Körper gegen Gefühl
Körper gegen Gefühl - # 4

Antworten
juli
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 134
Registriert: So 30. Mär 2014, 21:27
Geschlecht: je nach Stimmung
Pronomen:
Membersuche/Plz: 7000
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Körper gegen Gefühl

Post 46 im Thema

Beitrag von juli » Mo 6. Nov 2017, 22:46

Jeder muss seinen Weg finden auf dem er sich wohl fühlt. Vielen mag es wichtig sein, das einem die Vergangenheit nicht angesehen oder angehört wird. Mir nicht. Ich fühle mich wohl so wie es ist.


Es ist schon interressant wie sich auch meine Wahrnehmung verändert.
Anfangs durft auch keiner den Mann hinter der Frau entdecken.
Ich denke sogar das war unter Anderem der Grund warum ich mich so lange nicht "raus" getraut habe. > Das Passing
Ich sehe es mehr und mehr genau so wie du Anja,
mir ist egal was die Leute denken, ich muß mich mögen! ... und immer öfter gefalle ich mir ....
wenn ich "zwischen" den Geschlechtern wargenommen werde ist das auch ganz ok ...

Aber wie gesagt, diese Erfahrung mache ich eben erst Schritt für Schritt ... und habe immer mehr Freude daran
Die Zukunft war früher auch besser

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 538
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 713 Mal
Danksagung erhalten: 678 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Körper gegen Gefühl

Post 47 im Thema

Beitrag von Anja » Di 7. Nov 2017, 09:56

Moinsen,

natürlich habe ich keine Angst vor dem Zerfleischtwerden. Selbst enn, wäre es ja auch nur virtuell. Aber von mir kann man sich ruhig eine Scheibe abschneiden, darf auch gern etwas mehr sein :lol:
Bei meinem Gewicht kommt mir das sehr entgegen :wink:
Die Furcht bezog sich auf meinen vorletzten Satz. Solche Ansichten werden ja auch gerne mal auf die Goldwaage gelegt.
Deswegen habe ich auch nicht das Wort Geschlecht benutzt sondern lieber Körper. Natürlich gibt es auch Abweichungen. Die Natur sorgt eben selbst für eine bunte Vielfalt.
Aber grundsätzlich bekommt man eben einen Körper und eine Identität zugewiesen. Und die stimmt meistens mit dem Körper überein, manchmal auch nicht. Dazu kommt noch unsere (Früh)kindliche Prägung. Man wird ja von außen definiert was man ist. Und ich habe über 30 Jahre gebraucht, um diese Definition hinterfragen zu können und mich selbst zu definieren. Da steht einem der eigene Körper schon im Weg. Aber durch das Internet, durch Foren wie dieses hier erfährt man, das man nicht alleine ist. Das es viele Menschen gibt, bei denen der Körper nicht zur Identität passt. Bei vielen ist die Abweichung nicht so groß, bei manchen ist es das genaue Gegenteil vom Körper (Transfrau, Transmann). Ohne das Internet wüsste ich heute noch nicht, was mit mir los ist.

Meiner Meinung nach sollte es heißen Körper mit Gefühl. Ich habe über 30 Jahre gegen mein Gefühl gekämpft und letzten Endes mit meiner Gesundheit dafür bezahlt Man kann eben nicht gegen sich selbst kämpfen und gewinnen.
Wer bliebe dann übrig...? :roll:

Grüße
die Anja
*staatlich geprüfte Frau*

Conny-Andrea
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 322
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Haus-Frau
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Körper gegen Gefühl

Post 48 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea » Di 7. Nov 2017, 11:16

Hallo Anja,
Anja hat geschrieben:
Di 7. Nov 2017, 09:56
Meiner Meinung nach sollte es heißen Körper mit Gefühl. Ich habe über 30 Jahre gegen mein Gefühl gekämpft und letzten Endes mit meiner Gesundheit dafür bezahlt Man kann eben nicht gegen sich selbst kämpfen und gewinnen.
Wer bliebe dann übrig...? :roll:
sprachlos bin... (he) (he) (he)

Liebe Grüße von Conny-Andrea

ChrisTina73
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 332
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz: Dortmund / Unna u. Umkreis
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Körper gegen Gefühl

Post 49 im Thema

Beitrag von ChrisTina73 » Di 7. Nov 2017, 18:27

:D Hey, ich will auch so viele Herzen :hier steht jetzt in der Fantasie ein weinender Smilie: (siehe Post 21 vom 05. November) (888)

Zitat: Körper gegen Gefühl... oder vom suchen und finden der Liebe.. Körper mit Gefühl

kleiner Scherz :lol:
Der Weg hinein scheint für viele rückblickend der Schwierigste, aber auch nur, weil sie den Weg heraus noch nicht gefunden haben...

Tina-K.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 180
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 16:33
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Körper gegen Gefühl

Post 50 im Thema

Beitrag von Tina-K. » Di 7. Nov 2017, 18:40

.
............ (he) ... (he) ... (he) ... (he)


da..!!... hast sogar noch eins mehr. )))(:

Von der lieben Hexe Tina an Chris-Tina (cof) ... (hs) ... (cof)

...... ---))) (flo) ---)))

Conny-Andrea
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 322
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Haus-Frau
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Körper gegen Gefühl

Post 51 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea » Di 7. Nov 2017, 19:48

Hey ChrisTina,
ChrisTina73 hat geschrieben:
Di 7. Nov 2017, 18:27
:D Hey, ich will auch so viele Herzen :hier steht jetzt in der Fantasie ein weinender Smilie: (siehe Post 21 vom 05. November) (888)

Zitat: Körper gegen Gefühl... oder vom suchen und finden der Liebe.. Körper mit Gefühl

kleiner Scherz :lol:
sag mal, führst du irgendwie Buch über alles was du schreibst und liest? :o

Langsam wirst du mir nämlich unheimlich. :wink: Aber du hast recht, deine Zeile habe ich echt übersehen. :oops:

Deshalb sind hier deine wohlverdienten Herzen. (he) (he) (he)

Liebe Grüße von Conny-Andrea

ChrisTina73
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 332
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz: Dortmund / Unna u. Umkreis
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Körper gegen Gefühl

Post 52 im Thema

Beitrag von ChrisTina73 » Di 7. Nov 2017, 20:25

(ki) (ki) (ki) (ki) (ki) (moin) :lol: :lol: :lol: :lol:

wollte mir nur ein paar "Streicheleinheiten für die Seele" abholen . Ihr seit lieb.

LG ChrisTina

PS. als ich den Satz von Anja las, dachte ich, den kenne ich... okay, hatte ihn jetzt nicht ganz so offensichtlich geschrieben, eher in einen Kontext gesetzt. Ich wollte Dir jetzt nicht auf die Füsse treten @Anja. Tut mir leid.
Der Weg hinein scheint für viele rückblickend der Schwierigste, aber auch nur, weil sie den Weg heraus noch nicht gefunden haben...

Jenina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 274
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal
Gender:

Re: Körper gegen Gefühl

Post 53 im Thema

Beitrag von Jenina » Mi 8. Nov 2017, 08:11

Mädels,

nix für ungut, aber der Thread sieht jetzt so aus wie die WhatsApp "Konversationen" die ich unfreiwillig morgensin der Straßenbahn bei meinen Sitznachbarn betrachten darf.

Könnten wir bitte mal zum Thema zurückkommen oder zerfließt ihr gerade in reinem Gefühl?

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 538
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 713 Mal
Danksagung erhalten: 678 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Körper gegen Gefühl

Post 54 im Thema

Beitrag von Anja » Mi 8. Nov 2017, 09:34

Moinsen,
ChrisTina73 hat geschrieben:
Di 7. Nov 2017, 20:25
PS. als ich den Satz von Anja las, dachte ich, den kenne ich... okay, hatte ihn jetzt nicht ganz so offensichtlich geschrieben, eher in einen Kontext gesetzt. Ich wollte Dir jetzt nicht auf die Füsse treten @Anja. Tut mir leid.
Nix passiert. Ich habe zwar den Thread gelesen, aber ehrlich gesagt kann ich mich an das was du geschrieben hattest, nicht im Detail erinnern. Sorry, ich wusste nicht, das der Ausdruck quasi geklaut ist.
Ich habe meinen Beitrag frei nach meinen Gefühlen geschrieben...

Grüße
die Anja
*staatlich geprüfte Frau*

Conny-Andrea
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 322
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Haus-Frau
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Körper gegen Gefühl

Post 55 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea » Mi 8. Nov 2017, 10:22

Jenina hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 08:11
Mädels,

nix für ungut, aber der Thread sieht jetzt so aus wie die WhatsApp "Konversationen" die ich unfreiwillig morgensin der Straßenbahn bei meinen Sitznachbarn betrachten darf.

Könnten wir bitte mal zum Thema zurückkommen oder zerfließt ihr gerade in reinem Gefühl?

Jenina
Hallo Mädels

Ok, ich formuliere mal meine Eingangsfrage neu.

Wenn der Körper und das Gefühl/Geschlechtsidentität/Geist oder wie auch immer man das nennen will, nicht übereinstimmen, kann dann nur der Körper angepasst werden?

Kann nicht auch das Gefühl/Geschlechtsidentität/Geist oder wie auch immer, in irgendeiner Weise verändert werden.

Liebe Grüße von Conny-Andrea

JaquelineL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 814
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:45
Geschlecht: TS MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Gender:

Re: Körper gegen Gefühl

Post 56 im Thema

Beitrag von JaquelineL » Mi 8. Nov 2017, 12:14

Liebe Conny-Andrea,

die Geschichte der entsprechenden Änderungsversuche der Psyche ist eine Geschichte der Fehlschläge, weshalb man aktuell bevorzugt den Körper anpasst.

Das schließt natürlich nicht aus, dass man zukünftig einer körperlichen Ursache des vom Körperbau abweichenden Empfindens auf die Spur kommt und dort dann einzugreifen versuchen wird. Aber bislang sind mir noch keine zielführenden Ansätze untergekommen, überhaupt eine körperliche Ursache nachzuweisen. Zwar gibt es viele Vermutungen hinsichtlich hormoneller Einflüsse vor der Geburt und anscheinend auch die Erkenntnis, dass das Gehirn zu einem anderen Zeitpunkt pränatal geprägt wird, als dies beim restlichen Körper der Fall ist. Doch wo genau diese Prägung stattfindet, wo genau das "Geschlechtsempfinden" im Gehirn ansässig ist, ist meinem Stand nach immer noch ungeklärt.

Liebe Grüße
Jackie
Today is the first day of the rest of my... forget it.

ExuserIn-2017-12-27
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 121
Registriert: Di 17. Okt 2017, 19:54
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Gender:

Re: Körper gegen Gefühl

Post 57 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2017-12-27 » Mi 8. Nov 2017, 12:32

Hallo Mädels

Ok, ich formuliere mal meine Eingangsfrage neu.

Wenn der Körper und das Gefühl/Geschlechtsidentität/Geist oder wie auch immer man das nennen will, nicht übereinstimmen, kann dann nur der Körper angepasst werden?

Kann nicht auch das Gefühl/Geschlechtsidentität/Geist oder wie auch immer, in irgendeiner Weise verändert werden.

Liebe Grüße von Conny-Andrea

[/quote]


Ich lese aus deiner Frage heraus ,du willst jetzt wissen ob du deinen Körper anpassen sollst / musst wie auch immer ? Korrigiere mich bitte falls ich falsch liege.
Im Grunde bestimmt dein Empfinden, deine Abneigung zu deinem Körper was du Angleichen mußt oder nicht.

Uta

Jenina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 274
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal
Gender:

Re: Körper gegen Gefühl

Post 58 im Thema

Beitrag von Jenina » Mi 8. Nov 2017, 12:33

Hallo,

Jaqueline hat recht damit dass die Versuche der Änderung der Psyche kläglich gescheitert sind, auch wenn einige das immer noch nicht wahr haben wollen.

Aber es ist auch so, dass sich die Gefühle betreffend trans* auch durchaus ändern. Ich habe in meinem Leben schon viele Arten von trans-Gefühlen gehabt. Von einer heftigen Phase in der Pubertät mit noch heftigerem Unterdrücken über androgyne Phasen und völlig ruhige Zeiten bis zum heftigen Ausbruch Anfang meiner 50er Jahre.

Ich glaube allerdings das das auch durchaus körperliche Ursachen hat. Insbesondere scheint mir ein Zusammenhang zu bestehen zwischen den männlichen Wechseljahren und einer Verstärkung der trans-Gefühle in dieser Zeit. Ich bezeichen das Phänomen immer als "Spätberufene", obwohl das natürlich Blödsinn ist, denn alle diese Mädels sind schon ihr Leben lang Transgender, es verstärkt sich nur offenbar mit der Veränderung in den Wechseljahren. Die sind ja auch sehr individuell.

Offenbar werden wir mehr oder weniger stark vom Körper "getrieben". Da liegt es eben nahe, zu versuchen diesen anzupassen.

Also meine Fragen:
1. Hat der Körper Hoheit über unsere Gefühle? Oder umgekehrt?
2. Gibt es diese Rückkopplung der Gefühle, die wir mit der sozialen Umwelt beobachten können, auch für das Verhältnis Körper-Gefühl, also eine Wechselwirkung beiderseitig?

Und welche Konsequenzen hätte das? Ich muss selber etwas nachdenken, aber vielleich sind andere ja schneller...

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

Conny-Andrea
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 322
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Haus-Frau
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Körper gegen Gefühl

Post 59 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea » Mi 8. Nov 2017, 12:45

Hallo Uta,
uta hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 12:32
Ich lese aus deiner Frage heraus ,du willst jetzt wissen ob du deinen Körper anpassen sollst / musst wie auch immer ? Korrigiere mich bitte falls ich falsch liege.
Im Grunde bestimmt dein Empfinden, deine Abneigung zu deinem Körper was du Angleichen mußt oder nicht.
Uta
nein ich will nicht wissen, ob ich meinen Körper anpassen soll/kann. Das wird ja hinlänglich praktiziert.

Ich will wissen, ob es eine Möglichkeit gibt mein Gefühl/Geschlechtsidentität/Geist oder wie auch immer man das nennen will zu verändern.
Ziel soll es sein ein Mensch mit einem männlichen Körper und einem männlichen Gefühl/Geschlechtsidentität/Geist oder wie auch immer zu werden.

Kurzum: Kann ich so werden wie Mutter Natur mich eigentlich hätte erschaffen sollen.

Jackie hatte ja schon geschrieben, das diese Möglichkeit im Moment noch nicht gegeben ist. Aber vielleicht gibt es ja noch eine andere Sichtweise.

Liebe Grüße von Conny-Andrea

Mona Schwindt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2490
Registriert: Di 26. Jul 2011, 19:40
Geschlecht: Biomann,Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 383 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Körper gegen Gefühl

Post 60 im Thema

Beitrag von Mona Schwindt » Mi 8. Nov 2017, 13:02

Conny-Andrea hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 12:45

Ich will wissen, ob es eine Möglichkeit gibt mein Gefühl/Geschlechtsidentität/Geist oder wie auch immer man das nennen will zu verändern.
Ziel soll es sein ein Mensch mit einem männlichen Körper und einem männlichen Gefühl/Geschlechtsidentität/Geist oder wie auch immer zu werden.

Kurzum: Kann ich so werden wie Mutter Natur mich eigentlich hätte erschaffen sollen.

Jackie hatte ja schon geschrieben, das diese Möglichkeit im Moment noch nicht gegeben ist. Aber vielleicht gibt es ja noch eine andere Sichtweise.

Liebe Grüße von Conny-Andrea
Ich kann da nur für mich eine Aussage treffen.

Also, ich kann es nicht, für mich eine Änderung herbeiführen.

Mein Gefühl / meine Geschlechtsidentität / auch mein Geist ist in mir weitestgehend so verfestigt,
wie mein Körper Wundheilung betreibt, die ich auch nicht steuern kann.

Ich muss für mich lernen mit dem was ist und wie es ist zu leben.

es grüßt Mona )))(:
(flo)
Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
" Guy de Maupassant"

Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“