Therapeutische begleitung / gutachten
Therapeutische begleitung / gutachten

Antworten
Jenny86
Beiträge: 27
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:32
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Nrw
Membersuche/Plz: 52351
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Gender:

Therapeutische begleitung / gutachten

Post 1 im Thema

Beitrag von Jenny86 » Do 5. Apr 2018, 00:39

Nabend.

Mir geht eine sache sirch den kopf, was demnächst kommt.
Die therapeutische begleitung.
Was kann ich mir darunter genau vorstellen?

Finde irgendwie nix aussagekräftiges.
Wer kann mor mit seiner erfahrung helfen?
Gruß

VanessaL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 510
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Pronomen: bitte „SIE“
Membersuche/Plz: 61
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal
Gender:

Re: Therapeutische begleitung / gutachten

Post 2 im Thema

Beitrag von VanessaL » Do 5. Apr 2018, 06:45

Guten Morgen Jenny!

Vorab: ich kann nur von mir berichten und da die Facetten ja so vielfältig sind, mag es sein, dass es nicht 1:1 übertragbar ist,
Bei einer Begleitung geht es nicht ums "Heilen" im eigentlichen Sinne, da es ja keine Krankheit ist. Es geht daher im Kern auch nicht um die Frage "warum" bin ich so, wie ich bin, sondern darum, wie kann ich mich annehmen und mein Leben leben.
Grundsätzlich sollte das von Anfang an ergebnisoffen sein. Wenn Du Dich gefunden bzw. sortiert hast, wird Dich Dein Psychologe dann auf dem Weg begleiten. Dabei wird er Dich maximal mal anstupsen und versuchen ein paar Sichtweisen einzustreuen .... nicht aber versuchen, Dich zu führen. Den WEg musst Du schon alleine gehen ....
Bei mir konnte ich durch die Begleitung viel Wirrwar auflösen und wieder "klar" denken ...das war auch dringend notwendig, um meine Mitte wiederzufinden.
Anfangs steht allerdings auch eine "normale" Untersuchung, da der Psychologe auch psychische Krankheiten ausschließen muss; ganz normale Amnamese ...

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich gerne auch per PN

Liebe Grüße
VanessaL
Mein Geschlecht entsteht in Deinem Kopf.

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2435
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2268 Mal
Danksagung erhalten: 1302 Mal
Gender:

Re: Therapeutische begleitung / gutachten

Post 3 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Do 5. Apr 2018, 10:38

Vanessa du hast es ziemlich auf den Punkt gebracht.
Wichtig ist dabei auch zu bemerken wenn dich der Therapeut in eine Richtung drängen möchte.
Das wäre fatal egal in welche Richtung.
Anstubsen ist OK.
Deinen Weg Jenny musst du wirklich selber finden.

Ich hatte manchmal das Gefühl total deplaziert zu sein, da ich wenig Sinn hinter der Begleitung sah.
Dann aber wieder war ich froh einfach nur reden zu können, meine Ängste zu offenbaren.
Alles im allen war ich sehr zufrieden.
Abgesehen von den bescheurten Gutachten, leider lt. TSG Pflicht, ansonsten nur Geldmacherei.

LG Tatjana

Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“