Rene'
Rene'

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Rene'

Rene'

Post 1 im Thema

Beitrag von Rene' » Di 30. Okt 2018, 15:57

Wollte mich für Eure freundliche Begrüßung herzlich bedanken. Ich werde noch diese Woche mehr über mich berichten. Auch über meine Frau, die mich immer unterstützt hat. Ihr Motto war immer:
Entweder mag man Damenkleidung am Mann (dezent, unauffällig ) oder man trennt sich gleich wieder. Sie hat sich nicht getrennt. Wir haben schon Einiges durchlebt und lieben uns immer noch. Leider ist uns auf einer Urlaubsfahrt Juni 2016 ein Unfall mit schweren Folgen passiert. Handys und Papiere weg, Auto Totalschaden, wir in einem italienischen Krankenhaus. Meine Frau nicht ansprechbar und ich im Koma.
Da ich immer schon Crossdresser war, ließ ich mich von meiner Frau überreden bei sommerlichen Temperaturen beim Autofahren doch einen Rock anzuziehen.
Na ja, wenn Ihr wollt, dann schreibe ich mehr. Eigentlich war es sehr traurig, hatte aber auch einige aber...
Rene'

Svenja80
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 49
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 21:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Rene'

Post 2 im Thema

Beitrag von Svenja80 » Di 30. Okt 2018, 23:10

Jo, wenn du magst, schrieb mehr. Scheint eine der Situationen zu sein, die man nicht zwingend selbst erleben muss.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2794
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1298 Mal
Danksagung erhalten: 1942 Mal

Re: Rene'

Post 3 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 30. Okt 2018, 23:46

Hallo Rene',

nicht nur ich würde mich freuen, wenn du mehr schreibst. Dafür sind wir doch hier.

Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Frieda
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 390
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Rene'

Post 4 im Thema

Beitrag von Frieda » Di 30. Okt 2018, 23:59

)))(: Ich "horche" dir auch sehr gerne und interessiert zu, Rene`!

Namaste🙏
Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.

Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. (Mahatma Gandhi)

Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 498
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 959 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Gender:

Re: Rene'

Post 5 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Mi 31. Okt 2018, 07:43

Hallo René,

mich hast Du jetzt auch neugierig gemacht.
Wenn Du es willst, darfst Du natürlich gerne mehr erzählen!
Auch wenn ich Deine Situation selber lieber nicht erleben möchte.

Liebe Grüße
Bea
future is female

Lotte
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 35
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 23:07
Geschlecht: m/w
Pronomen:
Wohnort (Name): Voorthuizen
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Rene'

Post 6 im Thema

Beitrag von Lotte » Mi 31. Okt 2018, 09:46

Hallo Rene'

Bitte schreibe mehr.
Man kann oft auch etwas von den Ereignissen anderer Personen lernen

Liebe Grüsse
Lotte

Rene'

Re: Rene'

Post 7 im Thema

Beitrag von Rene' » Fr 9. Nov 2018, 12:24

Hallo, ich danke Euch für Euer Interesse.
Ich als fast schon lebenslanger Crossdresser, mit einer Unterbrechung, möchte ich gern mehr über mich erzählen. Das Motto meiner Frau: Ganz oder gar nicht hat bei mir noch nicht gewirkt. Jetzt schon 66 Jahre und immer noch der feige Mann in Damenkleidung. Ich liebe es die Kleidung der Frauen zu tragen. Mal einen Schritt weiter zu gehen und mit den Brustimplantaten zu beginnen, die sicher sehr hilfreich sind, um sich noch weiblicher zu fühlen, fehlt mir der Mut. Meiner Frau treibt es immer ein Lächeln ins Gesicht, wenn das Thema angeschnitten wird. Noch trage ich gerne die Prothesen Cup C. Passen gut zu meinem Körper (sagt meine Frau).

Dass ich erst jetzt wieder hier aufgetaucht bin ist eine lange Geschichte, die sicher niemanden interessiert. Nur kurz der Sachverhalt: Urlaubsreise 2016. Toskana als Ziel. Kurz vor dem Ziel in bergiger Landschaft ein Verkehrsunfall. Traktor mit Anhänger Kurve zu weit ausgefahren. Wir leider dadurch im Gegenverkehr. Krach, bremsen zwecklos. Aufgewacht bin ich 4 Monate nach dem Unfall in Arezzo (Italien). Meine Frau Doris war auch fast so lange in Behandlung, weil viele Knochenbrüche geheilt werden mussten. Das Schlimme an der Geschichte ist, dass man keine Papiere von uns gefunden hat. Handtasche meiner Frau, in der auch meine Papiere waren, war weg.
Diese Odyssee dauerte fast ein halbes Jahr, bis wir wieder in Deutschland waren und neu anfangen konnten.
Als wir die Reise begonnen haben, überzeugte mich Doris, dass ich doch lieber einen Rock anziehen sollte, weil es sehr warm war. Wir hatten einen Stop mit Übernachtung in Rosenheim vorgesehen. Also ich einen Jeansrock angezogen. Falsch, dünner Stoff sollte es sein. Doris suchte den richtigen Rock heraus. Gerade geschnitten knielang und für die Öffentlichkeit nicht beachtenswert. In Rosenheim machte niemand eine Bemerkung, auch nicht im Hotel.
Beim Unfall hatte ich auch den Rock an aber den habe ich nie wieder gesehen, denn sicher hatte er zu viele Unfallspuren. Unsere Koffer waren aber noch im Kranken aus.
Später weiter. Ein neues Leben beginnt. Leider mit ein paar Behinderungen.
Schöne Grüße Rene'

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13450
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 4875 Mal
Gender:

Re: Rene'

Post 8 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 9. Nov 2018, 12:30

Moin,

ich sehe da so langsam einige Verbindungen...

... und wenn ich es mir recht zusammenreime, dann müsste ich vielleicht einen Eintrag korrigieren...

Immerhin: auch das Forum feiert eine Wiederauferstehung )))(:

Allerdings: einiges könnte auch für ein "Spielen mit den Gefühlen anderer UserInnen" gehalten werden. Ich muss mir noch überlegen, wie ich darauf reagiere.

Irgendwie denke ich an den Titel des letzten "Tatort" Filmes...
https://www.daserste.de/unterhaltung/kr ... t-100.html

Gruß
Anne-Mette

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2822
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 833 Mal
Danksagung erhalten: 890 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Rene'

Post 9 im Thema

Beitrag von Joe95 » Fr 9. Nov 2018, 12:52

Anne-Mette hat geschrieben:
Fr 9. Nov 2018, 12:30
...
ich sehe da so langsam einige Verbindungen...
Mir kam die Art sich auszudrücken bekannt vor...
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

Albert Einstein hat schon gesagt: Was im Internet steht stimmt immer!

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 735
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1035 Mal
Danksagung erhalten: 992 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Rene'

Post 10 im Thema

Beitrag von Anja » Fr 9. Nov 2018, 13:20

Moinsen (moin)

Puh, ich dachte nur mir gehts so. Wenn Rene jetzt 2017 geschrieben hätte und nicht 2016, hätte ich nicht nur ne Gänsehaut bekommen, sondern wär gleich vom Stuhl gefallen...
Unglaublich.

Grüße
die Anja
"Ein in sich gespaltenes Haus kann keinen Bestand haben"

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13450
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 4875 Mal
Gender:

Re: Rene'

Post 11 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 9. Nov 2018, 13:27

Manchmal lohnt ein Blick in die Vergangenheit:

http://www.crossdresser-forum.de/phpBB3 ... 61#p170961

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 735
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1035 Mal
Danksagung erhalten: 992 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Rene'

Post 12 im Thema

Beitrag von Anja » Do 15. Nov 2018, 09:47

Moinsen (moin)

ich hab gerade mal geschaut, ob mir was entgangen ist. Aber nein, es wurde hier nichts mehr geschrieben.

Irgendwie gespenstisch... 👻
Naja, vielleicht tut sich ja was, wenn ich den noch mal nach vorne hole?

Grüße
die Anja
"Ein in sich gespaltenes Haus kann keinen Bestand haben"

Rene'

Re: Rene'

Post 13 im Thema

Beitrag von Rene' » Do 15. Nov 2018, 11:26

Ja Anja, es tut sich was.
Ich habe lange gewartet, um mich wieder ins Forum einzufügen. Bin aber schlicht gescheitert.

Alles was ich geschrieben habe kam aus voller Überzeugung mein Leben zu offenbaren. Leider habe ich es mit so einer Besessenheit getan, dass ich nach mehreren Jahren und ständiger Präsens hier, nicht mehr weiter wusste.
Es war eine dumme Idee mich sterben zu lassen. das war feige und Euch allen gegenüber unverantwortlich.
Darum werde ich mich auch zurückziehen. ES TUT MIR LEID.
Sicher hat Anne -Mette schon vorbereitet meine Berichte zu löschen. Denn ich erwarte keine Gnade. So was macht man nicht.
Ich habe viel geschrieben, Ihr habt viel gelesen und mir immer wieder Mut gemacht. Ich wollte immer weiter machen, bis mein Zusammenbruch kam.
Darum werde ich mich jetzt bei Allen hier im Forum HERZLICH ENTSCHULDIGEN, obwohl ich weiß, dass ich in der Zwischenzeit mehr gehasst werde.
Muss jetzt damit leben. Manche Fehler werden nie verziehen.

Trotzdem liebe Grüße Willfried,( Narea )

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 735
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1035 Mal
Danksagung erhalten: 992 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Rene'

Post 14 im Thema

Beitrag von Anja » Do 15. Nov 2018, 13:46

Moinsen (moin)

und danke, das du "Arsch in der Hose" zeigst, das ist echt schon ne Nummer. Du hast recht wenn du schreibst "das macht man nicht"
Steht dir natürlich frei was du tust, aber ich persönlich fände es ziemlich feige, jetzt einfach sich zurückzuziehen. Jeder baut mal Mist, aber dann steht man auch dazu und haut nicht ab.
Du hast ja schon angedeutet, das es dir nicht gut ging?
Vielleicht wirst du noch etwas ausführlicher, so dass wir die Möglichkeit haben, zu verstehen, was bei dir los war bzw. ist.

Was du tust in deine Entscheidung. Ich persönlich bin jedenfalls froh, das es euch beiden offensichtlich gut geht, ob es nun den Unfall gegeben hat, oder nicht...

Grüße
die Anja
"Ein in sich gespaltenes Haus kann keinen Bestand haben"

Rene'

Re: Rene'

Post 15 im Thema

Beitrag von Rene' » Fr 16. Nov 2018, 09:39

Hallo Anja, danke, dass Du Dich noch mal gemeldest hast. Das ich feige bin, weil ich zurückziehen will ist halbe Wahrheit. Ich schäme mich genauso für diese blöde Idee.

Fakt ist, dass wir einen schweren Unfall hatten. Ein Traktor überquerte eine Strasse ohne zu sehen, ob sie frei ist. Trotz bremsen schossen wir in eine Erntemaschine, die er am Haken hatte. Ich war bewusstlos und Doris hatte trotz Airbags fast jeden Knochen gebrochen. Ich lag wochenlang im Koma und Doris hatte einige OP's zu überstehen. Als ich erwachte lag Doris neben mir. Immer noch gezeichnet mit Schienen und Verbänden. Aber dieses Lächeln werde ich nie vergessen.
Wieder unter den Lebenden tat ich mich erst mit dem Sprechen etwas schwer. Die Zeit hat es dann gemacht, dass alles einigermaßen verheilte.
Wir waren in einem Tiroler (zum Glück deutschsprachig) Krankenhaus. An einen Rückstransport hatte man gedacht aber wieder verworfen wegen der Risikos.
Doris war im Grunde immer bei Bewusstsein und hatte auch einige Fragen der Polizei beantworten müssen. Schuld soll ich nicht gewesen sein. Auto Totalschaden.
Lustig waren die Fragen der Krankenschwestern, die mich nach dem Unfall entkleiden mussten.
Den Sommerrock, den ich getragen habe, konnten sie noch verstehen aber bei der Unterwäsche wurden sie stutzig. Doris hat mir nicht alles erzählt, was sie geantwortet hat. Sicher hatten sie selten oder gar nicht so einen Patienten.
Als es mir wieder besser ging, kam die Frage, ob sie mir meinen Koffer ins Zimmer bringen sollten. Doris drehte sich schnell weg, denn sie wusste was sie eingepackt hatte. Schlimmer konnte die Peinlichkeit nicht mehr sein.
Zu Hause in Deutschland konnte man natürlich niemanden erreichen. Unsere Papiere lagen im Handschuhfach des Autos, das auf einem Verwarhof der Polizei stand. Aber Autowrack wurde nicht gründlich untersucht, so hat man über das Nummernschild erst unsere Adresse heraus fand.
Im Haus fand man die Adresse unseres Sohnes. Da wir nicht das beste Verhältnis hatten, informierte er unsere Freunde Inge und Günter.
Ich möchte nicht darüber schreiben, was in der Zeit passiert ist. Sie sind nicht mehr unsere Freunde.

Wir haben immer noch mit den Folgen des Unfalls zu kämpfen. Aber meine Leidenschaft an Damenkleidung hat zum Glück nicht gelitten. Mein Chef Doris wird jetzt von mir betreut. Sie hat es nicht ganz so gut verkraftet wie ich. Wir nehmen es hin. Die Erde dreht sich weiter.
Anja, vielleicht hat es Dir etwas geholfen. Wenn Fragen sind, dann melde Dich.
Liebe Grüße Narea

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“