Doku Soap
Doku Soap - # 29

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 282
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans* w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal
Gender:

Re: Doku Soap

Post 421 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Fr 1. Feb 2019, 12:26

sandra93 hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 21:33
Am nächsten Morgen bin ich früh wach. Beim Aufstehen schaue ich auf den Vibrator, aber dann lege ich ihn doch weg und mache Frühstück. Hannah schläft noch und etwas in Gedanken versunken trinke ich meinen Kaffee. Dunkel erinnere ich mich an meine Träume vor dem Wachwerden. Alles sehr erotisch aber auch so verworren. Ich hatte vergessen die Pille zu nehmen, und Dimitri möchte das ich abtreibe, weil er Angst hat unser Kind könnte transsexuell werden, aber die Ärztin beruhigt uns, wenn ich in den nächsten zwei Wochen Sex mit einer Frau hätte wäre wieder alles in Ordnung.
„Was für einen Quatsch man sich so zusammenträumt“, denke ich. Ich werde definitiv nie schwanger werden, aber warum träume ich dann davon? Mir wird klar, dass ich anders auf Babies und kleine Kinder schaue als früher. Oft finde ich sie total süß und kann meinen Blick kaum abwenden. Das müssen die Hormone sein. Mit einem Mal überfällt mich eine tiefe Traurigkeit. Ich werde nie schwanger werden. Mein ganzes Leben lang werde ich neidisch auf Mütter mit Kinderwagen schauen. Nun das muss nicht unbedingt sein; ich habe ja meinen Samen einfrieren lassen. Eine Leihmutter könnte mein Kind austragen. Den Gedanken, dass eine fremde Frau für Geld ein Kind von mir trägt finde ich aber auch nicht wirklich toll. Es wäre dann ja auch nur mein Kind und nicht unser Kind. Aber das Gefühl, in meinem Bauch neues Leben zu tragen, das werde ich leider nie haben. Mit einem Mal habe ich viel mehr Verständnis, dafür wie wichtig Kinderkriegen für Frauen ist. Aber auch viele biologische Frauen bleiben kinderlos; manche sogar freiwillig. Wenn ich zu sehr darunter leiden sollte, dann muss ich halt in den sauren Apfel beißen und ein Kind von einer Leihmutter akzeptieren; Und dass ich nicht schwanger dabei werde, das hat mich als Basti auch nicht gestört. Aber neugierig wäre ich schon, wie das ist, wenn dort von innen etwas gegen die Bauchdecke stupst.
Hallo Sandra,

danke für die Fortsetzung..

Gerade das Thena Schwangerschaft berührt mich auch
sehr tief und es war mal wieder eine Stelle in der
Geschichte, die mich traurig gemacht hat..
das ist auch jedes Mal so, wenn meine Liebste meinen
Bauch berührt-da laufen dann die Tränen.
Aber ich kann ja meinen Körper nicht zur Sperrzone
erklären..

Aber trotzdem ganz vielen lieben Dank!

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

sandra93
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 207
Registriert: Di 27. Mai 2014, 21:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1730 Mal

Re: Doku Soap

Post 422 im Thema

Beitrag von sandra93 » Di 5. Feb 2019, 23:01

Später am Vormittag döse ich zusammen mit Hannah am Pool. Es ist schwülheiß und nur unter den Strohsonnenschirmen kann es einigermaßen aushalten. Am späten nachmittag wollte Frau Dr. Nygen nochmal vorbeischauen, ob die Heilung gut voranschreitet. Ein blaugrün schimmernder Schmetterling fliegt auf mich zu und setzt sich auf meine Zehenspitze. Ich versuche mich nicht zu bewegen. Der Schmetterling bleibt ruhig sitzen und scheint sich sehr wohl zu fühlen. Es bleibt fast eine Minute regungslos auf meiner Zehe. Dann fliegt er weg. Jetzt erst bemerke ich den kleinen Blutstropfen an meiner Zehe. Mehr verwirrt als erschrocken springe ich auf und wecke dabei Hannah. „Ich bin von einem Schmetterling gestochen worden, das glaubst du nicht. Der hat mich wie eine Mücke ausgesaugt.“ „Du bist die sicher, dass du nicht geträumt hast“, antwortet Hanna etwas schläfrig. Ich zeige ihr mein Handyfoto und den kleinen roten Punkt an meiner Zehe. Gedankenverloren streicht sie mit ihren Fingern um meine Zehen: „Weißt du, dass du wunderschöne Füße hast und so schön klein, wahrscheinlich gerade mal Größe 40.“ „39. Und als Junge habe ich mich immer für meine kleinen zierlichen Füße geschämt und ein zwei Nummern größer gekauft. Verrückt?“ Sie beginnt sanft meinen Fuß zu massieren. „Was ich dich immer schon fragen wollte…“ Sie zögert massiert mir aber weiter den Fuß…“Mit dir und Marja. Wie war das?“ Etwas fragend schaue ich sie an. „Wie hast du dich das gefühlt? Als Frau oder als Mann?“ Erst bin ich etwas geschockt von der Frage; dann denke ich nach. Ihre Hände gleitend massierend meinen Unterschenkel hinauf. Es ist extrem entspannend. „Am Anfang habe ich Sie einfach nur sehr attraktiv gefunden und gar nicht viel nachgedacht. Für sie war es glaube ich immer eine reine Frauensache, obwohl wir am Anfang ganz normalen Sex hatten.“ „Was heißt am Anfang?“ „Hinterher hatten wir auch normalen Sex aber es wurde irgendwie anders. Sie übernahm immer öfter die Führung und manchmal hatte ich beim Sex das Gefühl es ist nicht mein Penis sondern ihr Penis, der in mich eindringt. Sie war dann halbwahnsinnig vor Lust und ich schwebte in einer Art Wolke. Ich glaube, das waren die Momente, wo ich mich zum ersten Mal wirklich als Frau akzeptiert habe. Merkwürdig?“ „Ich habe mich immer nur für Jungs interessiert und mit meinen Freundinnen zusammen vom perfekten Traumprinzen geschwärmt. Bald hatten alle erste Erfahrungen mit Jungs, nur bei mir dauerte es etwas länger. Bis ich Paul kennenlernte. Eine Freundin hatte mir den Tipp gegeben, dass es schwul sei. Er war der perfekte Athlet, Schwimmer, und dafür dass er jede hätte haben können war es erstaunlich schüchtern. Seine Schwester hatte einer meiner Freundinnen einen Tipp gegeben und dass er wahrscheinlich in den kleinen zarten Jungen, der ich damals war verliebt ist, sich aber furchtbar schämt mich anzusprechen. Immer wieder haben Sie uns zufällig zusammengebracht und ich war hin und weg von seinem sportlichen Körper und seiner schüchternen Art. Schließlich habe ich ihn als wir mal „zufällig“ allein waren einfach angesprochen: „Du weißt, dass ich Jungs lieber mag.“ Dann hat er mich angeschaut mich in die Arme genommen und wortlos geküsst. In dem Moment habe ich mich nur noch als Frau gefühlt. Eine zeitlang waren wir total verliebt, aber wir haben sehr darauf geachtet, dass es keiner merkt. Aber es ging nicht lange gut. Er hatte sich in einen Jungen verliebt. Ich war aber kein Junge und wollte mich in seiner Nähe als Mädchen fühlen. Als mich einmal für ein Date ein Kleid angezogen hatte und mich richtig hübsch zurecht gemacht hatte, war er sehr verwirrt. Später haben wir uns lange unterhalten und dann war mir endgültig klar, dass ich eine Frau bin. Aber er fand Frauen nun mal nicht attraktiv. Aber er ist sehr verständnisvoll und wir haben heute noch Kontakt.“

sandra93
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 207
Registriert: Di 27. Mai 2014, 21:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1730 Mal

Re: Doku Soap

Post 423 im Thema

Beitrag von sandra93 » Fr 8. Mär 2019, 23:12

„Aber jetzt hast du deine große Liebe gefunden!“ „Ja, und wie ich ihn vermisse, meinen Niklas. Er ist so wahnsinnig zärtlich und das obwohl er drei mal die Woche Kraftsport macht. Seine Augen, wenn er lacht, wenn er mich auf die Augenbraue küsst oder mir die Haare aus den Gesicht pustet.“ „Auf die Augenbraue? Und dann bekommst du Schmetterlinge im Bauch?“ Etwas muss ich bei dem Gedanken lächeln. „Es ist einfach wunderbar..Mach mal die Augen zu Laura“ Ich spüre, wie Hannah mir zart die Haare aus dem Gesicht bläst. Dann ein zärtliches Knapbbern an meinen Augenbrauen. Es kitzelt etwas und Hannah streichelt mir sanft über die Wange. Ich bin ein wenig verwirrt aber ich lasse es geschehen. Dann spüre ich ihre Lippen ganz leicht auf meinen Lippen. Mein Körper ist wie elektrisiert!“ „Hab ist dich erschreckt,“ fragt Hannah. „Nein, aber sehr verwirrt.“ „Wieso? Ich dachte du kennst das Gefühl.“ Verschmitzt lächelt sie mich an. „Und es scheint dich erregt zu haben..“ ganz leicht berührt sie dabei meine Brustwarzen..“ Wieder dieser Schauer. Ich fühle mich total hilflos. Sanft fast sie meine Hand und ich stehe von der Liege auf. Sie schaut mir unendlich lang in die Augen und streicht mir dabei ganz langsam durch das Haar. Ich bin wie versteinert, aber gleichzeitig zittere ich am ganzen Körper. „ Mach die Augen zu“ flüstert sie mir ganz leise zu. Dann beginnen wieder ihre Küsse die so flüchtig sind, dass man sie fast nicht spürt. Mit einem eleganten Handgriff läßt sie mein Bikinioberteil zu Boden gleiten. Dann spüre ich wie ihre Brustwarzen meine berühren. Sie Küsst und umarmt mich und ich beginne ihre Küsse zu erwidern. Imme heftiger werden wir beiden. Schließlich reiße ich ihr das Bikinihöschen herunter und Sie ergreift meines. Dann spüre ich wie Ihr Bein zwischen meine Beine gleitet. Sie drückt mich an die Wand; immer heftiger werden unsere Küsse. Wir werden beide immer heißer, aber wir wissen nicht genau, wie es weitergehen soll. Dann spüre ich ihre Finger zwischen meinen Beinen und das Feuerwerk, was dann folgt macht mich fast besinnungslos.

Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 87
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Gender:

Re: Doku Soap

Post 424 im Thema

Beitrag von Hexemelina » Fr 8. Mär 2019, 23:56

huiuiuiui nu gehts aber zur sache zwsichen laura und hannah

bin echt gespannt wies weiter geht

lg die Hexemelina
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du

bella49
Beiträge: 12
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 01:21
Geschlecht: es
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Doku Soap

Post 425 im Thema

Beitrag von bella49 » So 10. Mär 2019, 12:08

Wow!
Es ist immer wieder verblüffend, wie Deine Geschichte unverhoffte, neue Wendungen nimmt! Und dann dieses Knistern! Das kommt sogar bei Deiner Leserschaft an!
Kompliment! Hut ab!
(ap)

sandra93
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 207
Registriert: Di 27. Mai 2014, 21:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1730 Mal

Re: Doku Soap

Post 426 im Thema

Beitrag von sandra93 » So 10. Mär 2019, 12:37

Hallo,

nochmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Leserinnen!
über 200.000 Clicks! Das hätte ich nie gedacht.

Leider habe ich nicht immer die Zeit und die Stimmung
um öfter weiterzu schreiben.

Danke für eure Geduld.

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“