Gerda Joannas Erlebnisse
Gerda Joannas Erlebnisse

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
gerda joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 426
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 17:53
Geschlecht: Teilzeittranse
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): österreich
Membersuche/Plz: österreich
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Kontaktdaten:

Gerda Joannas Erlebnisse

Post 1 im Thema

Beitrag von gerda joanna » Mo 28. Aug 2017, 21:45

Hallo Ihr Lieben in diesem Forum,
Nachdem ich mich schon vor ein paar Wochen angemeldet habe möchte ich mich und meine Geschichte bzw. Erlebnisse auch ein wenig vorstellen- wie es zu meiner Vorliebe für Strumphosen und weitergehend zur Neigung mich in eine Frau zu verwandeln kam - ich glaube das weiss jeder Crossdresser aus eigener Erfahrung- die Strumphosen der Mutter oder Schwester und das wunderbare Gefühl sie mal selber überzustreifen- die Erregung die das mit sich bringt- und dann immer ein weinig weiter zu gehen......aber immer im geheimen- ich werde mal damit beginnen wie es dann dazu kam es auch mal outdoor enfemme zu wagen. Davon aber später und von Zeit zu Zeit -vorab mal ein Foto von den "Beginnings"
LG Gerda
P9140024.JPG
P91400081.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein weibliches Ich ist ein Teil von mir, ich möchte es nicht mehr unterdrücken.

Michel
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 433
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 12:35
Geschlecht: Mensch
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Potsdam
Membersuche/Plz: Potsdam und Umgebung
Hat sich bedankt: 1280 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Gender:

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 2 im Thema

Beitrag von Michel » Mo 28. Aug 2017, 22:13

Hallo Gerda
Erst einmal möchte ich Dich hier ganz herzlich begrüßen und dir eine wunderschöne Zeit mit uns wünschen.

Schreibe deine Geschichte ganz in Ruhe und lasse Dich von niemandem hetzen, denn wir haben viel Zeit zusammen.

Ganz liebe Grüße
Michaela
Manchmal lässt man jemanden gehen und bekommt sich selbst Stück für Stück zurück.

ExuserIn-2018-02-25

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 3 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-02-25 » Di 29. Aug 2017, 05:16

Hallo Gerda

Vielen Dank, dass Du Deinen "Werdegang" hier mit uns teilen möchtest. Ich freue mich jedenfalls schon darauf. Jedenfalls hab ich schon mal in Deinen Blog reingeschaut und um es vorweg zu nehmen. Eine tolle Entwicklung von den "Beginnings" zu jetzt.

Liebe Grüsse, Marion.

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1466
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1714 Mal
Danksagung erhalten: 728 Mal

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 4 im Thema

Beitrag von Jasmine » Di 29. Aug 2017, 14:03

Ich werde diesen Beitrag weiter im Auge behalten.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

gerda joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 426
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 17:53
Geschlecht: Teilzeittranse
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): österreich
Membersuche/Plz: österreich
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 5 im Thema

Beitrag von gerda joanna » Sa 2. Sep 2017, 18:05

Teil 2
Meine Vorliebe für Strumphosen habe ich ja schon in der Volksschule entwickelt- Später in der Schule habe ich sie mir immer wieder auch drunter angezogen- und dann kam auch das Verlangen nach einem Rock und ein bisschen Schminke- Das das natürlich auch an- und aufregend war haben die meisten CDs wohl auch erlebt- und immer im geheimen - ich glaube es hat auch niemand (bis auf meine Schwester) mitbekommen- Das Besorgen des Outfits war damals ohne Internet auch nicht so einfach- denn ins Geschäft zu gehen und die Sachen zu probieren -das habe ich mich damals nicht getraut. Aber eine erkleckliche Anzahl von Strumpfhosen in den verschiedensten Farben und Mustern hat sich angesammelt. Meine erste Frau wusste von meinen Neigungen wollte aber damit nicht zu tun haben- so blieb nicht viel Zeit im Verborgenen die Leidenschaft auszuleben. Aber an Outfit und Schminksachen kam einiges hinzu. Dann habe ich meinen einmal im Jahr für mich herausgenommenen Wanderurlaub auf eine einsame Hütte dazu genutzt mein gesamtes Equipment mitzunehmen. Beine,Arme, Brust und Bartstoppeln rasiert - geschminkt so gut es ging und in die Kleidung hinein. Und in der Dunkelheit dann in die nächste Stadt gefahren. Das Herzkopfen als ich die Autotüre öffnete und mit bestrumpften Beinen auf den Asphalt trat werde ich nie vergessen. Türe zu und eine Runde um den Block - gut gegangen und niemand hat was bemerkt. Das ist auf Dauer aber auch nicht befriedigend. Beim nächsten Mal habe ich nur die Dämmerung abgewartet- und dann ist mir eine Gruppe Jugendlicher entgegengekommen- die haben zwar etwas schief geschaut sind aber gleich weiter gegangen. Fotos von diesen Ausflügen gibt´s leider nicht. Und auch bei mir wanderte das ein oder andere Mal das ganze Outfit in Müll und Altkleidercontainer. Aber die Leidenschaft lässt mich nicht los. Dann wird frau aber auch etwas mutiger und die nächsten Male waren auch schon Ausflüge untertags und in Einkaufszentren drin. Dabei habe ich festgestellt dass einen die wenigsten Menschen beachten- vereinzelte schiefe Blicke - aber das war´s - man erwartet ja hin-und wieder einen Kommentar in der Art von - "dass sowas ja gar nicht ginge".... ist mir aber noch nie passiert. Aus dieser Zeit - das sind nun so um die 10 Jahre her ein paar Fotos. Dass ich mich nur als Crossdresser fühle und nicht im falschen Körper habe ich wohl schon erwähnt. Aber das Gefühl als Frau verwandelt herumzuwandeln ist einfach unbeschreiblich und möchte ich auch nicht missen- und einen gewissen egoerotischen Kick hat es ja auch.
So das war´s für diesmal - liebe Grüße Gerda
P9140010.JPG
P9140004.JPG
P1000318.JPG
P1000282.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein weibliches Ich ist ein Teil von mir, ich möchte es nicht mehr unterdrücken.

ExuserIn-2018-02-25

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 6 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-02-25 » So 3. Sep 2017, 15:21

Hallo Gerda
gerda joanna hat geschrieben:
Sa 2. Sep 2017, 18:05
Aber das Gefühl als Frau verwandelt herumzuwandeln ist einfach unbeschreiblich und möchte ich auch nicht missen- und einen gewissen egoerotischen Kick hat es ja auch.
Das hast Du sehr gut formuliert und ich kann das für mich auch zu 100% unterschreiben. Danke nochmal, dass Du Deine Geschichte hier mit uns teilst.

Liebe Grüsse, Marion.

gerda joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 426
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 17:53
Geschlecht: Teilzeittranse
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): österreich
Membersuche/Plz: österreich
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 7 im Thema

Beitrag von gerda joanna » Mi 6. Sep 2017, 19:26

Teil 3
Die Ausflüge einmal im Jahr sind schon selten- und das Verlangen sich zu verwandeln bleibt- so blieb in der übrigen Zeit nur abzuwarten bis sich zuhause eine Gelegenheit ergab sich zu verwandeln. Und auch das Stöbern im Internet fing dann an -und die Erkenntnis dass ich mit meinen Vorlieben und Neigungen bei weitem nicht alleine bin. Die unterschiedlichsten Ausprägungen waren zu entdecken- aber mich ins Netz zu stellen habe ich mich damals noch nicht getraut. Ganz besonders faszinierten mich die sog. "Shemales" mit Brüsten und Schwänzen- auch sexuell wirkte das durchaus anregend- nicht alles aber ich blieb doch immer wieder bei einigen Seiten hängen. Faszinierend -aber für mich keine Alternative sich so zu verändern. Anschauen ja - aber so zu leben- ein klares Nein. Und ein Traum kommt mir seit damals auch immer wieder in den Sinn- wenn ich mir einen Wunsch von einer Fee erfüllen lassen könnte- ich würde gerne mal so 14 Tage als Frau leben können-nicht jeden Tag verwandeln sonder einfach so sein- es wäre dann wirklich interessant zu wissen ob das eine Alternative wäre oder man(n) froh ist sich wieder in einen solchen zurückzuverwandeln. Ich habe mir dann auch ein paar erotische Sachen und extreme High-Heels zugelegt die ich aber in der Zwischenzeit wieder entsorgt habe- so kann ich mich auf keinen Fall öffentlich präsentieren- aber ein paar Fotos davon existieren noch. Zu dieser Zeit ging langsam auch - aber nicht deswegen -meine Ehe dem Ende zu- mein Lebensmensch den ich nun schon seit fast 20 Jahren kenne und nun meine geliebte Frau ist blieb - trotz vieler Ups and Downs- immer in meinen Gedanken und ich in den Ihren- damit änderte sich dann auch mein Lebensweg. Doch davon später.
LG Gerda
P.S. -Wenn ihr die Fotos zu gewagt findet-ich kann Sie auch wieder entfernen- aber das Universum der Crossdresser ist ein weites.........
P1010288.JPG
P1010275.JPG
P1010350.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein weibliches Ich ist ein Teil von mir, ich möchte es nicht mehr unterdrücken.

gerda joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 426
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 17:53
Geschlecht: Teilzeittranse
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): österreich
Membersuche/Plz: österreich
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 8 im Thema

Beitrag von gerda joanna » Sa 23. Sep 2017, 12:46

<t>Teil 4<br/>
Nun hatte ich mich -endlich doch zu meiner Lebensliebe bekannt-und mich von meiner Frau getrennt- Meine Liebe wusste von meinen Vorlieben und daher brauchte ich mich auch nicht zu outen. Begeistert ist sie -wie viele Partnerinnen - nicht gerade -aber da sie mich offenbar wirklich liebt und auch ich ihr Lebensmensch bin akzeptiert sie mich wie ich bin. Dieser Neubeginn brachte auch zum ersten Mal eine eigene Wohnung die ich während dieser Phase einfach brauchte. Und damit hatte ich zum ersten Mal ein Refugium um meine Verwandlungen auch ungestört vollziehen zu können. Das ein- oder andere Stück kam dazu- ich brauchte erstmals kein Versteck für meine Sachen. Ich habe diese Momente sehr genossen- aber ausser Haus habe ich mich da noch nicht getraut- denn in diesem dörflichen Umfeld und der Lage der Wohnung im Haus war mir das einfach zu riskant -und so mutig war ich noch nicht. Da durch die alte neue Beziehung auch keine Reisen alleine mehr erfolgten fanden meine enfemme outdoor Ausflüge natürlich auch nicht mehr statt.Aber ich hatte meinen Platz für mein zweites ich- noch ohne Namen. Davon auch ein paar Fotos. Die wichtigsten Dinge sind dann auch ein Fotoappart und ein Spiegel - man möchte die Frau in die man sich verwandelt ja auch sehen und dokumentieren- und ein bisschen selbstverliebt blicke ich immer wieder in den Spiegel -und wenn man so in Dessous und Strümpfen vor dem Spiegel steht kann man auch ganz schön geil werden. Das Internet weitete sein Spektrum auch aus und gerne habe ich Seiten mit Shemales besucht - irgendwie eingenartig und doch anregend - Mann/Frau mit Brüsten und Schwänzen- wobei ich als Mann und als Frau nur auf Frauen stehe - aber da kommt schon hin und wieder ein Gedanke wie es wohl so wäre-wenn könnte ich es nur mit einem Shemale oder CD - aber das kommt nicht in Frage. Die Wohnung hatte ich drei Jahre- die meiste Zeit war sie nur für meine weibliche Seite genützt -ich wohnte bei meine Liebe die ich auch geheiratet habe........die Wohnung brauchten wir nicht mehr...aber es tat sich dann doch wieder eine Möglichkeit für meine frauliche Seite....doch davon das nächste Mal mehr....
Liebe Grüße Gerda[
P1010947.jpg
P1020002.jpg
P1010977.jpg
P1010905.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein weibliches Ich ist ein Teil von mir, ich möchte es nicht mehr unterdrücken.

gerda joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 426
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 17:53
Geschlecht: Teilzeittranse
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): österreich
Membersuche/Plz: österreich
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 9 im Thema

Beitrag von gerda joanna » Sa 23. Sep 2017, 12:47

Teil 4 Nachtrag -noch zwei Fotos
P1010956.jpg
P1010923.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein weibliches Ich ist ein Teil von mir, ich möchte es nicht mehr unterdrücken.

Katja-H
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 129
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 20:09
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 10 im Thema

Beitrag von Katja-H » Di 26. Sep 2017, 21:13

Hallo Gerda,

auch ich danke Dir für Deine Lebensgeschichte, in den Anfängen habe ich mich direkt wiedergefunden.

Liebe Grüße

Katja
Natürlich hätte ich gerne eine Körpergröße von ca. 1,72 m, Kleidergröße max. 40, die Kurven an den richtigen Stellen, reine Haut und volles, langes, leichtfrisierbares Haupthaar - aber das hätten viele "Original"-Frauen auch gerne ;-).

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 11 im Thema

Beitrag von Brigitta » Di 26. Sep 2017, 21:47

Hallo Gerda,
)))(:
mit großem Interesse habe ich Deine Lebensgeschichte bisher mitverfolgt.
Besonders in den Bildern kann man/frau erkennen, wwie großartig Du Dich entwickelt hast. Das finde ich ganz toll! (flo)
Die wichtigsten Dinge sind dann auch ein Fotoappart und ein Spiegel - man möchte die Frau in die man sich verwandelt ja auch sehen und dokumentieren- und ein bisschen selbstverliebt blicke ich immer wieder in den Spiegel ...
... das geht mir genau so, und die Fotos sind mir fast ebenso wichtig wie die Gelegenheit, mal wieder en femme nach draußen gehen zu können.
(smili)
Jetzt bin ich aber gespannt, wie es mit dir weiter ging/geht. :o

Liebe Grüße
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

ChrisTina73
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 397
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz: Dortmund / Unna u. Umkreis
Hat sich bedankt: 507 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 12 im Thema

Beitrag von ChrisTina73 » Mi 27. Sep 2017, 01:38

Hallo Joanna,

erstmal vielen Dank für Deinen ehrlichen intimen Einblick in Deine Seele. Du hast so liebe und ehrliche Augen, fühl Dich einfach mal gedrückt ;)

Die Sache mit den Shemales kommt mir auch bekannt vor, nur ich betrachte das wesentlich differenzierter, will meinen, es sind Frauen mit dem Gewissen Extra (ebenso CDs die sehr feminin rüberkommen), die mich als Mann neugierig machen, wobei ich da gern den aktiven Part übernehme, hingegen im FrauenModus reizt mich eher, sich hinzugeben, da identifiziere ich mich schon eher mit der Shemale und die Fantasie, wie es mit einem Mann dann wäre, ist da nicht weit hergeholt ;)
Es dauerte bei mir einige Zeit, bis ich das für mich so weit differenzieren konnte... und ausleben? nun ja: wenn es sich im realen Leben mal ergeben sollte, wieso nicht? Denn es ist besser, sich über etwas zu ärgen, was man getan hat, als sich über etwas zu ärgern, was man nicht getan hat, wie mal eine Freundin zu sagen pflegte (Das war damals schon kein Wink mehr mit dem Zaunpfahl sondern eher mit dem Garagentor und hatte es trotzdem nicht kapiert :-D )
Jeder muß es für sich selbst entscheiden, wie weit er geht, aber ich denke, wenn Frau dann richtig Frau ;-)

LG

ChrisTina
PS: Joanna gefällt mir besser und passt auch zu Deinen Augen ...geboren um liebe zu geben ;-)
Der Weg hinein scheint für viele rückblickend der Schwierigste, aber auch nur, weil sie den Weg heraus noch nicht gefunden haben...

gerda joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 426
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 17:53
Geschlecht: Teilzeittranse
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): österreich
Membersuche/Plz: österreich
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 13 im Thema

Beitrag von gerda joanna » Sa 30. Sep 2017, 17:36

Bevor Teil 5 erzählt wird danke ich Euch für Eure netten Worte und Kommentare -
@ Chris Tina - das mit den Shemales hinerlässt bei mir immrer eigenartige Gefühle - einerseits finde ich es irgendwie anregend -ich glaube aber nicht dass ich so ein Begegnung wirklich haben könnte - es reicht mir wenn ich es in meiner Phantasie habe -
so nun zu Teil 5
Meine Liebste hat eine Kleinwohnung in der Nähe die aber ihr Sohn bewohnte - als dieser mit seiner jetzigen Frau zusammenkam war die aber dann zu klein und sie suchten sich ein andere Wohnung sodass diese Garconniere wieder frei war..und da meine Liebste meine Vorlieben kennt wurde diese auch nicht mehr vermietet und ich hatte wieder ein Refugium. Zu meiner ganz besonderen Freude.........endlich wieder uneingeschränkte Gelegenheit zur Verwandlung. Und meine Garderobe und Schuhwerk vergrößerte sich auch immer wieder - Und der Wunsch wieder enfemme hinauszugehen wuchs und wuchs - aber das war etwas anderes als sich fern der Heimat als Frau in die Öffentlichkeit zu wagen. Ich wollte hier in der Umgebung nicht als Faschingsverschnitt unter die Leute- so habe ich mir noch ein paar Utensilien- wie Silikonbrüste und Polsterhose besorgt - ja Gott sei Dank gibt es das ja mittlerweile alles im Internet. Da aufgrund einer Umstellung in meiner Arbeit nun auch einmal pro Woche am Nachmittag dienstfrei hatte waren an diesem Tag auch Besuche in meinem Refugium angesagt- und dann habe ich endlich beschlossen es mal enfemme ausserhalb der geschützen Wände zu versuchen. Das erste Mal habe ich dann allerding schon die Dunkelheit abgewartet - das war vor ungefähr eineinhalb Jahren - ich habe mich fünfmal umgezogen- die Schminke immer wieder kontrolliert - und dann zur Tür -in den Hausgang- das Herz klopte wie wild- die Türe geschlossen und losgestackelt- Gott sei Dank - niemandem begegnet- Der Lichtsensor beim Eingang machte alles hell- schnell weg und auf die Strasse- ich bin dann nur einmal auf und abgegangen und dann rasch wieder zurück-es ist mir niemand begegnet. Als ich die Türe hinter mir schloss fiel mir buchstäblich ein Stein vom Herzen - geschafft - aber ich war irgendwie total unbefriedigt- das war´s nicht was ich wollte. Ein paar Wochen später bin ich dann untertags raus- mit ähnlichem Herzklopfen - zum Auto und in das nahegelegene Einkaufzentrum in den überdachten Parkplatz- im Spiegel minutenlang das Gesicht kontrolliert- und mit wackligen Beinen ausgestiegen und endlich losgegangen- einfach mal hinein und einen Rundgang- und erstaunlicherweise hat mich niemand erschreckt angestarrt oder angesprochen- die Leute waren mit sich beschäftigt oder haben kurz mal länger hingesehen und sind weitergegangen. Die Nervosität fiel langsam ab und ich bin dann erleichtert wieder zum Auto und zurück.
Aus verständlichen Gründen habe ich da nicht an Fotos gedacht. Dieser Ausflug hat mir Mut gemacht und natürlich auch Lust auf mehr- in den nächsten Monaten bin ich öfter dort gewesen und habe immer mehr dieses Gefühl als Frau zu gehen und wahrgenommen zu werden genossen.Auch habe ich meine Ausflüge fotografisch dokumentiert. Aber ich wollte noch mehr- ich habe mich dann auch in die Geschäfte gewagt und auch eingekauft und die Verkäuferinnen um ein Foto gebeten. Bisher waren alle sehr freundlich -auch wenn sie meist ahnen mit wem sie es zu tun haben- und da man als CD ja auch niemandem schaden will sondern ja auch freundlich ist hatte ich bisher nie Schwierigkeiten. Inzwischen bin ich schon ziemlich selbstsicher und schaue auch darauf dass mein Outfit nicht allzu auffällig ist- ich möchte ja als "normale " Frau unterwegs sein.
Ich habe mich dann heuer auch ins Netz gewagt und einen eigenen Crossdresser Blog eröffnet und vor einigen Wochen mich auch hier im Forum angemeldet.
Meine Liebste wusste immer von meinen Neigungen und akzeptiert sie- was ich ganz grossartig von ihr finde und ihr unheimlich dankbar bin. Es macht für die Psyche ja einen gewaltigen Unterschied ob man sich verstecken muss oder sein zweites Ich auch ausleben kann- vor einiger Zeit hat sie dann auch meine Blog entdeckt und auch da war ihre Reaktion großartig- nur mit den freizügigen Fotos war sie nicht so einverstanden- die habe ich auf Ihren Wunsch dann auch wieder vom Netz genommen.
Ich kann zuhause in Strümpfen/Strumphosen und Rock mit lackierten Nägeln herumlaufen wenn mir danach ist- und das ist sehr häufig- und beim Sex finden es wir anregend wenn ich ab und an Strümpfe trage.
Ich füge dann auch ein paar Fotos von dieser Zeit bis heute an.
Irgendwann habe ich auch den Wunsch mal ein paar Tage enfemme unterwegs zu sein- das wird mir meine Liebste auch gönnen.
Abschliessend möchte ich sagen dass ich nur ein Crossdresser bin und einfach meine weibliche Seite ausleben möchte- an eine Geschlechtsumwandlung habe ich nie gedacht denn ich fühle mich auch als Mann wohl - aber eben nicht nur- zu mir gehören beide Seiten und die weibliche hat einen nicht unerheblichen Teil - natürlich denkt man hin und wieder darüber nach wieso man nicht "normal" ist - aber was ist das schon - jeder Mensch hat verschiedene Neigungen- solange sie nicht aggressiv sind und andern Menschen schaden sollten diese akzeptiert werden-
Ich freue mich bei Euch im Forum zu sein wo es eine so große Vielfalt gibt.
Liebe Grüße Gerda Joanna
205.jpg
67.jpg
P1020222.jpg
P1020040.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein weibliches Ich ist ein Teil von mir, ich möchte es nicht mehr unterdrücken.

gerda joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 426
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 17:53
Geschlecht: Teilzeittranse
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): österreich
Membersuche/Plz: österreich
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 14 im Thema

Beitrag von gerda joanna » Sa 30. Sep 2017, 17:40

und noch ein paar als Nachtrag zu Teil 5
DSC_0645.jpg
DSC_0038.jpg
DSC_0008.jpg
0630.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein weibliches Ich ist ein Teil von mir, ich möchte es nicht mehr unterdrücken.

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Gerda Joannas Erlebnisse

Post 15 im Thema

Beitrag von Brigitta » Sa 30. Sep 2017, 23:05

Hallo Gerda,
(888)
da kann ich nur sagen "wow!" - so natürlich und damenhaft möchte ich auch aussehen (ki)
und dann in aller Ruhe durch die Geschäfte ziehen, Kleider und Schuhe anprobieren, ...
... und eben ganz Frau sein, wie Du es jetzt erleben kannst - Glückwunsch! (flo)

Übrigens denke ich, dass Dir die etwas längeren Haare besser stehen als die kurzen,
aber das ist sicher Geschmachssache. :()b

Liebe Grüße
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“