Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?
Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang? - # 18

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2842
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 852 Mal
Danksagung erhalten: 919 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 256 im Thema

Beitrag von Joe95 » Di 4. Dez 2018, 11:57

sbsr hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 09:31
...ein Lachen in meinem Gesicht.
Wann hast du zuletzt so ausgesehen wie deine Frau es will und dich dabei so gefühlt wie auf dem Foto?
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

Albert Einstein hat schon gesagt: Was im Internet steht stimmt immer!

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2929
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1368 Mal
Danksagung erhalten: 2073 Mal

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 257 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 4. Dez 2018, 12:02

Hallo Svenja,

es tut mir so leid, das zu lesen. Achte bitte auf dich, dass du nicht vor die Hunde gehst. (dr)

Die Fragen die du dir stellst ... natürlich sind es nicht die paar Kleider, wegen derer du das machst. Die Kleider sind nur Ausdruck dessen, was du fühlst und wie es dir geht. Du kannst dir vielleicht versagen, deine weibliche Seite auszuleben aber wird dich immer belasten und mit der Zeit krank machen.

Am liebsten würde ich deiner Frau eine Standpauke halten, dass ihr Hören und Sehen vergeht.

Sie hat scheinbar nicht den Hauch einer Ahnung, wie es dir geht und was sie von dir verlangt. Und sie wird auch nicht wieder gesund, wenn sie ihren Willen durchsetzt. Davon abgesehen wird sie wohl auf immer die nagenden Gedanken in sich herumtragen, ob du nicht vielleicht doch heimlich irgendwas weibliches anziehst.

Sie kann sich also getrost von dem Gedanken verabschieden, dass alles wieder so wird, wie es war.


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1642
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 951 Mal

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 258 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Di 4. Dez 2018, 14:06

Hallo Svenja,

ich ahne, wie schmerzlich die Situation für Dich ist. Mein erster Gedanke war: Nägel abschneiden, ist wie Kleidung wegwerfen, ist wie sich selber verleugnen. Ist es das, was Du wirklich leben willst ? Du schreibst:
Langsam glaube ich, das alles ist nur Illusion
Was ist denn die größere Illusion in Deinem Leben: das, was Du fühlst oder das was andere von Dir erwarten ? Glaubst Du wirklich ernsthaft, Du kannst auf das verzichten, was Dich lebendig macht ? Fühlst Du Dich in Deinem Leben als Ehemann lebendig ?

Wahrscheinlich hat meine Frau Recht, al ... rum läuft.

Wer hat hier denn mehr Angst sich zu "blamieren" ? Und was ist denn für sie wichtiger, Du oder ihr Ruf ? Und ist es nicht mindestens genau so blamabel, wenn man sich so weit unterordnet, dass man sein Leben wegwirft, um eine "kaputte Ehe" zum Schein aufrecht erhält ?

Was erwartest Du im Gegenzug dafür ? Liebe ?

Ich will nicht gegen Eure Ehe sprechen. Mir geht es darum, Dich zu unterstützen, Deinen Weg zu finden.

Prinzessin, man kann hinfliegen und man kann wieder aufstehen, Krönchen richten und weitermachen. Aber liegen bleiben, jammern und verpassten Chancen nachheulen, bringt niemandem etwas. Steh' zu Dir, auch und gerade Deiner Frau gegenüber. Zeige eine klare Kante, wer Du wirklich bist, denn damit kann sie umgehen. Entweder Eure Ehe richtet sich auf einer anderen Ebene neu aus oder jede weiß, was zu tun ist. Was hast Du wirklich zu verlieren ?

Sorry, wenn ich es so direkt ausspreche, aber was wollt Ihr mit einer Ehe, wie sie sich Euch im Augenblick darstellt ? Es gibt keine einfachen Lösungen, aber ein verharren in Bewegungslosigkeit ist gar keine Lösung. Man muss sich manchmal dem anderen zumuten.

Das ist meine Meinung. Such`Dir davon heraus, was für Dich passt, den Rest vergiss einfach ...

Alles Gute
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that made you smile ...

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1927
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1524 Mal
Danksagung erhalten: 1770 Mal
Gender:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 259 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Di 4. Dez 2018, 16:30

Svenja , du sasst neben mir in Regensburg. Du hast gelacht , du hast dich wohlgefühlt. Lass Dir das nicht nehmen . Auch Du hast ein Recht auf ein wenig Freude, Glücklich sein .
Es wäre eine wunderbare Bereicherung für Euch beide , wenn deine Frau sich auf Svenja einlassen könnte . Ich habe das Strahlen von anderen Partnerinen erlebt .
Auch das Glück meiner Freundin. Liebe Grüße Simone.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Christiane
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 344
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 14:19
Geschlecht: m-w
Pronomen:
Wohnort (Name): Luzern
Membersuche/Plz: Luzern
Hat sich bedankt: 901 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 260 im Thema

Beitrag von Christiane » Di 4. Dez 2018, 17:51

Hallo Svenja,

war denn am Wochenende irgend etwas in der Luft?
Ich wurde am Samstag abgeschossen und wir hatten das ganze Wochenende Diskussion über das Thema.
Auch ich war in dem Glauben, daß bei uns momentan alles soweit in Ordnung wäre.

Da ich Deinen Thread nicht unterwandern will, schreib ich in Kürze auf meinem.

Halt die Ohren steif und fühl Dich gedrückt!! (dr)

Liebe Grüße
Christiane
Manchmal ist alles, was Du brauchst, eine dicke Umarmung - und neue Schuhe.

Frieda
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 441
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 540 Mal
Danksagung erhalten: 446 Mal

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 261 im Thema

Beitrag von Frieda » Di 4. Dez 2018, 17:55

Hallo Svenja.

In meiner bisherigen Wahrnehmung über dich, haben du und ich so gar nix gemeinsam.
Mhhh...seit ich nun deine Worte im Post 255 las, denke ich etwas anders.

Manches, was du beschreibst erinnert mich an mich.
Du scheinst bedingungslos treu zu sein.
Du tust soooo vieles um deine Partnerin zum lächeln bringen zu können, bzw um sie zufrieden machen zu wollen.
Bzgl Zufriedenheit nur mal so am Rande...wir können nur selbst dafür sorgen, dass wir zufrieden sind. Niemals kann unser tun, unser sein, unser reden die Zufriedenheit eines Anderen sein! Es ist unsere eigene Sichtweise über die Dinge, Tatsachen, Fakten die uns zufrieden oder unzufrieden sein lassen.

Heute weiß ich zB, dass ich mich damals hinter meiner ehrlichen Treue mit versteckt habe um mich meiner Angst vor der Veränderung nicht stellen zu müssen.

Der Unterschied zwischen Angst und Mut, ist in meiner Wahrnehmung eine einzigste Sekunde und Konsequenz!

Ich weiß Svenja unsere Geschichten sind sich so gar nicht ähnlich, aber sry so wie du geschrieben hast, konnte ich dir absolut nachempfinden.
Svenja?! Es hat mich viele Jaaaahre, viel Kraft, viele VIELE Tränen gekostet, bis ich ernsthaft verstanden, ernsthaft realisiert hatte, dass ich niemals einen anderen Menschen verändern kann!
Irgendwann fand ich einen Spruch, der mir damals sehr viel Kraft schenkte loslassen zu können.
Ich traue mich ihn dir jetzt ungefragt einfach zu zeigen.....



Auch falls du es vollkommen anders sehen solltest, als ich und du dich wunderst, weil ich dir schrieb, möchte ich dich zum Abschluss noch wissen lassen, dass ich ehrlich mit dir fühle!
Namaste 🙏
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.

Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. (Mahatma Gandhi)

Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

Simon(e)
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 73
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:47
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: 21
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Gender:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 262 im Thema

Beitrag von Simon(e) » Di 4. Dez 2018, 18:28

Hallo Svenja,

was du so schreibst über deine Frau und ihre ständig wechselnden Empfindungen kommen
mir nur allzu bekannt vor.
Als ich vor 5 Jahren vom Crossdressing meines Mannes erfahren habe, brach für mich auch
erstmal meine, ich nenne es mal ,, normgeprägte,, Welt, zusammen!!
Ich war von mir überzeugt, dass ich ein sehr toleranter Mensch bin, doch plötzlich kam mein
Weltbild ins Wanken.
Ich habe mich so hilflos gefühlt, wusste nicht mit wem ich darüber sprechen sollte und ob
ich überhaupt mir jemanden darüber sprechen wollte.
Ich habe das Thema gemieden und damit meinen Partner sehr verletzt, was mir aber zu Anfang
gar nicht bewusst war.
Auch mir kamen öfter unterschwellige, verletzende Worte über die Lippen, was uns noch
weiter voneinander entfernte.
Ich habe dann irgendwann begriffen, dass es so nicht weiter gehen kann.
Wir haben angefangen zu reden, sehr viel geredet, und ich habe Bücher zu dem Thema gelesen.
Und dann ist da noch die SHG, die uns sehr geholfen hat.

Meine Frage an dich, Svenja, hat deine Frau jemanden, mit dem sie sich austauschen kann?
Oder hat sie dich schon mal zu deiner SHG begleitet?
Ich habe den Eindruck, dass deine Frau sehr unsicher ist und dass sie total überfordert ist!!
Es tut mir für dich unheimlich leid, dass du deine weibliche Seite so unterdrückst, nur um
es ihr Recht zu machen!!
Ich denke, es wird auf Dauer nicht gut gehen!!!


Ich wünsche euch das Beste !!!!!


Liebe Grüße
Simon(e)

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1927
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1524 Mal
Danksagung erhalten: 1770 Mal
Gender:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 263 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Di 4. Dez 2018, 19:23

Frieda , danke . Nur ein kleines Danke .
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Frieda
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 441
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 540 Mal
Danksagung erhalten: 446 Mal

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 264 im Thema

Beitrag von Frieda » Di 4. Dez 2018, 19:43

Simone 65 hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 19:23
Frieda , danke . Nur ein kleines Danke .

🙈Ich weiß zwar gerade nicht wofür du dich bedankst, aber deine Worten zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht!🙏😊
Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.

Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. (Mahatma Gandhi)

Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1927
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1524 Mal
Danksagung erhalten: 1770 Mal
Gender:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 265 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Di 4. Dez 2018, 20:10

Frieda für dein letzten Post . Dalai Lama, seine Erkenntnisse sind so alt und immer noch aktuell.
Aber auch deine gesamte Antwort. Sollen wir Transmenschen verändert werden ? Nein ! Egal wie wir uns fühlen , last unser Leben . Ich bin ein Mensch . Ich fühle !
Ich darf nicht mehr schreiben .
Liebe Grüße Simone.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Aria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 502
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Gender:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 266 im Thema

Beitrag von Aria » Di 4. Dez 2018, 21:08

sbsr hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 09:31
wenn die Alternative doch so einfach ist.
Welche Alternative wäre so einfach? Alles aufgeben und das Leben eines Mannes führen, den sich deine Frau so sehr wünscht?
Ist das nicht die eigentliche Illusion? Denn das hast du ja jahrzehntelang versucht, oder?
sbsr hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 09:31
Der Wunsch nach all den vielen schönen Sachen, die Mädels einfach so haben und tragen können ohne darüber nachdenken zu müssen, ist so stark dass ich Angst davor habe er könnte wahr werden
Auf so einen ähnlichen Gedanken hatte mich mal jemand gefragt: Kann es sein, dass du Angst vor deiner eigenen Courage hast?
Mir wurde richtiggehend schlecht, wenn ich daran dachte, wie es wäre, wenn ich den Weg beginnen würde.
Gleichzeitig blickte ich in mich und in meine mögliche Zukunft. Die männliche hiesse, genau so weitermachen wie bisher und unglücklich sein. Die weibliche war voller Zufriedenheit und Glück.
Und dieses Glück konnte noch nicht mal mehr der Gedanke an all die Unwägbarkeiten, die diesen Weg begleiten, zunichte machen.
Der eigentlich Alltagstest ist, als Frau im Körper eines Mannes zu leben!

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1142
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 645 Mal
Danksagung erhalten: 652 Mal

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 267 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 4. Dez 2018, 21:12

Svenja,

es tut weh, über die Rückschritte zu lesen. Lass dich nicht unterkriegen.

Bis hier hin hast du ja versucht es ihr recht zu machen und es scheint nicht voran zu kommen. Bevor du dich selber aufgibst oder als Flucht nach vorne in die Barrikaden gehst: Simon(e) hat einen sehr vernünftigen Aktionsplan mit einer SHG vorgeschlagen. Ich finde es vernünftig. Deine Frau ist bestimmt isoliert und verängstigt. Die binären Normen sind richtige Hürden und kein Kinderspiel. Ich selber dachte ja auch "so etwas kann man nicht in der Öffentlichkeit bringen". Bis ich euch kennen lernte und dann immer mehr Kontakt mit Gleichgesinnten hatte. Jetzt sind die binären Barrieren abgebaut und es fühlt sich quasi Normal an. Vielleicht fehlt es ja auch deiner Frau (zu sehen, dass es viele andere wie du gibt - und dass sie ein Leben und Familien haben). Nur meine Gedanken.

VlG
The trick is to keep breathing

Sunny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 362
Registriert: Di 29. Mai 2012, 22:29
Geschlecht: Biofrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Gender:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 268 im Thema

Beitrag von Sunny » Di 4. Dez 2018, 21:22

sbsr hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 09:31


Ich weiß nicht, was ich tun soll. Sind es ein paar Kleider, die man eh nur ein mal im Monat anzieht, wirklich wert eine sowieso kaputte Ehe aufs Spiel zu setzen?
Nur eine ketzerische Frage als Denkanstoß: Solltest du dich nicht eher andersherum fragen, ob eine sowieso kaputte Ehe es wert ist, das was dich glücklich macht und damit dich selbst aufs Spiel zu setzen?

LG
Sunny
Frankas glückliche und stolze Bio-Ehefrau

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1927
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1524 Mal
Danksagung erhalten: 1770 Mal
Gender:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 269 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Di 4. Dez 2018, 21:41

Svenja, für Dich . Gedanken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Jaddy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name, kein Pronome>
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal
Gender:

Re: Mini-/Micro-/Nano-Outing, ein Anfang?

Post 270 im Thema

Beitrag von Jaddy » Di 4. Dez 2018, 23:23

Moin Svenja,

vielleicht bist du gar nicht mehr der gleiche Ehemann, der damals vor dem Altar stand. Vielleicht ist deine Ehefrau auch nicht mehr die gleiche, wie damals vor dem Altar. Vielleicht hält sie an einem Bild von dir und einer Wunschvorstellung fest, die zwischen euch nie abgesprochen waren?

Die Umstände könnt ihr natürlich nur selber bewerten, aber es läuft meines Erachtens auf die Frage hinaus, wer von euch bei welcher Variante wie viel leidet. Eine Zermürbungstaktik lässt zwar jeden Weg so lange wie möglich offen - und setzt darauf, dass man selber robuster ist als die andere Person, vemehrt aber auch das Leid für alle.

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“