evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"
evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13324
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 651 Mal
Danksagung erhalten: 4670 Mal
Gender:

evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 31. Aug 2017, 09:19

Moin,

mal wieder ein Beitrag von evanglisch.de: https://www.evangelisch.de/blogs/kreuz- ... 30-08-2017

Gruß
Anne-Mette

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2624
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1194 Mal
Danksagung erhalten: 1809 Mal

Re: evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 2 im Thema

Beitrag von MichiWell » Do 31. Aug 2017, 10:04

Ich finde es auf jeden Fall erfreulich, dass die (evangelische) Kirche akzeptiert, dass es Unsereins gibt, und uns auch nicht (mehr) verdammt.

Aber mit Transzendenz hat Transsexualität m.E. ungefähr so viel zu tun, wie Anton mit Andacht.
Transmenschen sind doch keine überirdischen Wesen, und auch nicht jenseits desssen, was man sich als Mensch vorstellen kann.
Transmenschen sind ganz real, und es liegt ganz allein am Wollen unserer Mitmenschen, ob sie unsere Gefühle und Bedürfnisse vorstellen können.
Und genau so gilt das für die Gefühle und Bedürfnisse von Schwulen und Lesben, von Behinderten und Kranken, von Armen und Alten, ...

Ich finde, man sollte die Kirche im Dorfe lassen.

Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Nicole Doll
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 657
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 3 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Do 31. Aug 2017, 10:06

moin allerseits,

was ist jetzt los? Da habe ich einen Konflikt mit dem Islam
viewtopic.php?f=9&t=14619#p175936
und jetzt muss ich lesen, wie ein Transmann von seiner evangelischen Gemeinde verstoßen wurde. Ich habe einer solche Gemeinde schon lange freiwillig den Rücken gekehrt und bekenne mich nun als Heide. Das bedeutet: ich bin immer noch im Prinzip gläubig, aber ohne eine veraltete und spießige Auslegung der Bibel. Und zum Thema Islam: Es stehen Dinge im Koran, die ich als vollkommen richtig ansehe - nur die meisten Moslems wissen wahrscheinlich gar nicht, was dort geschrieben steht.

LG Nicole
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2680
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 4 im Thema

Beitrag von conny » Do 31. Aug 2017, 10:18

MichiWell hat geschrieben:
Do 31. Aug 2017, 10:04

Aber mit Transzendenz hat Transsexualität m.E. ungefähr so viel zu tun, wie Anton mit Andacht.
Transmenschen sind doch keine überirdischen Wesen, und auch nicht jenseits desssen, was man sich als Mensch vorstellen kann.
Kann man die Ausführungen wirklich nur so verstehen? :roll:

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2624
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1194 Mal
Danksagung erhalten: 1809 Mal

Re: evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 5 im Thema

Beitrag von MichiWell » Do 31. Aug 2017, 10:55

conny hat geschrieben:
Do 31. Aug 2017, 10:18
MichiWell hat geschrieben:
Do 31. Aug 2017, 10:04

Aber mit Transzendenz hat Transsexualität m.E. ungefähr so viel zu tun, wie Anton mit Andacht.
Transmenschen sind doch keine überirdischen Wesen, und auch nicht jenseits desssen, was man sich als Mensch vorstellen kann.
Kann man die Ausführungen wirklich nur so verstehen? :roll:
Ich habe doch deutlich gemacht, dass das erstens meine Meinung ist, und zweitens wie ich zu dieser Sichtweise gelangt bin.

Nur weil sich eine Pastorin mit theologischem Doktortitel die Welt nach dem Pippilotta-Prinzip malt, muss ich das gut und richtig finden? - Never!
Wenn andere dieses oder jenes "glauben" möchten, dann ist das deren Sache, aber deswegen wird aus 2 mal 3 noch immer nicht 4.

Es steht jede(m/r) frei mit meiner Meinung nicht einverstanden zu sein, wenn er/sie das begründen kann.
Aber einfach nur dagegen sein, weil sie nicht gefällt, dass ist :((a
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1299
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 830 Mal

Re: evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 6 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Do 31. Aug 2017, 13:37

Wenn Transsexualität mit Transzendenz zu tun hat, weil die Vorsilbe identisch ist, dann auch mit Transrapid oder Transformator.
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1603
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 899 Mal

Re: evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 7 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Do 31. Aug 2017, 14:51

Wie kommst Du darauf ?
Transzendenz (von lateinisch transcendentia „das Übersteigen“) bezeichnet in Philosophie, Theologie und Religionswissenschaft ein Verhältnis von Gegenständen zu einem bestimmten Bereich möglicher Erfahrung oder den Inbegriff dieses Verhältnisses. Als transzendent gilt, was außerhalb oder jenseits eines Bereiches möglicher Erfahrung, insbesondere des Bereiches der normalen Sinneswahrnehmung liegt und nicht von ihm abhängig ist.

...

In der Philosophiegeschichte ist der Begriff Transzendenz auf unterschiedliche Weise verwendet worden, wobei oft auch religiöse Vorstellungen mit hineinspielen. Gemeinsam ist allen Bedeutungen nur, dass ein Akt oder Prozess des Überschreitens einer Grenze, die zwei ihrer Natur nach fundamental verschiedene Bereiche trennt, angenommen wird.

...

Bei Kant ist das Transzendente dasjenige, was jenseits der menschlichen Erfahrung liegt und von dem keine theoretische Erkenntnis möglich ist. In der Kritik der reinen Vernunft untersucht Kant die Grenzen des vom menschlichen Erkenntnisvermögen Erfassbaren. Diese sind bestimmt durch die „Bedingungen der Möglichkeit“ menschlicher Erfahrung. Im Gegensatz zum Transzendenten ist das, was der Erkenntnisfähigkeit zugrunde liegt und ihr vorausgeht, das Transzendentale. Was jenseits dieser Erkenntnisfähigkeit liegt, das Transzendente, kann nicht Gegenstand des Wissens, sondern nur des Glaubens sein.

Quelle: Wikipedia
Viele Grüße
Vicky

Nur Mannsein ist mir zu wenig, nur Frausein (noch) zu viel ...

Marielle
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1562
Registriert: Do 11. Aug 2011, 10:52
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ikke
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 8 im Thema

Beitrag von Marielle » Do 31. Aug 2017, 14:57

Hallo Michi, Dolores, Hallo zusammen
Ich habe doch deutlich gemacht, dass das erstens meine Meinung ist, und zweitens wie ich zu dieser Sichtweise gelangt bin.
Ja, hast du. Aber deine Argumentation ist mindestens nicht ein-eindeutig. Ich betrachte sie sogar als falsch.

Das Zitat in dem Artikel lässt sich auch ganz anders auffassen (wie es wohl auch Conny getant hat), weil darin das Wort 'transzendiert' nicht auf das Sein von Trans*-Leuten bezogen wird, sondern auf eine weitverbreitete Sichtweise der Menschen, die sich gegen Trans*-Menschen richtet und die auf der normalen (beschränkten) Wahrnehmung des (scheinbar) Immanenten durch die Menschen beruht.

"Und darum geht's doch: Gott richtet sich nicht nach menschlichen Vorurteilen und Stereotypen. Sie werden trans-zendiert."

Dem Sinn dieses Satzes nach werden die Vorurteile der Menschen transzendiert, was man durchaus als Überwindung der Grenzen des beschränkten menschlichen Verständnisses, also in einem naheliegend übertragenen Sinn als transzendiert, verstehen kann. Es steht da nicht, dass Trans*-Leute überirdische Wesen seien oder irgendwie mit Transformatoren in Beziehung stehen.


Ich bin absolut sicher, dass wir mit solchen Sichtweisen und Beiträgen ganz schnell riesige Fortschritte in der Gesellschaft erzielen. Wer von denen, die sich in Kirchen, Parteien und sonstwo für LGBTIQ-Belange einsetzen, würde es nicht klasse finden, wenn die eigenen Ansätze und Beiträge halbgelesen in der Luft zerrissen werden?

Ich geh wieder schaukeln; war ne doofe Idee, das zu unterbrechen.

Marielle
As we go marching, marching, we bring the greater days
For the rising of the women, means the rising of the race
No more the drudge and idler ten that toil where one reposes
But the sharing of life's glories, Bread and Roses, Bread and Roses.

Sycorax
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 110
Registriert: So 30. Jul 2017, 21:19
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Sachsen-Anhalt
Membersuche/Plz: --
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal
Gender:

Re: evangelisch.de: "Trans hat mit Transzendenz zu tun"

Post 9 im Thema

Beitrag von Sycorax » So 3. Sep 2017, 20:42

Nicole Doll hat geschrieben:
Do 31. Aug 2017, 10:06

Es stehen Dinge im Koran, die ich als vollkommen richtig ansehe - nur die meisten Moslems wissen wahrscheinlich gar nicht, was dort geschrieben steht.

Hallo Nicole, ja ich fürchte da hast du verdammt recht. Ich habe dazu im DLF eine Buchvorstellung gehört. "Islam in der Krise" hieß das Buch. Welches ich sehr interessant finde und diese These stützt.
Mit freundlichen Gruß
Sycorax

Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität.

Antworten

Zurück zu „Religion, Politik und Gesellschaft“