Bartepilation und Widerspruch
Bartepilation und Widerspruch - # 2

Antworten
Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3341
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2381 Mal
Danksagung erhalten: 2835 Mal
Gender:

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 16 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 6. Mai 2017, 14:19

Hallo Anne-Mette,

die Frage, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind, die die KK verlangt, blieb bisher unbeantwortet. Von daher habe ich nix unternommen.

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2168
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 2028 Mal
Danksagung erhalten: 1160 Mal
Gender:

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 17 im Thema

Beitrag von ab08 » Sa 6. Mai 2017, 14:38

Hallo, liebe Anne-Mette, liebe Michelle,

... im Grunde ist momentan keine weitere Aktion nötig.
-> Christiane schickte mir am 30.April abends per PN ihren ursprünglichen, abgelehnten Antrag. Mit Hilfe der Daten
formulierte ich einen entsprechenden Widerspruch und schickte Christiane den Entwurf am 1.Mai vormittags per PN.

Allerdings benötigt Christiane, meiner Ansicht nach, zu diesem Widerspruch zumindest folgende Anlagen:
Ein Schreiben, das die Dringlichkeit bescheinigt, möglichst vom Psychologen/Psychiater/ihrem Gutachter oder ...
Ein Schreiben vom Hautarzt mit Kostenvoranschlag.
+ zur zusätzlichen Untermauerung eventuell ein Schreiben von der dgti bzw. Dir, liebe Anne-Mette.

Sonst hat das Ganze, wie Du, liebe Michelle, zutreffend anmerkst, wirklich keinen Sinn. Ich formulierte es zwar,
verwies im Schreiben aber auf entsprechende Anlagen, die Christiane besorgen muss. :oops:

Liebe Grüße
Andrea )))(:
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13576
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 5110 Mal
Gender:

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 18 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 6. Mai 2017, 15:24

Moin,

gut, dann mache ich mich an die Arbeit für das Begleitschreiben )))(:

Gruß
Anne-Mette

Katrin_F
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 101
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 13:47
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 19 im Thema

Beitrag von Katrin_F » Sa 6. Mai 2017, 17:59

Krankenkassen mögen das total gerne, das in Arztpraxen die (Laser-) Epilation durchgeführt wird. Es gibt mittlerweile einige Dermatologen aber auch Unfallchirurgen die sowas auch anbieten ....

ExuserIn-2018-05-31

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 20 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-05-31 » Sa 6. Mai 2017, 19:45

Naja vielleicht reicht es ja schon ,von Psychiater aus der Klinik habe ich schon was kümmere mich Montag noch wegen
Hautarzt und ehrlich habe mal nachgedacht in 6 Monaten ist eh ein Jahr vorbei das ich als Frau lebe wie gewünscht und wenn die jetzt noch 3 Monate vielleicht
brauchen naja dann eh alles net so wild .
LG . und Danke Christiane

ExuserIn-2018-05-31

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 21 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-05-31 » Sa 6. Mai 2017, 20:56

Ja ich weiß ist Knap alles aber ich hatte Depression und das ist grad schwierig für mich habe grade ein Hautarzt gefunden hier in Leipzig der Laser Epi macht mal sehen. http://www.laser-leipzig.de/lasertechnik/
habe ja bis Donnerstag Zeit müsste Klappen Danke nochmal an alle.
LG. Christiane

Christian
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 68
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 15:44
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Region Hannover, Lkrs. Celle
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 22 im Thema

Beitrag von Christian » So 7. Mai 2017, 14:48

Hallo,

man könnte natürlich angesichts der Monatsfrist zunächst einen Widerspruch zur Fristwahrung einreichen. "Sehr geehrte Damen und Herren, fristwahrend lege ich gegen die Entscheidung vom xy fristwahrend Widerspruch ein. Eine Begründung folgt. Mit freundlichen Grüßen." Man kann solch einen Widerspruch natürlich auch wieder zurück nehmen. Das gesamte Verfahren ist kostenfrei.

Ich muss aber Andrea zustimmen. Ich sehe keine Erfolgsaussichten, wenn kein Vertragspartner in Anspruch genommen wird. Vgl. § 13 Abs. 3 SGB V (https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__13.html) als Voraussetzung für die Kostenerstattung bei Nicht-Vertragspartnern. Wäre es nicht sinnvoller hier im Forum nach Ärzten in der Nähe Deines Wohnortes mit Erfahrungen zu diesem Thema zu fragen und dann einfach einen neuen Antrag zu stellen?

VG

ExUserIn-2018-08-04
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 691 Mal

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 23 im Thema

Beitrag von ExUserIn-2018-08-04 » So 7. Mai 2017, 16:35

Ähem, mal eine allgemeine Frage: Bei mir ist es so, dass meine Krankenkasse generell keine Laserepilation übernimmt sondern nur eine Nadelepilation, weil nur die als dauerhaft gilt und damit auch helle Haare entfernt werden können. Handhaben die KK das unterschiedlich? Nicht, dass der Antrag daran dann noch mal scheitert...

LG Daenerys

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2168
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 2028 Mal
Danksagung erhalten: 1160 Mal
Gender:

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 24 im Thema

Beitrag von ab08 » So 7. Mai 2017, 16:43

Danke Daenerys,

bei mir wurde auch nur Nadelepilation bezahlt und
Kosten wurden nur bis zu einem gewissen Betrag übernommen.

LG
Andrea
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3341
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2381 Mal
Danksagung erhalten: 2835 Mal
Gender:

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 25 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » So 7. Mai 2017, 18:12

Meine Kasse hatte einer Laserbehandlung in einer dermatologischen Praxis zugestimmt. Es war allerdings nur eine Behandlung, danach habe ich es in Absprache mit dem Arzt abgebrochen, da der Anteil der hellen Haare ziemlich hoch war. Es ist aber richtig, das Nadelepilation die einzige Methode ist, die dauerhaft wirkt.

Sollte kein Vertragspartner in zumutbarer Entfernung des Patienten / der Patientin vorhanden sein, kann man auf Alternativen ausweichen.

LG
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Elizabeth
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 272
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:12
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 605 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 26 im Thema

Beitrag von Elizabeth » So 7. Mai 2017, 19:04

Hallo an Euch alle,
(ist mein 1. Post hier).
Christian hat oben scchon geschrieben, man könnte Widerspruch fristwahrend...
frau könnte nicht nur, sondern MUSS, vielleicht mit Hinweis auf den Depressionsschub und Klinikaufenthalt als Grund dafür,
dass die Begründung noch Zeit braucht.

LG Elizabeth

ChristinaF
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1481
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 544 Mal
Danksagung erhalten: 409 Mal
Gender:

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 27 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Di 9. Mai 2017, 09:59

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
So 7. Mai 2017, 18:12
Meine Kasse hatte einer Laserbehandlung in einer dermatologischen Praxis zugestimmt.
War bei mir genauso. Sowohl die Krankenversicherung als auch die Beihilfe übernahmen damals die Kosten.
LG
Christina

ExuserIn-2018-05-31

Re: Bartepilation und Widerspruch

Post 28 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-05-31 » Mi 10. Mai 2017, 07:27

Habe am Dienstag Widerspruch abgegeben aber nur mit Statement von Psychiaterin ,von Hautarzt habe ich nicht´s bekommen.
Habe denn Text von ab08 genommen und etwas verändert usw.Dann lass ich mich ja mal überraschen.
LG. Christiane

Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“