Pränatale Tests
Pränatale Tests

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12851
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 584 Mal
Danksagung erhalten: 4213 Mal
Gender:

Pränatale Tests

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 15. Mär 2017, 16:23

Moin,

pränatale Tests werden unterschiedlich beurteilt.
Sie haben dazu geführt, dass "einige Kinder immer weniger werden"; denn z.B das Downsyndrom führt meist zu Abtreibung.
Das schreibt Spiegel-Online: http://www.spiegel.de/gesundheit/schwan ... 38841.html

Schon länger stellt sich auch die Frage nach der Anzahl von intersexuellen Kindern, die in Statistiken und Aufzeichnungen nicht so häufig vorkommen, wie es sein "müsste".
Werden da die Statistiken passend gemacht - oder die Kinder - oder...

Gruß
Anne-Mette

Lex
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 38
Registriert: Do 2. Feb 2017, 16:10
Geschlecht: m/w
Pronomen:
Wohnort (Name): In der Umgebung von Stuttgart
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Gender:

Re: Pränatale Tests

Post 2 im Thema

Beitrag von Lex » Mi 15. Mär 2017, 17:55

Tja. Blöd, dass man Trans nicht genetisch messen kann, ne? Wir werden nie aussterben, genauso wie Homosexuelle und solange an der Gesellschaft rütteln, bis sie ihr verkrustetes Weltbild endlich abpult. ^^

Lex
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 38
Registriert: Do 2. Feb 2017, 16:10
Geschlecht: m/w
Pronomen:
Wohnort (Name): In der Umgebung von Stuttgart
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Gender:

Re: Pränatale Tests

Post 3 im Thema

Beitrag von Lex » Mi 15. Mär 2017, 18:11

Aber mal Scherz beiseite. Ich besuche ein Biotechnologisches Gymnasium und dort ist Pränatale Diagnostik ein großes Streitthema. Viele sind tatsächlich dagegen, denn jedes Kind hat ein Recht auf seine Existenz. Jedoch gibts dann auch die, die laut schreinen, "Ach das arme arme Leukemie-Kind..." Ich persönlich finde die Idee des designten Babys schrecklich, aber es passt nunmal in unsere (augenscheinlich) perfekte Welt. Wir haben zu funktionieren, behinderte Menschen sind Fehler im System und kosten die Kassen und den Staat Geld. Ich find das schrecklich, habe sogar im Rahmen meines Stipendiums einen Film darüber gedreht. Kann ihn ja mal verlinken.
Aber leider ist unsere Gesellschaft kommerzialisiert, Gewinn ist heilig. Und jeder Verlust wird gerügt. Ob er nun was dafür kann, oder nicht. Ich finde diese Entwicklung schlecht. Aber sag das mal den vielen Eltern, die unbedingt ein genetisch gesundes Kind wollen. So abartig es klingt... im Grunde ist es vergleichbar mit dem Nationalsozialistischen Gedankengut, demnach Menschen über Menschen entscheiden. Die Vergewaltigung der Evolution, wenn man so will. Denn keiner kann sagen, ob nicht wir normal geborenen Menschen das Auslaufmodell der Natur sind, gerade weil wir nicht sagen können was "normal" denn nun überhaupt heißt. Menschen sollten diese Macht nicht besitzen. Wir tun es, aber wir sollten nicht. Denn grundsätzlich schränkt es die Biodiversität ein, nur um schlussendlich die Arroganz reicher Familien zu beflügeln, ein "perfektes" Kind zu zeugen. Das ist wider die Natur, und nicht, wenn jemand Inter, Trans oder Homo ist. Oder eine Behinderung hat, denn so hat die Natur uns gemacht. Trotzdem urteilen große Teile der Gesellschaft so über alles, was anders scheint. Es sind die Gesellschaftlichen Zwänge und der Fehlentwickelte Blick auf ein "genormtes" Weltbild, welches uns von unseren Wurzeln trennt. Und das kann ich, als Verfechterin der Evolutionstheorie und der natürlichen Biodiversität so nicht hinnehmen.

https://www.youtube.com/watch?v=d5xcYMTa2F0

Noemi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Jan 2017, 14:18
Geschlecht: mehrsie
Pronomen:
Wohnort (Name): Frankenthal
Membersuche/Plz: Rh-Pf
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Pränatale Tests

Post 4 im Thema

Beitrag von Noemi » Fr 17. Mär 2017, 22:45

wenn ich lese,jedes kind hat das Recht zu Leben,frag ich mich immer,will dieses Kind auch leben?
Ein Leben führen sich vielleicht nie zu artikulieren,sich nie zu unterhalten können.Sein Leben im Rollstuhl oder in einem behindertengerechtem Bett zu verbringen?
Mein Onkel war an Down erkrankt und ich frage mich heute noch was er vom Leben hatte.Er starb vor über zehn Jahren und wurde 65j alt.Als Er geboren wurde gab man ihm ne Lebenserwartung von 30j.Er konnte nicht sprechen und wurde im Alter von 50 blind.Und von seinen letzten 15 Jahren war er noch 5 bettlägerig.War das dann ein schönes Leben?
ihr könnt mich vierteilen,aber ich bin dafür dass man bei feststellen von geistigen Behinderungen die Schwangerschaft abbrechen sollte.
Noemi
Aus der Achterbahn im Kopf wird langsam eine Landstrasse.

Lex
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 38
Registriert: Do 2. Feb 2017, 16:10
Geschlecht: m/w
Pronomen:
Wohnort (Name): In der Umgebung von Stuttgart
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Gender:

Re: Pränatale Tests

Post 5 im Thema

Beitrag von Lex » Fr 17. Mär 2017, 23:33

Noemi hat geschrieben:
Fr 17. Mär 2017, 22:45
wenn ich lese,jedes kind hat das Recht zu Leben,frag ich mich immer,will dieses Kind auch leben?
Ein Leben führen sich vielleicht nie zu artikulieren,sich nie zu unterhalten können.Sein Leben im Rollstuhl oder in einem behindertengerechtem Bett zu verbringen?
Mein Onkel war an Down erkrankt und ich frage mich heute noch was er vom Leben hatte.Er starb vor über zehn Jahren und wurde 65j alt.Als Er geboren wurde gab man ihm ne Lebenserwartung von 30j.Er konnte nicht sprechen und wurde im Alter von 50 blind.Und von seinen letzten 15 Jahren war er noch 5 bettlägerig.War das dann ein schönes Leben?
ihr könnt mich vierteilen,aber ich bin dafür dass man bei feststellen von geistigen Behinderungen die Schwangerschaft abbrechen sollte.
Noemi
Die Frage ist: wo aufhören? Da fängt das Sortieren und die Grauzone an. Welches Leben darf man aussortieren, welches nicht? Wir hatten schonmal eine Zeit, in der Menschen andere aussortiert haben. Und es endete nicht gut. Außerdem trau ichs bösen Menschen zu, das für sich zu nutzen, um "Herrenrassen" zu rechtfertigen. Etwas, das bei mir Panik auslöst. Gruselig...

LG

Lex

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2238
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 997 Mal
Danksagung erhalten: 1488 Mal

Re: Pränatale Tests

Post 6 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 17. Mär 2017, 23:48

Hallo Lex, Hallo zusammen,

genau das ging mir auch grad durch den Kopf. Sicher kann ich auch nachvollziehen, wenn von Geburt an schwerstbehinderte Kinder mit enormen Aufwand am Leben erhalten werden, dass dann Fragen aufkommen - auch bei mir. Aber wo soll die Grenze gezogen werden, wenn man es per Untersuchung/Test feststellen kann?

Ihr Kind wird einen verkrüppelten Arm haben. - Wollen Sie abtreiben?
Ihr Kind wird transident sein. - Wollen Sie abtreiben?
Ihr Kind wird wird schwul sein. - Wollen Sie abtreiben?
Ihr Kind wird rote Haare haben. - Wollen Sie abtreiben?
[...]

Man sieht, wo das hinführt.

Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Noemi
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Jan 2017, 14:18
Geschlecht: mehrsie
Pronomen:
Wohnort (Name): Frankenthal
Membersuche/Plz: Rh-Pf
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Pränatale Tests

Post 7 im Thema

Beitrag von Noemi » Sa 18. Mär 2017, 00:39

warum urteilt ihr schon?
habt ihr richtig gelesen?
Noemi
Aus der Achterbahn im Kopf wird langsam eine Landstrasse.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2238
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 997 Mal
Danksagung erhalten: 1488 Mal

Re: Pränatale Tests

Post 8 im Thema

Beitrag von MichiWell » Sa 18. Mär 2017, 13:16

Noemi hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2017, 00:39
habt ihr richtig gelesen?
Noemi
Ich ja. Und du?

Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1209
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1510 Mal
Danksagung erhalten: 589 Mal

Re: Pränatale Tests

Post 9 im Thema

Beitrag von Jasmine » Sa 18. Mär 2017, 15:10

Noemi hat geschrieben:
Fr 17. Mär 2017, 22:45
wenn ich lese,jedes kind hat das Recht zu Leben,frag ich mich immer,will dieses Kind auch leben?
Aber wer will die Entscheidung treffen, welches Kind leben darf und welches nicht?

Mir reicht schon das Thema:
Bluttests sind bei Bewerbungsverfahren in Deutschland keine Seltenheit.

Ich bekomme bei sowas Bauchschmerzen.

Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“