Der Weg, der so schwierig ist / scheint.
Der Weg, der so schwierig ist / scheint. - # 28

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1144
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 645 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 406 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 20. Sep 2018, 16:10

Anna Marie hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 15:34
So, nun zu was anderem:

Da ich ja nun meinen Weg gehe, werde ich nach und nach die Männer Klamotten aus dem Schrank verbannen (smili)
Ich schaue hier und dort nach passender Bekleidung, stelle aber immer wieder fest, dass vor allem Oberteile nicht wirklich passen (ag)
Natürlich liegt es an der Ärmellänge!

Jetzt sind die Pottlerinnen gefragt:
Wo in Essen, Dortmund, Bochum oder andere Städte gibt es Bekleidung für große Frauen?
Hat da wer ein Tipp?
Aber 100 Euro möchte ich nicht für ein Oberteil ausgeben :wink:

Danke vorab und Lg,
Anna )))(:
Obwohl ich keine Pottlerin bin. Ist mir aufgefallen, dass groß doch ein sehr dehnbarer Begriff zu sein pflegt. Kannst du "groß" enger spezifizieren ? Alle KGs, CMs und auch Blasenvolumen in m³ bräuchten wir xD
The trick is to keep breathing

Anja
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 758
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1084 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 407 im Thema

Beitrag von Anja » Do 20. Sep 2018, 16:22

Moinsen,

also ich habe während unserer letzten Elternzeit "Ernstings Family" für mich entdeckt. Habe damals auf Anhieb was passendes für mich gefunden und kaufe seit dem gerne immer wieder dort ein. Ich bin übrigens 1,85m groß...
Gut & Günstig sozusagen. Und die Sachen halten länger als die von C&A, zumindest bei mir.

Grüße
die Anja
"Ein in sich gespaltenes Haus kann keinen Bestand haben"

Jennifer B.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 651
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 408 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Do 20. Sep 2018, 17:42

Laila-Sarah hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 16:10
Anna Marie hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 15:34
So, nun zu was anderem:

Da ich ja nun meinen Weg gehe, werde ich nach und nach die Männer Klamotten aus dem Schrank verbannen (smili)
Ich schaue hier und dort nach passender Bekleidung, stelle aber immer wieder fest, dass vor allem Oberteile nicht wirklich passen (ag)
Natürlich liegt es an der Ärmellänge!

Jetzt sind die Pottlerinnen gefragt:
Wo in Essen, Dortmund, Bochum oder andere Städte gibt es Bekleidung für große Frauen?
Hat da wer ein Tipp?
Aber 100 Euro möchte ich nicht für ein Oberteil ausgeben :wink:

Danke vorab und Lg,
Anna )))(:
Obwohl ich keine Pottlerin bin. Ist mir aufgefallen, dass groß doch ein sehr dehnbarer Begriff zu sein pflegt. Kannst du "groß" enger spezifizieren ? Alle KGs, CMs und auch Blasenvolumen in m³ bräuchten wir xD
Hallo Laila-Sarah (moin)

Wie oben beschrieben, meine ich tatsächlich Oberteile mit passender Ärmellänge, die bei Frauen die 1,85 groß sind und lang genug sind :wink:
Es sieht immer so aus wie bei den Hosen die zu kurz sind, Hochwasser :shock:
Nicht jeder wird meinen Weg verstehen, das ist ok. Ich bin hier um mein Leben zu leben. Nicht um von jedem verstanden zu werden!

Jennifer B.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 651
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 409 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Do 20. Sep 2018, 17:44

Anja hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 16:22
Moinsen,

also ich habe während unserer letzten Elternzeit "Ernstings Family" für mich entdeckt. Habe damals auf Anhieb was passendes für mich gefunden und kaufe seit dem gerne immer wieder dort ein. Ich bin übrigens 1,85m groß...
Gut & Günstig sozusagen. Und die Sachen halten länger als die von C&A, zumindest bei mir.

Grüße
die Anja
Da war ich heute noch tatsächlich drin, hatte aber nichts probiert.
Beim nächsten Besuch schau ich mal, danke für den Tipp (ki)
Und hey, wir sind gleich groß (moin)
Nicht jeder wird meinen Weg verstehen, das ist ok. Ich bin hier um mein Leben zu leben. Nicht um von jedem verstanden zu werden!

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1144
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 645 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 410 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 20. Sep 2018, 18:20

Anna Marie hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 17:42
Laila-Sarah hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 16:10
Anna Marie hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 15:34
So, nun zu was anderem:

Da ich ja nun meinen Weg gehe, werde ich nach und nach die Männer Klamotten aus dem Schrank verbannen (smili)
Ich schaue hier und dort nach passender Bekleidung, stelle aber immer wieder fest, dass vor allem Oberteile nicht wirklich passen (ag)
Natürlich liegt es an der Ärmellänge!

Jetzt sind die Pottlerinnen gefragt:
Wo in Essen, Dortmund, Bochum oder andere Städte gibt es Bekleidung für große Frauen?
Hat da wer ein Tipp?
Aber 100 Euro möchte ich nicht für ein Oberteil ausgeben :wink:

Danke vorab und Lg,
Anna )))(:
Obwohl ich keine Pottlerin bin. Ist mir aufgefallen, dass groß doch ein sehr dehnbarer Begriff zu sein pflegt. Kannst du "groß" enger spezifizieren ? Alle KGs, CMs und auch Blasenvolumen in m³ bräuchten wir xD
Hallo Laila-Sarah (moin)

Wie oben beschrieben, meine ich tatsächlich Oberteile mit passender Ärmellänge, die bei Frauen die 1,85 groß sind und lang genug sind :wink:
Es sieht immer so aus wie bei den Hosen die zu kurz sind, Hochwasser :shock:
Die hier haben so etwas:

https://www.zalando.de/mode-fuer-grosse-frauen/

Zwar Online aber es gibt auch Outlets

Oder vielleicht hier:

https://www.bonprix.de/kategorie/damen- ... ssen-mode/

:)
The trick is to keep breathing

Theresa-Annalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 523
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 18:11
Geschlecht: sometimes Tessa
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 554 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 411 im Thema

Beitrag von Theresa-Annalena » Do 20. Sep 2018, 18:42

Hi Anna,

Ich bin nur 1,82m hoch und hab vor gut 3 Jahren bei 98kg angefangen... auf dem Weg nach weiter unten hab ich einige
Kleidergrössen gewechselt und ich kann Dir sagen, das das nicht wie bei den Frauen proportional funktioniert.

Ich habe 3 Parameter beim Klamottenkauf:

1. Unterbrustweite, (Umfang bei BH's) die Hälfte entspricht etwa dem Mass Achsel zu Achsel (Wichtig für die Oberteile, da Brustkorb beim Mann anders)
2. Taille, für Hosen und Röcke wichtig. Dabei ist die DE Konfektionsgrösse in etwa die Bundweite (einfach) also
Eine DE 40 hat ca 80 cm Bundumfang.
3. Innenbeinlänge, ist unabhängig ob die Teile hüftig oder high waist geschnitten sind. Differiert aber für Bootcut, 3/4, 7/8, Carl, etc.

Ich hab immer an meinen gut sitzenden Männerklamotten gemessen (die Hosen umgeschlagen) um eine Relation zu bekommen.
Wenn Du unsicher bist, suche Dir am Anfang Klamotten mit Elastananteil, die haben einen "Toleranzbereich".

Ach kleiner Tipp, als ich noch Klamotten (Oberteile) ohne zu
probieren von der Stange gekauft habe, weil ich noch keinen Weg wusste (mich nicht traute) sie im Geschäft anzuprobieren:

Bei mir entspricht die Länge vom Ellenbogen bis zum ausgestreckten Mittelfinger (Nein :mrgreen: kein Kopfkino)
Genau der UBW - also von Achsel zu Achsel.

So konnte ich völlig unauffällig die Teile am Bügel prüfen,
ohne das meine Absicht sofort erkannt wurde

Aber das sind die Strategien eines Angsthasen, vielleicht gehst Du
auch ganz offen mit um und brauchst das gar nicht.

LG Tessa.
Hat die Blume einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Jennifer B.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 651
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 412 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Do 20. Sep 2018, 20:56

@Laila-Sarah

Danke für die Links, aber bei Bonprix muss man tatsächlich Glück haben wie es geschnitten ist.
Hab jetzt eins behalten, was eigentlich auch zu kurz ist, aber das kaschiere ich mit Armbänder :)
Grund dafür es zu behalten war, dass es gut kaschiert :mrgreen:

@Tessa

Danke für die ausführlichen Infos :)
Ich geh tatsächlich aber sehr offen damit um und gehe auch als optischer Mann in die Damenabteilung und sorge so hier und da für Verwirrung :lol:
Gestern erst wieder, in einem Second Hand Shop, ich am schauen, die Dame zu mir: leider haben wir nur Damenbekleidung.
Ich so, macht ja gar nichts, kaufe ich sowieso lieber.
Ein Oh, ach so und wir kamen ins Gespräch :)

Liebe Grüße,
Anna
Nicht jeder wird meinen Weg verstehen, das ist ok. Ich bin hier um mein Leben zu leben. Nicht um von jedem verstanden zu werden!

Theresa-Annalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 523
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 18:11
Geschlecht: sometimes Tessa
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 554 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 413 im Thema

Beitrag von Theresa-Annalena » Do 20. Sep 2018, 21:16

Liebe Anna,

Ich freue mich wirklich für Dich.
Drück Dich (dr) .

LG Tessa.
Hat die Blume einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Aria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 513
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 414 im Thema

Beitrag von Aria » Do 20. Sep 2018, 21:26

Anna Marie hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 20:56
Ich geh tatsächlich aber sehr offen damit um und gehe auch als optischer Mann in die Damenabteilung und sorge so hier und da für Verwirrung :lol:
Gestern erst wieder, in einem Second Hand Shop, ich am schauen, die Dame zu mir: leider haben wir nur Damenbekleidung.
Ich so, macht ja gar nichts, kaufe ich sowieso lieber.
Ein Oh, ach so und wir kamen ins Gespräch :)
....Ich kann nicht mehr... :lol:
Trockener geht's nicht! :D
Musst du nicht verstehen, ist halt einfach so!

Jennifer B.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 651
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 415 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Fr 21. Sep 2018, 14:57

Tja, Aria, so sind wa im Pott ne, furztrocken 8) :mrgreen:

Also ich muss aber sagen, dass ich nicht immer so war und in gewissen Situationen immer noch nervös bin.
Je nach Situation und wer mir gegenüber steht :wink:
Aber mein Selbstbewusstsein steigt immer ein klitzekleines bisschen mehr :)

Lg und allen einen guten Start ins Wochenende (moin)
Nicht jeder wird meinen Weg verstehen, das ist ok. Ich bin hier um mein Leben zu leben. Nicht um von jedem verstanden zu werden!

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1651
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 961 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 416 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Fr 21. Sep 2018, 15:28

Hi Anna,

so richtig interessant wird es, wenn Du gar nicht mehr merkst, dass Du en femme bist. Dann wird aus dem "en" (als) ein "être" (sein) ...
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that made you smile ...

Jennifer B.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 651
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 417 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » So 23. Sep 2018, 22:09

Ja, wie soll ich sagen?

Mein ganzes Selbstbild ist mal wieder am wackeln!
Da bei mir Borderline diagnostiziert wurde, stelle ich mir seit kurzem die Frage ob Anna echt ist?
Oder nur eine Begleiterscheinung der Krankheit?
Ich merke, dass ich nach dem Aufenthalt in der Klinik wieder absacke :oops:
Mir fehlt eine Struktur, eine Aufgabe oder iwas was mich aufbaut hm.
Dinge, die ich unter Kontrolle hatte, brechen wieder auf, all die positiven Sachen, wie vom Erdboden verschluckt, all das Erlernte, nicht mehr vorhanden!

Ich hatte so viel vor, jetzt ist alles wieder schwammig :o
Hoffentlich geht die nächste Woche wieder positiv los, ich brauche Erfolgserlebnisse.
Was für die Seele, die hat es bitter nötig.
Nicht jeder wird meinen Weg verstehen, das ist ok. Ich bin hier um mein Leben zu leben. Nicht um von jedem verstanden zu werden!

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13569
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 5102 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 418 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 23. Sep 2018, 22:40

Guten Abend,
Hoffentlich geht die nächste Woche wieder positiv los, ich brauche Erfolgserlebnisse.
Was für die Seele, die hat es bitter nötig.
Wenn ICH darauf warte,dann kann ich in der Regel lange warten - und nichts geschieht )))(:
Dafür kommt manchmal "ein positives Zeichen" ganz unverhofft.
Erfolgserlebnisse gibt es oft nicht, weil/wenn wir sie brauchen oder verdient haben.
Deshalb: ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche und hoffe, Du wirst den auch haben, wenn sich das Positive nicht gleich zeigt.

Manchmal blüht es im Verborgenen. (dr)

Herzliche Grüße
Anne-Mette

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2955
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1396 Mal
Danksagung erhalten: 2094 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 419 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 23. Sep 2018, 23:10

Anna Marie hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 22:09
Mein ganzes Selbstbild ist mal wieder am wackeln!
Da bei mir Borderline diagnostiziert wurde, stelle ich mir seit kurzem die Frage ob Anna echt ist?
Oder nur eine Begleiterscheinung der Krankheit?
Hallo Anna,

Borderline? Du? Dann hast du das aber bisher gut versteckt. (dr)

In wie weit ist denn der diagnostizierende Arzt mit Transsexualität vertraut und wie steht er dazu? Wenn man das im Netz so liest, scheint die Diagnose Borderline bei Psychologen eine verdrängte Homosexualität abgelöst als "Erklärung" für Transsexualität abgelöst zu haben. Ich würde dir raten, eine Zweitmeinung einzuholen, und zwar bei jemand, der mit Transsexualität gut vertraut ist, und ihr nicht eher ablehnend gegenüber steht.

Lasse dich bitte nicht von diesem scheinbar vernichtenden Urteil runterziehen. )))(:
Anna Marie hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 22:09
Hoffentlich geht die nächste Woche wieder positiv los, ich brauche Erfolgserlebnisse.
Was für die Seele, die hat es bitter nötig.
Hier habe ich noch etwas für dich:

Bild

Speichere es dir auch dem Handy als Hintergrundbild oder drucke es aus und hänge es dir irgendwo sichtbar hin, damit es dich öfter mal erinnert, welcher Mensch dich glücklich machen kann: Nämlich du!


Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Cybill
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1836
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Wird überbewertet!
Pronomen:
Wohnort (Name): Falkensee
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 383 Mal
Danksagung erhalten: 1150 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 420 im Thema

Beitrag von Cybill » So 23. Sep 2018, 23:19

Anna Marie hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 22:09

Mein ganzes Selbstbild ist mal wieder am wackeln!
Da bei mir Borderline diagnostiziert wurde, stelle ich mir seit kurzem die Frage ob Anna echt ist?
Oder nur eine Begleiterscheinung der Krankheit?...
Liebe Anna, das Wackeln ist ein Symptom der BPS. Du scheinst ja nicht therapieresistent zu sein, ich glaube, Du hast gute Chancen, die Sache in den Griff zu kriegen.
Kopf hoch, Krönchen richten und eine schöne Woche wünscht Dir

Cybill
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“