber vielleicht geht es ja doch auch ein wenig um unsere Sicherheit?

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2166
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 92 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Mi 16. Mai 2018, 15:47

Hallo Viggy,

ich bin ja am Starberger See geboren und in Pöcking aufgewachsen. Das Geschehen in Bayern verfolge ich sein 1969 nur noch aus der Ferne aber du hast recht mit deiner Einschätzung, wie die dinge so laufen. Das ist bei uns hier im Hohen norden an der Küste auch nicht anders. Alle attraktiven Flächen werden bebaut und Windmühlen verschandeln durch ihre große Vielzahl mittlerweile die Landschaft. Gut, das eine, was man will und das andere, was dafür erforderlich ist. Ein großer Teil der Windmühlen produzieren Strom nur zur garantierten Geldgewinnung für die Besitzer. Der Strom selbst kann wegen fehlender Leitungen nicht abgeführt werden und geht vielfach kurzgeschlossen einfach in den Boden; schade eigentlich und da wären wir wieder bei Geldgier und Politik...
Zu meiner Zeit bei den Gebirgstruppen gab es damals noch die Bayerische Grenzpolizei; jetzt soll sie ja wieder eingeführt werden.

LG, Ulrike-Marisa

...mein Herz schlägt links (he) ))):s

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 680
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Gender:

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 93 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Mi 16. Mai 2018, 15:56

Viggy hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 15:38
Aber obwohl die CSU für mich ein rotes Tuch ist, möchte ich mich doch ein wenig auf ihre Seite stellen. Ich muss zugeben, ich habe mich noch nicht genau darüber informiert was im einzelnen in den neuen Gesetzen steht.
Zumindest kannst du auf SPON nachlesen, wie CSU-Herrmann mit Kritik zum Polizeiaufgabengesetz umgeht - eine Mischung aus "Irreführung, Gegner-Abwertung, Bigotterie, Unverständnis demokratischer Diskussion, Tribalismus und Trumpismus durch vorsätzliche Verwechslung von Fernsehen und Realität": "Verbale Schlammlawine aus der CSU"
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12726
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 567 Mal
Danksagung erhalten: 4075 Mal
Gender:

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 94 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 16. Mai 2018, 16:36

Moin,

ich wundere mich, was dieser "Aprilscherz" an Diskussionsstoff hergibt (smili) - dabei haben wir Mitte Mai überschritten (cow)
Das mag auch mit daran liegen, dass ein "wahrer Kern" entdeckt und diskutiert worden ist.
Ein Interesse ist durchaus zu vermelden, wenn ich mir die Zahl der Aufrufe und die Zahl der Antworten anschaue.

Wo wir gerade bei unserem Heimatminister sind.
Ich möchte noch einmal auf ein anderes Thema aufmerksam machen, das (leider) bisher nicht so viel Diskussionsstoff geboten hat.
Meine Befürchtungen in Hinblick auf die gesetzlichen Änderungen wegen Einrichtung einer "dritten Option" hatte ich hier geäußert und zusammengefasst:

Intersexuelle Menschen:
individuell
selbstbestimmt und
selbstbewusst
statt fremdbestimmt
mit Zwangsbeschluss!
(https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 59&t=16096)


Was das soll? )))(:

Ich möchte für mich nicht die "dritte Option", obwohl ich die Initiative immer unterstützt habe!
Ich möchte auch nicht "sonstiges" oder "anderes" sein!
Ich möchte, dass intersexuelle Menschen selbst über ihren Geschlechtseintrag entscheiden!
(natürlich möchte ich, dass JEDER MENSCH über (s)einen Geschelchtseintrag entscheiden kann; aber hier geht es erst einmal um intersexuelle Menschen)

Gruß
Anne-Mette

juli
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 140
Registriert: So 30. Mär 2014, 21:27
Geschlecht: je nach Stimmung
Pronomen:
Membersuche/Plz: 7000
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 95 im Thema

Beitrag von juli » Mi 16. Mai 2018, 18:22

Die Zukunft war früher auch besser

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 967 Mal
Danksagung erhalten: 1438 Mal

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 96 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mi 16. Mai 2018, 19:09

Ulrike-Marisa hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 14:27
Da braucht es m.E. keinen Wahlführerschein, um seine Meinung in einer Wahl kundtuen zu können.
Hallo Ulrike,

was war denn an dem Zusatz: "... was aber ebenfalls nur auf den ersten Blick eine gute Idee ist." nicht zu verstehen? Das Eine ist so unsinnig wie das Andere.


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 967 Mal
Danksagung erhalten: 1438 Mal

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 97 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mi 16. Mai 2018, 19:34

Viggy hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 15:38
Aber obwohl die CSU für mich ein rotes Tuch ist, möchte ich mich doch ein wenig auf ihre Seite stellen. Ich muss zugeben, ich habe mich noch nicht genau darüber informiert was im einzelnen in den neuen Gesetzen steht.
Hier mal eine Zusammenfassung: Bayerns neue Geheimpolizei

Es ist eigentlich gar nicht so schwer etwas zu finden, wenn man sich informieren will. :wink:
Viggy hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 15:38
Aber wieviele jener Bürger, die jetzt entrüstet auf die Straße gehen, gehören dann zu denen, die am lautesten über Versäumnisse der Polizei plärren, wenn irgendwo ein Anschlag nicht rechtzeitig aufgedeckt werden konnte, oder mal wieder ein Kinderpornoring viel zu spät ausgehoben wurde.
Vorsicht mit solchen Äußerungen!

Es gibt keine Rechtfertigung, Menschen, die ihr Demonstrationsrecht in Anspruch nehmen, pauschal zu diffamieren.

Damit stößt du ins gleiche Horn wie der bayrische Innenminister Herrmann: Verbale Schlammlawine aus der CSU
Viggy hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 15:38
Natürlich hinterlassen alle Gesetze solcher Art ein mulmiges Gefühl, aber muss man immer nur negative Absichten unterstellen? Wie schon anfangs erwähnt, die CSU habe ich schon lange nicht mehr gewählt, werde ich auch weiterhin nicht, AfD schon gar nicht, sondern Grün. Aber vielleicht geht es ja doch auch ein wenig um unsere Sicherheit?
Nein. Es geht nicht um unsere Sicherheit. Es ist Wahlkampf, und es geht um Stimmenfang und die Gelegenheit, Machtbefugnisse auszuweiten, die selbst der Polizei zu weit gehen.

Neues Polizeigesetz in Bayern wird verabschiedet Zitat:
„Das Polizeiaufgabengesetz enthält Regelungen, die nicht dazu dienen, das Vertrauen zwischen der Bevölkerung und der Polizei zu stabilisieren“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek, am Montag dieser Zeitung. „Sie sind eher darauf angelegt, Misstrauen in den Staat zu säen.“ Er fügte hinzu: „Man sollte sich gut überlegen, ob man ein solches Gesetz haben möchte. Es ist mit einer bürgernahen Polizei nicht mehr in Einklang zu bringen.“
Also bitte bitte etwas mehr Vorsicht, mit dem was du schreibst. )))(:


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1194
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1487 Mal
Danksagung erhalten: 584 Mal

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 98 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mi 16. Mai 2018, 20:17

Hahaha, was musste ich gerade lesen?
https://web.de/magazine/politik/polizei ... d-32965768
Zitat: aus diesem Bericht: Bayern räumt seiner Polizei eine ungewöhnliche Fülle an Möglichkeiten ein. Bundesinnenminister Horst Seehofer wünscht sich das auch auf Bundesebene
Interessant finde ich auch folgendes Zitat aus dem Bericht:
Das Bundesverfassungsgericht habe den Begriff der drohenden Gefahr eben nicht pauschal gehalten, sondern auf die Terrorismusbekämpfung bezogen.
"Das bayerische Gesetz weitet ihn aber auf ganz viele Bereiche aus",
Nachdenkliche Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 967 Mal
Danksagung erhalten: 1438 Mal

Re: Crossdressing steht vermutlich auf der Verbotsliste des Heimatministers

Post 99 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mi 16. Mai 2018, 20:30

Jasmine hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 20:17
Hahaha, was musste ich gerade lesen?
https://web.de/magazine/politik/polizei ... d-32965768
Und weiter ... Proteste gegen Polizeigesetz - Joachim Herrmann spricht von "Lügenpropaganda".
Das klingt ja fast wie der O-Ton von Pegida. (poli)
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“