Zwangsheirat gegen Schwulsein
Zwangsheirat gegen Schwulsein

natürlich männlich und weiblich
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13184
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 639 Mal
Danksagung erhalten: 4527 Mal
Gender:

Zwangsheirat gegen Schwulsein

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mo 9. Mär 2015, 11:57

„Es geht mir nicht um Rache“

siegesssäule.de widmet sich dem Thema; denn
"Weil Nasser schwul ist, wollten seine Eltern ihn zwangsverheiraten. Er wehrte sich und zeigte seinen Vater an. Am 12. März beginnt der Prozess. SIEGESSÄULE.DE hat mit Nasser gesprochen"


http://www.siegessaeule.de/no_cache/new ... 868d6a1910

Gruß
Anne-Mette

Salmacis
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1085
Registriert: Di 3. Mär 2009, 18:59
Pronomen:
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Gender:

Re: Zwangsheirat gegen Schwulsein

Post 2 im Thema

Beitrag von Salmacis » Mo 9. Mär 2015, 12:04

Da fällt einem nichts mehr ein. Ich finde es schön, dass er das nicht hin nimmt sondern kämpft, auch wenn er so wohl nie wieder mit seiner Familie reden wird.
"Verzweiflung ist keine Todessehnsucht, sondern die Sehnsucht, nicht mehr leben zu müssen." (Erhard Blanck)

sascha

Re: Zwangsheirat gegen Schwulsein

Post 3 im Thema

Beitrag von sascha » Mo 9. Mär 2015, 19:59

So, so...eine Mitschülerin hat ihn verraten...

Deine schlimmsten Feinde sind die Vernaderer oder auf Bundesdeutsch Blockwarte.

Ich wünsche Nasser alles Gute und hoffe, dass diese Menschheit endlich mal loskommt von traditionellen Sachzwängen und religiösen Wahnvorstellungen.

sascha

Saskia.shewulf
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 851
Registriert: Di 19. Feb 2013, 06:32
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Zwangsheirat gegen Schwulsein

Post 4 im Thema

Beitrag von Saskia.shewulf » Di 10. Mär 2015, 20:21

Hallo,
traditionellen Sachzwängen und religiösen Wahnvorstellungen.


Ja Sascha das wäre das beste seit Jahren was weltweit passieren könnte (yes)

lg Saskia
Wer keinen Mut zum träumen hat
-hat keine Kraft zum Kämpfen

Elena
Beiträge: 18
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 00:06
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie.
Wohnort (Name): Eschweiler
Membersuche/Plz: Lieblingsort Köln
Gender:

Re: Zwangsheirat gegen Schwulsein

Post 5 im Thema

Beitrag von Elena » Fr 13. Mär 2015, 00:28

Hallo,
gut das er gewonnen hat. Leider sind die Strafen nicht gerade abschreckend. Offensichtlich hatte man hier nicht den Mut ein Zeichen zu setzen.
Hier geht es ja nicht mehr um die Ehre der Familie. Denn die ist bereits bzw. erst gefallen, als sich der Vater und die Onkels gegen Nasser stellten, ihn misshandelten und versuchten, zwangszuverheiraten.
Ich hoffe nur, dass Nasser nun nichts Schlimmeres zu stößt.
Liebe Grüße
Renée
Liebe Grüße
Eure Elena

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2275
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Zwangsheirat gegen Schwulsein

Post 6 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Fr 13. Mär 2015, 08:41

Moin,

..erst einmal wünsche ich Renee alles gute für sein Leben und seinen Weg in persönlicher Freiheit - und hoffe, dass unser Staat, dessen Bürger er ja wohl auch ist, diese Freiheit weiter garantieren kann. Nichts ist gewiss... mit der Existenz von realen Parallelwelten in unserer Gesellschaft.
Wer bei uns lebt, kann seine Religion frei ausüben - Traditionen fremder Kulturen und Glaubensformen, die unserem Grundgesetzt widersprechen, sind nicht zu dulden und dazu gehören Zwangsehen; das geht gar nicht!

Gruß, Ulrike-Marisa

s_Roeckchen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 743
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 23:40
Pronomen:
Wohnort (Name): MUC
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Gender:

Re: Zwangsheirat gegen Schwulsein

Post 7 im Thema

Beitrag von s_Roeckchen » Fr 13. Mär 2015, 21:44

Stand auch in der Süddeutschen Zeitung (Printausgabe und online bei Jetzt.de). Da schrieben sie auch, daß für Betroffene wie Nasser Anlaufstellen Mangelware sind und Unterbringungsmöglichkeiten für Betroffene zw. 18 und 21 Jahren ebenso, denen droht das Obdachlosenheim. Keine passende Unterbringung, von der Betreuung ganz zu schweigen.

s'Röckchen
...ridicule is nothing to be scared of...
(A.Ant "Prince Charming")

Antworten

Zurück zu „Homosexualität“