Wer lässt sich in naher Zukunft in Essen die GAOP machen
Wer lässt sich in naher Zukunft in Essen die GAOP machen

Antworten
DeniesundUlla
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 67
Registriert: So 14. Aug 2016, 01:50
Geschlecht: F+F
Pronomen:
Wohnort (Name): Mettmann
Membersuche/Plz: 42
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Wer lässt sich in naher Zukunft in Essen die GAOP machen

Post 1 im Thema

Beitrag von DeniesundUlla » Do 22. Jun 2017, 23:31

Hallo zusammen,
gibt es jemand der demnächst in einer der beiden Kliniken in Essen die GAOP machen läst?
oder zur Zeit auch dort ist.

Da ich mir die Kliniken schon mal etwas unter die Lupe nehmen möchte, könnte ich das ganze mit einem Besuch verbinden.

Über eine positive Antwort würde ich mich freuen

LG Denies

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2190
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1286 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wer lässt sich in naher Zukunft in Essen die GAOP machen

Post 2 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 23. Jun 2017, 08:06

Huhu,

ich werde noch Vorgespräche führen mit Dr. Heß (Uniklinik Essen) und Prof. Dr. Krege / Dr. Schwerfeldt-Bohr (Huyssenstift Essen). Das wird aber noch dauern. Momentan tendiere ich eher zur Krege, da ich dort bei der Korrektur-OP auch gleich den Brustaufbau machen könnte. Ich will mir aber natürlich erstmal an beiden Stellen einen persönlichen Eindruck verschaffen. Da ich momentan noch in einem befristeten Arbeitsverhältnis stehe, wäre es unklug, die Sache jetzt in Angriff zu nehmen.

Liebe Grüße
Michelle
Zwischen Schatz und Schaahaaatz liegen oft einige hundert Euro!

Manu.66
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 508
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:10
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hage
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wer lässt sich in naher Zukunft in Essen die GAOP machen

Post 3 im Thema

Beitrag von Manu.66 » Fr 23. Jun 2017, 15:51

Hi Mädels!

Nach kurzem E-Mail Austausch, den Dr. Heß persönlich und immer unmittelbar mit mir führte, hatte ich am 29. Mai ein erstes Vorgespräch bei ihm im UKE.

Ich wurde sehr nett, respektvoll, kompetent und freundlich in angenehmer Umgebung behandelt.

Wir hatten zusammen ein ausführliches, ambulantes Beratungsgespräch, in dem ich umfassend über die operative Technik sowie mögliche Risiken und Komplikationen aufgeklärt wurde. Dr. Heß malte alles sehr detailliert auf ein Stück Papier und ich bemühte mich, alle Infos mitzuschreiben. "Sie brauchen nicht mitzuschreiben", sagte er mir, "Sie bekommen meine Notizen im Original mit!"
Hatte ich schon erwähnt, das es sich bei dem Oberarzt Dr. Jochen Heß um einen sehr netten Mann handelt? Okay, hiermit habe ich es getan!
Zum Schluss hat er mich noch kurz untersucht. (Verdammt, es war an diesem Tag nahezu 30 Grad heiss in Essen und ich hatte schon ganz schön geschwitzt!)

Nach kurzer Wartezeit hat Dr. Heß mir dann die Originalschrift seiner Notizen ausgehändigt, wahrscheinlich hat er sich selbst eine Fotokopie erstellt.

Wir haben uns sehr nett verabschiedet.

Nur wenige Tage nach dem Besuch in Essen (mit Datum vom 30.05.) erhielt ich Post vom UKE, in dem Dr. Heß mir auf zwei Seiten nochmals alles schriftlich niedergelegt hat.

Zusammenfassend in dem Schreiben hält er fest: "Aus urologischer Sicht bestehen keine Kontraindikationen gegen die oben genannte und medizinisch indizierte Genitalangleichung von Mann zu Frau ...
sind wir gerne bereit, zusammen mit der Patientin die Operation zu planen."

Na bitte! Meine Wahl steht fest: UKE Oberarzt Dr. Jochen Heß und sein Team!

Liebe Grüße
Manuela

PS Die OP im UKE besteht auch aus zwei Teilen, wobei im zweiten Abschnitt gleichzeitig ein Brustaufbau bds erfolgen könnte. (Laut Schreiben Dr. Heß)
Mein Lebensmotto: "Ich kann, weil ich will, was ich muss." (Kant)

Antworten

Zurück zu „NRW & Mitte der Republik“