Weg mit dem doofen Bart
Weg mit dem doofen Bart - # 11

Antworten
Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2487
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2356 Mal
Danksagung erhalten: 1369 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 151 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Do 8. Mär 2018, 12:43

Lange lange lang ist es her.

Im großen und ganzen hielten sich meine negativ Erfahrungen mit meiner Krankenkasse in Grenzen.
Seit ein paar Wochen habe ich ein massives Problem.

Voriges Jahr im Februar bekam ich einen erstaunlichen Bescheid meiner Kasse.
Die Genehmigung zur Nadelepi bekam ich für ein Jahr ohne irgendwelche Auflagen.
Theoretisch hätte ich jeden Tag vier Stunden gehen können. Was natürlich schon auf Grund meines Jobs nicht geht.
Ende Februar lief diese Genehmigung aus.
Seitdem bin ich am kämpfen weitere Stunden zu bekommen.
Die Versicherung verlangt jetzt Fotos einer Dokumentation von Anfang bis Ende um nachzuprüfen was gemacht wurde.
Es wurde vorab weder ein Foto verlangt, noch ein Kostenvoranschlag, noch dass Fotos angefertigt werden müssen.
Meine eigene Dummheit war selber außer ein paar wenigen, keine Fotos gemacht zu haben.
Bei weitem keine Dokumentation.
Jetzt stellt sich die Kasse vollkommen quer.
Weitere 180 Stunden wurden ich sag mal fachgerecht von meiner Elektrolistin beantragt mit Schablonen und allem drum und dran.
Mittlerweile einige Briefe hin und hergejagt.
Immer mit derselben Anfrage der Kasse nach Bilddokumentation.
Bin jetzt ziemlich daneben, es kann doch nicht zwischendrin Schluss sein?
Ich denke mal die Hälfte ist noch nicht mal erreicht.
Hatte auf Grund meines Jobs und meiner Op seit Oktober nur wenige Stunden gehabt.
Ich muss wohl den Weg über Rechtsanwalt gehen, das würde mir schon gewaltig aufstoßen.

LG eure frustrierte Tatjana

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2487
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2356 Mal
Danksagung erhalten: 1369 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 152 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Do 24. Mai 2018, 08:01

Johanna Dornal hat geschrieben:
Do 24. Mai 2018, 01:28
Oha, ernüchternd. Naja, mal angefangen, gehe ich den Weg weiter. Kann ja auch gut ausgehen. Aber bei mir würde die Kasse nix zahle. Liegt es daran, daß ich noch keine offizielle Diagnose habe? Okay, selbst dann würde ich es selber tragen.
Ohne Diagnose wirst du das epilieren selbst bezahlen müssen. Du brauchst die Indikation eines Therapeuten.
Wenn du diese hättest warum willst du es dann trotzdem selbst bezahlen?
Bei mir kostet eine Stunde 80 Euro.
Ich könnte mir das gar nicht leisten.
Aber selbst wenn ich es mir leisten könnte würde ich es nicht bezahlen da die Epilation eine Kassenleistung ist.
Ich habe dir bei Magdalena ja geschrieben dass ich etwa 150 Stunden hinter mir habe und noch mindestens 180 laut meiner Elektrolystin vor mir.
Das würden schon über 25.000 Euro sein.

LG Tatjana

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2487
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2356 Mal
Danksagung erhalten: 1369 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 153 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 25. Mai 2018, 09:04

Nachdem ich geschrieben habe dass ich etwa 150 Stunden Nadelepi hinter mir habe stell ich mir langsam die Frage was tut sich wirklich?
Habe allerdings im letzten Quartal des letzten Jahres auf Grund meines Jobs nur ganz wenige Stunden gehabt. Vor meiner Gaop im Januar nochmals neun Stunden. Seitdem wegen Op, anschließender Genesung dann wieder Job keine einzige Stunde mehr.
Ich habe bis auf die rechte Seite im Gesicht so gut wie alles wieder zurück.
Es k....mich total an :((a
Logisch dass die Krankenkasse zückt mit weiterer Genehmigung, die stellen den Erfolg auch in Frage. :cry:
Jetzt habe ich bis Mitte nächste Woche nochmal zusammen etwa 12 Stunden.
Dann bin ich wieder 14 Tage am Geschäft und es stockt wieder.
So sehe ich nach drei Tagen ohne Rasur aus.
Da gehe ich nicht mal in dunkelster Nacht als Frau durch :((a
2018052508552700.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 696
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 950 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 154 im Thema

Beitrag von Anja » Fr 25. Mai 2018, 10:12

Hallo Tatjana,

da ist ja echt noch viel von dem "doofen Bart" übrig.
Ich kann mich nur wiederholen. Seit ziemlich genau einem Jahr epiliere ich mir nun selbst meinen Bart, also Zupfmaschine, nicht Laser oder so :wink:
Der Anfang war echt heftig, da galt es ordentlich Schmerz auszuhalten. Aber ich habe es durchgehalten, nun schon 12 Monate, 2-3x die Woche. Und ich kann nur nach wie vor sagen, ich bin begeistert. Der Epilierer kostete mich keine 30€, also nicht mal die Hälfte einer Laserbehandlung...
Für den Unterbrechungsfreien Betrieb hab ich mir 2 Paar Akkus besorgt, die dann im Wechselbetrieb dran sind.
Die Anzahl der Haare hat sich schon deutlich reduziert und der Schmerz ist längst nicht mehr so heftig wie am Anfang. Die Haut wird wesentlich weniger beansprucht als beim Rasieren (das man ja auch noch täglich machen müsste).
Ich kann es nur empfehlen. Allerdings muss man sich zu Anfang echt durchbeißen.
Deswegen habe ich erstmal die Haare ein paar Tage wachsen lassen und bin denen dann mit ner Pinzette (über mehrere Abende jeweils mehrere Stunden) zu Leibe gerückt.
Da nicht alle auf einmal Nachwachsen, reduziert das die Anzahl fürs erste Epilieren schon mal auf geschätzt ca. 1/3.
Natürlich reißen immer auch welche ab statt aus beim Epilieren, aber auch das wird immer weniger, so dass die Haare dann dünn nachwachsen und nicht mehr dick und kratzig.
Ich bin schon am Überlegen, ob ich jetzt auf 2x die Woche grundsätzlich reduziere. Werde das im Sommerurlaub mal testen.

Grüße
die Anja
WER WILL FINDET WEGE. WER NICHT WILL FINDET GRÜNDE.

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2487
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2356 Mal
Danksagung erhalten: 1369 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 155 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 25. Mai 2018, 15:12

Hallo Anja,

Hört sich nicht schlecht an wie du deinem Bart den Garaus machst.
In diesem Falle wäre es bei mir leider ähnlich wie bei sportlichen Tätigkeiten, das würde ich ein paar mal machen und sehr bald die Lust verlieren.
Da bewundere ich dich und andere wegen ihrer Ausdauer.

Heute war ich zwei Stunden bei der Epi.
Erst mal wurden für die Kasse gleich mal etwa 20 Bilder erstellt mit sozusagen Vollbart.
Deshalb musste ich auch das komplette Gesicht drei Tage unrasiert lassen. :((a
Dann nach einer Stunde Epilation vier weitere Bilder der Oberlippe, am Ende nochmal drei Bilder vom Erfolg der beiden Stunden.
Die Krankenkasse hat mir erstmal 10 weitere Stunden mit nur 50 Euro genehmigt ( die Stunde kostet 80 Euro ).
Möchte eine Bilddokumentation je Sitzung a' eine Stunde haben.
Dann will die Debeka weiter entscheiden.
Jetzt heißt es für mich so schnell wie möglich die 10 Stunden durchmachen, nicht einfach da ich ab Mittwoch schon wieder 14 Tage beruflich auswärts unterwegs bin.
Ich sehe mich schon vor dem Sozialgericht.

Hier mal der Erfolg
2018052514425300.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2620
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1194 Mal
Danksagung erhalten: 1800 Mal

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 156 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 25. Mai 2018, 21:03

Tatjana_59 hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 09:04
Nachdem ich geschrieben habe dass ich etwa 150 Stunden Nadelepi hinter mir habe stell ich mir langsam die Frage was tut sich wirklich?
...
So sehe ich nach drei Tagen ohne Rasur aus.
Da gehe ich nicht mal in dunkelster Nacht als Frau durch :((a
Hallo Tatjana,

das Bild ... oh Schreck! Wenn du nach 150 Stunden quasi immer noch einen Vollbart hat, dann würde ich spontan dazu raten, mal deine Elektrologistin zu wechseln.

Ok ... zur Sicherheit habe ich gleich mal mein befreundetes Paar in Leipzig angerufen, die seit ein paar Jahren einmal im Monat zusammen zur Nadelepi nach Neuruppin fahren, und dann je 3 Stunden machen lassen. Die haben jede jetzt etwas mehr als 150 Stunden weg und sind praktisch haarfrei. Die beiden meinten übereinstimmend, du solltest zumindest mal eine Probebehandlung bei einer anderen Elektrologistin machen lassen. Sie haben angeboten, ihre Dame (sie arbeitete früher in München) beim nächsten Besuch im Juni mal zu fragen, welche ihrer Kolleginnen dort empfehlenswert ist.

Liebe Grüße )))(:
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2487
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2356 Mal
Danksagung erhalten: 1369 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 157 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 25. Mai 2018, 21:12

MichiWell hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 21:03
Tatjana_59 hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 09:04
Nachdem ich geschrieben habe dass ich etwa 150 Stunden Nadelepi hinter mir habe stell ich mir langsam die Frage was tut sich wirklich?
...
So sehe ich nach drei Tagen ohne Rasur aus.
Da gehe ich nicht mal in dunkelster Nacht als Frau durch :((a
Hallo Tatjana,

das Bild ... oh Schreck! Wenn du nach 150 Stunden quasi immer noch einen Vollbart hat, dann würde ich spontan dazu raten, mal deine Elektrologistin zu wechseln.

Ok ... zur Sicherheit habe ich gleich mal mein befreundetes Paar in Leipzig angerufen, die seit ein paar Jahren einmal im Monat zusammen zur Nadelepi nach Neuruppin fahren, und dann je 3 Stunden machen lassen. Die haben jede jetzt etwas mehr als 150 Stunden weg und sind praktisch haarfrei. Die beiden meinten übereinstimmend, du solltest zumindest mal eine Probebehandlung bei einer anderen Elektrologistin machen lassen. Sie haben angeboten, ihre Dame (sie arbeitete früher in München) beim nächsten Besuch im Juni mal zu fragen, welche ihrer Kolleginnen dort empfehlenswert ist.

Liebe Grüße )))(:
Michi
Hallo Michi,

vielen Dank für deinen Ratschlag, ich habe daran auch gedacht das Problem dabei ist dass die Wachstumsphasen nicht abgearbeitet werden konnten, somit kommen die Haare wieder wenn man wie ich monatelang nicht kann.
Wenn ich das bei mir anschaue dann war das incl Op und Genesung fast ein halbes Jahr wo ich so gut wie nicht dort war.
Das hat mir wiederum eine andere Elektrolystin bestätigt.
Aber du könntest bitte deine nochmal fragen was sie auf Grund der Ausfallzeiten sagt.
Im Sommer fast sechs Wochen wegen Job, und jetzt praktisch ein halbes Jahr.
Das ist total besch.......
Einen Unterschied gibt es tatsächlich, für die Oberlippe brauchte sie etwa eine Stunde. Beim ersten mal 2,5 Stunden. Mein Bartwuchs ist unheimlich dicht. Mir wurde von meiner ersten Elektrolystin die mich zum Teil verpfuscht hat damals am Anfang gesagt dass vermutlich 300 Stunden nicht reichen werden.
Das sagte mir meine jetzige auch.
Die erste wechselte ich nach etwa 50 Stunden.

LG Tatjana

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2620
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1194 Mal
Danksagung erhalten: 1800 Mal

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 158 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 25. Mai 2018, 21:16

Tatjana_59 hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 21:12
Aber du könntest bitte deine nochmal fragen was sie auf Grund der Ausfallzeiten sagt.
Im Sommer fast sechs Wochen wegen Job, und jetzt praktisch ein halbes Jahr.
Hallo Tatjana,

ich werde das mal ausrichten. Es sollte kein Problem sein diesbezüglich mal nachzufragen.
Noch eine andere Frage: Wie viele Haare macht deine Elektrologistin etwa pro Stunde?


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2487
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2356 Mal
Danksagung erhalten: 1369 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 159 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 25. Mai 2018, 21:19

MichiWell hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 21:16
Tatjana_59 hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 21:12
Aber du könntest bitte deine nochmal fragen was sie auf Grund der Ausfallzeiten sagt.
Im Sommer fast sechs Wochen wegen Job, und jetzt praktisch ein halbes Jahr.
Hallo Tatjana,

ich werde das mal ausrichten. Es sollte kein Problem sein diesbezüglich mal nachzufragen.
Noch eine andere Frage: Wie viele Haare macht deine Elektrologistin etwa pro Stunde?


Liebe Grüße
Michi
Etwa 5 - 600 Haare!
Danke Michi.

LG Tatjana

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2620
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1194 Mal
Danksagung erhalten: 1800 Mal

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 160 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 25. Mai 2018, 21:27

Tatjana_59 hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 21:19
Etwa 5 - 600 Haare!
Danke Michi.

LG Tatjana
Hm. Bei meinen zwei Leipzigern waren es schon an die 1000 pro Stunde, als noch genug zum Stechen da war. Jetzt geht merklich Zeit für das Suchen der letzten widerspenstigen Haare drauf. Aber 500-600 gehen auch noch, wenn sie diese richtig trifft.

Liebe Grüße und ein schönes WE )))(:
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Klaudia.S
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 96
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): nahe Pirmasens
Membersuche/Plz: 669**
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 161 im Thema

Beitrag von Klaudia.S » So 27. Mai 2018, 20:14

Tatjana_59 hat geschrieben:
Do 24. Mai 2018, 08:01
.....
Bei mir kostet eine Stunde 80 Euro.
.....
Hallo Tatjana,

musst Du da noch was zuzahlen oder übernimmt die Kasse die volle Summe?

LG Klaudia
Always Look on the Bright Side of Life....

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2487
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2356 Mal
Danksagung erhalten: 1369 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 162 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » So 27. Mai 2018, 21:19

Klaudia.S hat geschrieben:
So 27. Mai 2018, 20:14
Tatjana_59 hat geschrieben:
Do 24. Mai 2018, 08:01
.....
Bei mir kostet eine Stunde 80 Euro.
.....
Hallo Tatjana,

musst Du da noch was zuzahlen oder übernimmt die Kasse die volle Summe?

LG Klaudia
Hallo Claudia,

bisher wurde es voll bezahlt, die nächsten 10 Stunden allerdings nur mit 50 Euro, danach wird die Bilddokumentation die nach jeder Stunde gemacht wird ausgewertet und neu entschieden wieviel Stunden noch genehmigt werden, oder überhaupt noch etwas genehmigt wird.
Wenn nicht werd ich wohl vor Gericht ziehen müssen.

LG Tatjana

Klaudia.S
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 96
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): nahe Pirmasens
Membersuche/Plz: 669**
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 163 im Thema

Beitrag von Klaudia.S » So 27. Mai 2018, 22:47

Tatjana_59 hat geschrieben:
So 27. Mai 2018, 21:19

Hallo Claudia,

bisher wurde es voll bezahlt, die nächsten 10 Stunden allerdings nur mit 50 Euro, danach wird die Bilddokumentation die nach jeder Stunde gemacht wird ausgewertet und neu entschieden wieviel Stunden noch genehmigt werden, oder überhaupt noch etwas genehmigt wird.
Wenn nicht werd ich wohl vor Gericht ziehen müssen.

LG Tatjana
Ok, dann müsstet du die nächsten 10 Stunden jeweils 30 Euro zuzahlen!

Es entsetzt mich jedes mal wenn ich höre/lese wie viele Stunden Nadelepi viele schon hinter sich haben.
Und wenn ich sehe mit wie wenig Erfolg deine 150 Stunden an dir vorüber gegangen sind, gruselt es mich nochmals.
Scheinbar habe ich das große Glück eine wirklich fähige Elektrologistin direkt vor der Haustür zu haben.
Ich habe (extra noch mal nach gerechnet) tatsächlich nur 24 Stunden bis jetzt bezahlt und wenn Du in 2 Wochen auch in Mühlacker bist kannst Du dich vom Ergebnis selbst überzeugen.

LG Klaudia
Always Look on the Bright Side of Life....

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2487
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2356 Mal
Danksagung erhalten: 1369 Mal
Gender:

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 164 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Mo 28. Mai 2018, 07:41

Klaudia.S hat geschrieben:
So 27. Mai 2018, 22:47
Tatjana_59 hat geschrieben:
So 27. Mai 2018, 21:19

Hallo Claudia,

bisher wurde es voll bezahlt, die nächsten 10 Stunden allerdings nur mit 50 Euro, danach wird die Bilddokumentation die nach jeder Stunde gemacht wird ausgewertet und neu entschieden wieviel Stunden noch genehmigt werden, oder überhaupt noch etwas genehmigt wird.
Wenn nicht werd ich wohl vor Gericht ziehen müssen.

LG Tatjana
Ok, dann müsstet du die nächsten 10 Stunden jeweils 30 Euro zuzahlen!

Es entsetzt mich jedes mal wenn ich höre/lese wie viele Stunden Nadelepi viele schon hinter sich haben.
Und wenn ich sehe mit wie wenig Erfolg deine 150 Stunden an dir vorüber gegangen sind, gruselt es mich nochmals.
Scheinbar habe ich das große Glück eine wirklich fähige Elektrologistin direkt vor der Haustür zu haben.
Ich habe (extra noch mal nach gerechnet) tatsächlich nur 24 Stunden bis jetzt bezahlt und wenn Du in 2 Wochen auch in Mühlacker bist kannst Du dich vom Ergebnis selbst überzeugen.

LG Klaudia
Hallo Klaudia,

stimmt 30 Euro muss ich erstmal zu zählen.
Ich glaub dir durchaus dass di ein gutes Ergebnis vorweisen kannst. Du musst nur dabei bleiben wenn du kannst. Wenn du meinst es ist vorbei mit dem Bart dann stimmt das sicher nicht. In sechs Wochen siehst du aus wie nie etwas gemacht.
Zudem kommt es auch auf die Stärke des Haarwuchses an, bzw Dichte.
In Mühlacker bin ich nicht dabei, das geht beruflich nicht.

LG Tatjana

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2302
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 355 Mal

Re: Weg mit dem doofen Bart

Post 165 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Mo 28. Mai 2018, 09:57

Moin,

...bei mir mit weißen Barthaaren geht leider nichts mit Laser und Nadel-Epi ist gefühlt nix für mich. Die wenigen dunkleren Barthaare, die ab und zu auftreten, zupfe ich umgehend mit der Pinzette. Ob die genau wieder kommen, kann ich leider nicht sagen; ich kann die Stellen ja nicht markieren. Da ich so langsam am Ende meines Arbeitslebens angekommen bin, 13 Monate noch, überlege ich, ob ich noch einmal einsteige mit Haare maschinell zupfen statt rasieren. Es scheint ja eine durchaus vielversprechende Methode zu sein, wie Anja schreibt. Es gibt sicher Problemzonen im Gesicht, aber ein Versuch scheint es mir wert zu sein. Meinen Vollbart habe ich vor ca. 6 Jahren auch Stück für Stück jeden Abend ein kleines bisschen mehr gezupft. Da sind aber gefühlt alle Barthaare wieder gekommen, gezählt habe ich nicht...

Beste Grüße, Ulrike-Marisa

Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“