Ferien in Berlin
Ferien in Berlin

Antworten
Gabriella
Beiträge: 14
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 21:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Ferien in Berlin

Post 1 im Thema

Beitrag von Gabriella » So 8. Dez 2013, 12:33

Hallo Zusammmen
Ich möchte im verlauf von den nächsten zwei wochen ein paar Tage als Femme Ferien machen.

Was ich den Ferien machen möchte, einfach als Frau 2-3 Tage Ferien geniessen.
Meine gedanken ziehen mich immer wieder nach Berlin.

-Habt ihr mir evt. einige Tipps, zb. in welcher Region von Berlin fühlt mann(Frau) sich wohl?
-Kennt jemand vielleicht einige Hotels wo mann als CD sich wohlfühlt?

Danke im voraus für eure Antworten

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13547
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 5062 Mal
Gender:

Re: Ferien in Berlin

Post 2 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 8. Dez 2013, 12:45

Moin,

da müsstest Du schon ein wenig mehr erzählen, welche Ansprüche Du hast. Berlin bietet alles - vom "Rucksack-Touristen mit Abenteuerlust" bis zur Reisenden mit exclusiven Ansprüchen.
Kulturelle Angebote gibt es für jeden Geschmack; schreib mal ein wenig, was Dir vorschwebt, dann bekommst Du bestimmt Tipps und Anlaufstellen.

Berlin ist eine große Stadt. Es ist zwar ein großes Mit- und Durcheinander der Kulturen und unterschiedlichen Lebensformen vorhanden, es darf aber nicht geleugnet werden, dass es auch Spannungsfelder und Auswüchse wie Gewalt gibt, siehe auch hier: viewtopic.php?f=5&t=7491&p=84721#p84721

Gruß
Anne-Mette

Gabriella
Beiträge: 14
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 21:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Ferien in Berlin

Post 3 im Thema

Beitrag von Gabriella » So 8. Dez 2013, 13:21

Danke erstmal für deine antwort

Jo was schwebt mir den vor in Berlin zu unternehmen...
Was mich nach Berlin zieht ist, in erster linie als Frau Ferien machen, mich frei und unbedenklich als Femme durch den tag zu bewegen.

Am Abend würde ich gerne den Ausgang geniessen in einer Disco.
Aber wie du schon sagst, es gibt auch die schattenseiten, die Gewalt in Berlin ist sicher nicht zu unterschätzen, das macht den Ausgang als Cd evt. nicht einfacher.

Was noch dazu gehören sollte, ist Shoppen durch die Läden Schlendern, dies und jenes zu besichtigen, unter anderem der berühmte Berliner Fernsehturm, das museum vom 2. weltkrieg. usw.

Inga
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2691
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Ferien in Berlin

Post 4 im Thema

Beitrag von Inga » Mo 9. Dez 2013, 12:22

Hallo, Gabriella,

ich kann dir zwar nicht gleich einen Reiseführer schreiben. In Berlin gibt es ja so unglaublich viel, was du machen kannst, ob nun en femme oder nicht. Das hängt auch mit deinen Interessen jenseits der Ferien als Frau zusammen. Wer Kino mag, geht auch en femme ins Kino. Wer sich fürs Jüdische Museum interessiert, kann auch en femme dorthin gehen. Wer gerne in Büchereien schmökert, mit der U-Bahn fährt, mit dem Schiff über spree und Havel fährt, oder über den Alexanderplatz bummelt, in Second Hand Läden oder auf Flohmärkten wühlt, kann es auch en femme machen. Usw. usw.

Schau dich auch im Internet gut herum. Eins der Treffpunkte und Stammtísche mit mehr oder weniger Party ist der Sonntagsclub im Prenzlauer Berg. Rund um den Sonntagsclub kannst du ohne Weiteres ins Theater oder Kino Krokodil, ins Restaurant, Cafes und Geschäfte gehen, U-Bahn oder Straßenbahn besteigen, oder sonstwie auf der Straße sein. Das war so meine Erfahrung vom letzten Forumstreffen am Himmelfahrtswochenende 2013. (2014 soll es ja wieder ein Treffen in Berlin geben)

Es gibt in Berlin Queer-Hotels, die sich die Toleranz zu menschlich ungewöhnlichen Neigungen zum Programm gemacht haben. Aber du kannst auch in anderen Einrichtungen en femme übernachten. epfehlenswert ist da auch in den billigeren Übernachtungsstätten natürlich das Einzelzimmmer mit Bad. Ein größeres Problem ist es gerade bei kleine Pensionen in der Innenstadt, ein eigenes Auto sicher abzustellen.(In Berlin ist ein Auto zumeist eher hinderlich. Man kann alles zu Fuß, mit öffentlichen Verlehrsmitteln und evtl. dem Taxi erreichen)

Was für mich en femme eigentlich ein Must ist, ist das Gründerzeitmuseum in Berlin-Mahlsdorf, aufgebaut von Charlotte von Mahlsdorf. Es ist zwar ziemlich weit im Osten, da kommt nicht jeder Tourist hin. Vielleicht ist es für den ersten Besuch als Frau auch empfehlenswert, ihre biografie zu lesen und ihren Spuren durch die Stadt zu folgen.

Für unterwegs: Meine Erfahrung mit Öffentlchen Verkehrsmittel und auf der Straße ist, dass dich en femme eigentlich niemand besonders beachtet, soweit man unüberschaubare Situationen mit angetrunken, gröhlenden Jugendlichen und ähnliches vermeidet.


Liebe Grüße
Inga

Marielle
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1572
Registriert: Do 11. Aug 2011, 10:52
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ikke
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 654 Mal

Re: Ferien in Berlin

Post 5 im Thema

Beitrag von Marielle » Mo 9. Dez 2013, 20:56

Nabend zusammen,
(2014 soll es ja wieder ein Treffen in Berlin geben)


Es WIRD eines geben :wink: Die Ankündigung hat Anne schon vor einer Weile auf der Portalseite angepint. Ich werd' demnächst auch einen Thread starten, um mal ein 'Meinungsbild' einzuholen.

zum Thema:

Wenn ich den Avatar von Gabriella richtig auffasse, wären wohl das 'Kitkat' und/oder das 'Insomnia' die richtige Wahl für 'spätabends'. Mich kriegt da zwar niemand mehr rein, aber die Stiefel wären da richtig :wink: Ansonsten kannst du hingehen wo du willst. In keiner Stadt, die ich kenne, ist es so schwierig aufzufallen wie in Berlin. 'Dunkle Ecken meiden' gilt auch für Hamburg, Nürnberg, Frankfurt und Hintertupfingen.

Marielle
As we go marching, marching, we bring the greater days
For the rising of the women, means the rising of the race
No more the drudge and idler ten that toil where one reposes
But the sharing of life's glories, Bread and Roses, Bread and Roses.

Gabriella
Beiträge: 14
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 21:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Ferien in Berlin

Post 6 im Thema

Beitrag von Gabriella » Di 31. Dez 2013, 16:13

Hallo Inga
Ja ich Bedanke mich bei dir für deinen tollen beitrag.
Na leider sind die Ferien schon gleich alle am 6.1.14 ruft bereits wieder die Arbeit.
Ich war eigentlich festentschlossen in diesen Ferien auf Berlin zu reisen und diese als Frau zu verbringen :P . Nun da Berlin von meinem Wohnort ca. 9-10 Std. Autofahrt entfernt ist, habe ich mich entschlossen die Reise mit dem Flugzeug zu tätigen.
Nun da ich ja wieder einmal, auf dem letzten drücker die Reise buchen musste, wollte (wie auch immer) wahren diese Angebote Preislich so überteuert das dies minen
rahmen sprengte.
Fakt ist, das die reise ink. Hotel gute 70-80% teurer ist als mit einer Buchung die so 5 Monate in der ferne liegen.
Das ist ja alles nichts neues, man (frau) müsste es ja mitlerweile wissen. :?

Nur mein eigentliches Problem liegt an einem anderem Punkt, nämmlich darin, ich nehme mir öfters vor nach draussen zu gehn, und durch die Läden stöbern.
Zuhause mache ich mich Parat, Style mich, bin dan mal so nach 2-3 Std soweit fertig, für unter die leute.
Möchte dann auch aus dem Hause, aber getraue mich einfach nicht mehr.. :(

Da ich mich oft mit anderen Crossdresser,Transgender usw. auf Fotos vergleiche, habe ich oft das gefühl mein Make-Up fällt zu sehr männlich aus, im vergleich zu anderen.
Habe immer das gefühl ich könnte noch viel mehr feminimes mit dem Make-Up herausholen, nur wie mache ich das? oder ist das einfach nicht möglich weil meine
Gesichtszüge so Männlich wirken?
Vieleicht mache ich etwas falsch was das Schminken angeht, oder ich bilde mir das nur ein?

Na ich komme zum schluss, (smili) fals sich jemand diesen Beitrag gelesen hat, könnte Sie sich mal meine Bilder in der Galerie anschauen.
Vileicht fällt Jemandem etwas auf, resp. könnte mir eventuell mitteilen wenn Sie eine Idee hätte.

Würde mich auf konstruktive kritik freuen.

Grüssen Gebriella

Antworten

Zurück zu „Berlin & Osten der Republik“