Aok oh weh oh weh
Aok oh weh oh weh - # 3

Antworten
ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2136
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 1916 Mal
Danksagung erhalten: 1117 Mal
Gender:

Re: Aok oh weh oh weh

Post 31 im Thema

Beitrag von ab08 » So 27. Nov 2016, 20:10

Hallo Andrea,

da hast Du wahrscheinlich Recht. -> Die einzelnen Stromstöße waren bei meiner Nadel-Behandlung extrem kurz.
Es wurde stets ein ganzes Gebiet (> 50 Stromstöße) bearbeitet. -> Dann kleine Verschnaufpause und dann ging es weiter. Aber sehr wirksam, nachhaltig.
Im Rückblick war es bzgl. der hellen und der nach der IPL-Methode übrig gebliebenen Haare eine gute Methode.

Liebe Grüße
Andrea
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 633
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Aok oh weh oh weh

Post 32 im Thema

Beitrag von Franka » Di 24. Jan 2017, 06:13

Kleiner Zwischenbericht,
der MDK hat die Laser-Epi weiterhin nicht genehmigt. Verlangt jetzt noch eine fachärztliche psychiatrische Stellungnahme. Die Stellungnahme meiner Psychotherapeutin reichte wohl nicht aus.
Am liebsten würde ich mich ja mal ein Jahr Krankschreiben lassen, wegen Depressionen oder so. Dann kann die Kasse 30000€ Lohnfortzahlung leisten, statt 2000€ für die Epi, aber das kann ich meinem Arbeitgeber leider nicht antun, der kann ja nichts dafür. Aber gut so leicht lasse ich nicht locker, dann bekommen die eben auch noch eine Stellungnahme vom Psychiater.

LG Franka
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 633
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Aok oh weh oh weh

Post 33 im Thema

Beitrag von Franka » So 14. Mai 2017, 14:13

Neues Update,

war gar nicht so einfach einen Termin beim Psychiater zu bekommen. Bei fast allen hieß es nur "wir nehmen keine neuen Patienten mehr".
Bin dann durch eine kurzfristige Absage eines Patienten doch an einen Termin gekommen. Habe der Psychiaterin die Situation geschildert. Sie konnte oder wollte nicht nach einem Termin schon die Stellungnahme verfassen. Also noch ein Termin, der war jetzt am Freitag. Nun will sie in den kommenden Tagen den Bericht schreiben. Mal sehen was der MDK dazu sagt und wie es weitergeht.
Ich werde dann wieder berichten. Aber das zieht sich alles, echt schlimm, der Bart könnte schon längst weg sein. :(

LG Franka
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 633
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Aok oh weh oh weh

Post 34 im Thema

Beitrag von Franka » Mi 17. Mai 2017, 07:59

Das schreiben meiner Psychiaterin ist nur zum MDK unterwegs, mal sehen wie es weitergeht.
Der Inhalt befürwortet die Lasertherapie ausdrücklick. Aber Formulierungen wie "Herr Z. lebt jetzt seit 2 Jahren als Frau..." "Ihn belastet der dunkle Bartwuchs sehr" usw. :?
So langsam sollte ich wohl wirklich mal auf einer weiblichen Anrede bestehen. Naja, wenn der Bart weg ist, werde ich das wohl auch endlich mal umsetzen.

LG Franka
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2136
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 1916 Mal
Danksagung erhalten: 1117 Mal
Gender:

Re: Aok oh weh oh weh

Post 35 im Thema

Beitrag von ab08 » Mi 17. Mai 2017, 08:29

Hallo Franka,

insbesondere bei einer Psychiaterin finde ich die Formulierung unmöglich. Selbst wenn der offizielle Name noch anders lautet, sollte sie da andere Möglichkeiten finden. - z.B. offizieller Name steht im Kopf bzw. mit Hilfe einer entsprechenden Fußnote. In meinen Gutachten tauchte der offizielle Name nur einmal in Klammern in der Adresse auf, im eigentlichen Schreiben war nichts mehr erkennbar.

Außerdem ist der Satz sachlich falsch, eine transsexuelle Frau ist ein Frau, war also nie ein Mann, der als Frau lebte... :wink:
Andersrum wird ein Schuh draus, es ist eine Frau, die längere Zeit als Mann lebte... :wink:

Liebe Grüße
Andrea
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Sunny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 359
Registriert: Di 29. Mai 2012, 22:29
Geschlecht: Biofrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Gender:

Re: Aok oh weh oh weh

Post 36 im Thema

Beitrag von Sunny » Do 18. Mai 2017, 22:33

Zumindest in diesem konkreten Fall würde ich die Psychiaterin erst einmal in einen Deutschkurs schicken, bevor ich mit ihr inhaltlich debattiere. So wie das Gutachten geschrieben war, könnte man fast meinen, dass sie sich über den fehlenden Sinn ihrer Formulierungen im Hinblick auf das Geschlecht nicht einmal im Klaren war... wenn die Kassen bereit sind für so etwas Geld viel herzugeben, müsste es eigentlich ein Leichtes für mich sein, reich zu werden :mrgreen:
Frankas glückliche und stolze Bio-Ehefrau

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 633
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Aok oh weh oh weh

Post 37 im Thema

Beitrag von Franka » Do 3. Aug 2017, 16:57

Hallo zusammen,

das Schreiben an den MDK ist wohl leider verlorengegangen. Muss ich noch mal neu verschicken.
Frage ist lohnt das noch? Denn Epilation bei Mann-zu-Frau-Transsexualität wird EBM-Leistung!!!
http://www.kbv.de/html/1150_30396.php
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 633
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Aok oh weh oh weh

Post 38 im Thema

Beitrag von Franka » Sa 14. Okt 2017, 15:22

Hallo zusammen,

heute gab es mal wieder ein kleines Update. Der MDK hat mich persönlich angerufen. Er benötigt noch Nachweise über die psychiatrische Therapie, Alltagstest und HRT.
Das ganze bis zum 23. Oktober, weil dann seine Frist abläuft. Na gut sollte per Fax nächste Woche zu schaffen sein. Dann aber steht der Laserepilation wohl endlich nichts mehr im Wege.
Ich hoffe ich bekomme dann ein paar mehr Behandlungen genehmigt (soviele eben nötig sind) als im EBM stehen.

LG Franka
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

JanaH
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 336
Registriert: Di 10. Okt 2017, 07:13
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Kiel
Membersuche/Plz: Kiel
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Gender:

Re: Aok oh weh oh weh

Post 39 im Thema

Beitrag von JanaH » Sa 14. Okt 2017, 15:52

Hallo Franka,

ich drück Dir alle Daumen, dass das endlich klappt.
Bei solchen Schilderungen könnte ich immer vor Wut heulen, aber das hilft Dir ja auch nicht...

Toi, toi, toi!

Jana

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 633
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Aok oh weh oh weh

Post 40 im Thema

Beitrag von Franka » Do 16. Nov 2017, 06:28

Nach nur 1,5 Jahren habe ich jetzt endlich die Kostenübernahmebescheinugung in den Händen. Aber nächstes Problem. Jetzt muss ich meinem Arzt erst noch dazu bringen direkt mit der Kasse abzurechnen.
Als ich den Kostenvoranschlag einholte was das Lasern ja reine Privatleistung und das es jetzt im EBM ist, davon wusste mein Hautarzt angeblich nix und er will sich selbst noch mal schlau machen.
Wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis es endlich losgehen kann.
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“